Die Onkyo E700BT im Test, die perfekten Bluetooth Ohrhörer?

-

Bluetooth Ohrhörer haben mittlerweile einen Punkt erreicht, wo diese ohne Probleme normale kabelgebundene Ohrhörer ersetzen können.

Vielleicht sollte man eher sagen ersetzen müssen aufgrund des iPhone 7 und Moto Z.

Dabei ist gerade die 100-200€ Preisklasse interessant, in welcher man wirklich gute Bluetooth Ohrhörer bekommt, wie Teufel oder auch Beyerdynamic bewiesen hat.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-12

Nun ist Onkyo mit den E700BT an der Reihe zu zeigen was diese können.

 

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung wie auch der Lieferumfang der E700BT fällt eher spartanisch aus.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-1

Onkyo legt den E700BT lediglich zwei weitere Sets Ohrstöpsel, wie auch ein eher mäßig hochwertiges microUSB Kabel bei.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-3

Auf eine Tasche oder ähnliches wurde leider verzichtet.

 

Die Onkyo E700BT im Test

Die Onkyo sind klassische Bluetooth Ohrhörer, also nicht vollständig kabellos wie beispielsweise die Syllable D900 MINI.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-6

Die linke und rechte Seite ist weiterhin mit einem Kabel verbunden. An diesem Kabel sind zusätzlich zwei kleine schwarzen Boxen befestigt.

Bei der einen handelt es sich um eine Kabelfernbedienung, an welcher auch der microUSB Port zum Aufladen der Ohrhörer angebracht ist.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-5

Der andere Kasten, der beim Tragen mittig im Nacken hängt, beinhaltet vermutlich den Akku und/oder andere für die Bluetooth 4.1 Verbindung benötigte Elektronik.

Rein optisch machen die Onkyo E700BT einen sehr guten Eindruck. Die Ohrstöpsel sind aus Aluminium gefräst und wirken edel und hochwertig.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-7

Das Kabel, das aus zwei miteinander verdrillten Adern besteht, ist allerdings für meinen Geschmack vielleicht ein wenig dünn geraten.

Auch wirkt das Plastik der beiden Boxen etwas billig. Dies hat allerdings auch einen praktischen Vorteil, weder die Kabelfernbedienung noch die Akku Box ist sonderlich schwer.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-9

Allgemein wirken die Onkyo E700BT recht leicht mit ihren 14g Gewicht.

Die Akkulaufzeit der Ohrhörer würde ich in der Praxis auf solide 6 Stunden schätzen, auch wenn der Hersteller sogar 8 angibt.

 

Tragekomfort

Die Onkyo E700BT sitzen dank ihrem leicht angewinkeltem Ohrkanal sehr gut in meinen Ohren. Dabei sitzen diese nicht nur fest sondern auch bequem. Die Passform ist zumindest bei mir ziemlich optimal.

Auch die Kabelfernbedienung, die am linken Ohr baumelt, stört eigentlich nicht. Allerdings sind die E700BT NICHT Wasser oder Schweiß geschützt, der microUSB Port ist komplett offen.

Daher würde ich, trotz des sicheren und guten Halts der Onkyo, für Sport eher zu z.B. den Teufel Move BT raten.

Klang

Nachdem mich bereits die Berdynamic BT und den Teufel Move in der 100-150€ Preisklasse klanglich mächtig überrascht haben, sind nun auch die Onkyo E700BT an der Reihe.

2016 scheint ein gutes Jahr für Bluetooth Ohrhörer zu sein. Auch die Onkyo E700BT klingen hervorragend!

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-17

Onkyo setzt bei den E700BT auf eine spaßigere Klangsignatur mit einem kräftigen aber wohl definierten Bass.

Hierbei ist dieser nicht ganz so mächtig wie es z.B. bei den Teufel Move BT der Fall ist.

Aber die E700BT können, sofern die Musik dies erfordert, mächtig auf den Tisch hauen. Hierbei ist der Bass nicht nur kräftig sondern auch mit einem guten Tiefgang versehen.

Aber nicht nur der Bass ist stark, auch die Höhen sind glasklar und absolut sauber. Onkyo ist hier zwar ganz hart auf der Grenze zum leicht spitz werden, schafft es aber noch angenehm zu bleiben.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-18

Die größte Stärke der E700BT ist ganz klar die Dynamic. Die Differenz zwischen dem starken Tiefang und den glasklaren Höhen, verleiht dem Klang eine hohe Lebendigkeit und macht einfach Spaß.

Auch in der B Note erlaubt sich Onkyo keine Schwäche. Die Bluetooth Verbindung ist stabil, rauscht nicht und auch die maximale Lautstärke ist solide.

 

Fazit zu den Onkyo E700BT

Die Onkyo E700BT sind hervorragende Bluetooth Ohrhörer!

Dabei können diese gerade aufgrund des lebendigen Klangs und dem sehr guten Tragekomfort punkten.

Allerdings sind die Bluetooth Ohrhörer auch nicht perfekt. Zum einen ist mir das Kabel etwas dünn, zum anderen fehlt mir der Wasserschutz.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-13

Der komplett offene micoUSB Port stört mich einfach etwas. Ein verirrter Schweiß- oder Regentropfen und es kann mit den E700BT aus sein.

Allerdings sind die E700BT klanglich aus meiner Sicht über jeden Zweifel erhaben. Hier können diese sogar die Beyerdynamic BT und die Teufel Move BT ein wenig überbieten.

Am Ende kommt es hier etwas auf die Prioritäten an. Wer Sport mit seinen Bluetooth Ohrhörern macht, sollte lieber die Finger von den E700BT lassen und z.B. zu den Teufel Move BT greifen.

onkyo-e700btb-test-bluetooth-ohrhoerer-16

Wer sich mit diesen weniger bewegt und eher im häuslichen Raum oder Bus und Bahn unterwegs ist wo es keinen größeren Kontakt mit Schweiß oder Regen gibt, machen die E700BT eine sehr gute Figur und wären aktuell so ziemlich meine erste Wahl. Kurzum abgesehen von dieser kleinen schwäche fast Perfekte Bluetooth Ohrhörer!

Aktuell empfehlenswerte Bluetooth Ohrhörer in der 100€+ Preisklasse (keine spezielle Reihenfolge)

onkyo-e700bt

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.