Welche ist die beste Varta Batterie? Alle Serien getestet

Vor kurzem habe ich einen Vergleich diverser AA-Batterien der großen Supermärkte und Discounter angefertigt.

Hier hatte ich als Referenz auch eine Batterie von Varta und Duracell mit in den Vergleich aufgenommen. Dabei hat vor allem die Varta Batterie richtig schlecht abgeschnitten.

Hier hatte ich allerdings auch die einfachste Serie von Varta gewählt. Varta bietet nun X verschiedene AA-Batterien an, von supergünstig bis recht teuer.

In diesem Artikel schauen wir uns einmal alle Batterie Serien von Varta an (die ich finden konnte) und wie groß hier die Unterschiede sind.

 

Die Varta Batterie-Serien

Varta bietet eine unübersichtlich große Menge an Batterie Serien an. Hier ist es auch teils gar nicht so einfach festzustellen, welche nun die beste ist und welche die schlechteste Serie ist.

Varta Longlife
Varta Longlife Max Power
Varta Super Heavy Duty
Varta Industrial Pro
Varta Ultra Lithium
Varta Longlife Power

 

Sonderfall Ultra Lithium und Super Heavy Duty

Es gibt zwei AA-Batterien von Varta die auf eine völlig andere Zellen-Chemie setzen. So nutzt die Ultra Lithium, wie der Name schon sagt, Lithium, was zu deutlich höheren Laufzeiten und höheren Spannungen führen soll.

Damit sind diese Batterien ideal für leistungsintensive Anwendungen.

Die Super Heavy Duty sind das genaue Gegenteil. Hierbei handelt es sich um Zink-Kohle-Batterien. Dies ist eine sehr alte Akku-Technologie welche gerade bei höheren Strömen praktisch nicht nutzbar ist. Lediglich beim sehr langsamen Entladen, beispielsweise in einer Uhr, kann diese Technologie eventuell noch Sinn machen.

 

Wie wurden die Batterien getestet?

Die Batterien in diesem Vergleich wurden im SkyRC MC3000 getestet. Hier habe ich diese mit 0,1A Last entladen (einer geringen Last) und 0,4A, einer etwas höheren Last.

Dabei habe ich jeweils 2 Batterien von jedem Anbieter getestet und aus diesen beiden Werten einen Mittelwert gebildet. Sollten sich die beiden Werte zu deutlich unterschieden haben, habe ich noch eine 3. Batterie getestet bzw. sogar eine 4.

Die Batterien wurden bis zu einer Spannung von 1V entladen, dann stoppte der Test.

0,1A ist effektiv die niedrigste Last, die ich zuverlässig testen kann. Allerdings ist dies für eine Batterie immer noch recht schnell, vergleichbar mit einer LED-Kerze usw.

0,4A sind eher vergleichbar mit einer Taschenlampe.

 

Messwerte bei niedriger Last

Beginnen wir mit den Messwerten bei 0,1A Last, also niedriger Last. Folgende Werte konnte ich ermitteln:

Wir sehen zunächst, dass ich wirklich in meinem letzten Vergleich per Zufall die so ziemlich schlechteste Varta Batterie erwischt habe.

So bot die Varta Energy die 2. niedrigste Kapazität. Lediglich die “spezielle” Super Heavy Duty Batterie ist noch signifikant schlechter.

Am besten schnitt die Ultra Lithium ab, was nicht überrascht, gefolgt von der Longlife Max Power.

Damit belegen die beiden größten und teuersten Modelle auch Platz 1 und 2. Vergleichen wir die Werte mit den anderen bisher von mit getesteten AA-Batterien.

Und hier stehen die Varta Batterien sogar recht gut da! Genau genommen sind die größeren Modelle sogar die besten.

Auffällig für mich war hier vor allem das Abschneiden der Varta Industrial Pro, welche preislich recht attraktiv ist.

 

Und bei höherer Last?

Aber wie sieht es bei der höheren Last von 0,4A aus?

Im Kern verändert sich hier die Rangliste nicht groß. Die Lithium Batterie bleibt auf Platz 1, gefolgt von der Longlife Max Power. Allerdings ist klar zu sehen, dass sich die Lithium AA Batterie bei höherer Last signifikant besser schlägt als die Alkaline Batterien. Für diese sind 0,4A Last schon recht viel.

Erneut schauen wir uns das Ganze einmal im Vergleich zu den anderen von mir getesteten AA-Batterien an.

Erneut ein sehr starkes Abschneiden der Varta Batterien, zumindest der Longlife Max Power, Longlife Power und Industrial Pro.

 

Preis / Leistung

Aber wie steht es um die Preis/Leistung? Die Preise von Batterien schwanken teils extrem je nach Set Größe und Händler.

Ich habe die Batterien für diesen Vergleich entweder bei den jeweiligen Supermärkten oder bei https://www.ttt48.de/ gekauft. Diese Preise nehme ich jetzt einfach mal an (Stand Mai 2024).

Hier können dann unsere Varta und allgemein die Marken Batterien nicht mehr mit den Discountern und Supermärkten mithalten.

 

Fazit, welche ist die beste Varta Batterie?

Augen auf beim Varta Kauf! Nach meinem Test baut prinzipiell Varta die besten AA-Batterien auf dem Markt, mal die diversen Lithium Batterien außen vorgelassen.

Allerdings sind nicht alle Varta-Serien gleichermaßen zu empfehlen. So würde ich die Varta Longlife, Varta Energy und Varta Super Heavy Duty nicht empfehlen!

Welche Varta Batterien würde ich als “gut” einstufen?

  • Varta Longlife Max Power
  • Varta Longlife Power
  • Varta Industrial Pro

Dabei ist die Varta Industrial Pro die vermutlich sinnvollste Batterie. Denn diese ist aus Sicht der Preis/Leistung durchaus interessant. Allerdings aus Sicht der Preis/Leistung können diese nicht mit den Discounter Batterien mithalten.

*Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

4 Kommentare

  1. Interessanter Artikel. Danke dafür.

    Ich nutze in Heizungsthermostaten seit einigen Jahren die „Power on Demand“ Batterien von Varta. Bin bisher damit sehr zufrieden.

    Insgesamt ist das Produktportfolio – nicht nur bei Varta – sehr unübersichtlich. Das macht es nicht einfacher für den Kunden.

  2. Wenn ich mit die Ergebnisse so anschaue, dann sind bei 100mA fast alle Batterien gleich – die Abweichungen liegen im Bereich von ca. 10% – da wird kein Anwender einen relevanten Unterschied bemerken. Kann durch Serienstreuung oder Selbstentladung in der Praxis sicher auch andersrum ausfallen. Bei Verbrauchern mit 400mA wird wohl kaum einer heute noch Primärzellen verwenden, das ist Verschwendung und Umweltsauerei. Da wird wohl nahezu jeder Akkus nehmen, wenn das Gerät damit klar kommt.

    Für mich ist das Fazit: man kann heute kaufen was man will bzw. nach Preis und Verfügbarkeit gehen, es macht keinen Unterschied. Nur Alkaline sollten es sein. Lithium lohnt nur in Spezialfällen und Zink-Kohle ist Geschichte.

  3. Ich nutze selbst die Varta Industrial Pro seit einiger Zeit in AAA und AA u.a. für Heizugsthermostat, Fernbedienung, Wanduhr, etc. und kann das positive Testergebnis nur bestätigen. Gute P/L für eine Markenbatterie und normale Anwendungsfälle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.