EasyAccs bester Bluetooth Lautsprecher?! EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test

-

Das was früher das klassische Radio oder auch der Ghettoblaster war, ist in der heutigen Zeit der Bluetooth Lautsprecher.

Hier gibt es geschätzt 1000 Stück auf Amazon vieler verschiedener Fabrikate und Preisklassen. Heute beschäftige ich mich mit dem EasyAcc DP200 einen 33€ 10W Bluetooth Lautsprecher.

Den EasyAcc DP100, also den kleinen Bruder des heutigen Testkandidaten, hatte ich bereits vor einiger Zeit im Test.

Dort hat der kleine „Brüllwürfel“ eine durchaus gute Figur gemacht, um so gespannter kann man sein was der DP200 so liefert.

Starten wir wie üblich mit dem Lieferumfang und der Verpackung. Der DP200 wird in einem einfachen  Karton mit bedrucktem Umschlag geliefert.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Klar, es gibt aufwendigere Verpackungen, aber diese Art welche EasyAcc benutzt ist einfach zu öffnen und beinhaltet kaum oder kein Plastik, was immer gut für die Umwelt ist.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Im Inneren finden wir die üblichen Anleitungen und Flyer, ein Micro USB Kabel, ein 3,5mm AUX Kabel und im Optimalfall natürlich den Lautsprecher selbst.

Dieser ist optisch einer der, wie ich finde, hübschesten und edelsten Bluetooth Lautsprecher in der unter 50€ Preisklasse.

EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test-5

Der Großteil des EasyAcc DP200 besteht aus einem großen Lautsprechergitter welches sich einmal komplett um den ganzen Lautsprecher zieht. Dieses Gitter sieht auf dem ersten und auch dem zweiten Blick wie Aluminium aus, ist es aber nicht. Es handelt sich hier um ein einfaches Plastik welches aber nur durch Anfassen von Aluminium zu unterscheiden ist und selbst dann, ist es nicht sofort klar ob es sich nun um Plastik oder Alu handelt.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Jeweils das Kopf- und Fußstück bestehen aus einem weißen Kunststoff.

Unterm Strich ist der EasyAcc optisch wirklich gelungen, gerade dann wenn man eine etwas schlichtere Optik bevorzugt.

Die Anschlüsse und Tasten befinden sich zum größten Teil auf der Rückseite des Lautsprechers, lediglich die große und bei Aktivität blau beleuchtete Multifunktionstaste ist auf der Oberseite eingelassen.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Mit dieser lässt sich Musik starten oder pausieren, zudem ist sie fürs Annehmen bzw. Auflegen von Anrufen zu verwenden. Also ja, auch im DP200 ist wie es bei Bluetooth Lautsprechern so üblich ist, ein Mikrofon für Anrufe verbaut.

Den Einschalter finden wir auf der Rückseite in Form eines Multifunktion Rads/Schiebers. Um den Lautsprecher einzuschalten, muss dieses gedrückt werden, um ihn lauter bzw. leiser zu machen nach links oder rechts gedrückt gehalten werden. Durch kurzes links oder rechts drücken, spult man einen Titel vor bzw. zurück.

Aufgeladen wird der EasyAcc einfach über einen Micro USB Port, ein gesondertes Netzteil dafür ist nicht mit im Lieferumfang, Ihr könnt aber einfach Euren PC oder das Ladegerät Eures Smartphones verwenden.

Das Koppeln mit dem Smartphone ist, wie es auch meist üblich ist, für aktuelle Bluetooth Geräte ein Klacks. Einfach den Lautsprecher einschalten und in die Bluetooth Einstellungen Eures Smartphones/Tablets oder PC gehen und dort den DP200 auswählen, fertig.

Kommen wir zum Klang, dem was die Meisten interessieren wird.

Ja, der EasyAcc DP200 ist definitiv einer der besten Bluetooth Lautsprecher unter 50€.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Er Klingt klar und recht detailliert für einen Bluetooth Lautsprecher. Der Bass ist in einer korrekten Menge vorhanden, sodass Musik natürlich aber nicht langweilig klingt. Aber im Gegenzug klingen die Höhen auch nicht dumpf oder matt.

In Kurzform würde ich den Klang des DP200 als sehr passend bezeichnen, es werden weder die Höhen massiv angezogen, ebenso wenig der Bass unnatürlich aufgedeckt, auch die Mitten welche oftmals bei solchen Lautsprechern unter den Tisch fallen, sind vorhanden und nicht völlig vom Bass überlagert.

Jedoch ist der DP200 kein „Effekt“ Lautsprecher, er bringt also den Tisch nicht zum Wackeln/Vibrieren wie es auch ein paar Bluetooth Lautsprecher schaffen.

Die maximale Lautstärke ist im Übrigen durchaus beachtlich, klar Ihr wollt mit diesem Lautsprecher keine große Party beschallen, aber dennoch der Kleine kann durchaus auch gegen eine größere Menschenmenge anspielen.

So richtig interessant wird erst der Vergleich mit dem kleineren Bruder des DP200 dem DP100, gerade da die Beiden nur ein Preisunterschied von 4€ trennt.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Sie sind beide von der Abstimmung ähnlich jedoch ist der DP200 nochmal ein gutes Stück sauberer und feiner klingend. Vielleicht höre ich auch noch einen Ticken mehr Bass.

Der Unterschied ist nicht gewaltig aber die paar € Aufpreis definitiv wert!

Fazit

Der EasyAcc DP200 ist sein Geld wert und das nicht nur aufgrund der schicken Optik sondern auch wegen des Klangs welcher durch seine Natürlichkeit seine ausgewogene Klangsignatur überzeugt.

EasyAcc Bluetooth Lautsprecher EasyACC DP200 10W Tragbarer Bluetooth Lautsprecher im Test Review Speaker günstig

Lediglich wer wirklich das Maximum an Bass, was bei solchen kleinen Bluetooth Lautsprechern recht schwer zu erzeugen ist, wünscht sollte sich vielleicht bei anderen Modellen umsehen und nein damit will ich nicht sagen, dass der DP200 zu wenig Bass hat.

Allem in allen ist der DP200 für 33€ ein guter Kauf und definitiv den Aufpreis zum DP100 wert selbst wenn dieser größer als 4€ ausfallen würde.

Link zum Hersteller /// Link zu Amazon

Positiv

  • Gute Verarbeitung und tolle Optik
  • Guter und sauberer Klang
  • Sehr hohe maximale Lautstärke
  • Fairer Preis für das Gebotene

 

Neutral

  • Es gibt Lautsprecher mit stärkerem bzw. mehr Bass, jedoch würde ich den Bass des DP200 als passend bezeichnen.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

SCHENKER VIA 14 Pro im Test, spitzen CPU Leistung, vollständige IO und kompaktes Design

Mit dem VIA 14 Pro bietet SCHENKER ein kompaktes Notebook an, welches mit hoher Leistung und vor allem einer großen Anschluss Ausstattung punkten soll. Im...

Lithium AA gegen Alkaline AA Batterie, wie groß ist der Kapazitätsunterschied?

Es gibt eine Handvoll Geräte die laut Hersteller Lithium AA Batterien benötigen. Hierzu zählen beispielsweise die Überwachungskameras von Blink wie aber auch die Rauchmelder...

Die Xtorm Titan Pro XB403 im Test, einzigartiges Design trifft auf 140W USB C Port und 27.000 mAh

Xtorm bietet mit der Titan Pro eine neue High End Powerbank an. Das Spannende sind hier vor allem die 140W USB C Ports. Hinzu...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.