WLAN Steckdose mit Matter Support und Verbrauchsmessung! TP-Link Tapo P110M im Test

-

Mit der Tapo P110M bietet TP-Link eine interessante Smart Home Steckdose an. Diese bietet nicht nur die übliche Möglichkeit des Ein/Ausschaltens, sondern auch eine Verbrauchsmessung und unterstützung für den Matter Standard.

Matter? Ja der neue universelle Smart Home Standard wird bereits von der Tapo P110M unterstützt.

Dabei ist die Steckdose mit unter 20€ sehr günstig!

Wollen wir uns einmal die TP-Link Tapo P110M im Test ansehen. Was kann diese uns was bringt der Matter support?

An dieser Stelle vielen Dank an TP-Link für das zur Verfügung steller der P110M für diesen Test.

TP-Link Tapo P110M im Test

Die neue Tapo P110M setzt auf das vertraute TP-Link Tapo Design. So misst die Steckdose 71 x 49 x 40 mm.

Damit ist diese sicherlich nicht winzig, aber auch nicht riesig. Je nach orientierung der Steckdosen wäre es durch aus möglich zwei nebeneinander einzustecken.

Dabei besitzt der Adapter den üblichen Schuko Stecker. Erfreulicherweise kann der P110M dabei auch die vollen 16A schalten, was nicht selbstverständlich ist.

Neben der Steckdose befindet sich am Adapter eine Status-LED wie auch ein Schalter. Die LED ist sehr dezent und der Schalter erlaubt dir ein direktes Schalten der Steckdose, auch ohne Smartphone und App.

Einrichtung und App

Du hast bei der Tapo P110M zwei Möglichkeiten der Einrichtung. Du kannst diese über Matter einrichten oder klassisch über die TP-Link Tapo App.

Über Matter reden wir gleich, zunächst schauen wir uns die TP-Link Tapo App an.

Nach dem installieren der App und dem Einrichten der Tapo App, wofür wie üblich ein Konto beim Hersteller nötig ist, geht es an das Verbinden der Steckdose. Bei mir unter Android war dies Kinderleicht und die App hat die Verbindung zu meinem WLAN mehr oder weniger alleine gemacht.

Die TP-Link Tapo App ist dabei grundsätzlich sehr gut gemacht. Auf der Startseite finden wir eine Übersicht mit allen verbundenen Geräten. Steckdosen kannst Du auch direkt über die Startseite mit einem Tipp schalten.

In der erweiterten Ansicht bekommst Du dann Informationen zu Dingen wie dem Stromverbrauch, da die TP-Link Tapo P110M eine Messfunktion hat, aber auch zugriff auf Funktion wie Zeitpläne und einem Timer.

Hier bietet die App den üblichen Funktionsumfang, welcher aber optisch wertig aufbereitet ist.

Mit Matter Support

Die TP-Link Tapo P110M unterstützt “Matter”. Was ist Matter? Matter kann ein sehr verwirrendes Thema sein.

Im Kern handelt es sich bei Matter um einen Kommunikationsstandard, ähnlich wie Apple HomeKit. Allerdings ist Matter ein universeller Standard, auf welchen sich unter anderem Apple, Google, Amazon usw. geeinigt haben.

Matter Geräte sind untereinander kompatibel! Du hast eine entsprechende Smart Home Zentrale, die Matter unterstützt, dann kannst Du in diese einfach direkt ein Matter fähiges Gerät einbinden, egal von welchem Hersteller.

Beispielsweise die Amazon Echo Geräte, Google Nest Lautsprecher oder der Apple HomePod können eine Matter Zentrale sein. Auch der HomeAssistant kann eine Matter Zentrale sein.

So kannst Du, wenn Du möchtest, komplett auf die herstellerspezifische App verzichten. Sagen wir Du hast eine Smart Home Zentrale von Samsung, SmartThings Hub (3. Gen.). Dann kannst Du in diese Geräte von TP-Link, Merros und allen Herstellern einbinden die den Matter Standard unterstützen. Du brauchst also nicht X Hersteller Apps.

Du kannst auch weiterhin die TP-Link Tapo App nutzen, wie du möchtest.

Was sind die Vorteile für dich?

  • Du kannst die Hersteller eigene App nutzen, musst es aber nicht.

  • Du kannst die Tapo P110M in alle Smart Home Systeme integrieren, die auch Matter unterstützen, unabhängig vom Hersteller.

Dabei läuft die Kommunikation zwischen der Matter fähigen Zentrale und der Tapo P110M lokal! Theoretisch sollte diese auch weiter funktionieren, selbst wenn kein Internet vorhanden ist.

Aber ich habe noch keine Matter Geräte?! Kein Problem, Du kannst die Tapo P110M auch wie jede andere WLAN Steckdose nutzen.

Kleine Anmerkung: Ich habe die Tapo P110M über den HomeAssistant genutzt, mithilfe der Matter Anbindung. Das schalten der Steckdose funktionierte auch extrem schnell, schneller als mit der Tapo App, aber Dinge wie Verbrauchswerte wurden nicht ausgelesen!

Strommessung

Ein wichtiger Faktor bei der P110M ist die Möglichkeit den Stromverbrauch von Geräten zu messen.

Dabei unterstützt die Steckdose folgende Feature:

  • Live Stromverbrauch

  • Diagramm über den Stromverbrauch der letzten 24 Stunden / 7 Tage

  • Kalender mit Historischen Verbrauchsdaten

  • Energieverbrauch Heute / Letzte 30 Tage

  • Energie kosten in €

Damit loggt die Steckdose sehr umfangreich mit, wie viel Energie verbraucht wird.

Aber wie genau ist diese Messung?

2W 5W 12W 24W 48W 90W
TP-Link Tapo P110M 100% 111% 101% 103% 101% 101%
Refoss Tasmota 65% 110% 99% 99% 101% 101%
Meross MSS315 81% 104% 100% 102% 101% 101%
TP-Link HS110 157% 112% 101% 103% 101% 100%

In meinem Test lag die Abweichung gerade mal im Bereich 0-3%, von daher ist die Messung als genug zu bezeichnen.

Es gibt lediglich keine Nachkommastellen bei der Messung. Verbraucht ein Gerät 1,5W wird dieses mit 2W angezeigt usw.

Das einzige, was mir vielleicht fehlt, wäre eine automatische Abschaltung, wenn der Stromverbrauch unter Wert X sinkt.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch von Smart Home Steckdosen kann sich durchaus summieren! Wie schlägt sich hier die TP-Link Tapo P110M?

Der Stromverbrauch dieser schwankt je nachdem ob die Steckdose Ein oder Ausgeschaltet ist bzw. das Relais in der Steckdose aktiv ist oder nicht.

  • Ein: 0,94 W

  • Aus: 0,54 W

Tendenziell ist dies ein niedriger Stromverbrauch für eine WLAN Steckdose, mit Messfunktion! Ich habe schon niedrigere Leistungsaufnahmen gesehen, dann aber meist von Modellen die keine Messfunktion besaßen.

Von daher geht der Stromverbrauch völlig in Ordnung.

Fazit

Die TP-Link Tapo P110M ist derzeit eine der besten WLAN Steckdosen auf dem Markt. TP-Link bietet hier einfach ein sehr rundes Paket.

Wir haben eine sehr gute App, ordentlichen Funktionsumfang und auch gute Hardware. So ist beispielsweise die Messgenauigkeit der Steckdose überdurchschnittlich. Praktisch wenn Du den Stromverbrauch deiner Geräte beobachten willst.

Der Stromverbrauch der Steckdose selbst ist mit 0,54W bis 0,94W erfreulich niedrig.

Weitere Pluspunkte gibt es für die Unterstützung des Matter Standards. Dies mag zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ganz so wichtig sein, ist aber für die Zukunft klasse!

Kurzum, die TP-Link Tapo P110M ist für +- 20€ absolut empfehlenswert, gerade wenn Du wert auf die Messfunktion legst.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Neuste Beiträge

Der ECOVACS DEEBOT N20 PRO PLUS im Test, toller Saugroboter mit beutelloser Absaugstation

Mit dem N20 PRO PLUS bietet ECOVACS einen extrem spannenden Saugroboter an. Warum? Dieser verfügt über eine beutellose Absaugstation! Es ist unfassbar nervig, dass...

LG gram 15.6″ SuperSlim (15Z90RT) im Test: Kompakt, Leicht und Leistungsfähig

LG belegt mit seinen Notebooks eine besondere Nische. So sind die LG Notebooks kompromisslos leicht und kompakt. Das LG gram 15.6" SuperSlim, um welches...

Nextorage B2 SE vs. B1 Pro: CFexpress Typ B Speicherkarten im Test

Nextorage ist ein noch recht junger Hersteller auf dem deutschen Markt, der jedoch sehr hochwertige und generell gute Speicherprodukte anbietet. Neben SSDs und SD-Karten...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

2 Kommentare

  1. Leider sind Verbrauchswerte noch nicht im Matter-Standard definiert – daher werden diese nicht an HA übergeben.
    Für Eve-Steckdosen arbeitet HA gemeinsam mit EVE an einer Lösung über Custom Attribute – sowas wäre dann auch hier notwendig, erzeugt aber bei den Entwicklern natürlich eine Menge arbeit solange der Standard nicht definiert ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.