Empfehlung, der Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI im Test, viel besser gehts kaum!

-

Mit dem Deebot Ozmo T8 AIVI hat Ecovacs seinen ersten Saugroboter mit „AI“ auf den Markt gebracht. Saugroboter mit „AI“? Ja! So besitzt der Ozmo T8 AIVI auf der Front eine Kamera, welche Objekte erkennen soll.

Dies soll dem Saugroboter erlauben Hindernisse wie Socken, Hausschuhe, Haustierspielzeug usw. gezielter zu umfahren. Bereits der reguläre Ozmo T8 konnte dies sehr gut, daher bin ich durchaus gespannt welche Verbesserungen die KI mitbringt.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 16

Hinzu kommen soll die hervorragende Saugleistung, niedrige Lautstärke und eine besonders ausgebaute Putzfunktion. Klingt doch spannend! Spannend genug, dass es sich lohnt 600€ für den Ecovacs Ozmo T8 AIVI auszugeben? Finden wir dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Ecovacs für das Zurverfügungstellen des Ozmo T8 AIVI für diesen Test.

 

Der Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI im Test

Ecovacs setzt beim Deebot Ozmo T8 AIVI zunächst auf ein recht klassisches Design. Der Saugroboter ist komplett rund gehalten und besitzt den markanten „Buckel“ auf der Oberseite, unter welchem sich der Laser Sensor verbirgt.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 1

Hierdurch benötigt der Saugroboter eine Durchfahrtshöhe von ca. 10 cm, ansonsten würde er an diesem Buckel hängen bleiben. Mit einer Höhe von ca. 9,5 cm ist der T8 AIVI soweit durchschnittlich hoch.

Dabei setzt Ecovacs auf ein schwarzes Kunststoffgehäuse, welches allerdings auf der Oberseite mit einer gebürsteten Optik versehen ist. Was den generellen Aufbau angeht ist der T8 und T8 AIVI +- identisch. Auffällig ist beim AIVI nur die große Kamera auf der Front, für die AI.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 2

Solltet Ihr hier Datenschutzbedenken haben, liefert Ecovacs gleich eine Abdeckung für die Kamera mit. Die AI Feature sind also komplett optional.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 8

Der Schmutzauffangbehälter des T8 AIVI ist unter einer Klappe auf der Oberseite angebracht. Hier findet sich auch der Einschalter und die Verbindungstaste fürs WLAN. Eine weitere Taste zum Starten/Stoppen des Saugroboters findet sich frei verfügbar auf der Oberseite, falls Ihr mal nicht die App nutzen wollt.

 

Der Schmutzauffangbehälter und die Absaugstation

Im T8 AIVI steckt ein 420ml großer Schmutzauffangbehälter. Dies ist leider nicht übermäßig viel, zwar auch nicht super wenig, aber Ihr werdet nach jeder Fahrt den Saugroboter leeren müssen.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 4

Auf Seiten des Filters kommt ein dreistufiges System zu Einsatz, welches in einem wertigen HEPA Filter endet.

Optional könnt Ihr für den Ozmo T8 AIVI auch eine automatische Absaugstation kaufen, ähnlich wie sie beim T8+ beiliegt. Diese Absaugstation erlaubt das automatische Entleeren des Saugroboters wenn dieser zum Laden fährt.

Ja solch eine Absaugstation ist ein wirklich großer Helfer, da Ihr so den Saugroboter nicht nach jeder Fahrt leeren müsst. Allerdings hat die Station mit 299€ einen stolzen Preis und die Beutel sind recht teuer. Zudem kann es passieren, dass die Absaugstation nicht allen Schmutz absaugt, dies passiert aber nur wenn der Roboter wirklich vollgestopft ist.

Generell kann ich eine Absaugstation nur empfehlen, wenn Ihr das Geld habt.

 

Auch eine Putzfee

Wie viele Saugroboter kann auch der Ozmo T8 AIVI Eure Wohnung feucht wischen bzw. putzen. Normalerweise bin ich von diesem Feature nur bedingt ein Fan. Zum einen habe ich viele Teppiche, zum anderen ist das Putzen hier meist sehr rudimentär.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 13

So hat der Saugroboter in der Regel nur ein feuchtes Tuch unter dem Hintern und fährt damit durch die Wohnung.

Beim Ozmo T8 AIVI ist dies etwas anders! So gibt es für diesen Saugroboter einen speziellen Aufsatz (mit im Lieferumfang), welcher zum einen einen Wassertank besitzt und zum anderen einen Motor. Dieser Motor lässt die Platte schwingen, wodurch das Putztuch eine deutlich verbesserte Reinigungsleistung erzielt.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 12

Je nach Untergrund und Schmutz ist das Reinigungsergebnis und die Streifenfreiheit zwar nicht immer ganz perfekt, aber im generellen macht der Putzer einen weit überdurchschnittlich guten Job! Gerade auf etwas unproblematischeren Böden und einfachem Schmutz, wie beispielsweise Pfotenabdrücke kann der Ozmo T8 AIVI wirklich viel Arbeit abnehmen.

 

Die App

Mit den letzten Updates hat Ecovacs meine Probleme mit der App weitestgehend behoben. Die Ecovacs App läuft nun sehr gut und ist auch funktional stark!

Ecovacs App (1) Ecovacs App (3)

Auf der Startseite könnt Ihr zunächst die Karte Euter Wohnung sehen. Diese wird vom Saugroboter automatisch erstellt und bei jeder Fahrt aktualisiert.

Ecovacs App (6) Ecovacs App (14)

Die Karte Eurer Wohnung wird dabei automatisch in Räume unterteilt. Diese Raumunterteilung ist wichtig für die Reihenfolge in welcher der Ozmo T8 AIVI Eure Wohnung abarbeitet. Die Raumaufteilung könnt Ihr natürlich auch bearbeiten. NoGo Zonen einrichten und sogar die Saugkraft pro Raum einstellen.

 

Was den Funktionsumfang angeht ist die Ecovacs App 1a! Besser geht’s nicht mehr.

 

Navigation von Saugrobotern

Wir können moderne Saugroboter in vier „Gruppen“ unterteilen wenn es um die Navigation geht.

  1. Die Dummen. Dumme Saugroboter nutzen eine Zufallsnavigation. Diese Fahren los bis sie ein Hindernis treffen, drehen in eine Zufällige Richtung ab, fahren erneut bis sie ein Hindernis treffen, drehen in eine zufällige Richtung ab usw. Hierdurch sind diese Modelle aber sehr ineffizient, langsam und haben gerade mit komplexen Wohnungen mit vielen Räumen große Probleme. Solche Saugroboter sind sehr günstig und einfach zu bauen. Daher sind sie vor allem in der untersten Preisklasse zu finden. Ich würde solche dummen Saugroboter vermeiden!
  2. Blinde Saugroboter. „Blinde“ Saugroboter nutzen ein Gyroskope zur Navigation. Der Roboter kann seine Umgebung zwar nicht sehen, merkt sich aber in welche Richtung er fährt, in welche Richtung er abdreht und wo er Hindernisse ertastet. Hierdurch kann er eine Art Karte mitzeichnen und arbeitet daher etwas effizienter und zuverlässiger. Solche Saugroboter sind mittlerweile oft in der 200-300€ Preisklasse anzutreffen und sind generell durchaus brauchbar, in kleinen bis mittelgroßen Wohnungen.
  3. Kamera Saugroboter. Einige Saugroboter setzen zusätzlich zu anderen Sensoren (oftmals einem Gyroskope) auf eine Kamera, auf der Oberseite. Diese Kamera zeichnet markante Merkmale in Eurer Wohnung auf und ordnet diese den Positionen zu. Hierdurch kann der Saugroboter nicht nur eine Karte erstellen, sondern auch eine Position auf der Karte erkennen. Solche Saugroboter gehören meist schon in die „Königsklasse“ und eignen sich nach meiner Erfahrung für mittelkomplexe und große Wohnungen. Beispielsweise iRobot ist der bekannteste Nutzer dieser Technologie.
  4. Laser Saugroboter. Laser Saugroboter erkennt Ihr sofort an dem markanten Hubbel auf der Oberseite. In diesem Steckt ein Laser-Abstandsmesser der sich permanent dreht. Hierdurch kann der Saugroboter eine extrem präzise Karte der Umgebung erstellen und auch seine Position in dieser Karte jederzeit wiederfinden. Diese Saugroboter eigenen sich grundsätzlich für jede Art der Wohnung.

Natürlich gibt es innerhalb jeder Kategorie bessere und schlechtere Modelle.

Der Ozmo T8 AIVI setzt auf die Laser-Navigation, in Kombination mit der „AI“.

 

Navigation und Fahrverhalten

Der Ozmo T8 AIVI gehört zu den besten Saugrobotern auf den Markt was die Navigation angeht. Dieser streitet sich hier lediglich mit den großen Roborock Modellen um Platz 1.

Grundsätzlich navigiert der Ozmo T8 AIVI sehr „vorhersehbar“. Der Roboter startet, sucht sich eine Wand folgt dieser ein Stück, dreht nach X Metern ab bis er wieder eine Wand trifft, dreht nach X Metern ab usw. bis er seine Startposition erreicht. Ist diese erreicht reinigt der Roboter den Innenbereich in möglichst geraden Bahnen, die sich nur minimal überlappen.

So teilt der Roboter Eure Wohnung in ca. 4x4m große Quadrate ein, welche nacheinander gereinigt werden. Dabei weiß der Saugroboter konstant wo er ist, wo er schon war und wo er noch hin muss. Hat der Ozmo T8 AIVI einen Raum erreicht merkt sich dieser diesen und wird den Raum später reinigen.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 11

Es kann also passieren, dass der Roboter zunächst Eure gesamte Wohnung bis auf einen Raum reinigt um dann am Ende präzise zu diesem Raum zurück zu kehren. Dies funktioniert beim Ozmo T8 AIVI herausragend! Mir sind bisher nur sehr wenige Modelle welche so souverän und sicher durch meine Wohnung fahren wie der Ozmo T8 AIVI.

In der App könnt Ihr dem Roboter auch live zusehen und die von ihm erstelle Karte sehen. Hier könnt Ihr auch die Raumaufteilung sehen und bearbeiten. Wollt Ihr, dass der Roboter nach dem Start immer zuerst die Küche und dann das Wohnzimmer reinigt, dann könnt Ihr dies auch einstellen. Der Ozmo T8 AIVI ist flexibel was die Reihenfolge der Raumreinigung angeht.

Die Paradedisziplin des T8 AIVI ist das Umfahren von Hindernissen! Aufgrund der Kamera und der Objekterkennung ist der Saugroboter sehr gut darin Hindernisse wie herumliegendes Tierspielzeug, Socken, Schuhe usw. zu umfahren. Auch Kabelnester werden erkannt und ausgespart.

Hierdurch arbeitet der Saugroboter sehr zuverlässig, Ihr müsst bei diesem keine Sorgen haben, dass er hängen bleibt oder ähnliches. Dies kann zwar auch passieren, ist aber ausgesprochen selten. Was dies angeht war bereits der T8 einer der unproblematischsten Saugroboter, der neue T8 AIVI ist hier das beste Modell in diesem Belang!

 

Saugleistung

Ich konnte keine offizielle Angabe bezüglich der Saugleistung des Ozmo T8 AIVI finden. Unter der Hand wird aber eine Saugleistung von „2000pa“ gemunkelt. In der Praxis spielt diese Angabe aber keine große Rolle, denn hier nutzt jeder Hersteller eh ein eigenes Messverfahren.

In der Praxis würde ich die Saugleistung des Ozmo T8 AIVI als sehr gut bezeichnen! Auf glatten Böden haben wir eine Saugleistung von bis zu 100% je nach Schmutz. Staub oder größere Krümel werden vom Roboter zu 100% aufgenommen. Lediglich bei feineren Partikeln wie Sand, Mehl, Katzenstreu usw. werden beim einmaligen Überfahren nur ca. 90% aufgenommen. Hier kommt es aber auch etwas darauf an, ob Ihr Fugen habt oder ob Eurer Boden komplett glatt ist.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 20

Tendenziell saugt der iRobot S9+ hier noch etwas besser, aber auf Platz 2 folgt der Ozmo T8 AIVI gemeinsam mit dem Roborock S6 MaxV.

Auf normal hohen bis flachen Teppichen ist die Saugleistung ebenso als sehr gut zu bezeichnen. Der Ozmo T8 AIVI hatte keinerlei Probleme mit Ikea-Teppichen und deren Kanten. Auf Teppichen übertrifft der Ozmo T8 AIVI sogar die Saugleistung des S6 MaxV leicht, bei gröberen Partikeln.

Tierhaare werden von beiden etwa gleich gut entfernt, vielleicht mit einem leichten Vorteil auf Seiten des Roborocks. Grundsätzlich sind Tierhaare, gerade von Hunden, für Saugroboter immer ein gewisses Problem.

Der Ozmo T8 AIVI geht mit diesem Problem aber so gut um wie möglich. Auch hier würde ich die Reinigungsleistung (Tierhaare von Teppichen) mit 90-95% bewerten. Ein paar Haare bleiben also kleben, vor allen die in Fahrtrichtung, aber der Saugroboter reduziert das Schmutzlevel massiv!

Lasst Ihr diesen Täglich fahren ist vielleicht ein manuelles Nacharbeiten der Teppiche alle 1-2 Wochen nötig und Eure Wohnung ist in einem guten Zustand. Tierhaare auf glatten Böden sind aber natürlich kein Problem, diese werden einfach aufgesammelt.

Der Vergleich mit anderen Saugrobotern ist nicht immer ganz einfach, dennoch hilft dieser Euch vielleicht.

Grundsätzlich halte ich die Saugleistung des iRobot S9+ für besser als die des Ozmo T8 AIVI.  Allerdings ist die Navigation und die Flächenabdeckung des Ozmo T8 AIVI besser. Zudem hat der iRobot S9+ mit Teppichkanten, dem fahren „gegen den Strich“ und mittelhohen Teppichen etwas Probleme. Beispielsweise auf meinen Ikea Teppichen kann der iRobot S9+ etwas hüpfen, wenn er gegen den Strich fährt. Solche Probleme senken die an sich bessere Saugleistung des iRobot etwas. Auf glatten Böden halte ich den iRobot für besser, auf Teppichen tun sich effektiv beide nicht viel.

Abseits des iRobot S9+ ist mir kein Saugroboter bekannt der klar besser saugt als der Ozmo T8 AIVI. Am nächsten dran wäre der Roborock S6 MaxV. Beide sind aber was die Saugleistung und auch die Navigation, Flächenabdeckung usw. angeht fast identisch! Auf glatten Böden und bei Krümeln ist der S6 MaxV minimal besser, bei grobem Schmutz auf Teppichen der Ozmo T8 AIVI usw. Effektiv tun sich diese beiden Modelle kaum etwas, was die Reinigungsleistung angeht.

Abseits davon ist mir kein besser reinigender Saugroboter bekannt. Von allen getesteten Modellen kann ich den Ozmo T8 AIVI klar in die Top 3 Voten.

 

Die AI bzw. Objekterkennung

Die AI ist beim Ozmo T8 AIVI eine große Sache. So findet sich auf der Front des Saugroboters eine Kamera, hinter welcher eine erweiterte Objekterkennung steckt.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 15

Habt Ihr beispielsweise einen Hausschuh herumliegen, dann kann es passieren das ein Saugroboter versucht diesen zu „fressen“. Gerade bei iRobot und Neato ist dies ein Problem. Normalerweise können Saugroboter Hindernisse nur mithilfe ihrer Stoßstange erkennen. Sind diese aber zu klein oder zu leicht, dann werden solche Hindernisse durch die Gegend geschoben bzw. der Roboter fährt sich an diesen Fest.

Die Kamera im Ozmo T8 AIVI kann nun solche Hindernisse sehen und diesen Ausweichen. Zusätzlich versucht die Kamera auch zu erkennen um was für ein Hindernis es sich handelt. Und ja das funktioniert wirklich gut!

Der Ozmo T8 AIVI ist extrem gut darin herumliegenden Dingen auszuweichen. Probleme mit dem Festfahren des Saugroboters hatte ich so gut wie 0! Die „AI“ ist also nicht nur Marketing, sondern hat wirklich einen Nutzen.

Ihr könnt den Ozmo T8 AIVI im übrigen auch als fahrende Überwachungskamera nutzen und Steuern.

Ich finde es lediglich etwas schade, dass nicht angezeigt wird wo der Saugroboter was für Objekte er erkannt hat bzw. ich konnte diese Ansicht in der App nicht finden.

 

Fazit

Ich würde den Ecovacs Deebot Ozmo T8 AIVI zu den Top 3 Saugroboter aktuell auf dem Markt zählen. Ob dieser nun den ersten oder dritten Rang belegt hängt etwas von Euren Anforderungen ab. Grundsätzlich zeigte der Ozmo T8 AIVI im Test KEINE Schwächen! Der Saugroboter machte in allen Bereichen eine gute bis sehr gute Figur.

Die sicherlich größte Stärke ist die Navigation, welche extrem präzise und zuverlässig verläuft. Der Roboter weiß immer wo er ist, wo er schon war und wo er noch hin muss. Dieser lässt keine Räume oder Ecken aus, sondern deckt Eure Wohnung wirklich best möglich ab. Selbst einige „Laser“ Saugroboter können mal Ecken vergessen, nicht so der Ozmo T8 AIVI. Lediglich der Roborock S6 MaxV kann hier mit dem Deebot mithalten. Klasse!

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 17

Hinzu kommt die „AI“ bzw. die Objekterkennung, welche es dem T8 AIVI erlaubt auch kleinere Objekte, die sich sonst im Saugroboter verfangen würden, zu umfahren. Dies funktioniert herausragend! Das sich der Ozmo T8 AIVI mal festfährt ist wirklich etwas besonderes. Ich habe immer eine volle Wohnung, der Hund verteilt sein Spielzeug usw. und der Ozmo T8 AIVI hatte damit 0 Probleme.

Auch die Saugleistung sowohl auf Teppichen wie auch auf glatten Böden ist sehr gut! Hier kann dieser zwar nicht ganz mit dem iRobot S9+ mithalten, aber abseits von diesem Modell ist mir keiner bekannt der besser saugt. Dabei ist der Ozmo T8 AIVI auch signifikant leiser als der iRobot. Allgemein ist der Ozmo T8 AIVI ein sehr leiser Saugroboter, angenehm.

Ecovacs Robotics Deebot Ozmo T8 Aivi Test Review 18

Kurzum ja ich kann den Ozmo T8 AIVI mit sehr gutem Gewissen an Euch empfehlen, gerade dann wenn Ihr eine recht komplexe Wohnung mit vielen Hindernissen habt und vielleicht auch mal was herumliegt. Mir ist kaum ein anderer Saugroboter bekannt der mit solch einer Ausgangslage besser klar kommt als der Ozmo T8 AIVI. Lediglich wenn Ihr eine Aufgeräumte und weniger komplexe Wohnung habt, dann könntet Ihr etwas Geld sparen indem Ihr zu „AI-Freien“ Version (dem Ozmo T8) greift.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Corsairs leichteste und günstige (40€) Gaming Maus, die KATAR PRO XT im Test

Bei Gaming Mäusen geht aktuell der Trend ganz klar Richtung „klein und leicht“. Hier haben vor allem neuere Hersteller wie Glorious PC Gaming Race...

Mein MacBook Pro M1 stirbt in 44 Tagen, SSD Probleme beim M1

Ganz klar vorweg gesagt ich mag das MacBook Pro M1! Allerdings zeigt das aktuelle SSD Problem bei dieser Serie warum bei allen aktuellen Apple...

Überwachungskamera fürs Ferienhaus, die Reolink Go PT im Test

Überwachungskameras sind etwas Praktisches. Gerade die komplett kabellosen Modelle lassen sich sehr flexibel nutzen, sind aber dennoch auf WLAN angewiesen. Was aber wenn man einen...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.