Suche

Tags: , , ,

Die JBL LIVE 300TWS im Test, von JBL für Bass-Fans

Die LIVE 300TWS sind JBLs aktuellen „Flaggschiff“ true Wireless Ohrhörer. Im Gegensatz zu den JBL TUNE 220TWS setzt JBL bei diesen auf ein typisches in-Ear Design. Dabei sollen diese neben einem Weltklasse Klang auch mit einer hohen Akkulaufzeit, Ambient Aware und der TalkThruTechnologie punkten.

Jbl Live 300tws Im Test 4Letztere nutzt die Mikrofone der Ohrhörer damit Stimmen trotz Musikgenusses weiterhin hörbar bleiben. Ließt sich durchaus spannend, aber wie sieht es in der Praxis aus? Funktioniert dies und vor allem klingen die JBL LIVE 300TWS gut?

Finden wir dies im Test heraus! An dieser Stelle vielen Dank an JBL für das Zurverfügungstellen der Ohrhörer für diesen Test.

 

Die JBL LIVE 300TWS im Test

Das Erste was an den JBL LIVE 300TWS auffällt ist die vergleichsweise große Ladebox. Diese misst satte 72,4 x 31,8 x 48,4 mm und bringt gute 68g auf die Waage.

Jbl Live 300tws Im Test 1Damit gehört diese zu den durchaus größeren Ladeboxen die Ihr bei TWS Ohrhörern finden könnt. Was die Verarbeitungsqualität angeht bin ich recht zufrieden mit der Ladebox. Der Deckel wird wie üblich mithilfe von Magneten geschlossen gehalten und hat nur minimal spiel. Allerdings die Materialwahl konnte mich nicht überzeugen!

JBL setzt hier auf einen leicht glänzenden Kunststoff, welcher aber extrem anfällig gegenüber Fingerabdrücken und Schmutz ist. Zudem fühlt sich dieser einfach nicht wertig in der Hand an. Hier ist also noch gut Luft nach oben.

Ebenso kann die Ladebox die Ohrhörer nur 2x unterwegs wiederaufladen, was in der Regel ausreicht aber auch nicht großzügig ist. Immerhin wird der Akku anschließend über USB C geladen! JBL hat hier auch einen schicke Status LED um den USB C Port angebracht.

Jbl Live 300tws Im Test 2Ähnlich wie die Ladebox sind auch die JBL LIVE 300TWS etwas größter. Diese messen rund 20mm an der dicksten Stelle und bringen jeweils rund 6,6g auf die Waage. Damit sind diese zwar nicht absolut riesig, gehören aber schon zu den Top 20% was die Abmessungen angeht.

Bei der Ladebox war ich etwas kritisch was die Materialwahl anging, daher muss ich fair sein und die Haptik und Optik der Ohrhörer loben. Zwar setzt hier JBL auch auf einen einfachen Kunststoff, dieser wirkt aber ausreichend wertig. Allgemein könnt Ihr den LIVE 300TWS ansehen das diese keine „billigen“ Ohrhörer sind.

Jbl Live 300tws Im Test 3Gesteuert werden die Ohrhörer über eine Touch sensitive Oberfläche. Das Ein/Ausschalten funktioniert allerdings automatisch wenn Ihr die Ohrhörer in die Ladebox legt oder herausnehmt. Dies funktioniert auch soweit sehr gut! Die Ohrhörer können auch automatisch erkennen wenn Ihr diese einsetzt und herausnehmt und pausieren bzw. setzen die Musik-Wiedergabe fort.

Die Akkulaufzeit liegt laut JBL bei 6 Stunden pro Ladung. Dies kommt bei einer niedrigen Lautstärke auch hin! Bei hoher Lautstärke rechnet eher mit 4,5-5 Stunden.

 

Tragekomfort

Die LIVE 300TWS sind große bis sehr große Ohrhörer, daher habe ich keine all zu großen Erwartungen an den Tragekomfort gestellt. Allerdings sitzen die Ohrhörer in der Praxis recht gut! Ich würde diese nur bedingt Nutzern mit sehr kleinen Ohren empfehlen, aber in normal bis großen Ohren sitzen diese gut.

Jbl Live 300tws Im Test 8Für etwas überflüssig halte ich nur die Ohrhacken. Bei den Ohrhaken handelt es sich um kleine Silikonbügel die sich in Eurem Ohr verkeilen sollen um für einen besseren Halt zu sorgen. Allerdings sind die LIVE 300TWS so lang das ich diese zu tief in meine Ohren drücken muss, damit die Ohrhaken greifen.

Ohne Ohrhaken sitzen die Ohrhörer deutlich angenehmer, auch wenn diese für Sport nicht zwingend meine erste Wahl wären.

 

Ambient Aware und der TalkThru-Technologie

Beim Nutzen von Ambient Aware werden die in den Ohrhörern verbauten Mikrofone genutzt um Außengeräusche zu verstärken. Dies soll Euch helfen trotz Musik Umgebungsgeräusche, Autos, Durchsagen usw. dennoch wahrzunehmen. Und ja dies funktioniert auch gut bei den JBL LIVE 300TWS!

 

Klang

Die JBL LIVE 300TWS sind ziemlich aggressiv klingende Ohrhörer mit einem teils fast schon extremen Bass! Starten wir daher auch bei diesem. Der Bass ist absolut eindeutig das primäre Klangelement der Ohrhörer! Der Bass ist extrem kräftig, tief und satt. Allerdings wirkt der Bass auch gekonnt! So ist das Volumen im Bass wirklich beeindruckend und passt zu den größeren Abmessungen der Ohrhörer. Auch der Tiefgang ist top. Sucht Ihr Bass bis zum Anschlag, dann werdet Ihr in dieser Preisklasse wenig besseres Finden.

Jbl Live 300tws Im Test 6Allerdings ist der Bass schon sehr dominant! Gerade die mittleren Mitten bis hin zu den unteren Höhen werden sehr in den Hintergrund gedrängt. Hier und da habe ich mir bei Stimmen sinngemäß gedacht „Kann jemand die Sängerin bitte lauter machen“. Auf niedrigen bis mittleren Lautstärken geht es, aber auf hoher Lautstärke überschattet der Beat Stimmen schon recht deutlich, auch wenn dies natürlich etwas von der Abmischung des Songs abhängt.

Bei den Höhen kommt es etwas darauf an. Die unteren Höhen sind prinzipiell nicht schlecht, werden aber vom Bass auch etwas überschattet. Die oberen Höhen hingegen können durchaus gegen den Bass anspielen. Unter anderem hierdurch wirken die JBL LIVE 300TWS auch nicht dumpf oder matt, ganz im Gegenteil!

Generell wirken die Ohrhörer erfreulich dynamisch und lebendig. Musik klingt extrem kraftvoll und spaßig. Bei vielen Songs haben mir die Ohrhörer ein regelrechtes Lächeln ins Gesicht gezaubert, primär aufgrund des mächtigen Basses. Allerdings sind dies auf keinen Fall Ohrhörer für Nutzer die ein ausgeglichenes Klangbild suchen!

Bonuspunkte gut es für die hohe maximale Lautstärke und die sehr gute räumliche Darstellung.

Jbl Live 300twsErklärung: Bei einer komplett geraden Linie würden die Ohrhörer Audiosignale 1 zu 1 wiedergeben, ohne diese zu färben oder zu „verfälschen“. Dies ist aber nur bei Studio/Referenz Kopfhörern üblich. Ihr könnt das Diagramm grob in drei Bereiche unterteilen, links = Tiefen/Bass, Mitte = Mitten und  rechts = Höhen. Ist ein Teil Höher als ein anderer Teil ist dieser Frequenzbereich klanglich mehr betont als ein anderer. Ist beispielsweise die Frequenzkurve links sehr hoch bedeutet dies einen Bass-Boost. Es ist zwar nicht möglich den Klang nur auf die Frequenzkurve herunter zu brechen, aber diese liefert schon neutrale Informationen zum Klang.

 

Fazit

Mögt Ihr Bass? Also so richtig? Dann könnten Euch die LIVE 300TWS von JBL gefallen! Starten wir aber mit den Leuten die die Ohrhörer besser nicht kaufen sollten. Sucht Ihr einen besonders ausgewogenen Klang mit starken Stimmen, dann gibt es bessere Ohrhörer für Euch.

Jbl Live 300tws Im Test 9Die JBL LIVE 300TWS punkten durch einen sehr starken und aggressiven Bass, der auch zu weiten teilen sehr das Klangbild domminiert. Dabei ist der Bass aber technisch 1a umgesetzt. Dieser hat ein tolles Volumen und einen guten Tiefgang. Auch die generelle räumliche Darstellung der Ohrhörer ist gut. Hinzu kommen sehr klare Höhen, welche für eine gute Dynamik und subjektive Spielfreude sorgen.

Auch der Tragekomfort und die Akkulaufzeit können überzeugen, wenn auch die Ohrhörer und die Ladebox etwas kleiner sein dürften.

Am Ende kommt es darauf an wie viel Bass Ihr sucht. Die LIVE 300TWS ordnen sich hier schon am oberen Ende ein, was auch durchaus Spaß machen kann! Ist es das war Ihr sucht, dann kann ich die Ohrhörer mit gutem Gewissen für rund 100€ empfehlen! Diese sind Bass-Bomber der oberen Güteklasse.

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.