Suche

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test

Multiport USB Ladegeräte sind ein Segen in Zeiten wo immer mehr Geräte Ihre Energie über den USB Port bekommen.

In einem modernen Haushalt können da durchaus einige Geräte zusammenkommen, angefangen bei Smartphones, Tablets, Powerbanks, Bluetooth Lautsprecher, Bluetooth Ohrhörer/Kopfhörer, Smartwatches usw.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-20

Hier kann es sehr nervig sein X verschiedene USB Ladegerät in diversen Formen und Größen rumfliegen zu haben, welche zudem auch noch für ein gewisses Kabelaufkommen sorgen.

An dieser Stelle kommen nun Multiport USB Ladegeräte zum Einsatz oder ganz speziell in diesem Fall das EasyAcc 50W USB Ladegerät mit QC 2.0 und ganzen 6 Ports.

Wenn man aber all seine, meist sehr teuren, elektrischen Spielzeuge an ein Ladegerät anschließt, ist die Qualität von diesem extrem wichtig. Kann das EasyAcc 50W Ladegerät mit Quick Charge und 6 USB Ports sowohl qualitativ als auch von seiner reinen Leistung her überzeugen? Finden wir es in diesem Test heraus!

Das EasyAcc 50W 6-Port USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 im Test

Rein von seinem Aufbau ist das EasyAcc Ladegerät sehr klassisch gehalten. Dieses besitzt eine rechteckige Form auf dessen Front die sechs USB Ports eingelassen sind.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-9

Auf der Rückseite ist der übliche Kleingerätestecker zu finden. EasyAcc legt erfreulicherweise passend zum weiß/grauen Ladegerät auch ein weißes Netzkabel bei.

Das Gehäuse des Ladegerätes ist aus einem einfachen rauen Plastik gefertigt welches sehr resistent gegenüber Schmutz und Fingerabdrücken ist. Hierbei ist das EasyAcc Ladegerät aber ziemlich massiv und auch relativ schwer. Beides ist tendenziell ein gutes Zeichen.

Dennoch würde bei einer stationären Nutzung des Ladegerätes dieses mit ein wenig doppelseitigem Klebeband am Tisch befestigen um ein Umherrutschen zu verhindern.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-6

Die sechs USB Ports besitzen jeweils eine eigene LED welche beim Anschluss eines Gerätes anfängt rot zu leuchten mit Ausnahme des Quick Charge Ports welcher eine blaue LED besitzt, die beim Erkennen eines QC2.0 kompatiblen Gerätes in Grün wechselt. Hierbei sind die LEDs unter dem weißen Plastik eingelassen, wodurch diese recht dunkel sind. Dies ist sogar sinnvoll, man erkennt zwar immer noch bei Tag ob die LEDs leuchten oder nicht, aber bei Nacht kann man auch nicht geblendet werden! Daumen hoch hierfür! EasyAcc hat hier durchaus mitgedacht.

Fünf der insgesamt sechs USB Ports auf der Front des Ladegerätes sind normale 2,4A 5V Ports, welche bei einer gemeinsamen Nutzung allerdings maximal 40W (8A) liefern können.

Praktisch ist dies mehr als genug, außer man möchte mehr als drei iPads und ein iPhone an diesem Ladegerät aufladen. Der sechste USB Port ist ein Qualcomm Quick Charge 2.0 Port welchem auch nochmal bis zu 15W an Leistung zur Verfügung stehen. Ich bin selbst etwas verwundert warum EasyAcc hier von 50W gesamter Leistung spricht, wobei doch das Ladegerät anscheinend sogar 55W Leistung besitzt. Ich vermute die 50W beziehen sich auf die 5V Leistung.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-4

Ehe die Frage kommt, ja man kann auch nicht Quick Charge fähige Smartphones wie z.B. iPhones an diesem Port laden. Selbiges gilt auch für Quick Charge 3.0 fähige Smartphones, welche an diesem Port ebenfalls problemlos laden, nur halt über den Quick Charge 2.0 Standard (nicht viel langsamer als 3.0).

Wie üblich besitzt auch das  EasyAcc 50W 6-Port USB Ladegerät die normalen Schutzmechanismen in Form eines Überspannung/Kurzschlussschutzes.

 

Wie teste ich?

Grundsätzlich messe ich Spannung und Stromstärke mit einem „PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser / Leistungsmessgerät Digital Multimeter Amperemeter V2“.

Dieses liefert eine Messgenauigkeit auf bis zu 0.0001 A-0.0001 V.

Als konstante Last nutze ich USB Widerstände. Mit diesen werde ich das Netzteil ca. 4 Stunden mit 90+% Last „quälen“ wobei ich die Temperatur messe und schaue ob es Auffälligkeiten (oder sogar Ausfälle) gibt.

Zu guter Letzt checke ich ob es an verschiedenen Endgeräten „Probleme“ beim Laden gibt. Wichtig meine Ladegeschwindigkeits Tests führe ich mit einem Referenz-Kabel durch. Auf der microUSB Seite wäre dies das 1 Meter Kabel von Mr.Flux oder von Anker, beide Kabel liefern die bestmögliche Ladeleistung. Für Apple Geräte verwende ich das Original Apple Kabel, nicht weil es das beste ist sondern einfach weil es jeder hat.

Solltet Ihr andere Ladekabel verwenden kann dies eure Ladegeschwindigkeit Negativ beeinflussen, siehe ein Test dazu HIER.

Das Messen des Stromverbrauchs im Leerlauf geschieht mit einem Voltcraft Energy Logger 4000.

Wichtige Information zur Ladegeschwindigkeit. Nur weil ein USB Ausgang maximal 2,4A oder 2A liefern kann, bedeutet dies noch lange nicht, dass Smartphone, Tablet und Co. auch mit der maximalen Geschwindigkeit an diesem Port laden. Hier spielen noch andere Faktoren eine Rolle. Dementsprechend ist diese Aussage welche oftmals getroffen wird „Powerbank XYZ ist super schnell da sie einen 2,4A Ausgang besitzt“ nicht ganz richtig. In der Praxis gibt es teilweise massive Unterschiede zwischen einzelnen Modellen auch wenn die USB Ports angeblich die gleiche maximale Leistung liefern können.

 

Messergebnisse zum  EasyAcc 50W 6-Port USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 

Starten wir mit dem Belastungstest. Hier hatte das EasyAcc Ladegerät keine Probleme über mehrere Stunden 90%+ der angegebenen Leistung zu liefern.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-8

Daumen hoch dafür! Damit sehe ich die angegebene Leistung von 50W als erfüllt an. Die Hitzeentwicklung während des Belastungstest war zwar relativ hoch, was aber normal ist. Das Ladegerät hat hierbei keine kritischen Temperaturen entwickelt.

Die erzielte Ladegeschwindigkeit an diversen getesteten Smartphones lässt sich in Kurzfassung nur als hervorragend bezeichnen. Mein iPhone 6+ erreichte 1,62A am Smart Port und 1,67A am Quick Charge Port, was sehr ungewöhnlich ist, meist laden IOS Geräte an Quick Charge Ports nur sehr langsam.

Ähnlich hervorragende Werte erreichte auch das Samsung Galaxy S7 Edge und das LG G5. Beide schafften jeweils die höhst mögliche Ladegeschwindigkeit am Smart Port und die normale Quick Charge 2.0 Ladegeschwindigkeit an dem passenden Quick Charge Port.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-7

Kurzum eine sehr gute Leistung! Diese wird auch von der Spannungsmessung bestätigt. Wie üblich werden alle USB Ports weitestgehend unabhängig voneinander geregelt. Im Leerlauf liegt diese bei 5,193V und fällt unter 2,6A Last auf immer noch sehr stabile 4,949V.

2,6xA ist im Übrigen auch das Maximum was einer der Smart Ports zu leisten vermag.

Der Leerlauf Stromverbrauch liegt beim EasyAcc Ladegerät bei ebenfalls guten 0,2W und die generelle Effizienz bei rund 85%.

 

Fazit zum  EasyAcc 50W 6-Port USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0

Das hier getestete Multiport USB Ladegerät ist das mit Abstand beste Ladegerät von EasyAcc das ich bisher in den Fingern hatte. Und auch verglichen mit Modellen anderer Hersteller ist das EasyAcc 50W 6-Port Ladegerät mit eins der Besten auf dem Markt.

EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports im Test-3

EasyAcc verbindet hierbei ein sehr gutes Gehäuse mit einer hohen Leistung und einem verhältnismäßig günstigen Preis. Rund 20€ für ein 6-Port Ladegerät mit Quick Charge ist sehr fair, gerade wenn man die sehr gute Leistung betrachtet.

Von daher ein sehr gutes Ladegerät mit einer sehr hohen Leistung bei sowohl Android wie auch IOS Smartphones und Tablets.

Kleine Anmerkung meinerseits, das EasyAcc Ladegerät hat mich so sehr überzeugt, dass dieses mein Anker 5 Port Ladegerät auf meinem Nachttisch abgelöst hat.

Link zum Hersteller /// EasyAcc Deals /// 19,99€ bei Amazon

 EasyAcc 50W USB Ladegerät mit Quick Charge 2.0 und 6-Ports
Leistung50W
Preis19,99€
Ports6
Strom Aufnahme Leerlauf0,2W
Last Test bestanden ?Ja
SpulenfiepenNein
Apple iPhone 6+1,60A / 1,1,67A
Samsung Galaxy S7 Edge1,77A / 1,55A @ 9V
Gigaset ME PRO1,33A / 1,80A @9V
Apple iPad2,22A / 2,23A
Amazon Fire HD101,58A / 1,68A
Aukey AIPowerTM PB-N28 12000mAh Powerbank2,62A / 2,56A
Testergebnis★★★★☆
Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.