(Tipp) Das HUWDER A2002 150W 4 Port Ladegerät im Test, USB PD, PPS, Quick Charge, Huawei Super Charge, … in einem Ladegerät!

-

Mit dem A2002 bietet der asiatische Hersteller HUWDER ein extrem spannendes USB Ladegerät an!

Dieses bietet zunächst satte 150W Leistung, unterteilt auf drei USB C Ports und einen USB A Port. Die USB C Ports können dabei bis zu 100W nach dem Power Delivery Standard liefern. Hinzu kommt ein Support für den PPS Standard, Quick Charge, Huawei FCP/SCP und MTK-PE+2.0.

huwder a2002 test review 7

Damit ist dieses auf dem Papier eins der besten USB C Ladegeräte, die ich bisher im Test hatte. Aber wie sieht es in der Praxis aus?

Kann hier das HUWDER A2002 150W 4 Port Ladegerät überzeugen oder solltet Ihr lieber die Finger von diesem lassen? Finden wir es im Test heraus!

 

Das HUWDER A2002 150W 4 Port Ladegerät im Test

Auf den ersten Blick setzt das HUWDER A2002 auf den bekannten Formfaktor von Multiport USB Ladegeräten. So handelt es sich bei diesem auch um ein Desktop-USB Ladegerät, das Ihr mithilfe eines Kabels an die Steckdose anschließt.

Dieses ist mit 111,8 x 81 x 29,3 mm und 397 g einen Hauch größer und schwerer als das durchschnittliche USB Multiport Ladegerät, was natürlich an der sehr hohen Leistung liegt.

huwder a2002 test review 1

Ungewöhnlich ist das Anschlusskabel. Normalerweise setzen alle Multiport USB Ladegerät auf den typischen 2 Pin Eurostecker. Das HUWDER A2002 hingegen nutzt einen 3 Pin Stecker, inklusive Erdung.

Letztere wird von HUWDER sogar beworben, auch wenn diese “äußerlich” nichts bringt.

huwder a2002 test review 4

Das Gehäuse ist soweit gut gebaut und fühlt sich ausreichend gut an. Wir haben hier aber auch kein “premium” USB Ladegerät vor uns. Ich würde dieses in die Mittelklasse packen.

Wie steht es aber um die Anschlüsse und Feature?

Auf der Front haben wir 4x USB C und 1x USB A. Der USB A Port bietet bis zu 22,5W Leistung und unterstützt sowohl Quick Charge, wie auch Huawei FCP/SCP und MTK-PE+2.0. Die Unterstützung von Huawei Super Charge ist auch der Grund für diese etwas krumme Leistung von 22,5W.

huwder a2002 test review 3

Die drei USB C Ports bietet jeweils bis zu 100W nach dem Power Delivery Standard. Des weiteren wird auch PPS unterstützt, was das Schnellladen von Smartphones wie dem Samsung Galaxy S21 Ultra usw. erlaubt.

Leider können wir aber nicht alle USB Ports  gleichzeitig voll nutzen. Je nachdem wie viele Ports Ihr nutzt, werden diese unterschiedlich gedrosselt, um die maximalen 150W nicht zu überschreiten.

huwder a2002 test review 2

Nutzt Ihr beispielsweise zwei USB C Ports, dann wird Port 1 auf 87W gedrosselt und Port 2 auf 60W. Das Drosseln führt immer zu einem kurzen Reconnect der angeschlossenen Geräte

 

Ladestandards und Leistung

Folgende Ladestandards konnte ich mit meinen Messgeräten am A2002 nachweisen:

  • USB Power Delivery 3.0 (bis 100W)
  • USB PPS (3,3-21V/5A)
  • BC 1.2
  • Apple (2,4A)
  • Samsung (2,0A)
  • AFC (5-12V)
  • Huawei FCP (5-12V)
  • SCP (Huawei Super Charge, 3,4-5,5V/5A)
  • QC 3.0 (5-20V)

Damit unterstützt das HUWDER A2002 so gut wie alle Schnellladestandards, mit Ausnahme der Standards von Oppo und OnePlus.

Eine kleine Besonderheit gibt es aber beim Power Delivery Standard. Offiziell spricht HUWDER von:

  • 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A und 20V/5A

In Wirklichkeit haben wir aber:

  • 5V/2A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A und 20V/5A

Das Ladegerät gibt sich auch als solches anderen Geräten zu erkennen. Warum die 5V Stufe nur 2A und nicht 3A hat, kann ich Euch nicht sagen. In der Praxis spielt dies aber kaum eine Rolle, zumindest bei keinem mir bekannten Gerät.

huwder a2002 test review 10

Ich glaube einige Hersteller machen dies um Geräte auf die 9V Stufe zu zwingen. Ich habe einige Xiaomi Smartphones gesehen die wenn vorhanden mit 5V/3A laden, wenn nicht vorhanden aber auf 9V/2A springen. Warum dies der Fall ist kann ich Euch nicht sagen.

Aber z.B. Anker lässt die 5V/3A Stufe bei seinen Geräten auch gerne weg.

 

Temperatur und Last

Das Ladegerät kann wie beworben 100W über einen USB C Port liefern und dies auch konstant über X Stunden hinweg. Die Gesamtleistung liegt sogar bei 150W.

In meinem Test habe ich das Ladegerät 6 Stunden mit 100W belastet und konnte folgende Temperaturen beobachten:

temperatur 1 temperatur 2 temperatur 3

Mit um die 60 Grad ist die Hitzeentwicklung des HUWDER A2002 als absolut unkritisch zu bezeichnen!

 

Kompatibilitätsprobleme?

Folgende Geräte habe ich am HUWDER A2002 getestet:

Apple iPad 11 Pro 25,65W
Apple MacBook Pro 13 M1 55,82W
Apple iPhone 12 Pro 18,2W
Samsung Galaxy S21 Ultra 25,8W
Dell XPS 13 9380 45,5W
ASUS ROG Zephyrus G15 94,2W

Hier gab es erfreulicherweise keinerlei Probleme! Das Ladegerät lieferte die zu erwartende Leistung.

Dank des 100W USB C Ports eignet sich das Ladegerät sehr gut auch für größere Geräte wie Notebooks. So lud z.B. das ASUS ROG Zephyrus G15 mit fast den vollen 100W am Ladegerät.

Das Apple MacBook Pro 13 M1 erreichte seine vollen 55W und auch das Dell XPS 13 erreichte satte 45W.

huwder a2002 test review 9

Es wäre also möglich zwei Apple MacBook Pro 13 M1 und ein iPad Pro mit dem vollen Tempo am HUWDER A2002 zu laden! Klasse!

Natürlich eignet sich das HUWDER A2002 auch perfekt für Smartphones! Dieses kann so ziemlich alle Modelle von Samsung, Xiaomi, Apple, Huawei, LG, Sony usw. schnellladen!

Dies bestätigte sich auch in der Praxis. Dank der Unterstützung des PPS Standards kann auch das Samsung Galaxy S21 Ultra schnell geladen werden.

 

Effizienz

Schauen wir uns zum Abschluss noch einmal die Effizienz des HUWDER A2002 an.

effizienz

Die Effizienz des HUWDER A2002 liegt je nach Last zwischen 71,3% und 90,9%. Dies sind für ein Ladegerät dieser Klasse sehr ordentliche Werte! Gerade bei hoher Last ist die Effizienz ordentlich.

 

Fazit

Das HUWDER A2002 ist eins, wenn nicht sogar das beste USB Ladegerät im High End Segment das mir bisher begegnet ist!

Ja es ist immer so eine Sache einem etwas unbekannteren Hersteller wie HUWDER sein Vertrauen zu schenken, vor allem bei so etwas Wichtigem wie einem USB Ladegerät.

Allerdings zeigte sich dies im Test sehr solide! Es gab keine Auffälligkeiten oder Probleme. Ganz im Gegenteil, die Technik des HUWDER A2002 wirkt mehr als solide!

huwder a2002 test review 6

Hinzu kommt natürlich die herausragende Leistung von bis zu 150W und die Unterstützung fast sämtlicher Schnellladestandards.

Abseits der Schnellladestandards von OPPO und OnePlus unterstützt das HUWDER A2002 150W Ladegerät so ziemlich alle! USB Power Delivery, PPS, Quick Charge, Huawei Super Charge usw. Auch Kompatibilitätsprobleme konnte ich nicht beobachten.

Hierdurch eignet sich das HUWDER A2002 nicht nur für fast alle Smartphones, sondern auch für größere Geräte wie Tablets oder Notebooks! Bei Notebooks empfehle ich immer die Nutzung des originalen Ladegerätes, aber als 2. Ladegerät wäre das HUWDER A2002 super!

Auch super ist die Effizienz und die Hitzeentwicklung.

Kurzum, ja das HUWDER A2002 ist absolut zu empfehlen!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Update: Die Energycell II 26800mAh im Test, günstig und große Kapazität

26800mAh Powerbanks sind die größten Modelle die Ihr regulär am Markt finden könnt. Dementsprechend sind solche großen Powerbanks auch meist etwas teurer (abseits der...

Kurztest, InLines Bluetooth Audio Adapter für zwei Kopfhörer gleichzeitig!

Mittlerweile haben die meisten Geräte Bluetooth integriert. Hier und da gibt es aber auch mal Situationen wo es praktisch wäre, ein Analoges Audiosignal auf...

Fingerabdruckscanner für Nuki, der ekey uno im Test

Nuki gehört aus meiner Sicht zu den besten Smart Home Geräten, die Du Dir aktuell kaufen kannst. Für alle die Nuki nicht kennen, Nuki...

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.