Das Wiko View 5 im Test, eine akzeptable Kamera in einem 160€ Smartphone?

-

Mit dem View 5 bietet Wiko auf den ersten Blick ein sehr spannendes Smartphone an. 6,55 Zoll Display + 3GB RAM + 8 Kern SoC + 5000mAh Akku und Quad Kamera für rund 150€! Was braucht der Mensch mehr?

Wiko View 5 Test Review 11

Allerdings klingen diese Technische Daten fast schon zu gut. Gerade die Quad Kamera in einem 160€ Smartphone ist so eine Sache. Wollen wir uns daher einmal im Test ansehen ob das Wiko View 5 überzeugen kann!

An dieser Stelle vielen Dank an Wiko für das Zurverfügungstellen des View 5 für diesen Test.

 

Das Wiko View 5 im Test

Wiko setzt beim View 5 auf das typische Smartphone Design im Jahr 2020. Wir haben auf der Front ein recht vollflächiges Display, auf der Rückseite Glas und einen Rahmen aus Aluminium.

Wiko View 5 Test Review 1

Schauen wir allerdings näher hin sehen wir, dass der Rahmen nicht aus Aluminium ist, sondern aus Kunststoff und die Rückseite aus Plexiglas. Dennoch sieht das View 5 durchaus edel und schick aus! Gerade der schicke Farbverlauf lenkt einige Blicke auf sich. Zudem liegt es auch gut in der Hand und fühlt sich angenehm an.

Wiko View 5 Test Review 4

Allerdings ist durchaus zu merken, dass die verwendeten Materialien etwas „weicher“ sind. Auch fasst sich das Smartphone nicht so kühl an, wie es Aluminium/Glas Modelle machen. Dies ist aber Geschmackssache!

Auf der Front finden wir das 6,55 Zoll Display wie auch die 8 Megapixel Frontkamera, welche in einem kleinen Loch im Display sitzt. Solltet Ihr Euch für das View 5 entscheiden, bedenkt dies ist kein kleines Smartphone! Mit 165,95 x 76,84 x 9,3mm und einem Gewicht von 201g ist dieses beispielsweise größer und schwerer als ein iPhone 12 Pro! Dieses ist hier eher mit einem iPhone 12 Pro Max vergleichbar was die Größe angeht.

Wiko View 5 Test Review 5

Der USB C Ladeport ist gemeinsam mit dem Lautsprecher auf der Unterseite angebracht. Leider legt Wiko beim View 5 nur ein klassisches 5V/2A Ladegerät bei. Sollte dies wirklich das maximale Ladetempo sein dass das View 5 unterstützt, dann dauert das Laden des 5000mAh Akkus etwas.

Erfreulicherweise findet sich ein 3,5mm Kopfhöreranschluss noch auf der Oberseite.

Wiko View 5 Test Review 3

Auf der Rückseite ist die Quad-Kamera und der LED Blitz in einem leicht hervorstehendem Kameramodul angebracht. Ebenso findet sich ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite.

 

Display

Wiko setzt beim View 5 auf ein 6,55 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von 1600 x 720 Pixeln. Damit verfügt das View 5 über ein etwas verlängertes 720p Display.

Ich würde das Display als Okay einstufen. Dieses sieht ausreichend gut aus, aber es ist klar ersichtlich, dass wir hier in der Einsteigerklasse unterwegs sind. So ist die Bildschärfe ausreichend, aber Textkanten sind nicht so weich wie wir dies von teureren Modellen kennen.

Auch sind Farben etwas weniger kräftig beim View 5. Es wirkt gerade auf der höheren Helligkeiten so als wäre etwas weiß untergemischt. Wo wir bei höherer Helligkeit sind, diese ist eher mäßig hoch vorsichtig ausgedrückt.

BILD EINFÜGEN

299

Kurzum, das Display ist keine absolute Schönheit, ist aber vernünftig für die Preisklasse in der wir uns hier bewegen.

 

Kameras

Wiko wirbt beim View 5 mit einer „KI-Quad-Kamera“. Folgende Kameramodule sind verbaut:

  • Hauptkamera 48 Megapixel f1.8
  • Weitwinkelkamera 8 Megapixel f2.2
  • Makroobjektiv 2 Megapixel
  • Tiefenschärfe Kamera

Von den verbauten Kameras sind also nur zwei Module wirklich „echt“. Die Makrokamera ist zwar auch nutzbar, aber mit 2 Megapixeln ist diese qualitativ zu vergessen. Diese und die Tiefenschärfe-Kamera sind nur fürs Marketing verbaut, dies ist zumindest meine Meinung.

Wie steht es denn um die Qualität der Hauptkamera und der Weitwinkelkamera? Zumindest die Hauptkamera ließt sich auf dem Papier mit 48 Megapixeln sehr gut!

Hdr Img 20201205 102258573

Hdr Img 20201205 155808108 Ai Hdr Ai Img 20201205 102258573 Img 20201205 102129219 1 Img 20201205 102044169 Ai Img 20201205 094354725 1 Img 20201205 092752720 1 Ai Hdr Hdr

Das Erste was an der Kamera des Wiko View 5 auffällt ist ihre „Performance“. Das Smartphone fühlt sich etwas träge beim Erstellen von Bildern an. Ich vergleiche dieses hier vor allem mit dem OPPO A53s (170€). Das OPPO fühlt sich um einiges flotter an!

Allerdings wenn wir uns die Ergebnisse ansehen, dann kippt das Bild wieder etwas zugunsten des View 5.

Hier fällt vor allem die deutlich bessere Dynamik und Ausleuchtung des View 5 auf. Dunklere Bereiche in Bildern sind deutlich besser zu erkennen, während der Himmel nicht so stark überblendet. Ganz offensichtlich arbeitet das Wiko View 5 mit einem starkem HDR, was auch die längere Verarbeitungszeit erklären würde.

Bildschärfe, Kontraste und der generelle Bildstyle sind auch völlig okay. Kurzum, die Hauptkamera ist zwar nicht auf dem Level eines Flaggschiff Smartphones, aber absolut brauchbar!

Etwas kritischer sehe ich die Weitwinkelkamera.

Img 20201205 155417240 1 Img 20201205 155923610

Diese ist qualitativ merklich schlechter! Die Dynamik ist um Welten schlechter und die Bildschärfe gerade an den Rändern ist doch recht matschig. Die Aufnahmen reichen für ein schnelles Versenden via WhatsApp, aber im Album wollt Ihr diese nicht hinterlegen.

 

Performance

Im View 5 ist ein Mediatek Helio A25 verbaut. Bei Mediatek scheiden sich etwas die Geister, prinzipiell sind aber viele Mediatek SoCs deutlich besser als ihr Ruf.

Bei dem Helio A25 handelt es sich um einen 8-Kern SoC aus dem Jahr 2020 der im 12 nm Verfahren gefertigt wird. Dieser besitzt 8-Kerne mit bis zu 1,8Ghz und richtet sich an die obere Einsteigerklasse.

Prinzipiell ist dieser also ein eher langsamerer, aber moderner Chip!

Screenshot 20201130 172053 Screenshot 20201201 110336 Screenshot 20201202 104858 Screenshot 20201210 142131

Ich denke die Benchmarks sind recht eindeutig. Ihr kauft das Wiko View 5 nicht für die CPU Leistung, eher im Gegenteil.

 

Das View 5 in der Praxis

Benchmarks sind schön und gut, aber wie sieht es in der Praxis aus? Zu behaupten das Wiko View 5 würde butterweich laufen, wäre sicherlich etwas übertrieben.

Zwar ruckelt das Smartphone nicht, aber es ist klar ersichtlich, dass Animationen auch nicht 100% flüssig laufen. Es wirkt so als wäre die Bildrate auf 25 FPS gesetzt worden. Ausreichend flüssig ja, aber ich habe dies auch schon deutlich besser gesehen! Bereits in der 250€ Preisklasse bekommt Ihr deutlich weicher laufende Smartphones.

Die etwas schwächere Performance des Wiko View 5 fällt auch in Momenten auf wo beispielsweise Bilder schnell nachgeladen werden müssen, wie im Google Feed oder beim schnellen Facebook scrollen. Während High End oder auch Modelle der oberen Mittelklasse Bilder meist schon geladen haben bevor diese auf dem Bildschirm sichtbar werden, braucht das View 5 so eine halbe Sekunde ehe Bilder beim schnellen Scrollen aufploppen.

Wiko View 5 Test Review 9

Natürlich bin ich hier ein etwas verwöhnter High End Smartphone Nutzer. Grundsätzlich ist das Wiko View 5 nicht langsam oder zu träge, Ihr könnt dies im Alltag gut nutzen, aber es ist auch nicht übermäßig rasant.

Spiele laufen in der Regel alle auf dem View 5. Einfachere Spiele sind in der Regel so optimiert, dass sie auf möglichst vielen Smartphones laufen, daher stellen diese auch für das View 5 keine Herausforderung dar. Aufwendigere Titel laufen ebenso auf dem View 5 (ich konnte bei meiner kleinen Stichprobe nichts finden was gar nicht lief), aber dies nur mit deutlich reduzierten Details/Auflösung!

Immerhin, Bonuspunkte gibt es für das WLAN. Das Wiko View 5 unterstützt 5Ghz WLAN, was leider selbst im Jahr 2020 nicht selbstverständlich ist. Die WLAN Signalqualität ist auch soweit okay.

 

Akkulaufzeit

Aufgrund der Kapazität von satten 5000mAh ist der Akku des Wiko View 5 ein absolutes Highlight! Dies zumindest auf dem Papier! In der Praxis bringt der größte Akku nichts wenn die Hardware nicht Energie-Effizient ist.

Allerdings dies passt bei Wiko View 5! Ich konnte eine aktive Nutzungszeit von rund 12 Stunden erreichen, was sehr gut ist!

So werdet Ihr mit dem Smartphone problemlos 2 Tage, wenn nicht sogar 3 Tage (bei einer leichten Nutzung) über die Runden kommen.

 

Fazit

Am Wiko View 5 gibt es viel zu mögen, aber auch ein paar Punkte die klar kritikwürdig sind.

Starten wir mit den Punkten die eher gegen das View 5 sprechen. Das ist für mich primär der SoC. Der Mediatek Helio A25 ist sicherlich für den Normalnutzer ausreichend, flott ist aber auch etwas anderes! So läuft die Benutzeroberfläche okay, aber auch nicht butterweich. Rechnet hier eher mit einer leicht unterdurchschnittlichen Performance für die Preisklasse in der wir uns befinden.

Wiko View 5 Test Review 10

Auch die Display-Helligkeit und die Kameras abseits der Hauptkamera sind eher mittelmäßig.

Die eigentliche Hauptkamera ist aber sicherlich einer der Pluspunkte des View 5! Die 48 Megapixel Hauptkamera ist sicherlich nicht auf Flaggschiff-Level, liefert aber klar eine überdurchschnittliche Leistung für die Preisklasse in der wir uns befinden. Bei Tageslicht sind die Aufnahmen durchaus ordentlich! Dabei zeigt sich das View 5 auch bei wechselhaften Lichtbedingungen recht souverän.

Auch positiv ist die generelle Verarbeitung und Haptik. Eine weitere Stärke ist der Akku. 5000mAh ergeben schon eine sehr gute Laufzeit! Rechnet damit, dass das Smartphone mehrere Tage selbst bei stärkerer Nutzung durchhält.

Kurzum, für rund 170€ ist das Wiko View 5 ein ordentliches Smartphone. Ihr werdet aber klar schnellere Smartphones finden. Die stärke des View 5 ist die Hauptkamera und der Akku.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Das Creative AURVANA TRIO WIRELESS im Test, gut aber mit Nackenband Design

Mit den AURVANA TRIO WIRELESS bietet Creative so genannte Nackenband Bluetooth Ohrhörer an. Das Nackenband Design ist dabei in den letzten Jahren etwas aus...

Die Lexar SL200 im Test, solide externe SSD für den allround Nutzer!

Mit der SL200 bietet Lexar eine neue externe SSD, welche sich primär an professionelle Nutzer und Content Creator richtet. Die SSD soll daher mit...

Test: QNAP QHora-301W, High End WLAN Router mit WiFi 6 und 10 Gbit LAN

Wenn Ihr an einen WLAN Router denkt, dann werden Euch vermutlich Modelle von ASUS, Netgear oder vielleicht im professionellem Umfeld auch von Ubiquiti oder...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.