Das Plantronics Voyager 8200 UC Headset im Test

Plantronics werden sicherlich einige meiner Leser primär aufgrund von Gaming Headsets und Bluetooth Kopfhörern kennen. Hier haben diese auch einige sehr gute Modelle zu bieten, wie die Backbeat Pro 2.  Aber Plantronics eigentliches Hauptgeschäft sind Headsets und Kommunikationslösungen für den geschäftlichen Sektor.

Für diesen sind auch die Plantronics Voyager 8200 UC gedacht. Bei den Voyager 8200 UC handelt es sich augenscheinlich um Bluetooth Kopfhörer. Diese sind allerdings für die Nutzung als Headset optimiert, obwohl die Kopfhörer keinen Mikrofonarm besitzen.

Damit wären die Voyager 8200 UC auch für andere Nutzergruppen sicherlich sehr interessant! Ich spreche hier auch in einem gewissen Rahmen von Gamern oder einfach Normalnutzern welche ein gutes kabelloses Headset suchen.

Aber klingen die Plantronics Voyager 8200 UC und vor allem das verbaute Mikrofon wirklich gut? Oder ist das Ganze nur eine halb gare Lösung? Dies gilt es im Test herauszufinden! An dieser Stelle vielen Dank an Plantronics für das Ausleihen des Headsets.

 

Das Plantronics Voyager 8200 UC Headset im Test

Man sieht dem Plantronics Voyager 8200 UC bereits auf dem ersten Blick an, dass es sich hier um ein premium Produkt handelt.

Die Kopfhörer sind in einem professionellen grau/schwarz gehalten, welches lediglich durch ein paar rote Farbakzente in den Ohrmuscheln etwas aufgeppt wird. Zwar sind die Rückseiten der Ohrmuscheln etwas verspielter, dies liegt aber an diversen dort untergebrachten Tasten.

Beim Material setzt Plantronics primär auf ein Softtouch Kunststoff und Leder. Während die Ohrmuscheln aus Kunststoff gefertigt sind, ist das Kopfband außen Leder verkleidet. Sehr interessant denn der Teil welcher eigentlich Euren Kopf berührt, ist ein stark perforierter Stoff.

Die Ohrmuscheln selbst sind wiederum aus Leder bzw. Kunstleder (ich konnte hier keine Angabe finden und ich kann den Unterschied nicht erkennen).

Zwar sind die Voyager 8200 UC Ohr umschließende Kopfhörer, aber wie bei Bluetooth Kopfhörern üblich sind auch hier die Ohrmuscheln nicht übermäßig groß. Allerdings sind die Voyager 8200 UC auch nicht zu klein, man geht hier einen guten Mittelweg.

Rein haptisch und qualitativ gibt es nichts über das ich mich beschweren kann. Die Kopfhörer wirken sehr hochwertig gearbeitet und auch alle Scharniere und Gelenke machen einen guten Eindruck. Auch die Höhenverstellung ist qualitativ vollkommen in Ordnung und sogar metallverstärkt.

Etwas was sicherlich beim ersten genauen Betrachten der Plantronics Voyager 8200 UC auffällt, sind die diversen Tasten und Schalter, welche an den Kopfhörern angebracht sind.

Ich konnte satte elf Bedienelemente an den Kopfhörern finden! Viele davon sind auch mithilfe von kleinen Schiebeschaltern gelöst. Beispielsweise der Einschalter besitzt eine aus, ein und „Bluetooth“ Position. Letztere ist zum Koppeln der Kopfhörer gedacht.

Ebenfalls sehr interessant ist das Drehrand zum Verstellen der Lautstärke. Auf der linken Ohrmuschel befindet sich ein stark texturierter Ring, welcher sich zum Verstellen der Lautstärke drehen lässt. In diesem Ring sind zudem noch weitere Tasten wie Vor, Zurück und Play/Pause angebracht.

Eine weitere Besonderheit ist sicherlich auch der Physische Mute Knopf für die verbauten Mikrofone. Hieran erkannt man schon, dass die Headset Nutzung bei den Plantronics Voyager 8200 UC eine wichtigere Rolle spielt.

Bei den Anschlüssen finden wir wiederum das Übliche. Das Übliche = ein microUSB Port zum Aufladen und ein AUX Eingang für die kabelgebundene Nutzung.

Der Akku der Kopfhörer soll laut Hersteller 20 Stunden bei Musik und 24 Stunden bei Gesprächen halten. Dies habe ich um ehrlich zu sein nicht am Stück getestet, aber die Größenordnung kommt durchaus hin.

Mit im Lieferumfang ist im Übrigen ein kleiner USB Bluetooth Adapter! Schön das dieser von Plantronics beigelegt wird.

 

ANC

Die Plantronics Voyager 8200 UC verfügen über aktives Noise Cancelling. Das bedeutet äußere Geräusche werden mithilfe von Mikrofonen aktiv von den Kopfhörer ausgeglichen/unterdrückt.

ANC ist so ziemlich der größte Trend in aktuellen High End Kopfhörern, zurecht! Ein gutes Noise Cancelling kann durchaus sehr angenehm sein.

Aber haben die Plantronics Voyager 8200 UC ein gutes Noise Cancelling? Das ANC ist bei den Voyager 8200 UC in zwei Stufen einstellbar, niedrig und hoch.

Dementsprechend ist auch das Ausgleichen/Unterdrücken der Umgebungsgeräusche. Auf der hohen Stufen machen die Voyager 8200 UC auch einen wirklich erstklassigen Job! Es gibt hier vielleicht drei oder vier Modelle auf dem gesamten Kopfhörermarkt, die dies noch besser hinbekommen, was ich jetzt einmal als positiv werte! Die Plantronics gehören hier ganz klar zu den besten Modellen.

Wie weit geht die Geräuschunterdrückung?

Wenn Ihr aber denkt, dass man die Kopfhörer aufsetzt und nix mehr von seiner Umgebung mitbekommt irrt. Aktives Noise Cancelling blockt primär dumpfe Geräusche wie Motoren, klappern, Lüfter usw. Diese verschwinden fast vollständig beim Tragen der Voyager 8200 UC.

Stimmen und Gespräche werden hingen nur etwas in der Lautstärke reduziert, aber dies ist selbst bei teuren Bose Kopfhörern nicht viel anders.

Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Einstellungen (niedrig oder hoch)? Natürlich ist in der niedrigeren Einstellung der Effekt des ANC schwächer, aber auch des negativen Seiteneffekts.

ANC bei den Plantronics sorgt für ein leichtes „weißes“ Rauschen. Welches aber auf der niedrigen Einstellung kaum bis gar nicht hörbar ist. Sitzt Ihr also in einem halbwegs leisem Büro, wo Ihr nur ein wenig die Umgebungsgeräusche reduzieren wollt, ist dies die bessere Option.

Die hohe Einstellung lohnt primär wenn Ihr in Bus, Bahn oder Flugzeug sitzt. Also an Orten wo es sich lohnt laute Motorgeräusche gegen ein wenig „weißes Rauschen“ zu tauschen.

 

Tragekomfort

Das Plantronics Voyager 8200 UC besitzt einen mittleren bis hohen Anpressdruck. Dieser wird allerdings etwas durch die vergleichsweise dicke und weiche Polsterung ausgeglichen.

Die Ohrpolster sind mit Leder/Kunst-Leder bezogen und besitzen im Inneren eine Art Memory Schaum. Hierdurch sind die Ohrpolster recht anschmiegsam und weich. Das Kopfband hingegen setzt auf einen etwas luftigeren Stoff.

Unterm Strich halte ich den Tragekomfort für gut bis sehr gut! Ich konnte die Plantronics über mehrere Stunden hinweg problemlos tragen, auch wenn die Ohren dazu neigen etwas warm zu werden. Dies ist aber kein größeres Problem und bei den meisten Noise Cancelling Kopfhörern der Fall.

 

Klang

Kommen wir zum Klang der Plantronics Voyager 8200 UC. Wer nun denkt, dass der Klang nur „zweckmäßig“ ist, da es sich um Business Headset handelt, irrt!

Das Voyager 8200 UC klingt ganz grob gesagt hervorragend! Ihr erhaltet einen klasse HiFi Klang, welcher weitestgehend mit dem des Backbeat Pro 2 übereinstimmt.

Die Kopfhörer besitzen bei Musik einen recht spaßig ausgerichteten Klang. Hierbei ist gerade der Bass recht präsent und sicherlich auch das klanggebende Element. Der Bass besitzt einen hervorragenden Tiefgang, Volumen und Punch.

Hierdurch strahlen die Kopfhörer eine sehr große Spielfreude.

Aber auch die Höhen sind absolut sauber und feinspielend. Hierbei sind diese aber nicht übermäßig brillant oder spitz. Die Voyager 8200 UC neigen eher zu einem Abrunden von spitzen Geräuschen was diese etwas weicher Macht. Hierdurch bieten die Kopfhörer unterm Strich eher einen tendenziell wärmeren Klang. Verwechselt dies bitte nicht mit dumpf!

Mitten sind bei den Backbeat Pro 2 gut, werden aber auch nicht übermäßig betont. Stimmen und Gesang werden klar und deutlich wiedergegeben. Auch die Sprachverständlichkeit ist gut.

Kurzum die Plantronics Voyager 8200 UC bieten eine spitzen Multimedia Leistung! Auch als reine Musik-Kopfhörer sind diese vollständig zu gebrauchen.

 

Mikrofonqualität

Wie steht es um die Mikrofonqualität? Dies ist ja nicht ganz unwichtiger Punkt bei den Plantronics Voyager 8200 UC.

Hier wird es nun schwierig! Grundsätzlich bietet das Mikrofon eine gute Leistung, hier kann man sich nicht beschweren. Die Mikrofone im Voyager 8200 UC nehmen Eure Stimme erfreulich laut und qualitativ gut auf. Hintergrundgeräusche sind in einem gewissen Rahmen hörbar ja, aber dies ist hier auch nicht viel mehr der Fall als bei meinem normalen Headset. Die Aufnahmen sind zwar was den Bass bzw. die Tiefen angeht eher mittelmäßig, aber die Höhen und Mitten Stimmen, was für eine gute Verständlichkeit wichtig ist.

Ja es gibt Headsets mit Mikrofon Armen welche eine bessere Qualität bieten, aber für ein Gespräch via Skype oder Handy ist das Ganze mehr als ausreichend, sofern Ihr den beigelegten Adapter nutzt!

Hier kommen wir nun zu den Einschränkungen. Ich schiebe dies einmal auf die Bluetooth Verbindung und deren eingeschränkte Bandbreite. Im ersten Ansatz habe ich das Headset mit meinem Notebook gekoppelt über die integrierte Bluetooth Verbindung.  Die Tonqualität war soweit normal, die Mikrofonqualität hingehen sehr mäßig.

Windows konnte das Headset mit 8000Hz „Telefonqualität“ ansteuern. Benutzt man hingegen den beigelegten USB Adapter ist eine Stufe mehr möglich und das Mikrofon klingt ein gutes Stück besser und klarer.

Aber auch hier gibt es eine Einschränkung, zwar wird die Mikrofonqualität besser, aber sobald eine Anwendung auf das Mikrofon zugreift, wird die normale Ton Ausgabequalität deutlich reduziert.

Anscheinend wird dann etwas der verfügbaren Bluetooth Bandbreite von der Ausgabe auf das Mikrofon, „die Eingabe“, zugeordnet um hier für eine bessere Qualität zu sorgen.

Wer also gleichzeitig skypen und Musik hören möchte, wird sehr enttäuscht sein! Die Ausgabequalität des Headsets reicht beim gleichzeitigen Nutzen des Mikrofons wirklich nur für eine einfache Stimmenwiedergabe aus.

In einem geschäftlichen Umfeld wird dies aber vermutlich kaum Stören.

 

Fazit

Die Plantronics Voyager 8200 UC sind sehr interessante Kopfhörer bzw. Headset!

Beginnen wir bei den Stärken. Die Kopfhörer sehen gut aus, fühlen sich gut an und klingen gut, sofern man einen etwas lebendigeren und bassstärkeren Klang mag, mit einer starken Dynamik.

Die Voyager 8200 UC können wirklich viel Spaß machen. Wer diese als reine Multimedia Bluetooth Kopfhörer nutzen möchte, kann dies problemlos machen.

Selbst rein für dieses Anwendungsfeld wäre der Preis von 250-300€ glatt gerechtfertigt.

Wie sieht es bei der Nutzung als Headset aus? Grundsätzlich ist die Mikrofonqualität wirklich gut, gerade wenn man bedenkt, dass es hier keinen Mikrofonarm gibt. Ich würde die Plantronics Voyager 8200 UC zwar nicht für Studio Aufnahmen empfehlen, aber für normale Gespräche via Telefon oder Skype ist die Qualität und Verständlichkeit top.

Es gibt aber leider eine kleine Schwäche, welche vermutlich auf die Bluetooth Verbindung zurückzuführen ist. Wird von Windows auf das Mikrofon des Headsets zugegriffen reduziert sich zu Gunsten des Mikrofons die Ausgabequalität ein gutes Stück. Hierdurch ist beispielsweise die Nutzung als Gaming Headset ausgeschlossen, genau wie das gleichzeitige Musikhören und Skypen.

Sobald der Zugriff auf das Mikrofon stoppt, springt die Tonqualität wieder auf das übliche Maß an.

Für wen ist das Plantronics Voyager 8200 UC nun das Richtige? Seid Ihr oft unterwegs, führt viele Gespräche via Skype oder Telefon und sucht ein Bluetooth Headset mit der best möglichen Mikrofonqualität, ohne dabei Einschnitte bei der Klangqualität oder der Optik zu machen, dann ist das Plantronics Voyager 8200 UC für Euch das Richtige!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
1 Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.