Voll empfehlenswert! Die AUKEY Key Series B80 Bluetooth Ohrhörer im Test

AUKEY wird dem ein oder anderen sicherlich etwas sagen wenn es um günstiges Smartphone Zubehör geht.

Allerdings hat AUKEY nun mit der „Key“ eine Audio Serie auf den Markt gebracht welche sich nicht nur über den Preis versucht zu definieren. Auf den ersten Blick sehen die Ohrhörer der Key Serie auch sehr vielversprechend aus.

Zum einen ist das Design recht aufwendig zum anderen scheint auch die technische Seite zu passen. So setzen die B80, das aktuelle Flaggschiff Modell, auf Bluetooth 5.0 und einen Dual Driver Aufbau!

Wollen wir uns da doch einmal im Test ansehen ob die AUKEY B80 nur schick aussehen oder auch gut klingen!

An dieser Stelle vielen Dank an AUKEY für das Zurverfügungstellen der B80 für diesen Test.

 

Die AUKEY Key Series B80 Bluetooth Ohrhörer im Test

AUKEY hat mich mit den B80 durchaus überrascht. Man merkt, dass AUKEY hier alles gegeben hat um einen positiven ersten Eindruck zu erzeugen.

So ist die Verspackung und auch die Präsentation im Inneren sehr wertig und schick gemacht! Die Ohrhörer sind komplett in einem hellen Grau gehalten. Dazu passend ist auch das komplette Zubehör inklusive Ladekabel und Transporthülle aus Gummi in selbigem Grau gehalten.

Auch die Ohrhörer selbst können im ersten Eindruck überzeugen. Bei diesen handelt es sich um klassische Bluetooth Ohrhörer mit Kabel, das beide Seiten miteinander verbindet.

Allerdings wirken die Ohrhörer ausgesprochen gut und sogar recht filigran gearbeitet. Hier hat sich klar jemand beim Design Mühe gegeben!

Wie bereits erwähnt, sind die Ohrhörer komplett aus einem grauen Kunststoff/Gummi gefertigt. Es finden sich lediglich einige gold/kupferfarbene Akzente an den Ohrhörern und das interessante „Key“ Logo auf der Rückseite.

Man merkt hier ein Premium Produkt vor sich zu haben.

Was die Steuerung betrifft, finden wir hier das Übliche. Unterhalb des rechten Ohrhörers ist eine kleine Kabelfernbedienung angebracht. Diese besitzt drei Taste. Zum einen finden wir hier eine Multifunktionstaste, Play/Pause/ein/aus usw., wie auch lauter und leiser Tasten, welche mit vor und zurück doppelt belegt sind.

Interessanterweise befindet sich an der Kabel-Fernbedienung auch ein USB C Ladeport! So etwas sieht man an Bluetooth Ohrhörer nur sehr selten. Daher freut es mich das AUKEY hier auf den moderneren Port setzt, auch wenn dieser bei Bluetooth Ohrhörern keinen direkten Vorteil bringt.

Geschützt wird dieser Port von einer kleinen Klappe, welche auch beim IPX6 Wasserschutz hilft. Schweiß oder Regen sollte damit den Ohrhörern nichts ausmachen.

Die Akkulaufzeit ist mit 8 Stunden von AUKEY angegeben, was grob hinkommt. Bei einer etwas höheren Lautstärke rechnet aber eher 5-6 Stunden.

 

Tragekomfort und Ohrstöpsel

AUKEY setzt bei den B80 auf (Memory) Schaum-Ohrstöpsel. Dies ist eine wichtige Besonderheit! Solche Schaum- Ohrstöpsel haben bessere Klangeigenschaften als normale Ohrstöpsel aus Gummi/Silikon.

Diese sorgen für eine bessere Versieglung Eures Ohrs und somit für einen druckvolleren Klang. Allerdings sind sie, was den Tragekomfort angeht, „anders“.

Ihr könnt die Ohrhörer nicht einfach in Eure Ohren drücken, dann werdet Ihr einen schlechten Halt und Klang haben.

Ihr müsst die Ohrstöpsel vorher zusammendrücken, dann in die Ohren stecken, wo diese sich dann entfalten. Ja dies ist etwas umständlicher, aber für den optimalen Klang wichtig.

Sitzen die Ohrhörer einmal, sind diese auch durchaus bequem. Dank des Ohrbügels sitzen die B80 auch recht sicher.

Kommt Ihr also mit dem Memory Schaum Ohrpolster klar, sind die Ohrhörer als bequem einzustufen.

Alternativ legt AUKEY auch ein paar „klassische“ Ohrstöpsel bei, welche aber den Klang unter Umständen etwas verschlechtern können.

 

Klang

Kommen wir zu dem ohne Frage wichtigsten Punkt bei jeden Ohrhörern. Dies wäre klar der Klang.

AUKEY setzt bei den B80 auf einen Dual Driver Aufbau. Dabei ist ein Treiber ein klassischer dynamischer Treiber und der andere ein sogenannter Armature Treiber. Dynamische Treiber finden wir in 99% aller Ohrhörer und Kopfhörer. Allerdings ist in den letzten Jahren ein Trend aufgekommen zusätzlich zu den dynamischen Treibern auch einen Armature Treiber zu verbauen.

Warum? Armature Treiber sind extrem präzise und sauber spielend. Daher kamen diese vor X Jahren nur in sehr teuren Studio Ohrhörern zum Einsatz. Dies lag auch sicherlich am sehr hohen Einkaufspreis der Treiber, welche durchaus Komplex aufgebaut sind.

Hier findet Ihr ein Bild eines Armature Treibers.

Allerdings sind zum einen die Preise stark gefallen, zum anderen sind Armature Treiber nicht perfekt. Diese haben oftmals etwas Probleme Druck bzw. Kraft aufzubauen, was im Tiefton-Bereich suboptimal ist. Dies können dynamische Treiber sehr gut!

Daher ist dieser Hybrid-Aufbau sehr clever, da die eine Technologie die Schwäche der anderen ausgleicht.

Normalerweise starte ich hier immer mit der Beschreibung der Höhen, allerdings bei den AUKEY B80 mache ich hier einmal eine kleine Ausnahme, aus gegebenem Anlass.

Der Bass ist klar das prägende Klangelement dieser Ohrhörer. Bereits nach wenigen Sekunden mit den B80 zeigte sich auf meinem Gesicht ein so „Oh ich sehe wo die Reise hingeht“ Ausdruck.

Es ist klar das AUKEY die B80 voll auf Bass getrimmt hat. Dieser ist sehr dominant und auch von der Masse ein gutes Stück angehoben. Sucht Ihr ausbalancierte Bluetooth Ohrhörer, dann kauft die AUKEY B80 nicht!

Allerdings kann man auch nicht sagen, dass AUKEY hier einen schlechten Job gemacht hat. Die Kombination aus guten Treibern und den Memory Schaumstoff Ohrstöpsel sorgt für einen sehr guten Druck und fast schon spürbaren Punch.

Auch der Tiefgang und die generelle Bass Qualität ist mehr als ordentlich! Der Bass wirkt bei den AUKEY B80 nicht erzwungen, sondern scheint den Ohrhörern gut von der Hand zu gehen. Lediglich auf 100% der Lautstärke sinkt die Bass Qualität zugunsten der Lautstärke etwas. Und ja die B80 werden überdurchschnittlich laut!

Wie sieht es aber abseits des Basses aus?

Okay ist glaube ich sehr passend. Die Mitten sind bei den B80 ein ganz klein wenig abgesenkt bzw. werden vom Bass etwas überschattet. Stimmen klingen ausreichend voll, aber sobald der Beat einsetzt, müssen diese ein Stück weit Platz machen. Haben wir einen Song ohne besonders viele Tiefen, Beat usw. klingen die B80 sogar recht ausgeglichen.

Hierzu passen auch die erfreulich klaren Höhen. Diese sind sauber und auch recht brillant. Ich will hier nicht von einem leichten Klang sprechen, dafür ist der Bass zu dominant, aber der hoch/tief Kontrast passt.

Hierdurch klingen die AUKEY B80 in keiner Weise dumpf! Ganz im Gegenteil, die Ohrhörer klingen sehr lebendig! Gerade in elektrischen Titeln wie Moonlight von Gaullin erzeugen die Ohrhörer eine unglaubliche Klangkulisse.

Die AUKEY B80 klingen hier einfach unfassbar kräftig und treibend, wie ich dies schon lange nicht mehr gehört habe.

 

Fazit

Die AUKEY Key Series B80 Bluetooth Ohrhörer haben mich sehr beeindruckt zurückgelassen! Ich bekomme des Öfteren Bluetooth Ohrhörer von asiatischen Herstellern, welche meist ordentlich sind, aber nicht unbedingt aus der Masse herausstechen.

Die AUKEY B80 sind hier anders! Dies beginnt schon bei der unheimlich wertigen Präsentation! Die Ohrhörer wirken recht luxuriös und wertig. Deutlich wertiger als die typischen 0815 Bluetooth Ohrhörer.

Das Entscheidende ist aber der Klang. Die AUKEY Key Series B80 sind Bass-Bomber! Allerdings hat AUKEY hier einen herausragenden Job gemacht. Die meisten High End Bluetooth Ohrhörer sind auf einen eher ausbalancierten Klang getrimmt. Günstige Bluetooth Ohrhörer hingen schon des Öfteren auf „mehr Bass“. Bei Letzteren klingt dies allerdings oft erzwungen, weil die Treiber einfach nicht dafür taugen und nur via EQ zu mehr Bass gezwungen werden.

Bei den AUKEY B80 ist dies anders! Der Bass wirkt natürlich und wertig. Hinzu kommen gute Höhen, welche den B80 trotz viel Bass eine gewisse Freiheit verleihen.  Erwartet also keine dumpfen Bass Bomber, sondern sehr lebendige und einfach spaßige Bluetooth Ohrhörer, die einem ab und zu mal etwas Schmunzeln ins Gesicht zaubern (aufgrund des Bass Levels).

Mir fallen spontan keine anderen Bluetooth Ohrhörer ein, die eine ähnliche Klangsignatur aufweisen wie die B80 bzw. diese so gut umsetzen.

Das Einzige was vielleicht etwas gegen die AUKEY B80 spricht, sind die Memoryschaum Ohrstöpsel, welche klanglich klar ein Vorteil sind, aber etwas ungewohnt sein können.

Dennoch sucht Ihr DIE Bass Bluetooth Ohrhörer dann wählt die AUKEY B80 „Key Series“. 80€ ist hier ein fairer Preis. 

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.