Eine mechanische Tastatur mit Hot Swap Tastern für 50€?! Redragon mechanische Tastatur im Test

-

Normalerweise schauen wir uns auf Techtest natürlich primär Zubehör von “Premium” Herstellern wie Corsair an. Allerdings in Zeiten wo das Geld vielleicht nicht ganz so locker sitzt, ist doch ein Blick über den Tellerrand angebracht.

Hierbei bin ich auf die “Redragon mechanische Tastatur” gestoßen. Bei dieser handelt es sich auf den ersten Blick um eine recht generische Tastatur. Schauen wir aber etwas genauer hin, sehen wir doch die Schönheit dieser.

Zum Zeitpunkt des Tests bekommst du diese Tastatur für rund 50€. Dafür bietet sie ein 75% Layout, mechanische Taster und die Hot Swap Funktionalität. Heißt selbst wenn die Taster nichts taugen, könntest du sie einfach gegen andere Tauschen, siehe hier.

Für 50€ ist dies ein super Deal!

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Schauen wir uns das im Test der “Redragon 75% kompakte mechanische Tastatur” an.

 

Die Redragon 75% mechanische Tastatur im Test

Die Redragon mechanische Tastatur setzt auf ein sehr minimalistisches Design. So haben wir hier zunächst einen 75%-Formfaktor. Heißt die Tastatur verzichtet auf das Nummernpad. Zudem sind aber die Seitentasten (Entfernen, Bild rauf, runter usw.) und die Pfeiltasten in den Haupttasten-Block eingeschoben.

Dies macht die Tastatur nochmals ein gutes Stück schmaler. So hat diese gerade einmal eine Breite von 30,7 cm und nimmt somit sehr wenig Platz auf dem Schreibtisch ein.

Dies liegt auch am minimalen Rahmen. Der Rahmen um das Tastenfeld ist gerade einmal 2,4 mm dick, die restliche Breite ist nur das Tastenfeld. Kleiner kannst du eine 75% Tastatur fast nicht bauen.

Das Gehäuse der Redragon besteht allerdings aus Kunststoff. Dieser ist aber ausreichend dick und stabil. So lässt sich das Gehäuse nicht verwinden.

Allerdings ist die Tastatur optisch absolut nichts Besonderes. Es ist eine einfache schwarze Tastatur.

Ungewöhnlich ist die Platzierung des USB C Ports. Dieser ist an der Seite der Tastatur angebracht (links). Ein passendes gewinkeltes USB C Kabel liegt bei, dennoch bin ich kein Fan von dieser Position.

 

Das Layout

Die Redragon ist eine 75% Tastatur mit ISO QWERTZ Layout. Wir haben also das typische deutsche Tastenfeld mit äöü usw.

Grundsätzlich haben wir hier auch ein “Standard” Layout. Aufgrund des 75% Designs haben wir natürlich keinen Nummernblock und einige der Zwischen-Tasten, die sich normalerweise über den Pfeiltasten befinden, fehlen.

Allerdings ist alles wichtige da. So haben wir hier im Gegensatz zum 65% bzw. 60% Layout die F-Tasten, was ich für recht wichtig halte.

Worauf die Tastatur aber verzichtet sind Mediatasten, ein Lautstärke-Drehrad oder Ähnliches. Ja die F-Tasten sind mit Media-Funktionen doppelt belegt, aber dies ist in der Praxis meist kein Ersatz für richtige Media-Tasten.

 

Die Taster

In der Redragon stecken eigene, Redragon gebrandete lineare mechanische Taster. Genau genommen sind dies die “Outemu Red”, welche absolut klassische “Cherry MX Reds Klone” sind.

Outemu Red Akko Jelly Pink CHERRY MX RED
Auslösepunkt 2.0 mm 1.9 mm 2.0 mm
Gesamtweg 4.0 mm 4 mm 4.0 mm
Betätigungskraft 40 cN 55 cN 45 cN
Charakteristik Linear Linear Linear

Diese haben 4 mm Gesamtweg und lösen nach 2 mm aus. Allerdings sind diese mit 40g recht leicht zu betätigen.

In der Praxis sind die Taster ordentlich. Diese sind nicht meine erste Wahl, aber es gibt wirklich wenige schlechte lineare Taster und dazu gehören die Outemu Red nicht.

Diese sind +- auf dem Level von Cherry MX Reds und etwas unter den AKKO Jelly Pink. So laufen die Taster gut, sind aber auch nicht besonders “flüssig”, ähnlich wie die Cherry MX Reds.

 

Hot Swap!

Erstaunlicherweise sind die Taster der Redragon Hot Swap fähig! Du kannst die Taster mit einem speziellen Werkzeug herausnehmen und andere “3-Pin” Taster einsetzen.

Sollten dir die Outemu Red also wirklich nicht gefallen oder du hättest doch lieber einen Taktilen Taster, dann kannst du dies im Nachhinein ändern.

Ob das Sinn macht, lasse ich vielleicht mal dahingestellt, denn in der Regel wirst du für die Taster mehr zahlen als für die ganze Tastatur.

 

Gutes Tippgefühl, außer Enter und Backspace

Das Tippgefühl auf der Redragon ist soweit okay. Das Gehäuse macht einen vernünftigen Eindruck und auch die Taster sind soweit in Ordnung. Klar, dies ist keine GMMK Pro oder Akko Taster, aber ich habe schon schlechteres von großen Herstellern gesehen.

Sogar die Geräuschkulisse ist in Ordnung. Die Tastatur ist auch nicht übermäßig laut, ja diese klackert und das Gehäuse hallt etwas, aber erneut da habe ich schon viel Schlimmeres gehört.

Aber, die Enter-Taste und die Backspace-Taste sind furchtbar! Diese klingen völlig anders und fühlen sich sehr schwammig an. Dies liegt nicht an den Tastern, sondern an den Stabilisatoren. Diese scheinen etwas übermäßig vom Werk aus geschmiert worden zu sein. Es ist üblich, dass Stabilisatoren mit “Fett” geschmiert werden. Wenn hier allerdings zu viel genutzt wird können Tasten schwammig werden, was hier vermutlich passiert ist.

Fun Fact, die 300€ GMMK Pro hat vom Werk aus das gleiche Problem. Dies soll es nicht rechtfertigen, aber zeigen, dass so etwas vorkommen kann.

Die Leertaste hingegen ist sauber, was mich überrascht, da diese normalerweise etwas schwerer sind, gut umzusetzen.

Eventuell kannst du Enter und Backspace etwas verbessern, wenn du die Tastatur zerlegst und die Stabilisatoren reinigst, neu schmierst usw. Aber trotz der Probleme sind die beiden Tasten nicht nutzbar.

Allgemein geht das Tippgefühl mehr als in Ordnung!

 

Tastenkappen Okay, aber etwas empfindlich

Die Tastenkappen der Redragon besitzen so eine leicht “samtartige Textur. Fühlt sich an sich ganz gut an, aber zeigt Fettfinger und andere Verschmutzungen doch recht stark.

 

RGB Beleuchtung

Natürlich besitzt die Redragon Tastatur auch eine RGB Beleuchtung. Jede Taste der Tastatur besitzt eine eigene RGB LED.

Diese steuerst du über diverse Tastenkombinationen direkt auf der Tastatur. Wir haben hier die üblichen Presets, wie diverse Farbwechsel, Regenbogen usw.

Die Beleuchtung ist nicht übermäßig hell, aber durchaus gelungen.

 

Fazit

Die Redragon 75% mechanische Tastatur ist nicht perfekt! Es gibt hier durchaus ein paar Kritikpunkte die ich habe:

  1. Die Enter und Backspace Tasten sind nicht gut (aufgrund der Stabilisatoren)
  2. Die Tastenkappen sind sehr Schmutzanfällig
  3. Der USB C Port an der Seite ist “außergewöhnlich”
  4. Media-Tasten oder ein Drehrad für die Lautstärke wären nett gewesen.

Allerdings kommt hier der Preis zu tragen. 50€! Du bekommst die Redragon 75% mechanische Tastatur zum Zeitpunkt des Tests für 50€ und selbst wenn der Preis auf 60€ hoch gehen würde, wäre dies immer noch ein guter Deal.

So ist das Gehäuse der Tastatur in Ordnung. Auch die Outemu Red Taster sind zwar nichts Besonderes, aber völlig okay. Diese sind nicht oder nicht viel schlechter als Cherry MX Reds. Dabei ist die Tastatur Hot Swap fähig!

Redragon Mechanishce Gaming Tastatur 85 Keys RGB Hot-Swappable (4)

  • Superkompaktes Design, ohne auf wichtige Tasten zu verzichten
  • Ordentliche Outemu Red Taster
  • Gelungener 75% Formfaktor
  • Hot Swap Taster
  • USB C Port
  • RGB Beleuchtung
  • Gutes Tippgefühl und nicht übermäßig laut
  • Hammer Preis/Leistung (zum Zeitpunkt des Tests)
  • USB C Port an der linken Seite ungewöhnlich
  • Enter und Backspace fühlen sich schwammig an

Sollte ein Taster kaputt gehen, tauschst du diesen einfach. Willst du völlig andere Taster? Auch kein Problem. Das mit der Enter und Backspace Taste ist blöd, aber ich vermute der Hersteller hat hier einfach zu viel “Fett” genutzt um die Stabilisatoren zu schmieren. Mit Zerlegen der Tastatur würde sich dies korrigieren lassen, aber auch so sind die Tasten nicht unnutzbar, sie fühlen sich nur weniger gut an.

Auch der USB C Port an der Seite ist Geschmackssache und die Tastenkappen die stark Fingerabdrücke zeigen kein außergewöhnliches Problem.

Dabei ist das Layout der Redragon gelungen! Ich mag den 75% Formfaktor, welcher wunderbar kompakt ist, aber nicht auf die F-Tasten verzichtet. Dinge wie die RGB Beleuchtung sind zudem noch ein netter Bonus.

Kurzum, für um die 50€ hat die Redragon 75% mechanische Tastatur eine herausragende Preis/Leistung!

Redragon 75% mechanische Tastatur
POSITIV
Superkompaktes Design, ohne auf wichtige Tasten zu verzichten
Ordentliche Outemu Red Taster
Gelungener 75% Formfaktor
Hot Swap Taster
USB C Port
RGB Beleuchtung
Gutes Tippgefühl und nicht übermäßig laut
Hammer Preis/Leistung (zum Zeitpunkt des Tests)
NEGATIV
Enter und Backspace fühlen sich schwammig an
USB C Port an der linken Seite ungewöhnlich
83

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

SanDisk Professional PRO-G40 Portable SSD im Test: Blitzschnelle Geschwindigkeiten für Profis

Die meisten externen SSDs schaffen maximal etwa 1000 MB/s aufgrund der Limitierungen der USB 3.2 10 Gbit-Verbindung. Wenn du mehr Leistung möchtest, ist Thunderbolt...

4smarts Desk Charger GaN DIY MODE 130W im Test: Leistungsstarkes USB-C-Ladegerät mit Display und flexiblen Modi

4smarts bietet einige extrem spannende Powerbanks und Ladegeräte an. Gerade der Desk Charger GaN DIY MODE 210W konnte im Test bereits voll überzeugen. Allerdings...

Der Dreame L10s Pro Ultra Heat im Test, herausragend gute Putzleistung!

Dreame ist im Bereich der Saugroboter mittlerweile klar einer der Marktführer, vor allem, was die Navigation betrifft. Dabei ist es beachtlich, wie sich Dreame...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Normalerweise schauen wir uns auf Techtest natürlich primär Zubehör von “Premium” Herstellern wie Corsair an. Allerdings in Zeiten wo das Geld vielleicht nicht ganz so locker sitzt, ist doch ein Blick über den Tellerrand angebracht. Hierbei bin ich auf die “Redragon mechanische Tastatur” gestoßen. Bei...Eine mechanische Tastatur mit Hot Swap Tastern für 50€?! Redragon mechanische Tastatur im Test