Ein schneller, sparsamer und günstiger 10Gbit/2,5Gbit Switch? Qnap QSW-2104-2T Test

-

Die Verbreitung von Netzwerkports, die mehr als 1Gbit erreichen können, nimmt langsam deutlich zu. So wirst du kaum ein modernes AM5 Mainboard ohne 2,5Gbit LAN finden und auch NAS Systeme setzen zunehmend mehr auf 2,5Gbit oder 10Gbit LAN.

Was aber immer noch ein problematischer Punkt ist, sind die passenden Netzwerk-Switche. Aber auch diese werden zunehmend günstiger.

So fand sich bisher in meinem Büro ein QNAP QSW-M2108-2C Desktop 2.5G Smart Switch. Ein super Switch, mit nur einem Nachteil, dem Stromverbrauch.

Alle Switche, die ich bisher in den Fingern hatte, die über 1Gbit LAN schafften, waren extreme Stromschlucker. Bisher!

Dies soll der Qnap QSW-2104-2T besser machen. So verfügt der Switch über 4x 2,5GBit LAN und 2x 10Gbit LAN. 6 LAN Ports sind nicht die Welt, aber für meine “schnellen” Netzwerk Geräte ausreichend.

Diesen Switch bekommst du für knapp über 100€ und er kommt ohne Lüfter oder Ähnliches aus.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie sparsam ist der Qnap QSW-2104-2T? Finden wir es im Test heraus!

 

Der Qnap QSW-2104-2T 2 im Test

Der Qnap QSW-2104-2T ist ein “Desktop” Switch. Dieser ist also in einem Formfaktor gehalten der auf einem Schreibtisch Platz finden könnte.

Allerdings ist dieser optisch eher funktional gehalten. Wir haben ein massives aber weniger elegantes Metallgehäuse. Dies ist ein “professioneller” Switch und nichts was optisch in ein Wohnzimmer gehört.

Die 6x RJ45 LAN Ports sind dabei alle auf der Front angebracht und in zwei Gruppen unterteilt. Die beiden 10 Gbit Ports links und die 4x 2,5Gbit LAN Ports rechts.

Jeder Port ist mit zwei recht hellen LEDs ausgestattet.

Ebenfalls auf der Front ist der DC Eingang für das beiliegende Netzteil. Hier bin ich mir nicht ganz sicher, was ich von dieser Positionierung halten soll.

Abseits davon gibt es aber nichts Außergewöhnliches. So verfügt der Switch auch nicht über einen Lüfter oder Ähnliches. Im Inneren findet sich nur ein großer schwarzer Kühlkörper.

 

Ein dummer Switch

Der Qnap QSW-2104-2T ist ein sogenannter “Unmanaged” Switch. Dieser besitzt also keine Benutzeroberfläche oder eine andere Form der Steuerung. Du verbindest einfach die LAN Kabel und los gehts.

 

In der Praxis

Hier können wir es an sich kurz machen, denn der Switch arbeitet in der Praxis genauso wie wir uns das wünschen können.

Du verbindest deine Geräte und sie werden an das Netzwerk angebunden. Ich konnte hier keine Kompatibilitätsprobleme oder Ähnliches beobachten.

So wurden meine 10Gbit Geräte, Synology NAS mit Intel 10Gbit LAN Karte und Desktop-PC mit ASUS ProArt X670E-Creator Mainboard (AQtion 10GBit NIC) problemlos erkannt und liefen auch mit dem vollen Tempo.

Auch mit Abstürzen oder dem Hängenbleiben des Switches hatte ich keine Probleme.

 

Stromverbrauch des Qnap QSW-2104-2T

Vergleichen wir einmal den Stromverbrauch des Qnap QSW-2104-2T und des QNAP QSW-M2108-2C.

  1. Im Leerlauf (keine Geräte angeschlossen)
  2. Im Betrieb (2x 10Gbit RJ45 + 3x Gbit LAN)
Leerlauf Betrieb
QNAP QSW-M2108-2C 13,8 W 22,8 W
Qnap QSW-2104-2T 4,45 W 7,45 W

 

Ich glaube dazu muss ich nicht viel sagen! Im Betrieb benötigt der Qnap QSW-2104-2T einfach mal 15W weniger als der alte QNAP Switch.

Bei einem Strompreis von 0,40€ pro KWh spart dir der Qnap QSW-2104-2T ca. 50€ pro Jahr. Also in 2,x Jahren hat er sich bezahlt gemacht.

Auch verglichen mit dem ASUS XG-U2008 oder dem Netgear GS800 ist der Qnap QSW-2104-2T ein gutes Stück sparsamer.

Das beiliegende Netzteil des Qnap QSW-2104-2T hat im Übrigen auch “nur” 12V/1A, dieser kann also theoretisch auch nicht mehr als 12W benötigen.

 

Fazit

Ich bin überzeugt, dass der Qnap QSW-2104-2T für mich ein guter Kauf war. Ich hätte mir vielleicht noch ein paar mehr Ports gewünscht, selbst ein paar zusätzliche Gbit LAN Ports wären nett gewesen. Allerdings, abseits davon bin ich vollkommen zufrieden!

Der Switch macht was er soll, mit dem vollen Tempo und er arbeitet bisher absolut stabil und war auch nicht zickig.

Das fast wichtigste für mich ist aber der Stromverbrauch. Unter Last rund 7,5W zu 22,8W bei meinem alten 10Gbit Switch ist schon ein dickes Ding! Für mich rechnet sich also dieser Switch in 2,x Jahren alleine aufgrund des Stromverbrauchs.

Auch falls du bisher noch nicht 10 Gbit oder 2,5Gbit hattest, ist ein Stromverbrauch von 7,5W ist absolut vertretbar bei einem Switch. Ich halte den Qnap QSW-2104-2T für den so ziemlich sparsamsten 10Gbit LAN Switch.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

1 Kommentar

  1. Das Ergebnis ist natürlich Hammer, aber verstehen tue ich das nicht, wo doch alle 10G Karten bei mindestens 6W liegen. Was auch immer Qnap da verbaut hat: Bitte auch bei den 10G Karten verbauen 😀

    Ist in so einem Switch eigentlich ein Intel oder Aquantia Controller oder worüber wird da 10G gelöst?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Verbreitung von Netzwerkports, die mehr als 1Gbit erreichen können, nimmt langsam deutlich zu. So wirst du kaum ein modernes AM5 Mainboard ohne 2,5Gbit LAN finden und auch NAS Systeme setzen zunehmend mehr auf 2,5Gbit oder 10Gbit LAN. Was aber immer noch ein problematischer Punkt...Ein schneller, sparsamer und günstiger 10Gbit/2,5Gbit Switch? Qnap QSW-2104-2T Test