Die KUULAA KL-YD08 Powerbank 20000mAh im Test

-

Normalerweise bestelle ich keine Powerbanks direkt aus Asien. Damit sich dies lohnt muss eine Powerbank schon etwas ganz Besonderes sein.

Und ich denke dies ist die KUULAA KL-YD08. Bei der KUULAA KL-YD08 handelt es sich um eine sehr schicke 20000mAh Powerbank, welche über Quick Charge und USB PD verfügt.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 8Das Besondere, der Preis. Ihr bekommt die KUULAA KL-YD08 für um die 20€ inklusive Porto.

Ein sehr guter Preis für eine sehr gute Powerbank? Die Lieferung hat zwar etwas länger gedauert, wollen wir uns aber mal die KUULAA KL-YD08 im Test ansehen.

 

Die KUULAA KL-YD08 Powerbank 20000mAh im Test

Der erste Eindruck der KUULAA KL-YD08 fällt erstaunlicherweise sehr positiv aus! Normalerweise sind günstige Powerbanks immer recht einfach gebaut.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 1Die KUULAA KL-YD08 hingegen wirkt wie ein Premium Modell. Das Gehäuse ist zweigeteilt. Die Front und ca. 1/5 des gesamten Gehäuses besteht aus einem schwarzen Hochglanz Kunststoff.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 4Das restliche Gehäuse ist aus einem matten blauen Kunststoff gefertigt, welcher mit Rillen versehen ist und im Inneren glänzend sind. Dies ist damit ein recht aufwendiges Gehäuse.

Auch die Massivität stimmt! Der verwendete Kunststoff scheint recht dick zu sein und die Powerbank wirkt im Inneren gut gefüllt. Klasse!

GrößeMit 145 x 68 x 28 mm und einem Gewicht von 380g ist die KUULAA KL-YD08 durchschnittlich groß für eine Powerbank mit 20000mAh Kapazität.

 

Die Anschlüsse und Feature

Was die Anschlüsse angeht ist die KUULAA KL-YD08 recht reichhaltig ausgestattet. Auf der Front finden wir zunächst zwei USB A Ports, die Quick Charge 3.0 unterstützen.

Hierbei können die meist typischen 18W geliefert werden (5V/3A, 9V/2A, 12V/1,5A). Ideal für Samsung, LG, Sony oder Xiaomi Smartphones, welche in der Regel Quick Charge unterstützen.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 2Neben den beiden USB A Ports finden wir aber auch einen USB C Port. Dieser USB C Port unterstützt USB Power Delivery, ebenfalls mit 18W (5V/3A, 9V/2A, 12V/1,5A).

Damit ist dieser Port ideal für beispielsweise die neueren Apple iPhones, das iPad, die Nintendo Switch usw.

Mit 18W ist der USB C Port aber für beispielsweise Notebook in der Regel zu schwach. Es gibt Notebooks die an der KUULAA KL-YD08 laden können, diese sind aber eher die Ausnahme.

Die KUULAA KL-YD08 ist eine Smartphone Powerbank.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 3Um die Powerbank wiederaufzuladen könnt Ihr den USB C Port nutzen oder einen microUSB Port oder einen Lightning Port! Gerade letzterer ist schon sehr exotisch und eher als „Fallback“ gedacht, falls Ihr gerade kein anderes Kabel griffbereit habt.

Via USB C soll die Powerbank 18W aufnehmen können (5V/3A, 9V/2A), via microUSB ebenfalls 18W (5V/2A, 9V/2A) und via Lightning 10W (5V/2A).

Des Weiteren besitzt die Powerbank ein kleines Display, welches neben einer % Angabe der Kapazität auch die aktuelle Spannung und den ausgehenden Strom anzeigt. Cool!

 

Die Kapazität

KUULAA gibt die Kapazität der KL-YD08 mit 20000mAh an. Messen konnte ich 66,454Wh bzw. 17960mAh.

Dies entspricht guten 90% der Herstellerangabe. Ein Top Wert! Ja es ist normal, dass eine Powerbank nicht ganz die beworbene Kapazität erreicht.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 7Letztere bezieht sich auf die im Inneren verbauten Zellen. Allerdings ist ihr Entladen aufgrund von internen Prozessen nicht zu 100% effizient. 90% echte Kapazität ist hier schon ein Top Wert.

 

Das Ladetempo

Folgende Geräte habe ich an der KUULAA KL-YD08 getestet:

  • Apple iPad Pro 11
  • Apple iPhone 11 Pro Max
  • Apple MacBook Pro 13
  • Apple MacBook Pro 16
  • Dell XPS 13 9380
  • Dell XPS 15 7590
  • Huawei Mate 20 Pro
  • Moto G8 Plus

LadetempoVersuchen wir mal einen etwas anderen Aufbau bezüglich der Auswertung der Ergebnisse.

  • Smartphones von Samsung, Motorola, Xiaomi und Co., die Quick Charge unterstützen, können an der KUULAA KL-YD08 schnellladen.
  • Apple iPhones ab dem iPhone 8 können über den USB C Port an der KUULAA KL-YD08 schnellladen. Das aktuelle iPhone 11 Pro Max aber nicht mit dem vollen Tempo (18W zu 22,5W).
  • Ältere iPhones können mit dem vollen normalen Tempo an der KUULAA KL-YD08 laden (die USB A Ports sind IOS optimiert).
  • Apple iPads ab dem Pro können an der KUULAA KL-YD08 schnellladen, aber nicht mit dem vollen Tempo (18W zu 30W).
  • Viele Huawei Smartphones ab dem P10 können schneller an der KUULAA KL-YD08 laden, aber nicht mit dem vollen Tempo des originalen Ladegerätes.
  • Apple MacBooks mit USB C können an der Powerbank laden, aber nur recht langsam, für ein Notebook.
  • Windows Notebooks werden in der Regel nicht an der KUULAA KL-YD08 laden können.

 

Wiederaufladetempo

Ihr habt beim Aufladen der KUULAA KL-YD08 Powerbank einige Optionen!

AufladetempoDie Powerbank kann mit +- 18W in der Spitze laden. Diese 18W erreicht die Powerbank wahlweise über das USB Power Delivery Protokoll oder Quick Charge. Dabei akzeptiert der USB C Port beide Standards, microUSB nur Quick Charge und Lightning bietet lediglich ein „normales“ Ladetempo.

Bei der Nutzung eines Schnellladestandards ist die Powerbank in rund 5,5 Stunden vollgeladen. Ohne das Nutzen eines Schnellladegerätes kommen wir auf rund 10 Stunden.

 

Fazit

Wenn Ihr eine günstige aber sehr wertige Powerbank für das Laden diverser Smartphones sucht, dann seid Ihr bei der KUULAA KL-YD08 an der richtigen Adresse!

Dank der Unterstützung von Quick Charge und USB Power Delivery kann diese 95% aller aktuellen Smartphones schnell laden. Dabei sind die normalen USB A Ports auch sauber für ältere IOS und Huawei Smartphones optimiert.

Kuulaa Kl Yd08 Powerbank 20000mah Im Test 6Hinzu tadellose Verarbeitung und Haptik. Diese ist durchaus auf dem Level von teureren „Premium“ Powerbanks. Beeindruckend bei einem Preis von +- 20€.

Kurzum, ja wenn Ihr bereit seid aus China zu bestellen und gegebenenfalls die Powerbank beim Zoll abzuholen, dann ist die KUULAA KL-YD08 ein klasse Deal!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Neuste Beiträge

Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design...

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

1 Kommentar

  1. Danke für den Test. Ich habe mir gleich eine KUULAA KL-YD08 geholt.
    Frage: kann man den USB-C-Anschluss auch zum Laden von Geräteakkus benutzen? Normalerweise müsste das funktionieren, USB-C-Output wird angegeben mit 5V, 3A max, oder sogar 9V, 2A oder 12V, 1.5A PD.
    Mein direkt, also ohne USB-C zu USB-C-Kabel angeschlossenes Messgerät Atorch UD18 zeigt keinerlei Spannung anliegend, im Gegensatz zu den Anschlüssen USB1 und USB2. Das Laden der Powerbank, also USB-C-Input, funktioniert aber damit. Ist damit mein USB-C-Output kaputt? (Mein Display ist auch nicht ganz ok, es fehlt ein Teilstrich im ersten Digit der Ladestandsanzeige).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.