10x 128GB USB Sticks unter 20€ im Vergleich, Sandisk, Intenso, Transcend und Co. Im Vergleich

-

10x 128GB USB Sticks unter 20€ im Vergleich, Sandisk, Intenso, Transcend und Co. Im Vergleich

Durch das Aufkommen von Cloud-Speicher Systemen ist zwar der Bedarf an USB Sticks etwas gesunken, hier und da ist aber mal solch einer praktisch, um Daten schnell und unkompliziert von A nach B zu transportieren.

128gb usb sticks im vergleich 3

Mittlerweile sind USB Sticks erfreulich günstig geworden. 128GB USB Sticks bekommt Ihr problemlos für 10-20€ bekommen. Allerdings welches Modell solltet Ihr hier kaufen?

So hat SanDisk alleine gefühlt ein Duzend verschiede Modelle, hinzu kommen tonnenweise Modelle von Intenso, Transcend, Kingston und Co.

Um diese Frage zu klären habe ich mir 10 USB Sticks mit 128GB in der “Einsteiger” Preisklasse gekauft. Schicken wir diese in den Vergleich, welcher Stick ist am empfehlenswertesten?

 

Die Testkandidaten

Folgende USB Sticks habe ich in den Vergleich geschickt. Der angegebene Preis ist der Preis zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels.

 

Intenso Rainbow Line 128 GB 9 €
Intenso Speed Line 128GB Speicherstick USB 3.0  12 €
Kingston DT100G3/128GB DataTraveler 100 G3 13 €
Kioxia TransMemory U365 21 €
Philips Vivid 3.0 USB Stick 128GB 13 €
Samsung BAR Plus 128GB  19 €
SanDisk Ultra 128GB USB-Flash-Laufwerk 17 €
SanDisk Ultra Flair USB 3.0 Flash-Laufwerk 18 €
SanDisk Ultra Luxe 128GB 18 €
Transcend 128GB JetFlash 790 18 €

 

Ich habe mich in diesem Vergleich auf 128GB USB Sticks unter 20€ konzentriert, mit einer Ausnahme dem KIOXIA Stick für 21€.

Der mit Abstand günstigste USB Stick ist der Intenso Rainbow Line 128 GB für unter 10€! 128GB für unter 10€ ist schon eine Ansage, allerdings ist dies auch der einzige Stick im Vergleich der noch auf USB 2.0 setzt.

128gb usb sticks im vergleich 6

Allerdings auch der Intenso Speed Line ist mit 12€ nicht viel teurer und bietet bereits USB 3.0.

Die beiden auf den ersten Blick wertigsten USB Sticks sind klar der Samsung BAR Plus und der SanDisk Ultra Luxe. Beide setzen auf ein Gehäuse komplett aus Metall und sind nahezu unkaputtbar. Gerade den Samsung USB Stick könnte ich vermutlich nicht einmal zerbrechen, wenn ich wollte.

Mein Herz hängt allerdings zugegeben etwas bei den ausfahrbaren USB Sticks, wie dem Kioxia TransMemory U365, dem Transcend JetFlash 790 oder dem SanDisk Ultra.

 

Das Testsystem

Folgendes Testsystem kam für diesen Artikel zum Einsatz

  • Intel NUC 11 Pro
  • Intel Core i5-1135G7
  • 16GB RAM
  • 1TB SSD (Corsair MP600)
  • Intel Iris Xe Graphics

Alle Tests wurden jeweils unter Windows 10 durchgeführt.

 

Die Kapazität

Theoretisch haben alle USB Sticks hier im Test 128GB. In der Praxis zeigt aber H2TestW leichte Schwankungen bei der Kapazität der Sticks an. Hier einfach mal die Werte der frisch NTFS formatierten Sticks.

kapazität

 

Der Test, CrystalDiskMark

Starten wir mit CrystalDiskMark. CrystalDiskMark ist ein sehr guter Benchmark, welcher allerdings auch sehr gut darin ist, absolute “optimal-Werte” zu zeigen.

Dies hier sind also die absoluten Maximal-Werte, welche so in der Praxis nicht zwingend zu erreichen wären.

datenraten crystalcrystaldiskmark transcend jetflash 790 crystaldiskmark sandisk ultra crystaldiskmark sandisk ultra luxe crystaldiskmark sandisk ultra flair crystaldiskmark samsung bar plus crystaldiskmark philips vivid crystaldiskmark kioxia u365 128gb crystaldiskmark kingston 100 g3 crystaldiskmark intenso speed line crystaldiskmark intenso rainbow line intenso rainbow line

Zwei USB Stick stechen hier etwas aus der Masse hervor. Dies wäre der Samsung BAR Plus 128GB und der Kioxia TransMemory U365.

Gerade der Samsung BAR Plus erreicht mit 361 MB/s lesend einen fantastischen Wert. Auch der Kioxia TransMemory U365 erreicht mit 233 MB/s lesend einen spitzen Wert! Kein anderer USB Stick kann die 200 MB/s Grenze noch überschreiten.

Allerdings wo fast alle USB Sticks lesend gut bis sehr gut sind, sehen die Schreibwerte deutlich schwächer aus! Selbst der Samsung Stick der 361 MB/s lesend erreichte, schafft schreibend nur rund 62 MB/s und ist damit schon recht gut dabei.

128gb usb sticks im vergleich 10

Schreibend kann der Kingston DT100G3/128GB DataTraveler 100 G3 mit 84 MB/s die Spitzenposition erreichen.

Allerdings sind dies alles absolute “Peek-Werte”. Bei einfachen Dateiübertragungen sehen die Werte meist ein gutes Stück schlechter aus.

 

Ein defekter nach dem ersten Test 

Leider muss ich nach dem ersten Test einen defekten USB Stick vermelden, den Intenso USB 3.0 Stick.

Der Intenso Stick ist komplett kaputt gegangen bei einem Test mit H2Testw. Dieser wird nicht mehr korrekt erkannt und alle Daten auf dem Stick wären weg. Daher taucht dieser auch nicht mehr im Praxis-Teil auf.  

 

Test in der Praxis

Viele der USB Sticks hier im Test tricksen etwas. So besitzen die Sticks einen Speicherbereich, den diese schneller beschreiben können als den Rest.

Dies könnt Ihr hier z.B. gut erkennen.

unbenannt

Hier besitzt der Stick drei unterschiedliche Schreibgeschwindigkeiten, je nachdem wie lange der Schreibvorgang dauert.

Bei anderen Modellen (Philips) ist der Schreibvorgang generell sehr ungleichmäßig.

philips

Für diesen Test kopiere ich zwei große Dateien auf und von den USB Sticks.

  1. Eine Linux ISO mit 1690 MB
  2. Eine Spiele Installation (also RAR gepackt) mit 21300 MB

Ich denke dies repräsentiert ganz gut eine Alltagsanwendung. Schauen wir die Ergebnisse an.

test 1 test 2

Der Sieger ist recht eindeutig, der Samsung BAR Plus kann die Konkurrenz sowohl lesend wie auch schreibend deutlich schlagen.
Platz 2 ist etwas umkämpft. Lesend holt diesen sich ganz eindeutig der Kioxia U365, welcher aber schreibend eher etwas langsamer unterwegs ist.
Schreibend kann sich der SanDisk Ultra bei kleinen Dateien auf Platz 2 setzen und bei größeren Dateimengen der Kingston.

 

Fazit

Welchen USB Stick würde ich in der 128GB Klasse mit einem Preislimit von ca. 20€ empfehlen?

  1. Samsung BAR Plus 128GB 
  2. SanDisk Ultra Flair 128GB 
  3. Kioxia TransMemory U365 
  4. Kingston DataTraveler 100 G3 

Der Samsung BAR Plus 128GB ist ganz eindeutig der schnellste USB Stick im Test und kann auch generell überzeugen! Sofern Ihr also nicht irgendwelche Vorbehalte gegen Samsung habt, kauft diesen.

128gb usb sticks im vergleich 8

Alternativ würde ich den SanDisk Ultra Flair oder den Kingston DataTraveler 100 G3 empfehlen. Der Ultra Flair ist lesend etwas schneller, wie auch beimSchreiben von kleineren Dateien. Der DataTraveler 100 G3 ist hingegen bei großen und längeren Datenübertragungen etwas flotter.

Grundsätzlich kann ich auch den Kioxia Stick empfehlen, dieser kann aber primär durch sein sehr hohes Lesetempo überzeugen.

Diese vier Sticks würde ich kaufen. Grundsätzlich sind aber alle Sticks von SanDisk oder auch der Transcend JetFlash 790 gut brauchbar. Sollte einer von diesen Sticks besonders günstig sein, greift zu, ansonsten bleibt bei der Top 4.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Test: Mobile Pixels Trio Max, ein portabler USB C Monitor für Notebook und Nintendo Switch

Ich bin ein großer Notebook Fan und nutze für Techtest.org fast ausschließlich mein Dell XPS 17. Allerdings bin ich auch ein Multi-Monitor Fan. Ein...

USB, PD, PPS, QC 3.0, SCP, 100W Leistung und 4-Ports, Test Baseus CCGAN100UE

Mit dem CCGAN100UE 100W GaN2 Pro Quick Charger bietet Baseus ein ausgesprochen spannendes USB Ladegerät an. Dieses bietet einerseits eine satte Leistung von 100W,...

Das HomePilot Smart Home System im Test

Smart Home Systeme gibt es einige auf dem Markt, zu den populärsten gehört z.B. das System von Bosch oder Homematic. Allerdings gibt es ein...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.