100W USB C Kabel mit Display für 12,99€! Das mcdodo 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel

-

Hast du dich schonmal gefragt wie schnell wohl gerade dein Smartphone oder Notebook lädt? Hierfür gibt es natürlich diverse USB Tester usw.

Diese sind aber teils recht umständlich und groß. Daher war ich extrem neugierig als ich über das mcdodo 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel gestolpert bin.

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 4

Das mcdodo 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel ist wie der Name schon sagt ein 100W USB C auf USB C Kabel, welches aber über ein kleines Display im Stecker verfügt.

Auf diesem Display wird dir dabei konstant die aktuelle Ladeleistung in Watt angezeigt. Klingt doch praktisch, zumal der Preis mit 12€ zum Zeitpunkt des Tests auch nicht zu hoch war.

Schauen wir uns das mcdodo 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel einmal in einem kurzen Test an.

 

USB PD 100W Ladekabel mit Display?!

Bei dem mcdodo 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel handelt es sich zunächst um ein ganz klassisches USB C Ladekabel.

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 1

Dieses hat eine Länge von rund einem Meter und besitzt eine schöne Textilummantelung. Dabei ist das Kabel relativ flexibel! Klar wir haben hier kein Anker PowerLine III Flow vor uns, aber ich habe schon einige 100W 5A Kabel gesehen, die deutlich steifer und dicker sind.

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 2

Das Besondere sind aber natürlich die Stecker. Der eine USB Stecker ist recht normal und besteht aus einem akzeptablen Hochglanzkunststoff. Dieser Stecker misst ca. 20 mm in der Länge, ist also nicht übermäßig lang.

Der zweite Stecker misst 28 mm in der Länge, ist also nur etwas länger, verfügt aber über ein integriertes Display! Auf diesem werden die aktuellen Leistungswerte angezeigt.

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 3

Trotz des Displays ist der Stecker nicht zu lang geraten, was beeindruckend ist. Zumal hier im Inneren noch diverse weitere Elektronik stecken muss.

 

Beim Ladetempo gibt es kaum Unterschiede

Beim klassischen Laden an einem 5V Ladegerät hat das Ladekabel eine große Rolle beim Ladetempo gespielt! Dies gilt aber nicht beim modernen Laden via USB Power Delivery!

Beim Laden via USB Power Delivery hat das Ladekabel kaum einen Einfluss auf das Ladetempo!

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 8

Wir müssen bei USB Power Delivery lediglich zwischen Kabeln, die für bis zu 60W/3A zugelassen sind und Kabel die 100W/5A schaffen, unterscheiden. Letztere Kabel haben im Inneren einen speziellen Chip, der diese als 100W/5A fähig ausweist.

Das mcdodo ist genau solch ein 100W/5A Kabel, es ist also sogar für Notebooks geeignet.

 

Das Display und die Leistungswerte

Das Besondere an diesem Kabel ist natürlich das integrierte Display. Dieses zeigt dir zwei Informationen.

  1. Wie viel Leistung gerade durch das Kabel geht
  2. Wird der Power Delivery Standard genutzt?

Dabei wird die Leistung in Watt angezeigt. Leider ist allerdings die Auflösung nicht gut. So werden lediglich glatte Zahlen angezeigt.

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 9

Schauen wir uns einmal an wie genau die Werte sind.

messwerte

Die Messgenauigkeit des Kabels ist Okay. Wir haben Abweichungen im Bereich von 1% bis 11%. Dies ist sicherlich nicht gut um Messwerte aufzuzeichnen, reicht aber völlig für einen einfachen Check ob das Smartphone/Tablet/Notebook gerade mit einem guten Tempo laden oder nicht.

Zumal die Genauigkeit bei niedrigeren Leistungswerten sogar etwas besser ist.

 

Fazit

Dieser kleine Artikel soll weniger ein “richtiger” Test sein, sondern eher ein kleiner Hinweis für dich, dass solch ein Kabel existiert.

Und ganz ehrlich? Ich finde das “mcdodo 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel” richtig gut und nützlich!

  • USB C auf USB C Kabel
  • 100W/5A
  • LC Display für halbwegs akkurate Leistungswerte
  • Ein fairer Preis!

Das Wichtigste ist die Leistungsanzeige, welche sowohl im Alltag wie auch bei der Fehlersuche super nützlich sein kann. Klar diese ist nicht super akkurat, aber reicht im Alltag völlig.

mcdodo 100w 5a pd qc 4.0 schnellladekabel 5

Zudem ist es einfach beeindruckend, dass es möglich ist die ganze Elektronik dafür in einem Stecker unterzubringen. Die Stecker des mcdodo Ladekabels sind auch nicht übermäßig groß!

Hierdurch ist das Ladekabel recht alltagstauglich, zumal das Ladetempo absolut passt. Bei der Nutzung von USB PD spielt das Ladekabel eh keine so große Rolle.

Zu guter Letzt gibt es Pluspunkte für den Preis. Zum Zeitpunkt des Tests kostet das Kabel unter 12€ (zum Zeitpunkt des Tests), was für ein 100W USB C Kabel ein super Preis ist!

USB C Kabel,mcdodo 100W 5A PD QC...
  • 【Ladekabel mit visueller Anzeige】die Version...
  • 【100W Sichtbares Super Schnelle...
  • 【Sicher durch den E-Marker Smart Chip】 Dieser...
  • 【Hochwertiges Design】Exquisites Aussehen,...
  • 【Kundendienst】Wir konzentrieren uns auf...
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Die Samsung Galaxy Buds Pro im Test

Wenn es dir um eine möglichst gute Preis/Leistung geht waren Samsungs true Wireless Ohrhörer immer ein guter Anlaufpunkt, gerade dann, wenn du irgendwelche Minihersteller...

Test: Huawei MateBook 16, tolles Notebook mit spitzen Preis/Leistung!

Huawei ist vor allem für seine Smartphones bekannt. Allerdings bietet Huawei auch eigene Notebooks an! Hier finden sich auch einige Perlen im Sortiment, wie...

Der BONECO H320 im Test, starker Luftreiniger aus der Schweiz

Gute Luft ist etwas Wichtiges, gerade für Allergiker! Hier haben gerade in den letzten Jahren Luftreiniger eine große Beliebtheit erlangt. Aber welches Modell kaufen? Mit...

1 Kommentar

  1. Kann dieses Kabel, das ich seit einigen Wochen besitze und nahezu täglich nutze, empfehlen. Entscheidend ist aber der Einsatzzweck. Mir ist aus der Nutzung auch schon aufgegangen, dass es bis zu 10% (bzw. teilweise sogar 11%) zu viel anzeigt (Extremfall z.B. an einem Anker Nano mit 45 W werden mir 51 W angezeigt). Als Messreferenz ist es also ungeeignet, aber wenn man nur wissen will, ob das Samsung-Handy nun im Schnelllade-Modus (ca. 15 W) oder im Superschnelllade-Modus (ca. 25 W) ist oder der Zendure SuperTank wirklich mit 100 W laden kann, dann ist es ein prima geeignetes Hilfsmittel. Von daher stört es auch nicht, dass keine Nachkommastellen angezeigt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.