LinkOn 130W USB-C Autoladegerät mit 100W und 30W PPS Anschlüsse

-

KFZ-Ladegeräte mit leistungsstarken USB C Ports sind erstaunlicherweise recht selten. Gerade Modelle mit 100W Ports sind kaum im Handel zu finden.

Unser heutiger Testkandidat ist eins der wenigen Modelle das diese 100W schafft! So verfügt das LinkOn 130W USB-C Autoladegerät nicht nur über einen 100W USB C Port, sondern auch über einen zusätzlichen 30W Port.

In der Theorie kannst du somit ein MacBook Pro 16 wie auch ein iPad Pro mit dem vollen Tempo laden. Beeindruckend!

linkon 130w usb c autoladegerät test 8

Aber wie gut funktioniert dies in der Praxis und können wir überhaupt so viel Leistung über den 12V Board-Stecker ziehen? Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an LinkOn welche mir das Ladegerät für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

 

Das LinkOn 130W USB-C Autoladegerät im Test

Aufgrund der sehr hohen maximalen Leistung ist das LinkOn 130W USB-C Autoladegerät etwas größer als ein klassisches KFZ-Ladegerät.

linkon 130w usb c autoladegerät test 2

So überragt der Kopf des Ladegerätes den Port ein gutes Stück. Allerdings würde ich das Ladegerät auch nicht als riesig einstufen.

Dabei wirkt das Ladegerät qualitativ sehr gut! Wir haben ein komplett schwarzes Design mit einer Carbonoptik.

 

Die Anschlüsse

Auf der Oberseite des LinkOn 130W USB-C Autoladegerät finden wir zwei USB C Ports.

  • 1x USB C – 100W Power Delivery – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A oder 20V/5A
  • 1x USB C – 30W Power Delivery – 5V/3A, 9V/3A oder 12V/2,5A

linkon 130w usb c autoladegerät test 1

Der 100W USB C Port ist natürlich absolut außergewöhnlich an einem KFZ-Ladegerät! Hinzu kommt der praktische sekundäre USB C Port, welcher dir das gleichzeitige Aufladen eines zweiten Gerätes erlaubt.

 

Volle Leistung bei 12V!

Das LinkOn 130W USB-C Autoladegerät mit 100W kann seine volle Leistung auch bei 12V Bordspannung liefern, also in einem normalen PKW.

Klingt wie etwas das selbstverständlich ist, ist es aber nicht. Viele High Power KFZ-Ladegeräte können ihre volle Leistung nur in 24V Fahrzeugen liefern.

Warum? Um aus einer höheren Spannung wie 12V 5V oder 9V zu machen ist eine so genannte Step-Down Schaltung erforderlich. Um aus einer niedrigen Spannung wie 12V 15V oder 20V zu machen ist eine Boost Schaltung erforderlich.

In einem 12V PKW brauchst du für alle Spannungsstufen sowohl eine Step-Down wie auch eine Boost Schaltung. Dies sparen sich viele günstigere Modelle, siehe in meinem Vergleich von KFZ Ladegeräten.

 

Spannungsstufen und PPS

Schauen wir uns zunächst die Spannungsstufen an.

100W Port:

  • 5V/2,4A
  • 9V/3A
  • 12V/3A
  • 15V/3A
  • 20V/5A

30W Port:

  • 5V/3A
  • 9V/3A
  • 12V/2,5A

Interessant! So wie es aussieht hat LinkOn bei dem kleinen 30W Port auf die Boost Schaltung verzichtet, daher ist dieser auf 12V maximal limitiert.

Beim 100W Port ist nur die Leistung bei 5V interessant. Hier haben wir nicht die vollen 3A, sondern “nur” 2,4A. Ich kann dir leider nicht genau erklären warum dies einige Hersteller, wie auch Anker, so machen. Ich glaube dies ist, um einige älteren Samsung Smartphones auf die effizientere und schnellere 9V Stufe zu zwingen, dies ist aber nur eine Vermutung.

Beide USB C Ports unterstützten PPS!

100W Port:

  • 3,3-11V/4A
  • 3,3-21V/3A

30W Port:

  • 3,3-11V/3A

Interessant! Die PPS Range beider Ports ist gut, aber es überrascht mich das der 100W Port zwei Stufen besitzt, von welcher keine bis 5A geht. 4A sind aber aktuell ausreichend.

linkon 130w usb c autoladegerät test 7

PPS steht für Programmable Power Supply. Das normale USB Power Delivery bietet deinem Smartphone mehrere Spannungsstufen an, meist 5V, 9V, 15V und 20V. Hier kann sich dieses eine Stufe aussuchen und damit laden. PPS erlaubt es nun deinem Smartphone innerhalb eines gewissen Bereichs, beispielsweise 3,3-16V, frei eine Spannung zu wählen. Denkt dein Smartphone es wäre gerade ideal mit 6,5V zu laden, dann kann ein PPS Ladegerät diesem 6,5V liefern.

Einige Smartphones wie die Modelle der Samsung S20/S21/SS Serie benötigen PPS um das volle Ladetempo zu erreichen, siehe hier Laden des SS2 Ultra. Ein S21 Ultra kann an einem normalen USB-PD Ladegerät mit maximal 14W laden, an einem PPS Ladegerät mit 25W. Unterstützt Dein Smartphone kein PPS, dann ignoriert es einfach diese Funktion und behandelt das Ladegerät wie ein normales USB-PD Ladegerät.

 

Am Limit!

An dieser Stelle eine kleine Empfehlung von mir. Es ist zwar theoretisch möglich beide Ports des Ladegerätes gleichzeitig zu nutzen, ich kann das aber nur bedingt empfehlen!

Nicht wegen des Ladegeräts, sondern wegen des KFZ-Ports. Dieser ist in der Regel nur für 8A oder 10A ausgelegt. Bei einer Boardspannung von 12,8V wären 10A also 128W.

linkon 130w usb c autoladegerät test 4

Reizt du das LinkOn 130W USB-C Autoladegerät also voll aus, dann bist du hart am Limit des KFZ-Ports (welcher dann auch recht warm werden kann).

Ich würde also in der Praxis maximal 100W empfehlen.

 

Keine Effizienzwerte über 60W

An dieser Stelle eine kleine Erklärung, warum ich die Effizienz des LinkOn 130W USB-C Autoladegerät nicht bei über 60W messen kann.

Die Messung der Effizienz ist an sich recht einfach. Ich messe wie viel Leistung in das Ladegerät geht und wie viel ich entnehme. Umso genauer die Messung umso besser.

Bei KFZ-Ladegeräten nutze ich hierfür ein Labornetzteil für die 12V Spannung. Mein Labor Netzteil kann allerdings maximal 6A ausgeben. 6*12V = 72W. Entsprechend kann ich hier keine höheren Leistungswerte gut messen.

Für die weiteren Tests habe ich das Ladegerät einfach an einen LiFePO4 Akku gehängt, welcher mehr als genug Leistung bietet.

 

Die Effizienz

Schauen wir uns nun auch die Effizienz an. Diese liegt sehr hoch, da wir hier eine DC zu DC Wandlung haben.

effizienz

 

Fazit

Ganz klar gesagt, das LinkOn 130W USB-C Autoladegerät ist das beste KFZ-Ladegerät, das ich bisher im Test hatte!

Dieses bietet die beworbene Leistung, einen 100W USB C Port, PPS und eine gute Effizienz! Dieses pusht zwar den KFZ Port absolut ans Limit, aber sucht du die 100W Leistung auch in einem Auto, dann ist dies klar deine beste Option!

linkon 130w usb c autoladegerät test 5

Zumal dieses auch wirklich die volle Leistung bei 12V Spannung liefern kann. Auffälligkeiten oder Probleme konnte ich nicht beobachten.

Auch der Preis von 53€ zum Zeitpunkt des Tests ist fair!

LinkOn 130W USB C Autoladegerät mit 100W PD3.0- und 30W...

  • 100W + 30W USB C Ausgänge
  • PPS Support auf beiden Ports
  • Effizienz zwischen 90% und 97%
  • Gute Haptik und Verarbeitung
  • Volle Leistung auch bei 12V Bordspannung

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Das Omnia II Mix 140W USB C Ladegerät im Test, ein klasse Ladegerät von AUKEY!

Vom Hersteller AUKEY hatten wir schon eine Weile nichts mehr auf Techtest gehört. Nun melden diese sich mit einem neuen USB-Ladegerät zurück. So handelt...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die tolle Bewertung. Der Detaillierungsgrad ist wie immer beeindruckend!
    Wir haben nur eine Anmerkung. Es stimmt, dass die 12-V-Steckdoseninstallation für viele Einsteigerautos für 10 A Strom ausgelegt ist, wodurch sie auf 120 W begrenzt sind. Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse haben jedoch standardmäßig 15A 12V Steckdosen. Dadurch beträgt die maximale Gesamtleistung (ohne Durchbrennen der Sicherung) 180 W.
    Wir haben unser 130-W-Autoladegerät in solchen Autos bei Volllast getestet und es liefert diese Leistung ohne Probleme.
    Wir arbeiten auch an einem neuen PD3.1-Modell, das maximale Leistungen im Bereich von 150 W bis 160 W liefern wird.

  2. Das scheint auch so ein Whitelabel-Produkt zu sein. Ich habe die 108W Ausführung von ProUser, die dem 108W LinkOn zum verwechseln ähnlich sieht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.