Die neuen KZ ZS5 im Test, mit vier Treibern die besten China Ohrhörer und das für gerade mal 22€! (Inklusive Bluetooth Option)

Knowledge Zenith (KZ) sollte sicherlich dem ein oder anderem Leser meines Blogs bereits bekannt sein. KZ ist ein asiatischer Hersteller von Ohrhörern, welcher sich auf günstige und gute Ohrhörer spezialisiert hat.

„Günstig und Gut“ damit werben natürlich immer viele Hersteller, aber im Falle von KZ trifft dies wirklich zu. Viele Ohrhörer dieses Herstellers kämpfen in deutlich höheren Preisklassen als ihr Anschaffungspreis vermuten lässt.

Daher war ich natürlich auch auf die neuen KZ ZS5 gespannt. Die ZS5 sind das aktuelle Topmodell von KZ. Für dieses Topmodell hat sich der Hersteller auch etwas neues ausgedacht, mehrere Treiber.

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Ohrhörer über mehrere Treiber verfügen, aber KZ setzt bei den ZS5 gleich auf vier Treiber pro Ohrhörer! Zwei dieser Treiber sind auch etwas exotischere Balanced Armature Treiber, die ansonsten primär bei extrem teuren Ohrhörern zu finden sind.

Ich glaube, ich habe aber vergessen das Beste zu erwähnen, die KZ ZS5 kosten gerade mal 22€! Wollen wir uns doch einmal im Test ansehen ob die KZ ZS5 überzeugen können und wie gut diese sich, verglichen mit der Konkurrenz, schlagen!

 

Die neuen KZ ZS5 im Test

Auf den ersten Blick sehen die ZS5 ausgesprochen ansprechend aus! Die Ohrhörer besitzen ein vergleichsweise großes Gehäuse, welches eine sehr kantige und wie ich finde moderne Form besitzt. Anhand der Produktbilder war ich mir zuerst nicht sicher, ob das Gehäuse nicht vielleicht sogar aus Aluminium gefertigt ist, dies ist aber nicht der Fall! KZ verwendet bei vielen seiner Ohrhörer Aluminium Gehäuse, aber nicht bei den ZS5.

Qualitativ ist das Gehäuse der Ohrhörer „Okay“. Es wirkt funktional, ist aber auch keine hohe Handwerkskunst.

Das Kabel der ZS5 ist austauschbar. Hierbei setzt KZ sogar auf einen „Standard“ Stecker, ein Ersatzkabel zu bekommen sollte also möglich sein. Ebenfalls bietet KZ Audio auch ein Bluetooth Upgrade Kit für gerade mal 9€ an.

Das beiliegende Kabel bietet eine gute Standardqualität. Ich hatte schon einige KZ Ohrhörer und die Kabel waren immer ausgesprochen unproblematisch.

Je nachdem welche Version Ihr gewählt habt, verfügen die ZS5 auch über eine Kabelfernbedienung und ein Mikrofon. Ich habe mir hier aber den Aufpreis gespart.

 

Tragekomfort

Die KZ ZS5 sind recht große Ohrhörer, daher kann der Tragekomfort etwas „trickreich“ sein.

An sich sind die ZS5 zumindest für meine Ohren ganz gut und ergonomisch geformt. Für einen besseren Halt setzt KZ zudem auf ein „Kabel über Ohr“ Design. Die Enden des Kabels der Ohrhörer sind mit Draht verstärkt, diese lassen sich also über dem Ohr in Form biegen.

Ich fand dies bei den ZS5 teilweise etwas störrig. Zwar sitzen die KZ ZS5 ganz gut und auch recht fest in den Ohren, aber dennoch würde ich den Tragekomfort eher mit einer 2-  bewerten.

 

Klang

Ehe wir zum Klang kommen ein paar Worte zum Aufbau. KZ nutzt in den ZS5 satte acht Treiber Einheiten! Hier scheint KZ allerdings etwas zu tricksen, es scheint sich um vier Treiber pro Ohrhörer zu handeln und nicht 2x acht. In dem Marketing Material wird immer von „Four Dynamic and Four Balanced Armature Driver Units“ gesprochen.

Bei diesen Treibern handelt es sich um 2x 10mm dynamische Treiber,  2x 6,4mm dynamische Treiber, 2x 30095 Tenor Armature Treiber und 2x 1205 Tenor Armature Treiber.

Insgesamt besitzen die KZ ZS5 also vier dynamische Treiber und vier Armature Treiber. Dynamische Treiber sind die klassischen Treibereinheiten, welche in Lautsprecher und in 99,9% aller Kopf/Ohrhörern zu finden sind. Armature Treiber sind hingegen Exoten. Diese Treiber sind völlig anders aufgebaut und setzen auf einen schwingenden metallenen Anker für die Klangerzeugung.

Hier findet Ihr einen Bild von dem Aufbau solch eines Armature Treibers:

https://jhaudioblog.files.wordpress.com/2012/10/balancedarmaturedriver.jpg

Diese Treiber sind deutlich komplexer und teurer in der Herstellung und daher bis vor wenigen Jahren nur 200€+ Ohrhörern vorbehalten.

Sind Armature Treiber besser? Jein, diese sind anders und können im Allgemeinen Höhen besser und präziser darstellen. Bässe hingegen sind nicht die Stärke dieser Treiber.

Daher wird oft ein Hybrid Modell genutzt bei welchen normale dynamische Treiber mit Armature Treibern gekoppelt werden. Die Armature Treiber kümmern sich um die Höhen und die dynamischen Treiber um Bässe und Mitten.

So ähnlich auch hier, KZ schreibt gezielt, dass die 10mm für den Bass genutzt werden.

Wie klingt das Ganze nun aber?

Sagen wir es so die KZ ZS5 klingen fantastisch, aber ich halte die vier Treiber für ein wenig übertrieben.

Beginnen wir am Anfang, also den Höhen. Die ZS5 besitzen sehr klare und brillante Höhen, welche auch sehr gut aufgelöst sind. Zwar neigen die Ohrhörer hier und da ein wenig zum „Zischen“, gerade bei scharfen S -Lauten, aber das ist schon Kritik auf einem sehr hohen Level.

Im generellen sind die Höhen wahnsinnig gut für Ohrhörer der unter 100€ Preisklasse. Gerade dann wenn man brillante und klare Höhen mag.

Die Mitten sind gut und natürlich. Ich merke hier keine auffällige Betonung oder Absenkung. Die ZS5 sind hier fast völlig neutral. Positiv, die ZS5 sind gerade in den Mitten unheimlich gut aufgelöst!

Ähnliches gilt auch für den Bass. Dieser ist vielleicht leicht angehoben, verhält sich ansonsten aber ebenfalls recht natürlich. Natürlich bedeutet nicht, dass dieser schwach ist, das ist nicht der Fall, jedoch gibt es hier keine unnatürlich Anhebung um den „Beat“ künstlich aufzudicken. Verlangt es der Song, bieten aber die ZS5 einen starken Bass! Verlangt der Song keinen starken Bass wird nicht versucht künstlich einen zu erzeugen.

Hierbei bietet der Bass eine starke Präzision und ein hohes Detailreichtum. Jedoch hat der Bass eine kleine Schwäche, das Volumen und der Tiefgang sind eher mittelmäßig. Mein Tipp, das Gehäuse der ZS5 ist einfach derart vollgestopft mit Treibern, dass die einzelnen Treiber ein relativ kleinen Klangkörper haben.

Zwar ist es hier immer etwas „einfach“ auf den Preis von gerade mal 20-30€ zu verweisen, aber ganz ehrlich ich habe mehr als genug 100€+ Ohrhörer mit einem VIEL schlechteren Klang gehört.

Dabei sind wir noch gar nicht auf die wahre Stärke der KZ ZS5 zu sprechen gekommen! Diese haben noch ein Ass im Ärmel, nämlich die Auflösung und die Bühne.

Der Klang wird bei den ZS5 nicht nur von einem Treiber erzeugt und dies hört man in gewisser Weise auch. Der Klang ist einfach „anders“ und wenn man nicht genau weiß warum, ist es schwer mit dem Finger darauf zu deuten, was anders ist. Zwischen Stimmen, Beat und diversen Instrumenten gibt es bei den ZS5 eine hohe Separierung. Das meine ich positiv! Man hört bei vielen Songs, dass nicht alle Töne/Instrumente aus demselben Treiber kommen. Gerade wenn einzelne Instrumente in unterschiedlichen Frequenzbereichen angesiedelt sind, ist dies zu bemerken.

Dies verleiht dem Klang eine gewisse Natürlichkeit und Plastizität, da auch bei einem Konzert nicht alle Töne aus einem Instrument kommen.

Selbiger Effekt verleiht den KZ ZS5 eine unheimlich Tiefe und auch recht breite Bühne.

Beispielsweise bei Your Song von Rita Ora ist im Intro ganz klar zu hören, dass der Gesang und die restliche Klangelemente aus unterschiedlichen Bereichen der Ohrhörer kommen. Ähnliches gilt auch für Breath of Life von Florence + The Machine und natürlich sehr viele andere Titel.

Hierdurch kann man sich unheimlich gut im Klang der ZS5 verlieren, gerade dann, wenn man Musik mit hoher Aufnahmequalität genießt.

 

Das Bluetooth Upgrade Kit!

Die KZ ZS5 sind kabelgebundene Ohrhörer, jedoch bietet KZ für diese ein Bluetooth Upgrade Kit an. Hierbei handelt es sich um ein alternatives Kabel, welches in seiner Kabelfernbedienung die nötige Elektronik verbaut hat.

In ein paar Tagen ist zu diesem Bluetooth Upgrade Kit noch ein ausführlicher Bericht, aber hier eine Kurzfassung.

Das Upgrade Kit lässt sich problemlos an die ZS5 anbringen und bietet eine solide Qualität. Die Kabelfernbedienung ist zwar etwas größer, aber nicht störend. Funktional ist das ganze erfreulich unproblematisch.

Klanglich gibt es einen leichten Einbruch verglichen mit dem kabelgebundenen Betrieb. Die Höhen sind etwas weniger brillant, aber immer noch extrem klar und  und die Bässe vielleicht einen Hauch schwächer und nun völlig neutral. Auch bei den Details und Feinheiten hört man leichte Schwächen. Gerade in den Mitten fransen die Feinheiten leicht aus.

Auf dem Papier klingt dies aber schlimmer, als es praktisch ist! Die KZ ZS5 klingen zwar etwas schlechter mit dem Bluetooth Upgrade Kit, aber immer noch besser als fast alle 0-50€ Bluetooth Ohrhörer auf dem Markt.

Für 8€ solltet Ihr das Ganze am besten selbst ausprobieren!

 

Fazit

Kaufen! Anders kann meine Empfehlung zu den KZ ZS5 nicht ausfallen. Zwar ist die Verarbeitungsqualität der Ohrhörer schlechter als bei vielen anderen KZ Ohrhörern, allerdings gleicht dies der Klang mehr als aus.

Die KZ ZS5 klingen fantastisch! Und das meine ich nicht nur in Relation zum Preis. Die ZS5 bieten einen natürlichen bis leicht spaßigen Klag, der dank vier Treibereinheiten pro Ohrhörer auch über eine große Bühne und tolle Auflösung verfügt.

Zwar mögen die ZS5 nicht das Optimum für „Bass Heads“ sein, aber für alle Nutzer die auf einen besonders detaillierten und hochwertigen Klang Wert legen, sind die KZ ZS5 das so ziemlich Beste, was ich seit langem gehört habe! Die ZS5 gefallen mir hierbei auch besser als die Xiaomi Hybrid Pro, was den Klang angeht und selbst verglichen mit den 100€ 1MORE Triple Driver ist kein eindeutiger Sieger festzustellen (die 1MORE haben einen kräftigeren und runderen Bass, die ZS5 sind etwas besser aufgelöst).

Die KZ ZS5 kämpfen definitiv in der 100€+ Preisklasse und dies bei einem Anschaffungspreis von gerade mal 22€. Einfach beeindruckend!

Mit dem Bluetooth Upgradekit sind die KZ ZS5 im Übrigen aus meiner Sicht fast noch etwas interessanter! Gute kabelgebundene Ohrhörer gibt es viele, gute und günstige Bluetooth Ohrhörer sind etwas seltener! Die ZS5 spielen mit Bluetooth Upgrade Kit gut zwei Klassen über den 08/15 Bluetooth Ohrhörern die man bei Amazon für rund 30€ bekommt und kratzen hier auch eher an der 100€ Preisklasse.

*stand 22.08.17
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
5 Comments
Alex

Hi, wie fest ist die Steckverbindung? Ich plane diese In-Ears für meinen Vater als Weihnachtsgeschenk zu kaufen und möchte eine Bestätigung haben, das keine Sorge besteht, das sich die Verbindung nicht so schnell löst.

Reply
Michael Barton

Hi,

die hält gut! Ich hatte bisher noch keine Probleme damit das sich die Verbindung unabsichtlich gelöst hat.

Reply
Alex

Hi, die Kopfhörer für meinen Vater sind angekommen. Eine Sorge hat er aber, die Steckerpins, die Kopfthörer gehen sehen etwas zerbrächlich aus und ist es normal, dass das Verbindung etwas Kraft braucht, damit es richtig hält. Die Steckerrichtung bei den Pins ist egal?

Reply
Michael Barton

Hi,

ja ist normal das es etwas Kraft braucht die Stecker in die Ohrhörer zu stecken (ansonsten könnten die ja auch einfach abfallen).

Reply
Alex

OK. Die Pins sehen nur zerbrechlich aus. Kann also nichts passieren und wie kommen die Stecker ran, da ist leider keine Abbildung mit dabei, ob das links auf den Kabel auch außen oder innen zeigen muss?

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.