Die besten Apple Lightning Ladekabel 2018 im Test, 15x Ladekabel im Vergleich für das iPad und iPhone

Ein gutes Ladekabel kann einen sehr großen Einfluss zum einen auf die Ladedauer haben und zum anderen auch auf den Alltag.

Es gibt aus meiner Sicht nicht viel schlimmeres als ein halb kaputtes Ladekabel zu verwenden. Welcher Hersteller ist berühmt und berüchtigt für qualitativ mäßig gute Ladekabel? Leider fällt diese Ehre aus meiner Sicht Apple zu. Früher oder später wird die Isolierung des Apple Lightning Kabels kaputt gehen.

Dann muss Ersatz her, aber wieder ein teures original Apple Kabel? Gibt es nicht vielleicht bessere Alternativen? Ja die gibt es! Bereits im Jahr 2016 habe ich einen kleinen Vergleich diverser Apple Lighning Kabel angefertigt, welcher deutlich zeigte, dass schlechteste Kabel stammt von Apple selbst.

Diesen Vergleich möchte ich nun in einer 2018er Version wiederbeleben. Welches ist das beste Apple Lightning Ladekabel? Finden wir dies im Test heraus!

 

Die Testkandidaten

Sämtliche Testkandidaten sind von mir im Handel (primär Amazon) gekauft worden. Eine Ausnahme stellt lediglich das originale Apple Lightning Kabel dar. Hier verwende ich das welches im Lieferumfang meines iPhone X lag.

Länge Preis
Anker PowerLine II Lightning Kabel 0,9m 10 €
Anker PowerLine II Lightning Kabel 1,8m 13 €
Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m 14 €
Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 1,8m 16 €
Apple Lightning Kabel 0,9m
AUKEY Lightning Kabel 2m 2m 10 €
Belkin Duratek Premium Lightning-/USB-Sync-/Ladekabel 1,2m 28 €
BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m 11 €
Rampow iPhone Ladekabel 2m 8.50 €
RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m 14 €
RAVPower Apple Lightning Kabel 1,8m 14 €
StilGut Premium Lightning Kabel 2m 17 €
Syncwire 2M iPhone Ladekabel 2m 9 €

Preislich sind in dieser kleinen Auswahl von günstig bis teuer alle Kabel vertreten. Hierbei habe ich meine Auswahl allerdings auf Lightning Kabel mit MFI Zertifizierung beschränkt und auf Modelle mit 0,9m(1m) bzw. 1,8m(2m) Länge.

 

Was ist MFI?

Einige Kabel werben mit einer Apple MFI Zertifizierung, was ist das?

Grob zusammengefasst, Apple will Lizenzgebühren von Herstellern die Zubehör mit Lightning Anschluss herstellen, so auch für Ladekabel.

Um nun unterscheiden zu können was ein zertifiziertes bzw. nicht zertifiziertes Kabel ist, ist in jedem Kabel ein Chip integriert, der beim Anschluss dem iPhone eine ID usw. mitteilt, welche dieses gegenprüft. Steht die ID auf der „Okay“ Liste wird das Smartphone geladen, falls nicht erhaltet ihr eine „nicht unterstütztes Zubehör“ Meldung.

Diese Zertifizierung kostet aber Geld und nicht gerade wenig. Daher gibt es auch einige Hersteller, die diese sich sparen und günstige nicht zertifizierte Kabel auf den Markt bringen. Diese Kabel funktionieren in der Regel, aber es kann passieren, dass Apple diese mit einem Software Update blockiert.

Daher empfiehlt es sich MFI zertifizierte Kabel zu kaufen, wenn man langfristig etwas von ihnen haben will.

 

Die besten Lightning Kabel 2018

Alle Kabel in diesem Vergleich lassen sich erst einmal in grob zwei Kategorien unterteilen, die mit Gummi/Kunststoff ummantelten und die mit Stoff/Textil ummantelten.

Zur erster Gruppe gehören folgende Kabel:

  • Amazon Basics Lightning Kabel 0,9m
  • Amazon Basics Lightning Kabel 1,8m
  • Anker PowerLine II Lightning Kabel 0,9m
  • Anker PowerLine II Lightning Kabel 1,8m
  • Apple Lightning Kabel
  • Rampow iPhone Ladekabel 2m
  • RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m
  • RAVPower Apple Lightning Kabel 1,8m
  • Syncwire 2M iPhone Ladekabel

Zur zweiten Gruppe (Textil ummantelt) gehören folgende Kabel:

  • Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m
  • Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 1,8m
  • AUKEY Lightning Kabel 2m
  • Belkin Duratek premium Lightning-/USB-Sync-/Ladekabel 1,2m
  • BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m
  • StilGut premium Lightning Kabel 2m

 

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Die textilummantelten Kabel fühlen sich deutlich angenehmer an und wirken generell hochwertiger. Die gummiummantelten Kabel hingegen sind in der Regel etwas günstiger und auch oftmals etwas flexibler, da es eine Schicht um das Kabel weniger gibt.

Gehen wir einmal die Kabel durch und betrachten Haptik, Optik und Flexibilität.

 

Amazon Basics Lightning Kabel

0,9m und 1,8m /  EUR 13,49 bei Amazon

  • Haptik –
  • Optik 0
  • Flexibilität 0

Der Name ist Programm, die Amazon Basics Lightning Kabel sind wirklich sehr „Basic“. Ihr bekommt ein einfaches weißes oder schwarzes Ladekabel ohne irgendwelchen Schnickschnack.

Das Kabel fühlt sich relativ dünn und um ehrlich zu sein eher minderwertig an. Dafür, dass das Kabel recht dünn ist, fühlt dieses sich aber recht drahtig an. Dies kann natürlich auf recht viel Kupfer in den Adern hindeuten, ist aber haptisch suboptimal.

 

Anker PowerLine II Lightning Kabel

0,9m und 1,8m /  EUR 7,49 bei Amazon

  • Haptik +
  • Optik +
  • Flexibilität + bzw. 0

Die PowerLine II Kabel sind Ankers „Standard“ Ladekabel. Standard ist aber in diesem Fall nichts Schlechtes.

Die Kabel sind zwar nicht textilummantelt, aber die gummiummantelung wirkt ausreichend dick und wertig. Auch die Stecker sind sehr gut am Kabel angebracht. Im Gegensatz zu vielen anderen Kabeln wirken die Stecker hier mehr wie aus einem Guss.

Bei der Dicke und Flexibilität gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen dem 0,9m und 1,8m Kabel. Das 0,9 Meter Kabel ist deutlich dünner und daher auf flexibler, während das 1,8 Meter Kabel ein gutes Stück dicker ist. Ich würde sogar fast sagen dies ist eines der dicksten Kabel im Vergleich ist.

Aber selbst beim 1,8 Meter PowerLine II Kabel ist die Flexibilität immer noch ausreichend gut.

Anker wirbt im Übrigen damit das jedes Kabel 12000 Biegungen und bis zu 80KG aushält. Damit ist dies eins der robustesten Kabel auf dem Markt!

 

Anker PowerLine+ II Lightning Kabel

0,9m und 1,8m /  EUR 14,99 bei Amazon

  • Haptik ++
  • Optik ++
  • Flexibilität +

Die Anker PowerLine+ II Lightning Kabel  geben sich sehr hochwertig. Damit meine ich nicht mal nur das Kabel. Anker legt sogar eine kleine „Transportbox“ mit in den Lieferumfang. Ein nettes Gimmick, aber ich werde meine Kabel nicht in einer Transportbox aufbewahren. Diese haben normalen Alltagseinsatz zu bestehen und hieran habe ich keine Zweifel!

Die Anker PowerLine+ II Lightning Kabel wirken unheimlich hochwertig und gut gearbeitet. Anker setzt hier auf eine Textilummantelung, welche hochwertig und gut gemacht wirkt, wie auch auf Aluminiumgehäuse um die Stecker.

Hierdurch sind die PowerLine+ II Kabel ohne Frage die so ziemlich hochwertigsten Kabel in diesem Vergleich. Auch die Flexibilität ist soweit in Ordnung. Zwar sind die Kabel recht dick, aber diese sind nicht „störrisch“.

Lediglich die Stecker sind für meinen Geschmack etwas groß ausgefallen.

 

AUKEY Lightning Kabel

2m /  Derzeit nicht verfügbar bei Amazon

  • Haptik +
  • Optik +
  • Flexibilität +

Auch das AUKEY Lightning Kabel ist textilummantelt und mit Aluminiumsteckern ausgestattet. Hierdurch hinterlässt auch dieses Kabel einen sehr guten ersten Eindruck!

Auch auf den zweiten Blick wirkt das AUKEY mehr als vernünftig. Zwar wirkt dieses auf mich etwas dünn, aber abseits davon habe ich keine Beschwerden. Auch die Flexibilität ist absolut okay.

 

Belkin Duratek premium Lightning-/USB-Sync-/Ladekabel 1,2m

1,2m /  EUR 27,47 bei Amazon

  • Haptik ++
  • Optik ++
  • Flexibilität + +

Das Belkin Duratek Kabel ist das mit Abstand teuerste Kabel im Vergleich. Dies sieht man diesem aber auch an!

Auf den ersten Blick ähnelt das Duratek sehr stark den Anker PowerLine+ II Kabeln. Auch das Belkin Duratek ist textilummantelt mit einem Aluminiumgehäuse um die Stecker. Auch die Art in welcher die Stecker gearbeitet sind, ist sehr ähnlich zu den Anker Kabeln.

Wo es einen Unterschied gibt, ist bei der dicke des Kabels und der Flexibilität. Das Kabel ist beim Belkin Duratek etwas dünner und nochmals ein Stück flexibler.

Rein haptisch und optisch ist das Belkin Duratek das beste Kabel im Vergleich!

 

BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m

1m /  Derzeit nicht verfügbar bei Amazon

  • Haptik +
  • Optik +
  • Flexibilität 0

Rein optisch und haptisch wirft das BlizWolf Ladekabel sehr große Ähnlichkeiten zum Ladekabel von AUKEY auf. Beide besitzen fast die gleiche Haptik und Optik. Beide setzten auf eine einfache Textilummantelung und recht kleine Aluminium Gehäuse um die Stecker.

Das BlitzWolf Kabel ist allerdings ein Stück dicker. Daher aber auch nicht ganz so flexibel wie das AUKEY Kabel.

 

Rampow iPhone Ladekabel

2m /  Derzeit nicht verfügbar bei Amazon

  • Haptik 0
  • Optik –
  • Flexibilität 0

Das Rampow iPhone Ladekabel fällt wieder unter die Kategorie „gewöhnlich“. Dieses besitzt keine Auffälligkeiten oder Besonderheiten. Es ist ein einfaches weißes Gummikabel mit Plastikgehäusen um die Stecker.

Das Kabel fühlt sich allerdings recht stark gummiert an, ob dies nun positiv oder negativ ist, überlasse ich euch. Die Dicke des Kabels ist augenscheinlich okay, keine Klagen hier.

Klagen gibt es lediglich aufgrund des recht dicken Lightning Steckers. Habt ihr eine Hülle um euer iPhone mit einem recht kleinen Ausschnitt für den Ladeport könnte es zu Problemen kommen.

 

RAVPower Apple Lightning Kabel

0,9m und 1,8m /  EUR 14,99 bei Amazon

  • Haptik +
  • Optik 0
  • Flexibilität 0

RAVPower bietet zum Zeitpunkt dieses Tests seine Lightning Kabel nur um Doppelpack an. Was aber nicht schlimm ist denn der Preis für zwei Kabel ist mit rund 14€ immer noch sehr fair.

In meinen späteren Messungen werde ich die Kabel aber getrennt behandeln, da es sich um zwei unterschiedliche Längen handelt.

Die RAVPower Apple Lightning Kabel sind auf den ersten Blick recht unspektakulär. Es handelt sich um einfache schwarze Ladekabel ohne irgendwelche Ummantelungen oder Ähnliches.

Das Kabel ist bei beiden Ladekabeln ausreichend dick und recht stark gummiert. Die Stecker sind sauber mit dem restlichen Kabel verbunden. Die Flexibilität würde ich als okay einstufen. An sich lässt sich das Kabel gut biegen, aber vermutlich aufgrund des recht dicken Gummis schwingt dieses aber auch immer wieder etwas in seine Ursprungsposition.

 

StilGut premium Lightning Kabel

2m /  EUR 14,99 bei Amazon

  • Haptik ++
  • Optik +
  • Flexibilität –

Das StilGut premium Lightning Kabel versucht, wie der Name schon vermuten lässt, durch eine premium Haptik und Optik zu überzeugen. Dies gelingt auch auf dem ersten Blick. Das Kabel besitzt eine Textilummantelung und Steckergehäuse aus Aluminium.

Auch die Dicke des Kabels passt augenscheinlich. Allerdings hat das StilGut premium Lightning Kabel auch eine Schwäche, das Kabel ist sehr steif! Es ist mit Abstand das wenigst flexible Kabel im Vergleich.

 

Syncwire 2M iPhone Ladekabel

2m /  EUR 10,49 bei Amazon

  • Haptik 0
  • Optik 0
  • Flexibilität 0

Das Syncwire iPhone Ladekabel fällt wieder in die Kategorie unauffällig. Es handelt es sich um ein einfaches iPhone Ladekabel in dem üblichen Weiß/Grau.

Eine aufwendige Ummantelung oder Ähnliches gibt es nicht. Die Dicke des Kabels würde ich als okay einstufen, genau wie die Flexibilität.

 

Übersicht

Hier eine kleine Übersicht meiner Einschätzungen bezüglich Haptik, Optik und Flexibilität:

Haptik Optik Flexibilität
Amazon Basics Lightning Kabel 0,9m 0 0
Amazon Basics Lightning Kabel 1,8m 0 0
Anker PowerLine II Lightning Kabel 0,9m + + +
Anker PowerLine II Lightning Kabel 1,8m + + 0
Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m ++ ++ +
Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 1,8m ++ ++ +
AUKEY Lightning Kabel 2m + + +
Belkin Duratek Premium Lightning-/USB-Sync-/Ladekabel 1,2m ++ ++ ++
BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m + + 0
Rampow iPhone Ladekabel 2m 0 0
RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m + 0 0
RAVPower Apple Lightning Kabel 1,8m + 0 0
StilGut Premium Lightning Kabel 2m ++ +
Syncwire 2M iPhone Ladekabel 0 0 0

 

 

Theoretische Test

Beginnen wir die Tests mit einem ersten theoretischen Aufbau. In diesem wird an jedes Kabel ein Widerstand angeschlossen, so dass 1A, 2A oder 3A übertragen werden. Dabei beträgt die Eingangsspannung immer 5V. Über das Kabel hinweg fällt diese Spannung etwas ab, umso besser das Kabel ist, umso geringer ist der Spannungsabfall. Bei einem dünnen oder schlechten Kabel hingegen wäre der Spannungsabfall größer.

 Länge1A2A3A Gesammtleistung
Anker PowerLine II Lightning Kabel 0,9m0,9m4.774.534.3613.66
Anker PowerLine II Lightning Kabel 1,8m1,8m4.784.584.413.76
Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m0,9m4.794.584.4113.78
Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 1,8m1,8m4.794.564.3613.71
AUKEY Lightning Kabel 2m2m4.644.313.9712.92
Belkin Duratek Premium Lightning-/USB-Sync-/Ladekabel 1,2m1,2m4.784.574.3713.72
BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m1m4.814.654.513.96
Rampow iPhone Ladekabel 2m2m4.724.464.213.38
RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m0,9m4.834.684.5414.05
RAVPower Apple Lightning Kabel 1,8m1,8m4.794.614.4413.84
StilGut Premium Lightning Kabel 2m2m4.614.23.8312.64
Syncwire 2M iPhone Ladekabel2m4.754.534.3413.62
Amazon Basics Lightning Kabel 0,9m0,9m4.794.584.413.77
Amazon Basics Lightning Kabel 1,8m1,8m4.784.584.413.76

(höher = besser, Angabe in Volt)

Wie wir sehen, schlagen sich hier die meisten Kabel recht gut. Es gibt allerdings zwei offensichtliche Ausreißer, das StilGut premium Lightning Kabel 2m und das AUKEY Lightning Kabel 2m.

Beide liefern signifikant schlechtere Werte als die restlichen Lightning Kabel. Es ist bei diesen beiden definitiv anzunehmen, dass die Leiter im Inneren recht dünn sind, oder irgendwo kein guter Kontakt hergestellt wird. Auch das Rampow iPhone Ladekabel 2m bekleckert sich nicht mit Ruhm was den Spannungsabfall über den Leiter angeht.

Den besten Wert liefert etwas überraschend das RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m, gefolgt vom BlitzWolf Lightning Kabel und dem RAVPower Apple Lightning Kabel 1,8m.

Beeindruckend RAVPower! Ich bin hier über das sehr gute Abschneiden sehr überrascht. Die Kabel sind zwar nicht dünn, wirken aber auch nicht außergewöhnlich dick.

Fast etwas enttäuscht bin ich vom Abschneiden der Anker Kabel. Diese schneiden zwar auch nicht schlecht ab, ganz im Gegenteil, allerdings hätte ich die PowerLine+ Kabel auf den ersten Plätzen erwartet.

Aber das ist natürlich erst einmal nur die Theorie, die Praxis kann völlig anders aussehen!

 

Der Praxis Test

Kommen wir damit auch zum Praxistest. In diesem messe ich die Ladegeschwindigkeit eines Apple iPad Pros und eines Apple iPhone X in Kombination mit sämtlichen Kabeln.

Als Ladegerät kommt ein RAVPower RP-PC029 zum Einsatz, welches über normale 5V 2,4A USB Ports verfügt.

Wie man sieht kann man die Ergebnisse aus dem theoretischen Teil sehr gut in den praktischen Teil übernehmen.

Wie auch schon zuvor ist das StilGut premium Lightning Kabel 2m und das AUKEY Lightning Kabel 2m die beiden mit Abstand schlechtesten Kabel!

Gerade beim iPad Pro sinkt die Ladegeschwindigkeit beim Verwenden eins dieser Kabel signifikant! Ansonsten ist das iPad Pro aber wenig wählerisch. Bei fast allen anderen Kabeln erreicht das iPad Pro 2,32A Ladegeschwindigkeit, was das Maximum ist was dieses an einem 2,4A USB Port erreichen kann.

Das iPhone X hingegen besitzt mehr Abstufungen. Erneut sind die Kabel von StilGut und AUKEY deutlich schlechter als der Rest des Feldes. Auch das Rampow Lightningkabel erreicht eher mäßig gute Werte, sowohl mit iPhone X wie auch mit dem iPad Pro.

Das Kabel mit der unterm Strich besten Ladegeschwindigkeit ist das RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m, gefolgt vom Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m und dem BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m.

Interessant, dass 1,8 Meter Anker PowerLine II Kabel erreicht leicht bessere Werte als die 0,9m Version.

Unterm Strich muss man aber ganz klar sagen, dass die Unterschiede, was die Ladegeschwindigkeit angeht, im einstelligen % Bereich liegen, abgesehen vom AUKEY und StilGut Kabel, welche signifikant langsamer laden.

 

Warum gibt es Unterschiede bei der Ladegeschwindigkeit?

Warum gibt es eigentlich Unterschiede bei der Ladegeschwindigkeit? Das hat zwei Gründe. Beides hängt mit dem Spannungsabfall zusammen, welchen wir im theoretischen Teil gemessen haben.

In Smartphones und Tablets sind Lithium Ionen Akkus verbaut. Diese besitzen in der Regel eine „Norm-Spannung“ von 3,7V pro Zelle. Wenn diese aber voll sind, kann diese Spannung auf bis 4,2V ansteigen.

Damit nun das Smartphone/Tablet seinen Akku voll laden kann, braucht dieses eine Spannung von über 4,2V! (Lithium Ionen Akkus werden im Grunde einfach dadurch geladen, dass eine konstante Spannung von 4,2V auf den Akku gelegt wird, dieser „saugt“ sich dann so lange voll bis dieser ebenfalls 4,2V hat).

Sinkt nun die Spannung unter diese Marke von 4,2-4,4V, kann das Smartphone/Tablet gar nicht mehr laden. Da aber die Ladeelektronik clever ist, senkt diese dann den Ladestrom, in der Hoffnung, dass die Spannung dann wieder ansteigt.

Nehmen wir das StilGut premium Lightning Kabel 2m als Beispiel. Bei meinem Test sank die 5V Eingangsspannung bereits auf 4,2V ab, wenn eine Last von 2A auf dem Kabel lag. Bei 1A wurden noch 4,61V erreicht.

Das iPad Pro erreichte mit diesem Kabel 1,72A (maximal möglich wären 2,31A). Das bedeutet das iPad hat bei ca. 4,3-4,4V die Reißleine gezogen und die Ladegeschwindigkeit gedrosselt.

Ähnliches gilt auch für das AUKEY Ladekabel. Dieses erreichte bei 2A last noch 4,31V, das iPad Pro lud mit 1,93A. Das bedeutet dieses hat auch hier ca. 4,3-4,4V als unterste Spannung gewählt, ehe der Strom gedrosselt wird.

Ich hoffe diese Erklärung ist einigermaßen klar.

Der zweite Punkt ist Sicherheit. Oftmals wird ein plötzliches und starkes Absinken der Spannung von der Smartphone Ladeelektronik als „Problem“ erkannt. Wenn Ihr ein Ladegerät zu hoch belastet ist das plötzliche Absinken der Spannung ein Anzeichen dafür das Ihr dieses überbelastet habt.

Teilweise reagiert auch die Ladeelektronik einiger Smartphones auf solche Anzeichen und versucht das potenzielle Überbelasten des Ladegeräts durch absenken des Ladestroms zu verhindern, obwohl hier das Problem nicht das Ladegerät sondern das Ladekabel war.

 

Fazit

Welches ist nun das beste Lightning Ladekabel Anfang 2018? Das hängt ein wenig von Euren Prioritäten ab.

Wenn es Euch um die best mögliche Ladegeschwindigkeit geht, wäre dies die Top 3:

  1. RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m
  2. Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m
  3. BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m

Alle drei Kabel stellen eine gute zuverlässige Wahl dar! Aus Preis/Leistungssicht ist natürlich das RAVPower Kabel hier die beste Wahl, welches dafür aber haptisch recht „gewöhnlich“ ist.

Hier ist das BlitzWolf und ganz besonders das Anker PowerLine+ II Lightning Kabel deutlich besser.

Unterm Strich würde ich folgende Kabel empfehlen, wenn man Ladegeschwindigkeit und Haptik/Wertigkeit zusammenrechnet:

  1. Anker PowerLine+ II Lightning Kabel 0,9m bzw. 1,8m <- Top Ladegeschwindigkeit, Top Haptik, etwas teurer
  2. RAVPower Apple Lightning Kabel 0,9m bzw. 1,8m <- Top Ladegeschwindigkeit, sehr gute Preis/Leistung, Haptik und Optik etwas gewöhnlich
  3. BlitzWolf Lightning Kabel mit Magic Tape Strap 1m <- sehr gute Ladegeschwindigkeit, gute Haptik und Optik
  4. Anker PowerLine II iPhone Kabel 0,9m bzw. 1,8m <- Gutes allrounder Kabel, langlebig, sehr guter Preis!

Das Anker PowerLine+ II ist unterm Strich das vermutlich beste Lightning Kabel Anfang 2018! Dieses bietet eine top Ladegeschwindigkeit und eine hervorragende Haptik. Ähnliches gilt auch für das BlitzWolf Lightning Kabel, welches ebenfalls eine Top Ladegeschwindigkeit und sehr gute Haptik bietet. Die Haptik ist allerdings eine Stufe unter der des PowerLine+ II.

Braucht oder wollt Ihr keine Textilummantelung wäre meine Empfehlung das RAVPower Apple Lightning Kabel mit 0,9m bzw. 1,8m länge. Dieses ist optisch und Haptik recht unauffällig, aber was die Ladegeschwindigkeit angeht, sehr gut! Leider sind diese Kabel nur in einem Zweier Paket erhältlich für 14€, was an sich ein guter Preis ist!

Wollt Ihr nur ein günstiges und gutes Ladekabel sind die normalen Anker PowerLine II Kabel eine gute Wahl! Diese sind in vielen Längen und Farben erhältlich und sind vergleichsweise günstig. Zwar ist die Ladegeschwindigkeit etwas niedriger in meinem Test als bei den anderen Kabeln, aber in der Praxis wird das nicht auffallen.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
2 Comments
Mister Flimmerkiste

Super, vielen Dank. Spannender Artikel! Könntest Du auch mal einen Blick auf die Usb-C-Lightning-Kabel werfen. Da gibt es mittlerweile auch ein paar, die PD versprechen. Das wäre Hammer!

Reply
Michael Barton

Hi,

leider muss ich dich hier vermutlich enttäuschen. Ich plane eigentlich nichts zu diesen Kabeln zu machen. Warum? Sämtliche USB C auf Lightning Kabel sind nicht von Apple Zertifiziert, außer halt das Apple eigene.

Es mag zwar sein das die Kabel jetzt gehen, aber es kann auch sein das diese beim nächsten IOS Update gesperrt werden. Hier bin ich mir sehr unsicher ob sich ein Test/Vergleich lohnt.

Reply

Kommentar verfassen