Das ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät im Test (unter 10€!)

Plattformen wie Aliexpress sind so etwas wie der Wilde Westen des online Shoppings. Hier gibt es massenhaft Produkte, die mit großen Worten zu teils extrem günstigen Preisen angeboten werden.

Viele dieser Produkte taugen und es gibt auch einige echte Perlen, aber es gibt auch genau so viel Schrott, welcher mit falschen Angaben beworben wird.

Daher ist es mutig ein „noName“ USB C Ladegerät bei Aliexpress zu bestellen. Sollte dieses spektakulär den Geist aufgeben, kann es zum einen gefährlich werden und zum anderen angeschlossene Geräte sogar beschädigen.

Wollen wir uns hier doch einmal das 10€ „ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät“ im Test ansehen. Top oder Schrott?

An dieser Stelle vielen Dank an einen Leser dieses Blogs für das Zurverfügungstellen dieses Ladegerätes für diesen Test!

 

Das ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät im Test

Auf den ersten Blick handelt es sich beim ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät um ein wirklich sehr generisches Ladegerät.

Dieses wird in einer einfachen braunen Box geliefert, ohne jegliches Hersteller Branding. Auch das Ladegerät selbst besteht aus einem einfachen weißen Hochglanz Kunststoff, welcher ebenfalls kein Hersteller Branding vorweist, lediglich die Modellnummer „P0181-VV“.

Was aber die Form und auch die Haptik angeht, würde ich das ZMonlinery Ladegerät als okay einstufen. Dieses entspricht von der Größe und Form ungefähr den beiliegenden Ladegeräten von modernen Smartphones wie dem Google Pixel 3.

Das ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät ist allerdings noch ein Stück kompakter und leichter. Dieses bringt gerade einmal 46,7g auf die Waage und misst 45,7 x 21,6 x 42,7 (ohne Stecker) . Für ein 18W USB PD Ladegerät ist dies angenehm kompakt.

Das ZMonlinery Ladegerät gibt es einmal als Version für den amerikanischen Markt und einmal für uns in Europa. Diese Version ist sogar mit dem CE Zeichen usw. ausgestattet, welches für einen Import wichtig ist.

 

Die Technik

Das ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät verfügt lediglich über einen USB C Port auf der Front. Dieser USB C Port unterstützt allerdings den Power Delivery Standard, mit bis zu 18W.

Genau genommen soll das Ladegerät laut Hersteller 3,6-6V/3A. 6,2-9V/2A oder 9,2-12V/1,5A nach dem Power Delivery 3.0 Standard liefern.

Hierdurch ist dieses in der Theorie ideal für Smartphones wie dem Apple iPhone Xs oder dem Google Pixel 3 XL.

 

Der Test

Starten wir mit dem üblichen Belastungstest. In diesem habe ich das ZMonlinery Ladegerät 12 Stunden zu 100% belastet um nach Auffälligkeiten zu suchen.

Erfreulicherweise konnte ich nicht mal welche finden! Das Ladegerät verhält sich unter konstanter Last vorbildlich! Nicht einmal die Hitzeentwicklung sticht besonders aus der Masse hervor. Klasse!

Kommen wir noch zur Spannungsstabilität.

Diese ist leider beim ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät nicht sonderlich gut, abseits der 12V Spannungsstufe. Unter Last steigt die Spannung bei der 5V und 9V Stufe konstant immer weiter an.

So erreicht das Ladegerät bei 0A Last gute 5,066V, bei 1A 5,132A und bei 3A steigt die Spannung auf 5,196V an.

Im Allgemeinen würde ich diese Spannungsstabilität als Okay ein Einstufen! Es geht noch besser, aber für den Preis kann man nicht meckern.

 

Ladetests

Kommen wir zu ein paar praxisnahen Ladetests. Folgende Geräte habe ich an dem Ladegerät getestet:

  • Apple iPhone Xs Max
  • Apple iPad Pro 11
  • Apple MacBook Pro 13
  • Huawei Mate 20 Pro
  • Samsung Galaxy Note 9

Hier könnte man es an sich sehr kurz machen, denn alle Geräte ließen sich absolut problemlos am ZMonlinery laden und das auch jeweils mit dem vollen möglichen Tempo!

So erreichte das Apple iPhone Xs Max 9,2V 1,918A, das Apple iPad Pro 11 12,05V 1,295A, das Huawei Mate 20 Pro 9,15V 1,47A und das Samsung Galaxy Note 9 5,38V 2,615A.

Abseits des iPads, welche mehr als 18W aufnehmen kann, ist dies das jeweilige maximale Ladetempo welches theoretisch über USB Power Delivery bei diesen Smartphones aufgenommen werden kann.

Auch einige Notebooks wie das Apple MacBook Pro 13 late 2016 oder das LG Gram lassen sich am ZMonlinery Ladegerät laden. Allerdings ist dieses aufgrund der Leistung von „nur“ 18W für Notebooks nicht optimal. Viele Notebooks wie das Dell XPS 13 werden das Aufladen am ZMonlinery aufgrund der geringen Leistung sogar verweigern.

 

Effizienz

Die Effizienz eines Ladegerätes hängt von mehreren Faktoren ab. Der wichtigste ist natürlich die verbaute Elektronik. Aber auch die Auslastung und bei Ladegeräten mit mehreren Spannungsstufen auch die Spannung spielen eine wichtige Rolle.

Daher habe ich gleich mehrere Spannungen und Lastsituationen getestet.

Mit einer Effizienz von 82%-86% schlägt sich das ZMonlinery Ladegerät recht gut. Dies sind keine absoluten Spitzenwerte, aber auch nichts wofür man sich schämen muss!

Die meisten Smartphone Ladegeräte schaffen um die 81% – 85% Effizienz. Neuere Modelle können auch mal knapp an die 90% erreichen, dies ist aber sehr selten! Des Öfteren erreichen aber gerade ältere USB Ladegeräte nicht mal 80%.

 

Fazit

Das ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät ist natürlich sehr exotisch und den meisten Nutzern würde ich eher zu einem normalen USB C Ladegerät einer bekannten Marke raten.

Nicht weil das ZMonlinery schlecht ist, aber eine Bestellung bei Amazon und einer bekannteren Marke ist immer etwas sicherer.

Sucht Ihr allerdings ein möglichst günstiges USB Power Delivery Ladegerät für Euer iPhone Xs, Google Pixel 3 usw. welches zudem recht kompakt und leicht sein soll, dann ist das ZMonlinery 18 W Typ-C Wand Ladegerät keine schlechte Option!

Für +-10€ ist dies ein grundsolides Ladegerät! Dieses zeigte lediglich bei der Spannungsregelung ein paar kleinere Schwächen, aber diese werden in der Praxis keine Probleme verursachen.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
2 Comments
Roland

Die leichte Anpassung der Spannung bei steigender Last ist ein super Feature um den Spannungsabfall am USB Kabel auszugleichen.

Reply
Falco

Ist bestimmt auch Absicht, die meisten nutzen irgend welche billigen Kabel oder die Steckerkontakte lassen über die Zeit nach.

Wenn man sich so die Kabelbenchmarks ließt sind 0,2V bei 3A nicht verkehrt.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.