Das Samsung Galaxy S8+ im Test

Besser spät als nie wird vermutlich mein Motto zu diesem Test sein. Aber natürlich möchte ich Euch meine Meinung zum Samsung Galaxy S8 Plus nicht vorenthalten!

Kann dieses mich überzeugen oder wurde das Samsung Galaxy S8 maßlos überhypt?

Finden wir dies im Test heraus!

 

Das Samsung Galaxy S8+ im Test

Die Zeiten in welchen Samsung für Plastik Bomber stand, sind wirklich endgültig vorbei! Man kann Samsung für das S8+ ästhetisch wirklich nur gratulieren!

Ich glaube man kann ohne Frage sagen, dass das S8 und S8+ die so ziemlich schönsten Smartphones auf dem Markt sind!

Samsung setzt bei diesen auf einen Aluminiumrahmen und sehr, sehr viel Glas. Ich glaube die große Besonderheit des S8/S8+ wird ja mittlerweile jedem bekannt sein, das fast randlose Display.

LG nutzt bei seinem G6 ebenfalls ein randloses Display, aber wenn man in Superlativen reden möchte, ist das des S8+ noch randloser.

Wie mittlerweile bei Samsung typisch, besitzt auch das S8/S8+ eine „Edge“, also die Ränder des Displays sind gebogen, was die Illusion nur ein Stück Display in den Händen zu halten noch verstärkt.

Lediglich oben und unten besitzt das S8+ einen kleinen Rand, welcher unter anderem für die Ohrmuschel und die Fronkamera benötigt wird.

Durch diese schmalen Ränder konnte Samsung in einem vergleichsweise „kleinen“ Gehäuse ein 6,2 Zoll Display unterbringen. Hierbei nutzt Samsung allerdings einen 18,5:9 Formfaktor, das Display ist also recht lang und schmal.

Zudem sind die 6,2 Zoll eher theoretischer Natur, da ja die Kanten des Displays gebogen sind. 6,2 Zoll wäre die Größe des Display beim glatten Auslegen, praktisch ist dieses eher mit einem 5,8-6 Zoll Gerät zu vergleichen.

In der Hand fühlt sich das Samsung Galaxy S8+ einfach hervorragend an! Bei meinem schwarzen S8+ nutzt Samsung zudem einen besonderen Lack auf dem Aluminiumrahmen, der sich sehr glatt und geschmeidig anfühlt, also etwas anders als das übliche Aluminium.

Zwar wird hierdurch das S8+ noch etwas rutschiger, aber es fühlt sich schon sehr gut an!

Wenn Ihr zum S8+ greifen wollt, macht Euch zwar auf ein recht handliches, aber sehr langes Smartphone gefasst! Ich denke für viele wäre das kleinere S8 vielleicht die bessere Wahl.

Bei der Dicke des Smartphones trickst Samsung etwas. Das S8+ ist an sich ein „normal“ dickes Flaggschiff Smartphone, jedoch dank der zu den Seiten hin gebogenen Front und Rückseite wirkt das S8+ in der Hand deutlich dünner und kompakter als beispielsweise das LG G6.

Eine weitere Neuerung, wenn auch keine gute, ist der Home Button. Samsung gibt mit dem S8+ aus Platz gründen den Home Button auf der Front auf!

Der Fingerabdruckscanner ist daher auf die Rückseite gewandert, leider aber nicht auf die übliche mittige Position, sondern an den Rand neben die Kamera.

Ich glaube ich muss Euch nicht groß erklären das dies eine dämliche Entscheidung war, vermutlich aus Designgründen….

Ja der Fingerabdruckscanner ist wirklich nicht gut zu erreichen und man packt andauern auf seine Kameralinse, was auch suboptimal ist.

Aber immerhin setzt Samsung bei seinen diesjährigen Flaggschiff Smartphones auf USB C!

Ansonsten keine großen Veränderungen. Der Lautsprecher ist auf der Unterseite, der Einschalter auf der rechten Seite, die Lautstärke Wippe auf der linken Seite, der 3,5mm Kopfhöreranschluss oben und die Kamera mittig auf der Rückseite.

Aber da ist ja noch eine Taste?! Ja hierbei handelt es sich um die Bixby Taste, welche bei Betätigung Samsungs Smarten Assistenten aufruft.

 

Display

Wenn Samsung eins kann dann ist es Displays bauen. Dies zeigen auch wieder das Galaxy S8 Plus!

Samsung setzt hier auf ein 2960×1440 Pixel AMOLED Panel im 18,5:9 Formfaktor. Letzterer ist natürlich etwas ungewöhnlich, rechnet also in Videos und Apps mit kleinen schwarzen Balken an den Rändern.

Jedoch stören diese ab und zu auftretenden Balken kaum. Dies liegt auch am AMOLED typischen perfekten Schwarzwert. Schwarz ist beim Samsung Galaxy S8 Plus auch wirklich schwarz!

Auch abgesehen davon ist das Display hervorragend! Die Schärfe ist 1a, Farben sind im Standard Modus angenehm leuchtend und lebendig und auch der Kontrast ist natürlich top.

Was ebenfalls top ist, ist die maximale Helligkeit! Hier erreicht das Samsung Galaxy S8 Plus den besten jemals von mir gemessen Wert! Aber auch praktisch ist die Ablesbarkeit bei Sonnenschein einfach hervorragend.

Zwar gibt es beim Betrachten aus unterschiedlichen Winkeln leichte Helligkeitsunterschiede um die Edge aber dennoch würde ich das Display des S8 Plus als das beste, was ich jemals in einem Smartphone gesehen habe, bezeichnen.

 

Sound

Das Samsung Galaxy S8 Plus verfügt leider nur über einen Lautsprecher auf der Unterseite. Dieser klingt zwar okay aber kann nicht mit dem „Sondererlebniss“ eines Huawei P10 Plus oder iPhone 7 Plus mithalten.

Hier gilt ähnliches wie schon beim LG G6. Der Lautsprecher ist so gut wie ein einzelner Lautsprecher auf der Unterseite eines Smartphones sein kann.

Im direkten Vergleich ist das LG G6 etwas klarer und sauberer, das S8 Plus dafür voller und einen hauch lauter.

Praktisch sind beide Smartphones was die Lautsprecher angeht auf einem guten aber unspektakulären Level.

 

Kamera

Beginnen wir den Kamera Teil mit einer kleinen „Beschwerde“. Ja mehr Megapixel ist nicht alles und kann die Qualität gerade im Low Light reduzieren, jedoch hätte ich beim S8 Plus gerne etwas mehr Auflösung gewünscht.

Warum? Die 12 Megapixel sind im 4:3 Format, das Display des S8 Plus hat aber das 18,5:9 Formt. Heißt, Ihr habt daumendicke schwarze Balken links und rechts neben allen Aufnahmen. Wollt Ihr Fotos im passenden Format machen, sinkt die effektive Auflösung auf 7,9 Megapixel.

7,9 Megapixel sind schon recht wenig gerade wenn man etwas hereinzoomen möchte. Daher etwas mehr Auflösung hätte sicherlich gut getan.

Allerdings abseits dieser Kritik wird es doch deutlich positiver für das Samsung Galaxy S8 Plus. Wie bereits erwähnt haben wir 12 Megapixel und eine riesige Blende von f1.7. Der Kamerasensor stammt mal wieder von Sony und ist NICHT der gleiche wie beim S7/S7 Edge!

Ehe wir zu der Bildqualität kommen ein paar generelle Punkte. Die Samsung Kamera App ist gut. Diese ist zwar nicht perfekt hält aber sehr gut die Balance zwischen „einfach“ und „erweitert“. Es gibt einen guten Pro Modus inklusive RAW Format wie auch eine sehr gute Automatik.

Der Autofokus ist wie auch schon beim Vorgänger so ziemlich der schnellste auf dem Markt und im allgemeinen sehr zuverlässig. Allerdings ist der eines iPhones, Google Pixel, LG G6 oder Huawei P10 auch nicht viel schlechter.

Beim Tempo der Kamera, also wie schnell zwei Bilder hintereinander zu machen sind, war ich etwas verwundert. Ich finde das S8 Plus teilweise einen Hauch langsamer als das S7 Edge. Zwischen HDR Bildern lag teilweise vielleicht eine halbe Sekunde Verzögerung, welche ich so vom Vorgänger nicht kenne.

Das ist allerdings Kritik auf hohem Level! Das S8 Plus ist verglichen mit dem LG G6 oder dem Huawei P10 eine „Rennmaschine“.

Unterm Strich was das Tempo der Kamera, des Autofokus und der App angeht ist das Galaxy S8 Plus kaum zu schlagen. Die nahezupPerfekte „point and shoot“ Kamera.

Aber abseits vom Tempo wie sieht es mit der Bildqualität aus? Wie üblich sind alle Testbilder bei voller Qualität und im Automatik Modus entstanden, Auto HDR war also eingeschaltet.

WICHTIG ich lade hier 1 zu 1 die Originale hoch, diese werden aber erst geladen wenn ein Bild angeklickt wird. Daher Vorsicht wenn Ihr mit mobilem Internet unterwegs seid.

Das Samsung Galaxy S8 Plus kann mehr oder weniger mit den üblichen Samsung Stärken punkten.

Bilder des S8 Plus sind unheimlich lebendig und farbenfroh. Hierbei dreht das Smartphone in der Nachbearbeitung die Farben wirklich ein gutes Stück hoch, ähnliches gilt auch für Kontraste.

Letzteres kann allerdings dafür sorgen, dass teilweise Schatten etwas dunkler sind als sie sein sollten und Details verloren gehen.

An sich sind allerdings viele Details und eine sehr gute Schärfe in den Aufnahmen des S8 Plus zu finden. Auch die Dynamic ist auf einem sehr hohen Level. Aufgrund des großen Sensors und der großen Blende besitzt das S8 für ein Smartphone eine vergleichsweise starke Hintergrundunschärfe bei Makro Bildern. Aus einer künstlerischen Perspektive ist dies natürlich toll! Bilder des S8 wirken eher so als wären diese von einer hochwertigen SLR gemacht. Allerdings sorgt dies auch für ein etwas schwierigeres Fokussieren im Makro Bereich aufgrund der kleineren Schärfeebene.

Ob man nun die farbenfrohen und stark nachbearbeiteten Aufnahmen des S8 Plus mag oder nicht hängt letztendlich sehr stark von Eurem Geschmack ab.

Hier einmal ein paar iPhone 7 Plus Vergleichsbilder.

iPhone 7+

Samsung Galaxy S8+

iPhone 7+

Samsung Galaxy S8+

Das iPhone beispielsweise macht sehr „natürliche“ Bilder. Im direkten Vergleich sehen die Aufnahmen des iPhones aber so aus als hätte jemand diese mit einem Retro Filter gemacht oder die Sättigung völlig entfernt.

Das ist zumindest meine Meinung. Ich kenne auch diverse Personen, welche den natürlicheren Style der iPhone Bilder bevorzugen, ich gehöre allerdings nicht dazu.

Verglichen mit dem großen Konkurrenten LG G6 gibt es bei Tageslicht kaum Unterschiede.

LG G6

Samsung Galaxy S8+

LG G6

Samsung Galaxy S8+

LG G6

Samsung Galaxy S8+

Ähnlich wie das S8 dreht das LG G6 auch die Sättigung der Farbe ein gutes Stück hoch. Daher ähneln sich die Aufnahmen des S8 und G6 stilistisch oftmals sehr stark. Ich kann hier im Allgemeinen zwischen den beiden Smartphones keinen eindeutigen Sieger ausmachen. Mal sind die Bilder des S8 besser mal die des G6.

Wo das Samsung Galaxy S8/S8 Plus allerdings eindeutig sehr stark ist, ist im Low Light. Der große Kamera Sensor und die große Blende sind ein Duo welches nur schwer zu schlagen ist.

Bilder sind vergleichsweise hell, besitzen hierbei aber wenig Rauschen. Bis zu einem gewissen Punkt kann hier zwar ein LG G6, iPhone 7 Plus oder Huawei P10 mithalten, aber wenn es wirklich ins Extreme geht, ist das S8 das Smartphone welches am ehesten verwertbare Aufnahmen produziert.

LG G6

iPhone 7+

Samsung Galaxy S8+

LG G6

iPhone 7+

Samsung Galaxy S8+

Das Huawei P10 bricht bei schlechtem Licht als erstes ein, gefolgt vom iPhone 7 Plus und dem LG G6. Das Samsung Galaxy S8 Plus schlägt sich bei Kerzenschein und ähnlich schlechtem Licht weiterhin am wackersten.

 

Performance

Im Samsung Galaxy S8/S8 Plus steckt bei uns in Europa kein Snapdragon 835 sondern der Samsung eigene Exynos 9 Octa 8895 in Kombination mit 4GB RAM.

Hier stellt sich natürlich die Frage wie ist dieser sich im Vergleich zum Snapdragon 835 und Snapdragon 821?

Der Exynos 9 Octa 8895 schlägt sich sogar sehr gut im Vergleich mit dem Snapdragon 835! In fast allen Benchmarks wird der Snapdraon 835 geschlagen, wenn auch oft nur knapp.

Lediglich im PC Mark Work 2.0 Benchmark muss sich das Samsung Galaxy S8 Plus den Kirin 960 Smartphones geschlagen geben.

 

Das Samsung Galaxy S8 + im Alltag

Das S8 Plus besitzt wie man in Benchmarks gesehen hat mehr als genug Hardware Power. Daher sollte es eigentlich nicht verwundern, dass dieses im Alltag perfekt läuft. Leider ist dies aber nicht der Fall! Im Alltag sind mir zwei Situationen aufgefallen in welchen es beim Samsung Galaxy S8 Plus zu Rucklern kommt.

Die erste Situation ist wenn Ihr nach ganz links auf Eurem Home Bildschirm scrollt. Dort erwartet Euch ähnlich wie bei HTC Sense oder bei Google Smartphones der Google Assistent hier Bixby.

Jedoch scheint Bixby kein fester Bestandteil des Launchers zu sein sondern ein separates Programm welches aufgerufen wird. Dies würde zumindest den kleinen Ruckler erklären welchen das S8 Plus fast jedesmal beim Aufrufen von Bixby macht.

Sowas ist natürlich unschön bei einem 900€ Smartphone, was ebenfalls unschön ist das Ruckeln beim entsperren. Nach dem Einschalten des Displays benötigt das S8 Plus des öfteren 1-2 Sekunden. Dies fällt primär auf wenn man die Code Eingabe nutzt, hier verschluckt das Smartphone gelegentlich die erste Zahl wenn man zu schnell ist.

Auch wirkt die Benutzeroberfläche nicht ganz so durchoptimiert. Hier bin ich mir allerdings nicht ganz sicher ob dies vielleicht einfach an einer gewissen Paranoia liegt. Samsung Smartphones sind ja bekannt für den „TouchWiz Lag“, vielleicht habe ich daher auch besonders auf solche Dinge geachtet.

Abgesehen von den beiden spezifischen Punkten läuft das S8 Plus eigentlich ziemlich Perfekt. Wer allerdings das Maximum aus dem Smartphone holen will, sollte über das Nutzen eines anderen Launchers nachdenken. Der Nova Launcher läuft beispielsweise gefühlt noch ein Stück besser auf dem S8 als der Standard Launcher.

Apps hingegen rennen regelrecht. Dies gilt für den Standard Kram wie Facebook, Twitter, WhatsApp usw. wie aber auch für Spiele.

Gerade bei letzteren habe ich noch kein Smartphone gesehen auf welchem Spiele besser laufen als auf dem S8 Plus, vielleicht können die aktuellen Huaweis hier mithalten aber ansonsten sieht es schlecht aus.

Schlecht ist natürlich sehr relativ. Im normalen Einsatz spüre ich keinen Unterschied zu beispielsweise einem Samsung Galaxy S7 Edge oder einem LG G6. Letzteres fühlt sich hier und da sogar noch etwas flotter an, trotz der eigentlich schwächeren Hardware. Spiele laufen höchstens minimal besser auf dem S8 Plus, aber immerhin.

Kommen wir noch auf das Entsperren und den Fingerabdruckscanner zu sprechen. Ich denke die über die Position des Fingerabdruckscanners wurde schon genug auch von anderen Testern gemeckert, zu Recht. Aber in der Praxis habe ich mich an sich besser an diesen Gewöhnt als ich gedacht hätte. Dennoch wirkt die Position etwas nach dem Motto „Hauptsache anders“. Samsung sagt ja selbst das es andere Methoden gibt sein Smartphone zu entsperren. Dies wäre die Gesichtserkennung und der Iris Scanner.

Leider lässt sich beides gleichzeitig nicht nutzen. Es ist also immer nur der Fingerabdruckscanner und Iris Scanner oder Gesichtserkennung möglich.

Die Gesichtserkennung hat leider bei mir eher mäßig zuverlässig funktioniert. Mal funktioniert sie tadellos, mal nicht. Hinzu kommt, dass diese sich mit einem Foto leicht austricksen lässt.

Der Iris Scanner funktioniert so gut wie immer tadellos, jedoch geht bei jedem Entsperren die Frontkamera an und man muss seine Augen „ausrichten“.

Brillen Träger haben hier sowieso Pech gehabt bzw. müssen einmal Ihre Brille hochheben. Das Ganze dauert recht lange, ein Fingerabdruckscanner ist hier schneller.

Leider ist dieser beim S8 Plus auch unabhängig von der Position sehr „mäßig“. Ich würde sogar sagen nicht Flaggschiff Smartphone würdig. Er ist langsam und vergleichsweise unzuverlässig. Hier ist ein iPhone 7 oder auch ein Huawei P10 Welten besser!

Was mich im Alltag wiederum positiv überrascht hat, ist die Erkennung von ungewollten Berührungen. Das S7 Edge war im Alltag teilweise sehr nervig aufgrund von ungewollten Eingaben wegen der Edge.

Dieses Problem mit ungewollten Eingaben habe ich beim S8 + erstaunlicherweise nicht. Anscheinend hat hier Samsung etwas nachgebessert, Daumen hoch dafür!

Ebenfalls Daumen hoch für das wirklich tolle Always on Display welches beim S8 Plus nicht nur super aussieht sondern auch einen wirklichen Mehrwert darstellt aufgrund der Anzeige von verpassten Benachrichtigungen.

Auch das WLAN und GPS on Board ist wirklich hervorragend mit einer Klasse Signalstärke!

 

Haltbarkeit und meine Meinung zur Edge

Ich vermute dies ist eine etwas unpopuläre Meinung da die ganze Welt anscheinend die Edge liebt, jedoch mag ich diese NICHT.

Die Edge ist aus meiner Sicht unnötig. Diese erfüllt aus Sicht der Nutzbarkeit im Grunde keinen Effekt, ganz im Gegenteil. Ja es gibt diese Edge Features, aber diese sind wirklich als Gimmick zu bezeichnen. Ich vermute Samsung setzt nur aus Marketing Gründen auf die Edge, es ist halt ein Alleinstellungsmerkmal und sieht auch optisch auf Bildern toll aus.

Praktisch macht die Edge es schwerer das Smartphone zu halten ohne ungewollt Eingaben zu tätigen, auch wenn hier die Erkennung ungewollter Eingaben deutlich verbessert wurde.

Der zweite dicke Punkt ist die Haltbarkeit. Das S7 Edge ist das erste Smartphone bei welchem ich einen Riss ins Display bekommen habe!

Hierbei ist mir das Smartphone nichtmal heruntergefallen oder Ähnliches. Für ein Foto habe ich das Smartphone aus einer Gummi Hülle gedrückt. Ich bin mit dem Daumen über die untere Linke Kante gefahren um die Hülle abzuziehen und zack Riss im Display.

Durch diese abgerundete Form scheint das Glas sehr empfindlich gegen Zug oder Druck zu sein. Klar dies gilt für das S7 Edge, vielleicht ist das S8 in diesem Punkt verbessert, vielleicht aber auch nicht.

Auch sind die Ersatz Displays für Edge Smartphones deutlich teurer. Als das S7 Edge neu war, kostete ein neues Display über 300€! Zum Vergleich bei einem LG G5 lagen die kosten bei rund 150-180€.

 

Fazit

Als das Samsung Galaxy S8 und S8 + vorgestellt wurde, hatte ich im ersten Moment wie sicherlich auch viele andere den Gedanken, dass dies das „Über Smartphone“ des Jahr 2017 wird.

Aber ist dies auch der Fall? Jein das Samsung Galaxy S8 + ist eine sichere Wahl und auch sicherlich eins, wenn sogar vielleicht das beste Smartphone bisher im Jahr 2017. Jedoch hat es Schwächen und ist der Konkurrenz nicht derartig überlegen wie es auf den ersten Blick vielleicht aussieht.

Beispielsweise der Samsung Exynos 9 Octa 8895 SoC ist schnell, sehr schnell aber je nach Benchmark z.B. dem Kirin 960 (Huawei P10) nur kaum oder sogar gar nicht überlegen. Auch verglichen mit dem Snapdragon 821 ist der Sprung nicht so groß wie ich es erwartet hätte, der Sprung vor einem Jahr vom Snapdragon 810 auf den Samsung Exynos 8 Octa 8890 war beispielsweise größer.

Die Kamera des S8 + ist gut, im Video Modus sogar sehr gut, jedoch hat hier ganz klar die Konkurrenz aufgeholt bzw. überholt. Ein LG G6 liefert ähnlich bunte und leuchtende Bilder und bietet ein Dual Kamera Setup.

Das Display ist ein Punkt wo das Samsung Galaxy S8 + ganz klar das Feld der High End Smartphones anführt, jedoch über die Edge kann man streiten. Ich halte diese für cool aber in der Praxis habe ich oftmals das Gefühl, dass diese mehr „kostet als nutzt“, gerade wenn man das Display beschädigt. Solltet ein „Ups“ passieren ist die Reparatur sehr teuer!

Bixby ist viel aber nach aktuellem Stand in keiner Weise nützlich oder hilfreich. Zudem lässt sich die „Bixby Taste“ nicht auf etwas Nützliches umbelegen.

Zu guter Letzt der Lautsprecher. Das mag für den ein oder anderen nicht so wichtig sein, aber hier spielt beispielsweise das iPhone 7 Plus klanglich in einer völlig anderen Welt.

Ich denke, dass ich hier sehr hart mit dem Galaxy S8 + ins Gericht gehe, aber das muss man aber auch. Samsung will für dieses Smartphone 899€! Wir sind hier auf iPhone Preis Level und da muss das Smartphone auch wirklich hervorragend sein.

Unterm Strich ist das Samsung Galaxy S8 + dies auch! Das Komplettpaket passt trotz kleinerer Schwächen. Es gibt aktuell kein Smartphone zu dem man sagen kann, dass dieses „besser“ ist als das S8 +.

Im Gegenzug muss man aber auch sagen es gibt gute Alternativen, die in einigen Punkten schlechter sind aber in anderen auch besser.

Das Samsung Galaxy S8 + ist die sichere Wahl! Ihr wollt keine Experimente eingehen, wollt aber dennoch das so ziemlich Beste vom Besten? Samsung hat hier ein futuristisch aussehendes modernes Smartphone welches genau diese Anforderungen erfüllt.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.