HD IP Überwachungskamera für unter 30€?!, die Sricam SP012 im Test (auch für die Surveillance Station geeignet)

Viele IP Überwachungskameras sind auf den ersten Blick recht teuer. Zwar gibt es bei Aldi und Co. ab und zu mal ein günstiges Angebot, aber selbst dann kostet eine 720p IP Überwachungskamera gerne 60-80€.

Aber wie üblich geht es aus China noch günstiger. Die Sricam SP012 bietet eigentlich alles was man braucht und das für nur rund 26€. Kann so eine Überwachungskamera etwas taugen?

 

Lieferumfang, Verpackung und Bestellung

Wie üblich ist natürlich das Woher das Hauptproblem bei solchen „Schnäppchen“. Bei Amazon gibt es 1-2 Händler welche auch die Sricam SP012 anbieten jedoch für 95€ ……

Bei dem asiatischen Händler Gearbest ist die Sricam SP012 aktuell für rund 26€ zu bekommen, also noch knapp unter der effektiven Zoll Grenze von 26,30€.

Sricam SP012 im Test-7

Im Zweifel oder sollte sich der Preis verändert haben, wählt an der Kasse den „Germany Express“ dann ist das Paket zu 100% zollfrei(ich hatte ein größeres Paket bei Gearbest bestellt gehabt weshalb ich sowieso den Germany Express verwendet habe).

Die Box in welcher die Kamera geliefert wird sieht zugegeben etwas „billig“ aus. Im Inneren finden wir die Kamera, ein deutsches 5V Netzteil, einen „Standfuß“ und ein LAN Kabel.

 

Die Sricam SP012 

Die Sricam SP012 selbst wirkt zugeben nur bedingt hochwertig, ähnelt aber verdächtig stark anderen Überwachungskameras welche man bei Amazon erwerben kann. HIER, HIER oder HIER

Sricam SP012 im Test-8

Ich vermute, dass diese Kameras alle von einem Hersteller kommen und nur mit anderen Namen und gegebenenfalls mit anderer Software ausgestattet werden.

Rein vom Aufbau ist die Sricam SP012 wie jede andere dreh/schwenkbare Überwachungskamera konstruiert. In der Mitte sitzt eine rundliche Einheit mit dem 720P Sensor und den 12 Infrarot LEDs. Diese Einheit lässt sich durch zwei verbaute Motoren drehen, horizontal 355 Grad und vertikal 90 Grad.

Sricam SP012 im Test-10

Die Anschlüsse der Kamera befinden sich auf der Rückseite genau wie die WLAN Antenne. Letztere ist leider fest mit dem Gerät verbunden.

Sricam SP012 im Test-11

Die Anschlüsse sind mit einem LAN Port, dem microSD Speicherkarten Slot und dem Anschuss für das Netzteil recht überschaubar aber für 99% der Nutzer vollkommen ausreichend.

Einrichtung, Installation und Software

Bei der Sricam handelt es sich um eine Smartphone Überwachungskamera! Man kann anscheinend auch wirklich nur! über die App welche für IOS, Android und Windows verfügbar ist auf die Kamera zugreifen (sofern man kein ONVIF fähiges System wie ein Synology NAS besitzt).

Sricam SP012 -1 Sricam SP012 -3

Die Einrichtung geht recht einfach von der Hand. Man muss zunächst die Kamera via LAN mit seinem Router verbinden und natürlich mit dem Strom.

Installiert nun die App auf Euer Smartphone und scannt mit dieser den QR Code auf der Unterseite der Kamera ein.

Fertig! Ihr werdet nun aufgefordert ein neues Passwort zu vergeben und gegebenenfalls die Kamera mit dem WLAN zu verbinden.

Sricam SP012 -11 Sricam SP012 -18

Die SriCam App ist soweit OK. Rein optisch ist sie wahrlich nichts Besonderes aber funktional ist alles da was man benötigt.

 

Funktionen und Alarm 

Was kann die Kamera alles? Beginnen wir bei den Basisfunktionen wie der Möglichkeit das Live Bild zu betrachten und eine zwei Wege Kommunikation zu führen.

In der Kamera ist neben einem Mikrofon auch ein Lautsprecher verbaut, über diese könnt Ihr also mit Eurem „Gegenüber“ kommunizieren.

Erstaunlicherweise funktioniert das recht gut.

Sricam SP012 -12 Sricam SP012 -13 Sricam SP012 -16 Sricam SP012 -17 Sricam SP012 -18

Ebenfalls möglich ist das manuelle Aufzeichnen von Videos oder Bildern.

Interessant wird es aber bei den automatischen Funktionen. Die Sricam SP012 besitzt eine eingebaute Bewegungserkennung. Wenn diese nun ausgelöst wird kann die Kamera Euch über die App eine Nachricht senden, eine eMail senden und/oder eine Video Aufzeichnung beginnen.

Sricam SP012 im Test-1

Die Videos werden dabei intern auf der microSD Speicherkarte(welche nicht mit im Lieferumfang ist!) aufgezeichnet.

Solltet Ihr der Bewegungserkennung nicht trauen, kann eine Video Aufnahme auch permanent/nach Zeitplan erfolgen.

Diese Videos lassen sich dann später entweder über den PC auslesen oder über die App.

 

Bildqualität 

Die Bildqualität ist soweit Akzeptabel, sofern man keine Farben erwartet. Klar es gibt bessere Überwachungskameras aber für das Geld kann man eigentlich nicht mehr erwarten zumal man wirklich Personen relativ gut erkennen würde.

Sricam SP012 -20

Im Dunkeln in Kombination mit den IR LEDs passt die Qualität sogar durchaus.

Video

 

Synology Surveillance Station

Solltet Ihr kein Synology NAS (oder QNAP) besitzen, könnt Ihr diesen Teil ruhig überspringen.

Dank des ONVIF Protokolls ist es auch möglich diese Kamera mit der Surveillance Station zu verbinden. Dies ist aber etwas trickreicher da die passenden Einstellungen nur sehr schlecht dokumentiert sind.

Hier allerdings ein Screenshot mit Einstellungen die bei mir funktioniert haben.

Bildschirmfoto 2016-05-31 um 10.50.03

Viel günstiger kommt man nicht an eine Synology Surveillance Station kompatible Kamera.

 

Fazit 

Ich kann diese Kamera in Anbetracht des Preises nur empfehlen! Zwar gibt es ganz klar auch bessere Überwachungskameras auf dem Markt, gerade wenn man mit Windows oder MAC auf diese zugreifen möchte und nicht sein Smartphone dafür nutzen will, allerdings sind diese auch meist ein vielfaches teurer!

Sricam SP012 im Test-4

Wer allerdings eine einfache Überwachungskamera mit einer halbwegs akzeptablem Bildqualität und allen Funktionen die man so benötigt sucht um beispielsweise mal zu schauen was die Haustiere so machen wenn man nicht zuhause ist, ohne dass diese alle Aufnahmen in die Cloud lädt wie es bei vielen anderen Modellen der Fall ist, ist hier an der richtigen Adresse. Vor allem wenn es darum geht so wenig Geld wie möglich auszugeben. Wer mehr möchte solltet sich vielleicht einmal bei INSTAR umsehen, deren Kameras sind noch ein gutes Stück besser, kosten aber auch ab ca. 80€.

Kurzum eine einfache Überwachungskamera zu einem sehr fairen Preis!

Link zum Hersteller /// 26,46€ bei Gearbest 

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
33 Comments
Michael

Hi, ich muss zugeben mir gerade nicht sicher zu sein glaube aber nicht.

Die Kamera funktioniert ja nur über diese Universal Schnittelle „ONVIF“ und ich meine diese unterstützt den Motor nicht.

Reply
guido

Die App der Cam bietet ja auch die Eingabe eines Besucherpasswortes an, welche Daten müßte ein Besucher von mir bekommen um von außerhalb auf meine Cam zugreifen zu können?

Reply
Mike

Hab das Teil auch, Bild ok aber kommt doch mit deutlicher Verzögerung an. E-Mail Alarm funktioniert leider gar nicht da die App keine meiner Mail Adressen mit den passenden SMTP Ports akzeptiert ? Keine Ahnung warum?
Ansonsten nettes Spielzeug zu dem Preis.

Reply
Onkeltom

Kamera ist nicht übel. Nur: wie wird die Motion Detection (automatische Aufzeichnung) auf die SD-Karte aktiviert ??? Das kriege ich noch nicht hin :o((

Reply
Tim

Hi, ich habe mir mal drei Kameras zum testen bestellt aber bei mir sehen die Qnap Surveillance Station Einstellungen ganz nicht wie bei dir aus. (TS453a)
https://snap.ashampoo.com/AsIlIKVo

Wäre super wenn ich mir Eure Einstellungen zeigt. Kann es sein das das was oben steht nicht mehr zu den aktuellen Surveillance Station passt?

Wäre für jeden Tipp dankbar!

Danke und LG!
Tim

Reply
Tim

Hi Michael, leider funktioniert es nicht, :/
Meine Qnap TS-453a Surveillance Station Einstellungen passen leider auch überhaupt nicht zu Deinen, Wahrscheinlich setzt du noch ne ältere Version der Survellance Station Software Version ein. Ich gebe für heute auf und fange morgen mal an zu suchen.

Reply
Michael Barton

Hi,

ich nutze die Synology Surveillance Station ;)

Schau mal ob mal als preset irgendwelche Foscam Modelle verfügbar sind und Probiere die mal durch.

Reply
Tim

Hier auch noch ein Link meiner aktuellen Test-Einstellungen. In der App funktionieren die Cams schon mal. Sprich prinzipiell funktioniert es. Jedoch ist die iOS App im Vergleich zur Android App die ich auf deinen Screenshots sehe nicht ganz so schön übersetzt. China Billo Style halt…
https://snap.ashampoo.com/OBtth3Rj

Hart ist auch wie mies der Wlan Empfang ist.
LG und danke für jeden Tipp
Tim

Reply
Tim

Cool kaum macht man es richtig so funzt es auch! ☺ Bei der Qnap Surveillance Station ist es wichtig dass man den Automatischen Suchlauf in den ONVIF Suchtyp versetzt. Paar Bilder damit Nachmacher sich nicht genauso dumm wie ich an stellen!
Freu!

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=fb764f-1475275459.png
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=5c5984-1475275493.png
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=fc30f5-1475275529.png
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=73722a-1475275563.png
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=21cba7-1475275589.png

Reply
nepomu

Hallo,

danke für den super Test. Ich bräuchte für mein Synology NAS noch eine günstige Outdoor-Cam.

Hast Du Erfahrungen mit der Sricam SP013 oder mit der WANSCAM HW0043, das sind die beiden günstigsten Outdoor-Cams bei Gearbest?! Funktionieren die wohl mit der Synology Surveillance Station?

Hier zwei Berichte (die ich leider nicht nachvollziehen kann, da ich bisher keine Erfahrungen mit China-Cams haben).

http://rostylesbonstuyaux.fr/presentation-de-la-camera-ip-hd-720p-wanscam-hw0043-a-27e-compatible-jeedom-pas-besoin-du-plugin-rtsp-et-synology/

https://forum.synology.com/enu/viewtopic.php?t=120934

Sind die Einstellungen so für Dich plausibel? Kann ich damit sinnvoll durch die Surveillance Station Bewegungen erfassen lassen oder ist das mit diesen Einstellungen eingeschränkt?

Sorry, viele Fragen auf einmal. Ich hoffe, dass Dein reicher Erfahrungsschatz weiterhelfen kann.

Reply
Michael Barton

Hi,
beide Kameras unterstützen den onvif Standard/Protokoll.

Daher sollten auch beide mit der Surveillance Station funktionieren. Es kann hier allerdings auch Einschränkungen geben. Dinge wie die Kamera drehen ist z.B. bei „onvif Kameras“ nicht möglich, was hier natürlich keine Rolle Spielt.

Bei der Bewegungserkennung hat man zwei Optionen, Bewegungserkennung durch die Kamera oder durch die Surveillance Station. Ich glaube bei „onvif Kameras“ ist es generell nur möglich die Bewegungserkennung durch die Surveillance Station ausführen zu lassen.

Grundsätzlich läuft eine Kamera welche von Haus aus unterstützt wird natürlich besser als eine die durch das universelle onvif Protokoll unterstützt wird, aber ich habe die erfahrung gemacht das wenn die Kamera einmal eingerichtet ist meist auch zuverlässig läuft, man muss nur gegebenfalls mit dem Settings etwas mehr herum probieren.

Ich hoffe damit habe ich die Fragen beantwortet :)

Reply
Pascal

Habe mir diese Kamera SP012 gekauft um damit von überall auf der Welt darauf zu zugreifen und meine Katze zu beobachten.Zuhause im lokalen Netzwerk funktioniert alles. Aber wie schaffe ich es auch von außerhalb den stream der Kamera zu sehen?
Wäre echt nett wenn jemand helfen könnte. danke.

Reply
Pascal

Danke für deine Antwort.
ich habe einen no ip account eingerichtet. wenn ich die url (testcam234.ddns.net) eingebe dann komme ich auf das setup meines routers.
Ich habe auch ein portforwarding eingerichtet, dennoch komme ich nur auf den router. die sp012 hat leider kein webserver und ich verstehe nicht ganz wie ich nun von außen den stream ansehen kann.
Hier ein paar Screenshots:
http://www.fotos-hochladen.net/view/02router01rgi05e1kbf.png
http://www.fotos-hochladen.net/view/02router028r1x6lpjuz.jpg

Reply
Pascal

Ich hatte den falschen port angegeben. Musste erst herausfinden welchen port die kamera verwendet.

Reply
haralka

Wie hast Du das hingekriegt, dass Du von überall auf die Kamera (P2P) zugreifen kannst?
Port 14178 ist klar und im WLAN funktioniert alles.
Danke

Reply
Pascal

Kann ich dir nicht genau sagen, ich hatte so viel experimentiert und als ich letztlich den richtigen port eingegeben hatte hat es funktioniert.
Auf jeden fall portforwarding. Testhalber mal firewall aus. udp hatte ich an. funktioniert auch nur mit der original app bei mir ohne weiteres. mit etwas aufwand auch bei anderen apps. sorry das ich nicht weiter helfen kann.

haralka

Danke für Dein feedback.
Das glaube ich Dir gerne,dass Du viel experimentieren musstest.
Ich versuche es mit diesem Protokoll: rtsp://ipcam:554/onvif1
Nur mit dem Browser-plugin funktioniert es nicht. Deshalb:
Für welches Protokoll hast Du die Kamera freigegeben und
von welchem Port auf welchen hast Du forwarded?
Nochmals vielen Dank

Pascal

Ich benötige das nur um vom Handy aus auf die Kamera zu zugreifen. Das mache mich mit der original App „Sricam“. Damit funktioniert es einwandfrei mit p2p.
Will man andere Apps nutzen, z.B. „IP Cam Viewer Basic“, geht das nur über ddns. In dieser App habe ich folgende Einstellungen:
Marke „ONVIF“
Model „INVIF Camera“
Host/ip „meineddns.net“ << klar, hier musst du deine eintragen
HTTP/Onvif Port "5000"
Ch# "1"
Port Overrides "RTSP Auto"
Dann Username und Passwort noch eingeben.
So funktioniert es bei mir.
Im Router habe ich tcp Port 5000 forwarded. Habe es aber auch mal mit 554 versucht gehabt.

Ich kann also beide Apps nutzen. Mit ein und denselben Router Einstellungen (forward). Habe auch UPnP-Port Forwarding aktiv, vielleicht geht es deshalb.

Das ist auch schon so ziemlich alles was ich weiß. Sorry.

hassenichjesehn

Hallo! Habe bis vor meiner Umstellung auf IPv6 (Unitymedia :/) alle meine Kameras mit DDNS + Portweiterleitung und der App aus dem Store IPCam Viewer ans laufen gebracht. Alles wunderbar.

Das ist ja dann jetz mit IPv6 (DS Lite) Geschichte. Ich hatte aber noch 2 SRICAMS SP012. Die funktionieren jetz wunderbar, wie gesagt, mit der eigenen SRICAM App.

Ich muss mal ganz blöd fragen: Warum gehen die jetz? Gehen die weil die Cameras IPv6 beherrschen oder aufgrund des ONVIF Standards?? Weil die IP Adresse der Kamera ist ja noch „klassisch“ 192.xxx.x. usw…

Da ich noch 4 Kameras überwache die via DDNS + Portweiterleitung verbunden sind würde ich gerne alle Kameras auf einer App zusammenfügen. Da hängts aber. Habe auch schon die Mobile App Onvifer istalliert aber da weiss ich auch nicht wie ich da welche Zugangsdaten eingeben muss? Wenn das stimmt, wie Pascal schreibt, dass die App IPCam Viewer nur mit DDNS funktioniert, ist die ja quasi schon raus…

Wieso ist das überhaupt so schwer an die richtige Zusammenfügung der Zugangsdaten zu bekommen? Die hauseigene App macht doch egtl auch nichts anderes? Vielleicht könnte mir einer das mal in einfachen Sätzen erklären… =)

Danke und Grüsse!

Reply
Michael Barton

Hi,

ist die Kamera mit dem Strom und Netzwerk (zuerst via LAN) verbunden?

Ist das Smartphone mit dem selben Netzwerk verbunden? Falls ja sollte die Kamera einfach in der App Auftauchen.

Reply
Dirk

Hi,

ja die Kamera ist an und mit dem Netzwerk verbunden. Eine Verbindung bekomme ich über die Sricam App hin.

Über den VLC Player bekomme ich ein Bild mit folgender Adresse: rtsp://192.168.178.30:554/onvif1 (ohne Login und Paswort)

Das Login und das Passwort scheinen hier das Problem in der App zu sein. Ich muss in der App mindestens einen Usernamen angeben. Ich habe sämtliche Kombinationen ausprobiert (z.B. admin/*ohne Passwort*, admin/admin, admin/888888 dann noch die Cam ID und das dazugehörige Passwort sowie Sricam Acount mit dem dazugehörigen Passwort).

Man kann den Usernamen leider nicht frei lassen.

Zudem habe ich mit allen Usernamen/ Passwort Kombinationen den Port 5000 ausprobiert. Hier kommt dann nicht sofort eine Fehlermedlung sondern man hat das Gefühl, dass eine Verbindung zur Kamera aufgebaut werden konnte aber die Logindaten falsch sind…

Ich weiß leider nicht mehr weiter – ich hoffe einer hat noch eine Idee.

Vielen Dank schön einmal für eure Bemühungen.

VIele Grüße Dirk

Reply
Volker

Hallo, ich habe auch eine Sricam 012, komme mit der Android App Sricam auch wunderbar drauf.Finde im grossen und ganzen eine ausreichende CAM nur die Bewegungserkennung ist sehr „sensibel“, egal auf welcher Stufe.
Allerdings möchte ich auch gerne das Live-Bild auf meiner Fritzbox bzw. Fritzmobilteil MT-F anzeigen lassen.
Auf Anfrage bei AVM, sagte man mir das ich wissen muss wo das Bildverzeichnis der CAm befindet (von AVM Beispiel:
http://192.168.178.25/bildverzeichnis/image.mjpeg), tja das weiss ich leider nicht, Vieleicht kann mir jemand hier weiterhelfen.

Reply
Kalle

Wer kann mir helfen, möchte meine Sricam manuell auf ein zweites Smartphon hinzufügen, habe die App schon auf das zweite Handy installier, geht aber irgendwie nicht

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.