Die besten Powerbanks/Ladegeräte für die Nintendo Switch 2018, was gibt es beim Kauf zu beachten?

Die Nintendo Switch erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, gerade aufgrund der portablen Nutzung. Zwar ist der Akku der Nintendo Switch okay, aber dennoch kann einem unterwegs schnell der Saft ausgehen. Hier kann eine Powerbank helfen!

Allerdings ist die Nintendo Switch etwas wählerisch was die optimale Powerbank oder auch alternatives Ladegerät angeht.

Die meisten auf dem Markt erhältlichen Powerbanks können zwar die Nintendo Switch laden, aber oftmals recht langsam.

Bereits kurz nach dem Start der Switch habe ich in folgenden Artikeln einige Empfehlungen ausgesprochen:

Allerdings hat sich der Markt natürlich in rund einem Jahr etwas gewandelt. Daher hier ein aktualisierter Artikel.

Welche sind die besten Powerbanks / Ladegeräte für die Nintendo Switch im Jahr 2018?

 

Wie lädt die Nintendo Switch?

Beginnen wir mit der Basis, wie lädt überhaupt die Nintendo Switch? Via USB C das ist klar, aber dahinter stehen diverse Ladeprotokolle, welche auf den ersten Blick nicht sichtbar sind.

Ähnlich wie viele Smartphones kann man die Nintendo Switch „normal“ und schnellladen! Benutzt ihr eine normale Powerbank mit 2,4A USB A Ausgang und ein USB A auf USB C Kabel wird die Nintendo Switch nur mit einem normalen / langsamen Tempo geladen.

Wir sprechen hier von 1,43A bei 5V, also 7,15W.

Das ist zu Wenig die Nintendo Switch beim gleichzeitigen Spielen zu laden! Es kann hier passieren, dass die Switch sich noch entlädt!

Wie kann man nun die Nintendo Switch schnellladen?

Ähnlich wie bei vielen Smartphones benötigt es hier Spezial-Ladegeräte. Allerdings nutzt die Nintendo Switch nicht Quick Charge, sondern den USB Power Delivery Standard!  USB Power Delivery ist noch ein recht frischer Standard, welcher aber auch vom neuen iPhone X, iPhone 8, Google Pixel oder den Apple MacBooks genutzt wird.

Ja Ihr könnt eine Nintendo Switch am gleichen Ladegerät wie das Apple iPhone X Schnellladen und umgekehrt.

Bei der Nutzung von USB Power Delivery schaltet die Nintendo Switch auf 15V und 0,87A (beim ausgeschaltetem Display) hoch.

Das entspricht 13,05W, also fast das doppelte Ladetempo wie an einer normalen Powerbank.

 

Welche Powerbanks empfehlen sich für die Nintendo Switch?

Welche Powerbank ist denn nun optimal für die Switch? Das kommt darauf an, wollt Ihr diese einfach nur langsam laden oder wollt Ihr diese schnellladen?

Wenn Euch das langsame Laden reicht, könnt Ihr im Grunde jede Powerbank nehmen welche einen 2A oder 2,4A USB Ausgang hat. Hier kann es allerdings passieren, dass sich der Akku beim gleichzeitigen Spielen und Laden noch langsam entlädt.

Wenn Ihr die Nintendo Switch schnellladen wollt, benötigt Ihr eine Powerbank mit dem USB Power Delivery Standard! Wichtig nicht jede Powerbank mit USB C Ausgang unterstützt diesen Standard!

Die zweite wichtige Frage ist, wie oft Ihr die Nintendo Switch mit der Powerbank aufladen wollt. Der Akku der Switch fasst 4310mAh, wenn man nun die Ladeeffizienz mit einplant, werdet Ihr ca. 5000mAh Kapazität für eine Ladung benötigen.

Hier ein paar Powerbanks welche die Nintendo Switch schnellladen können, welche ich empfehlen würde:

Anker PowerCore Speed 20000 PD

Ca. 60€

  • Hohe Kapazität (kann die Switch ca. 4 mal Laden)
  • Sehr kompakt für die hohe Kapazität
  • Gute Verarbeitung und alltagstaugliches Gehäuse
  • Sehr gut auch für Smartphones geeignet

 

RAVPower RP-PB058 26800mAh Powerbank

Ca. 60€

  • Hohe Kapazität (kann die Switch ca. 5 mal laden)
  • Kompakt für die hohe Kapazität
  • Alltagstaugliches Gehäuse
  • Recht groß

 

Anker PowerCore+ 26800mAh Powerbank mit Power Delivery

Ca. 75€

  • Sehr hohe Kapazität (kann die Switch ca. 5 mal laden)
  • Hochwertiges Aluminium Gehäuse
  • Sehr gut auch für Smartphones geeignet
  • Recht groß und schwer

 

Xlayer Powerbank Plus MacBook

Ca. 90€

  • Hohe Kapazität (kann die Switch ca. 4 mal laden)
  • Hochwertiges Aluminium Gehäuse
  • Sehr hohe Leistung (kann sogar Notebooks sehr schnell laden)
  • Recht groß und schwer
  • Recht teuer

 

Ich denke beim Blick auf die Preise wird schnell klar was der Nachteil beim USB Power Delivery Standard ist. Ihr müsst aktuell leider mindestens 50€ auf den Tisch legen, wenn Ihr eine Powerbank wollt welche Eure Nintendo Switch Schnellladen kann.

Wenn ich eine Powerbank für die Nintendo Switch und vielleicht ein Smartphone wählen müsste, wäre das vermutlich der Anker PowerCore Speed 20000 PD. Warum? Preislich ist die Powerbank recht „fair“, die Leistung ist für die Nintendo Switch mehr als ausreichend und vor allem die Powerbank ist sehr kompakt für ihre Kapazität.

Allerdings bei diesen Preisen kann ich auch Verstehen, wenn Ihr lieber eine normale Powerbank nehmt. Hier würde ich folgende Modelle empfehlen (in Klammern wie oft die Powerbank ungefähr die Switch laden kann):

Natürlich gibt es auch diverse andere Powerbanks welche sich anbieten. Von diesem würde ich vermutlich die RAVPower RP-PB043 20100mAh Powerbank am meisten empfehlen, aufgrund des direkten USB C Ausgangs.

Aber wie gesagt das Laden ist mit diesen Powerbanks ein Stück langsamer, dafür sind die Powerbanks aber auch erheblich günstiger.

 

Alternative Ladegeräte

Kommen wir von den Powerbanks zu den Ladegeräten. Welche alternativen Ladegeräte bieten sich für die Nintendo Switch an? Ähnlich wie bei den Pwoerbanks sind die Ladegeräte im Vorteil, welche den USB Power Delivery Standard unterstützen.

Hier gibt es mittlerweile einige Ladegeräte, welche auch preislich sehr Fair sind. Hier meine Empfehlungen.

WICHTIG! Wenn Ihr mit dem Ladegerät nur die Nintendo Switch Laden wollt, kauft das originale Ladegerät. Dieses ist für unter 30€ erhältlich und ist damit die so ziemlich sicherste und beste Wahl. Ein 3. Anbieter Ladegerät macht nur Sinn wenn Ihr beispielsweise auch Euer Smartphone, Tablet oder sogar Notebook an diesem Laden wollt. Die meisten Ladegeräte mit USB Power Delivery sind auch primär für Notebooks wie die Apple MacBooks oder die Dell XPS reihe gedacht. Daher haben die Ladegeräte ein Vielfaches der eigentlich zum Lladen der Switch benötigten Leistung, was nicht schlimm ist, diese aber teurer macht.

AUKEY USB C Ladegerät mit 46W Power Delivery

Ca. 40€

  • 2x Anschlüsse (1x normal USB, 1x USB C)
  • Recht kompakt
  • Hohe Leistung
  • Recht hoher Preis

 

Anker PowerPort 5-Port USB C Ladegerät

Ca. 40€

  • 5x Anschlüsse (4x normal USB, 1x USB C)
  • Ausreichend Leistung für die Nintendo Switch + diverse Smartphones gleichzeitig
  • Sehr gute Haptik und Qualität

 

Anker PowerPort+ 5 Premium

Ca. 50€

  • 5x Anschlüsse (4x normal USB, 1x USB C)
  • Sehr gute Qualität
  • Viel Leistung, kann sogar Notebooks via USB C laden

 

Inateck 45W tragbares USB-C Charger Ladegerät

Ca. 28€

  • Fairer Preis
  • Viel Leistung
  • Kompakte Abmessungen
  • Nur ein USB C Port

 

equinux tizi Tankstation USB-C + 3 USB-A

Ca. 70€

  • 4x Anschlüsse (3x normal USB, 1x USB C)
  • Sehr Viel Leistung, kann sogar Notebooks via USB C laden
  • Hohe Qualität

 

tizi Tankstelle 60W (USB-C)

Ca. 50€

  • Viel Leistung
  • Sehr hohe Qualität
  • Nur ein USB C Port
  • Rechtteuer nur um die Switch zu laden

Ich selbst nutze ein Anker PowerPort+ 5 Premium zum Aufladen meiner Nintendo Switch, wenn diese nicht im Dock steht.

 

Netzteil für das Dock?!

Die meisten Powerbanks, die ich hier vorschlage, können die Nintendo Switch nicht im Dock befeuern, sondern funktionieren nur im handgehaltenen Modus.

Ich bin mit nicht ganz sicher was die Switch im Dock für besondere Anforderungen stellt, dass hier nur spezielle Ladgeräte funktionieren, aber es scheint etwas mit der Leistung zu tun zu haben.

Lediglich die equinux tizi Tankstation USB-C + 3 USB-A und tizi Tankstelle 60W (USB-C) funktionierten auch gedockt.

 

Die passenden Kabel

Natürlich benötigt ihr auch passende Kabel um die Switch mit den Powerbanks/Ladegeräten zu verbinden. Diese Kabel liegen in der Regel nicht mit im Lieferumfang!

Für die Schnellladegeräte benötigt Ihr ein USB C auf USB C Kabel. Ich würde hier die Kabel von Anker empfehlen. Diese sind nicht übermäßig teuer und qualitativ vernünftig bis sehr gut. Alternativ ist auch das neue equinux tizi Flip Kabel sehr gut!

Aber es gibt natürlich auch im Handel diverse andere gute Kabel. Kauft hier bitte aber nicht das billigste Kabel, das Ihr finden könnt.

Was wenn Ihr ein USB A auf USB C Kabel benötigt? Erneut wäre meine NR. 1 Empfehlung von Anker:

 

Fazit

Fassen wir das Thema einmal kurz zusammen. Die Nintendo Switch lässt sich grundsätzlich an jeder Powerbank mit einem 2/2,4A USB Ausgang laden. Allerdings ist das Ladetempo an solchen Powerbanks niedrig (ca. 7W). Wenn Ihr gleichzeitig spielt, wird sich der Akku langsam weiter entladen.

Es gibt allerdings Powerbanks und Ladegeräte, welche die Nintendo Switch Schnellladen können (mit ca. 13W). Hierbei handelt es sich um Modelle, die den USB Power Delivery Standard unterstützen.

Dieser Standard wird auch genutzt um das Apple iPhone X, Google Pixel oder Dell XPS zu laden, nur so am Rande.

Da dieser Standard immer noch recht neu ist, sind die verfügbaren Powerbanks recht teuer. Wenn Ihr Eure Nintendo Switch schnellladen wollt, müsst Ihr mindestens 50€ in die Hand nehmen.

Ich würde hier folgende beide Powerbanks primär empfehlen:

Beide Powerbanks sind natürlich auch für Smartphones und Tablets hervorragend geeignet und bieten eine sehr große Kapazität.

Sollte Euch aufgrund des hohen Preises doch das normale Ladetempo reichen (ca. die halbe Ladegeschwindigkeit), dann würde ich einfach mal folgende Modelle in den Raum werfen:

Aber grundsätzlich könnt Ihr hier jede Powerbank mit 2A Leistung oder mehr wählen.

Bei den Ladegeräten würde ich Euch zum originalen Nintendo Ladegerät raten. 3. Anbieter Modelle sind in der Regel deutlich teurer und lohnen auch nur wenn Ihr auch ein gutes Ladegerät für Euer Smartphone, Tablet, Powerbank usw. sucht.

Dann würde ich zu folgenden Modellen raten:

Ich hoffe dieser Artikel konnte euch ein wenig weiterhelfen. Falls Ihr noch Fragen habt, schreibt diese in die Kommentare!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.