Testbericht, das Bresser Wetter Center 5-in-1

Heim-Wetterstationen sind oft so eine Sache. Viele haben eine und vermutlich den meisten ist auch schon mindestens eine kaputt gegangen.

Gerade die super günstigen Modelle sind meist nicht von Haltbarkeit geprägt. Aber gibt es nichts besseres als diese Dinger die andauernd kaputt gehen und auch nicht sonderlich genau sind?

Natürlich gibt es diese! In der Regel muss man hierfür aber ein paar Preisklassen nach oben gehen, wie beispielsweise beim BRESSER Profi W-LAN Wetter Center 6-in-1, der Froggit WH3000SE usw.

Was aber wenn man nicht ganz so viele Funktionen benötigt oder beispielsweise auf die WLAN Anbindung verzichten kann?

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 8

Hier kommt nun das Bresser Wetter Center 5-in-1 ins Spiel! Hierbei handelt es sich um eine durchaus etwas größere Wetterstation, welche aber dennoch preislich in einem Heimnutzer verträglichen Rahmen unterwegs ist.

Dabei soll die Wetterstation mit sehr präzisen Werten und durchaus auch erweiterten Sensoren wie für Wind und Regen punkten.

Aber gelingt dies auch? Ist das Bresser Wetter Center 5-in-1 empfehlenswert?

Finden wir dies im Test heraus! An dieser Stelle vielen Dank an Bresser, welche mir das Wetter Center für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

 

Viele Versionen

Bresser bietet sein Wetter Center 5-in-1 in diversen unterschiedlichen Versionen an. Alle diese Versionen haben aber den Außensensor gemein.

Dieser ist hier immer identisch, lediglich die Innen-Basisstation ist anders. Teilweise habt Ihr hier ein größeres, kleines Display, Farbe oder nur schwarz/weiß und es gibt sogar eine Version mit WLAN Funktionalität.

  • Bresser Wetter Center 5-in-1 <- einfaches S/W Display
  • Bresser 5-in-1 Comfort Wetter Center <- Farbdisplay
  • Bresser WLAN Farbwettercenter mit 5-in-1 Profi-Sensor <- Farbdisplay und WLAN
  • Bresser XXL Wettercenter JC mit 5-in-1 Aussensensor <- XXL S/W Display

Preislich sind diese Wetterstationen recht dicht beieinander. Die Versionen mit S/W Display sind natürlich am günstigsten mit knapp über 100€ im Handel.

Wollt Ihr ein Farbdisplay und WLAN müsst Ihr schon 150€ in die Hand nehmen.

Für diesen Test habe ich die einfache Version mit einem schwarz/weiß Display.

 

Das Bresser Wetter Center 5-in-1

Das Bresser Wetter Center 5-in-1 besteht aus zwei Komponenten. Zum einen natürlich die Basis-Station mit Display und zum anderen den Außensensor.

Der wahre Star bei diesem Set ist natürlich der 5-in-1 Außensensor. Wie der Name schon vermuten lässt, besitzt dieser fünf Sensoren welche in einer „Box“ integriert sind. Bei diesen Sensoren handelt es sich um:

  • Temperatur / Luftfeuchtigkeit
  • Luftdruck
  • Windrichtung
  • Windgeschwindigkeit
  • Niederschlag

Verglichen mit dem „großen“ Bresser Profi Wettercenter fehlt also nur der UV Sensor. Interessanterweise ist für diesen auch bereits eine Aussparung im Gehäuse vorhanden, in welcher allerdings kein Sensor verbaut ist.

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 2

Aufgrund der Anzahl an Sensoren ist das Außenmodul natürlich ein etwas größerer Brocken. Ihr habt hier zwei Möglichkeiten diesen zu montieren, entweder auf einem Brett oder anderen flachen Oberfläche oder an einem Rohr.

Optisch ist der Außensensor recht klassisch. Nein dieser ist nicht so schick wie von Homematic IP, wirkt aber mit seinem weißen Kunststoff angenehm professionell und wertig

Der Sensor ist zweiseitig aufgebaut. Auf der linken Hälfte finden wir nur den Topf für die Niederschlagsmessung. Auf der unteren rechten Seite ist der Temperatursensor mit einem Sonnenschutz angebracht.

Dieser soll verhindern, dass sich der Sensor durch Sonneneinstrahlung übermäßig erwärmt und somit die Messwerte verfälscht.

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 3

Ganz auf der rechten Seite ist das „Rad“ für die Messung der Windgeschwindigkeit und die Windfahne angebracht.

Angetrieben wird der Außensensor von drei AA Batterien. Zu deren Haltbarkeit kann ich leider noch nichts sagen, aber Ihr könnt mit mehreren Jahren rechnen. Mein „Pro“ Tipp, benutzt Lithium AA Batterien, die halten in solchen Wetterstationen ewig.

Aber natürlich bringt uns die Wetterstation alleine nicht viel. Kommen wir damit zur Displayeinheit.

In meinem Fall handelt es sich um eine recht einfache Displayeinheit mit einem durchaus ausreichend großen schwarz/weiß LCD Display.

Dieses ist vertikal im Gehäuse integriert und sieht im Allgemeinen sehr ordentlich aus. Die Schärfe und auch die Ablesbarkeit würde ich als gut einstufen. Auch die Blickwinkelstabilität ist okay.

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 4

Ja bei extremen Blickwinkeln kann das Ablesen etwas schwerer sein, aber für eine Wetterstation macht hier die Bresser einen guten Job.

Das Display ist auch beleuchtet, die Beleuchtung muss allerdings manuell eingeschaltet werden, was über einen Knopf auf der Oberseite geschieht.

Eine dauerhafte Beleuchtung würde vermutlich zu viel Energie fressen, da die Wetterstation wie auch das Außenmodul über drei AA Batterien mit Strom versorgt wird.

Auf der Front der Basisstation finden wir sechs Tasten, welche dem Abruf von historischen Daten wie auch minimal und maximal Werten dienen.

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 1

Weitere Tasten sind auf der Rückseite der Wetterstation angebracht. Diese sind allerdings primär für Einstellungen (Uhrzeit, Grad/Fahrenheit usw).

Was die Positionierung angeht, habt Ihr die Wahl, Ihr könnt die Wetterstation entweder Aufstellen oder Aufhängen.

 

Messwerte und Feature

Was kann das Bresser Wetter Center 5-in-1 nun alles Messen und Anzeigen? Starten wir mit den Messwerten:

  • Innen-Temperatur
  • Außen-Temperatur
  • Innen- Luftfeuchtigkeit
  • Außen-Luftfeuchtigkeit
  • Niederschlag
  • Windrichtung
  • Windgeschwindigkeit / Böen-geschwindigkeit
  • Luftdruck

Zusätzlich zu diesen Messwerten wird Euch noch:

  • Uhrzeit
  • Datum
  • Mondphase
  • Wochentag
  • 12 StundenVorhersage
  • Windtemperatur
  • Beaufortskala

Auf dem Display angezeigt. Einige dieser Angaben werden permanent angezeigt, einige nur optional. Leider müsst Ihr Euch beispielsweise zwischen Niederschlag und Luftdruck entscheiden, beides gleichzeitig kann nicht angezeigt werden.

Auch bei der Windgeschwindigkeit müsst Ihr Euch zwischen einem Durchschnittswert und der Böengeschwindigkeit entscheiden. Letztere finde ich aber grundsätzlich deutlich interessanter und wichtiger.

Die aktuelle Windgeschwindigkeit wird noch einmal mit einer „leicht, mittel, schwer, Sturm“ Angabe verdeutlicht wie auch mit der Beaufortskala (0-12).

Die Windrichtung wird sogar in einem kleinen Diagram visuell dargestellt, abseits davon setzt die Wetterstation auf nackte Zahlen und ein Bar-Diagramm für historische Werte.

Ja die Wetterstation speichert auch historische Werte welche über die Tasten auf der Front abgerufen werden können. Ihr könnt entweder stundengenau durchschalten oder über die Min/Max Taste die jeweiligen Höchstwerte aufrufen. Die Wetterstation speichert dabei nicht nur den Wert sondern auch Datum und Uhrzeit wann diese Werte erreicht wurden.

Das Aufrufen der historischen Werte ist zwar etwas fummelig, aber an sich so gut umgesetzt wie dies bei einer nicht vernetzten Wetterstation möglich wäre, lob hier an Bresser.

 

Wie genau sind die Werte?

Stellt sich natürlich die Frage wie genau denn die Werte der Wetterstation sind. Dies ist nicht ganz einfach zu beurteilen, versuchen wir es aber dennoch.

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 14

Starten wir bei der Temperatur. Man müsste meinen das es im Jahr 2019 problemlos möglich ist Temperaturen genau zu messen. Praktisch ist dies aber anscheinend nicht so einfach!

Hier einfach mal eine Demo-Messung aus meinem Büro (Test 1) und eine Outdoor Messung in der Sonne (Test 2).

Temperatur

Wie wir sehen können sich die Messgeräte nur grob auf eine Temperatur einigen. Im Allgemeinen scheint aber das Bresser Wettercenter recht gut mit dabei zu sein.

Zumindest bei dieser Messung. Bei einem richtigen Outdoor Einsatz neigt der Außensensor subjektiv zu etwas höheren Temperaturen, gerade bei Sonneneinstrahlung.

Dennoch würde ich den Außen-Sensor als ausreichend genau einstufen, genau wie den Innensensor.

Wie steht es um den Regen?

Erneut überlasse ich Euch die Entscheidung welcher Sensor der genauste ist. Im folgenden haben ich mir die gemessenen Werte von fünf unterschiedlichen Wetterstationen aufgeschrieben, welche im gleichen Garten stehen und alle ungefähr gleich viel Regen abbekommen sollten.

Kleinere Abweichungen und Unterschiede sind also normal.

Regen

Erneut gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen zwischen den einzelnen Stationen, aber im groben kann man schon eine Tendenz ablesen.

Tendenziell scheinen die Werte des Bresser Wetter Center 5-in-1 zu passen, auch wenn diese etwas niedriger als beim Bresser Profi Wettercenter und der Froggti WH3000 ausfallen, die ich als am glaubwürdigsten einstufe.

Was die Regenmessung angeht, würde ich das Bresser Wetter Center 5-in-1 etwas stärker einstufen als die bekannte Netatmo Wetterstation.

Zu guter Letzt, wie steht es um den Wind?

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 15

Leider ist es hier für mich nicht möglich all meine Wetterstationen nebeneinander aufzureihen, um für gleiche Verhältnisse zu sorgen. Daher nutze ich hier ein kleines Windmessgerät (UNI-T UT363 BT) als Referenz.

Erfreulicherweise passen die Messwerte des Bresser Wetter Center 5-in-1 bei niedrigen bis mittleren Windgeschwindigkeiten ziemlich gut! (Höhere kann ich mangels Windtunnel nicht überprüfen) natürlich gibt es Abweichungen (10-20%), aber viel genauer ist hier keine mit bekannte Wetterstation. Hier steht diese seinem großen Bruder nichts nach. Lediglich die Auflösung und Rundungen im unteren Bereich könnte etwas besser sein.

So ist die unterste Stufe 0,8m/s, die nächste Stufe scheint 2m/s zu sein, die nächste 3m/s usw.. Windgeschwindigkeiten dazwischen gibt es nicht. Hier rundet die Station auf diese Werte auf bzw. ab.

Bei höheren Windgeschwindigkeiten ist dies aber nicht mehr ganz so relevant.

 

Fazit

Ihr sucht eine vernünftige Wetterstation mit einer vielleicht etwas erweiterten Ausstattung und vernünftigen Zuverlässigkeit?

Dann seid Ihr beim Bresser Wetter Center 5-in-1 an der richtigen Adresse!

Für knapp über 100€ erhaltet Ihr hier ein wirklich gutes Gesamtpaket, wo gerade der Außensensor ein High Light ist. Dieser arbeitet zwar nicht ganz so akkurat wie beim Profi Modell von Bresser, aber für den Heimnutzer taugen die hier gemessen Werte völlig!

Gerade Dinge wie die Regenmenge und die Windgeschwindigkeit sind ausgesprochen interessant zu beobachten.

Testbericht, Das Bresser Wetter Center 5 In 1 11

Ihr müsst Euch beim Kauf nur für das für Euch passende Innenmodul entscheiden. Zwar zeichnet auch das einfache S/W Innenmodul Statistiken usw. in einem gewissen Rahmen auf, solltet Ihr aber wirklich Interesse an historischen Wetterdaten und Aufzeichnungen haben, dann würde ich Euch zur WLAN Version raten.

Ähnlich wie das Profi Wettercenter nutzt dieses Weather Underground für Statistiken usw. Mehr dazu hier.

Für welche Version Ihr Euch auch entscheidet, schlecht wird keine seine.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.