Test: Samyang AF 50mm 1.4 FE II (gegen Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM)

-

Lage Zeit gab es im Bereich der Kameralinsen in der Regel drei Optionen. Die Herstellereigenen Linsen, von Sony, Canon, Nikon usw. und Tamron wie auch Sigma.

So sind im Allgemeinen beispielsweise die Linsen von Sony sehr gut, aber auch nicht gerade günstig. Tamron und Sigma kosten bei vergleichbarer Leistung signifikant weniger.

Aber es gibt nun einen weiteren Hersteller der zunehmend interessant wird, Samyang. Samyang flog bei mir immer etwas unter dem Radar, da sie keinen Autofokus boten. Diese Zeiten sind aber vorbei.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 18

Die neueren Samyang Objektive besitzen Autofokus, sind aber dennoch sogar noch günstiger als die Modelle von Tamron oder Sigma. Dabei soll die Qualität nicht schlechter sein.

Davon möchte ich mich einmal selbst überzeugen und schicke das 600€ Samyang AF 50mm 1.4 FE II gegen das 1400€ Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM in den Ring.

Kann das Samyang für weniger als die Hälfte des Geldes hier mithalten? Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Samyang für das Ausleihen der Linse für diesen Test.

 

Das Samyang AF 50mm 1.4 FE II im Test

Mit 80,1 x 88,9 mm ist die Samyang AF 50mm 1.4 FE II ein gutes Stück kleiner als die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM oder die Sigma Art 50mm 1.4 DG HSM. Selbiges gilt besonders fürs Gewicht:

  • Samyang 420g
  • Sony 778g
  • Sigma 910g

Ein niedriges Gewicht ist natürlich immer ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist eine leichte und kleine Fotoausrüstung immer super, andererseits fühlt sich die Samyang AF 50mm 1.4 FE II deutlich “günstiger” an als die Sony FE 50mm.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 2

So ist die komplette Linse äußerlich aus einem einfachen Kunststoff gefertigt. Dieser fühlt sich okay an, ist aber auch nichts Besonderes.

Ähnliches gilt auch für den Fokusring. Dieser ist gummiert und fasst sich ordentlich an. Auch das Drehgefühl passt.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 6

Erwartest du also “Deluxe” Haptik, dann greife eher zu Sony. Aber gerade auf Reisen wäre das Samyang bei guter Abbildungsleistung super!

 

Testkamera

Als Kamera nutze ich die Sony A7R IV, welche aufgrund der sehr hohen Auflösung schon ein wenig der “Worst Case” für alle Linsen ist.

Bilder in diesem Vergleich (außer gesondert gekennzeichnet) wurden nicht nachbearbeitet und lediglich in Lightroom als RAW importiert.

Bei Vergleichsbildern ist Samyang immer links und Sony rechts.

 

Bildschärfe bei Offenblende

Das Wichtigste bei der Samyang AF 50mm 1.4 FE II ist die Bildqualität bei Offenblende. Hier kommt nun die große Überraschung, die Samyang ist in der Regel bei Offenblende schärfer als die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM.

(Samyang immer links und Sony rechts)

15 f1.4 zoom 8 f1.4 9 f1.4 10 f1.4

13 f1.4

Der Unterschied ist absolut minimal, hier und da habe ich auch klar das Gefühl, dass die Sony mal vorne liegt, aber tendenziell habe ich mehr schärfere Bilder mit der Samyang erreicht.

Grundsätzlich würde ich die Bildschärfe bei Offenblende als gut, aber auch nicht als perfekt einstufen. So ist hier sicherlich im absoluten High End Bereich noch etwas Luft nach oben.

 

Bildschärfe abgeblendet

Bei Offenblende ist die Samyang bei mir schärfer als die Sony Linse. Allerdings blendest du ab, dann kippt dieses Bild! Bei F2.8 oder F4 wird die Samyang AF 50mm 1.4 FE II natürlich ein gutes Stück Schärfer. Vor allem der Sprung von F1.4 auf F2.8 ist deutlich!

23 f1.4 vs 4

Aber wie sieht es im Vergleich zur Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM aus?

14 f2.8 7 f2.8

Interessanterweise gewinnt die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM stärker an Schärfe als die Samyang AF 50mm 1.4 FE II. So ist die Sony gerade bei F2.8 ein gutes Stück schärfer.

22 f4

Bei F4 beginnen die Unterschiede wieder zu schrumpfen, aber tendenziell bleibt die Sony hier etwas schärfer.

 

Bokeh, stärker aber unruhiger

Interessanterweise hat die Samyang AF 50mm 1.4 FE II in einigen Situationen, gerade auf mittlere Fokus-Distanzen, ein merklich ausgeprägteres Bokeh (Hintergrundunschärfe) als die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM.

18 f1.4 bokeh

Dies ist tendenziell etwas Wünschenswertes bei einer Linse mit Blende 1.4, hatte mich aber zugegeben etwas überrascht da beide Linsen über die gleiche Blende verfügen.

Allerdings ist hier auch nicht alles Gold was glänzt. Zwar ist das Bokeh etwas stärker, aber gerade in etwas belebteren Bildern schnell etwas unruhiger. Die Hintergrundunschärfe bei der Sony hingegen ist ruhiger und weicher.

In einem klassischen Porträt Szenario ist das Bokeh bei Offenblende wieder sehr ähnlich. Hier konnte ich keine großen Unterschiede erkennen, auch wenn ich tendenziell bei meiner Einschätzung bleibe, dass das Samyang etwas mehr Bokeh hat, die Sony etwas Besseres.

Allerdings beispielsweise bei der Form der “Bokeh balls” habe ich in der Praxis keinen nennenswerten Unterschied gesehen, auch wenn die Samyang “nur” 9 Blendenlamellen hat, während die Sony 11 bietet.

Die Anzahl der Blendenlamellen bestimmt in der Theorie die Rundheit der “Bokeh balls”. Allerdings bei Blende 1.4 sind diese so weich, dass dies nicht auffällt. Wenn du abblendest, würdest du eventuell einen Unterschied zugunsten der Sony erkennen.

 

Lens Flare, Spiegelungen und Chromatische Aberration

Lens Flare und andere unerwünschten Spiegelungen der Sonne in der Linse sind bei der Samyang AF 50mm 1.4 FE II kein großes Problem, im Gegensatz zur Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM wo es bei direkter Sonneneinstrahlung trotz Gegenlichtblende zu deutlichem Lens Flare kommen kann.

Chromatische Aberration gibt es allerdings bei der Samyang AF 50mm 1.4 FE II, genau wie bei der Sony.

13 f1.4

Bei meinen Testbildern waren die Chromatische Aberration zwischen Samyang und Sony auf einem ähnlichen Level. Diese sind vorhanden, aber in einem erträglichen Rahmen.

samyang gegenlicht

Allerdings in der Praxis hatte ich in einigen Situationen gefühlt etwas mehr Farbränder als ich dies von der Sony gewohnt bin. Im direkten Vergleich konnte ich dies nicht reproduzieren, aber mein Gefühl tendiert hier doch eher Richtung Sony.

 

Autofokus, besser als erwartet, aber nicht ganz auf dem Level von Sony

Der Autofokus ist so eine Sache bei 3. Anbieter Objektiven. Gerade bei Samyang hatte ich hier so ein wenig Bedenken, da diese noch recht neu im Bereich der Autofokus-Linsen sind. Allerdings waren viele dieser Bedenken unbegründet!

Direkt gesagt bei stillstehenden Objekten kannst du mit einer Trefferquote im Bereich 95%+ rechnen. Hier trifft die Samyang AF 50mm 1.4 FE II nicht nennenswert schlechter als die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM.

Auch der Augen-Fokus funktioniert nicht schlechter! Klar die Sony A7R IV ist hier schon eine starke Kamera, aber ich hatte nicht das Gefühl als würde mich die Samyang Linse hier im Stich lassen.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 21

Erst wenn wir in die Bewegung gehen, wird es etwas schwerer. Grundsätzlich ist hier der Autofokus weiterhin deutlich besser als erwartet. Gerade bei mittelschnellen Bewegungen kann diese noch gut folgen. Kommt aber etwas Gegenlicht bei Offenblende hinzu, dann wird die Linse zunehmen “nervöser” und die Kamera muss gelegentlich korrigieren, während bei der Sony der AF meist “Spot on” ist.

Sind die Unterschiede in der Praxis gigantisch? Ich denke nicht! Ich bin “privat” ein Tierfotograf (Hunde) und hier ist ein guter AF wichtig, aber 50mm würde ich eh nicht für Sport-Aufnahmen nutzen.

Bei stillstehenden Hunden sitzt der Fokus in der Regel tadellos. Ich hatte ein paar Bilder, wo der Fokus mehr auf der Nase lag als auf den Augen, aber so etwas ist auch bei der Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM nicht ungehört bei Offenblende.

Tendenziell hatte ich etwas mehr Ausschuss bei der Samyang AF 50mm 1.4 FE II als bei der Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM, aber der Unterschied war nicht groß.

Für Videos wichtig, die Samyang AF 50mm 1.4 FE II ist klar lauter beim Fokussieren und vibriert auch etwas mehr. Ebenso läuft bei der Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM das Finden des Fokus etwas weicher und flüssiger.

 

Farbdarstellung

Bei den Farben gibt es teils leichte Unterschiede zwischen der Sony und der Samyang. Die Samyang produziert an der A7R IV tendenziell wärmere und etwas kontrastreichere Aufnahmen als die Sony Linse. Die Sony 50mm 1.4 ZA SSM neigt zu etwas kühleren und klareren Farben.

3 f1.4 16 ganzes

Ich will hier nicht urteilen, denn der Farbstyle ist klar persönliche Vorliebe. An sich bevorzuge ich aber die etwas wärmeren Farben des Samyang, aber vielleicht sind die neutraleren Farben der Sony bei starker Nachbearbeitung besser.

samyang farb

Wo Sony vielleicht etwas die Nase vorne hat, ist bei der Gleichmäßigkeit der Farben. Gerade beim Himmel wirkte das Blau bei der Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM gleichmäßiger und teils auch satter als bei Samyang.

 

RAW Download

Hier kannst du die Test/Vergleichsbilder der Samyang AF 50mm 1.4 FE II und Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM im RAW Format herunterladen und einmal selbst betrachten.

https://drive.google.com/file/d/1E2Va1Ht-eIpSen_DphKQwZpJhTN0rjrg/view?usp=sharing

 

Fazit

Die Samyang AF 50mm 1.4 FE II ist um einiges besser als ich es erwartet hätte und der Vergleich mit der Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM ist nicht eindeutig, was bei einem Preisunterschied von 600€ zu 1400€ mehr als stark ist.

Samyang AF 50mm 1.4 FE II Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM
Preis ca. 600€ ca. 1400€
Haptik und Verarbeitung 0 ++
Gewicht ++ 0
Schärfe bei Offenblende ++ +
Schärfe abgeblendet ++ +++
Bokeh Stärke +++ ++
Bokeh Qualität + ++
Lens Flare und Chromatische Aberration + +
Autofokus + ++

 

Überrascht hat mich vor allem die gute Leistung der Samyang AF 50mm 1.4 FE II bei Offenblende. Selbstverständlich ist hier auch noch Luft nach oben, aber die Bildschärfe und der generelle Bildstyle gefällt mir hier glatt besser als bei der mehr als doppelt so teuren Sony.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 26

Vor allem, dass wir ein leicht schärferes Bild bei F1.4 haben ist überraschend. Die Sony gewinnt zwar abgeblendet etwas mehr Schärfe hinzu und ist bei F2.8 oder F4 schärfer als die Samyang, aber sofern du diese nicht für Landschaftsbilder nutzen willst, ist dies vermutlich nicht übermäßig tragisch. Zumal die Samyang AF 50mm 1.4 FE II bei F2.8/F4 bereits sehr scharf ist.

Chromatische Aberration und ähnliche Bildfehler sind bei Offenblende zwar durchaus vorhanden, aber lediglich minimal stärker in manchen Situationen als bei der Sony. Im direkten Vergleich taten sich beide Linsen wenig, lediglich im Praxis Test meine ich mehr Farbränder entdeckt zu haben als ich es von der Sony kenne.

Ebenfalls überrascht hat mich das Bokeh, welches teils etwas stärker bei der Samyang ausgeprägt war als bei der Sony 50mm, trotz gleicher Blende. Die Kombination aus höherer Schärfe bei Offenblende und leicht stärkerem Bokeh gibt der Samyang AF 50mm 1.4 FE II eine leicht bessere Freistellungsleistung.

Allerdings im Detail ist das Bokeh bei Sony ruhiger und “weicher”, wenn auch weniger ausgeprägt. Was nun besser ist überlasse ich deiner Entscheidung. Ich würde für große Drucke vermutlich eher den Weg der Sony bevorzugen, für Instagram und Facebook das stärkere Bokeh der Samyang.

Der Autofokus ist ein Punkt, wo Samyang natürlich nicht gegen Sony gewinnen kann. Die herstellereigenen Objektive haben hier immer einen Vorteil, gerade im Video-Modus. Hier wirkt die Sony sicherer und etwas flotter, gerade bei bewegten Objekten.

Allerdings ist der Unterschied weniger groß als du vielleicht denkst. Grundsätzlich saß der Autofokus an der A7R IV sicher und gut. Sofern du normale Porträt oder Street Fotografie machst, sollte dies kein Punkt sein, der dich abschreckt.

Kurzum, nach diesem Test würde ich mir die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM nicht wieder kaufen. Der Unterschied zwischen der Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM und der Samyang AF 50mm 1.4 FE II rechtfertigt den Preisunterschied nicht. Ganz im Gegenteil, mit Offenblende bei ruhigeren Objekten ist die Samyang sogar fast stärker. Für die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM spricht primär der ruhigere und leicht sicherere AF (für Videos besonders interessant) und die höhere Abbildungsleistung leicht abgeblendet. Machst du also viele Videos oder sehr viel Landschaftsfotografie, denn ist die Sony vielleicht den Aufpreis wert, da diese hier die “sicherere” Wahl ist.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 11

Im Bereich der Street und Porträt Fotografie sehe ich das etwas anders. Hier ist die Samyang gleichwertig, für einen Bruchteil des Preises. Eventuell gefällt dir die Samyang sogar besser aufgrund der besseren Schärfe bei Offenblende, dem leicht stärkeren Bokeh und dem wärmeren Bildstyle.

Ich für meinen Teil würde mir nach dieser Erfahrung eher Samyang AF 50mm 1.4 FE II und vielleicht noch eine zweite Linse kaufen, als die Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM und käme noch günstiger weg.

samyang af 50mm 1.4 fe ii test 9
Samyang AF 50mm 1.4 FE II
85
Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Weitere spannende Artikel

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Neuste Beiträge

Das GiGimundo NVME Gehäuse 40Gbit/s im Test, USB 4 / Thunderbolt 3

USB 4 kommt so langsam ins Rollen. Auch dank der Interkompatibilität mit Thunderbolt 3 / 4. Neben Docks macht dabei USB 4 vor allem...

Der HyperJuice 245W GaN Charger im Test, richtig viel USB C Power!

Passend zu seinem 245W Battery Pack bietet HyperJuice auch einen 245W GaN Charger. Ja ein 245W USB C Ladegerät! Dies ist nach meinem Wissen derzeit...

Wie sicher ist Eufy? Meine Meinung zu der Diskussion!

Aktuell ist eine große Diskussion rund um den Hersteller Eufy entbrannt. Falls du es nicht mitbekommen hast, Eufy Kameras haben potenziell ein sehr großes...

Wissenswert

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lage Zeit gab es im Bereich der Kameralinsen in der Regel drei Optionen. Die Herstellereigenen Linsen, von Sony, Canon, Nikon usw. und Tamron wie auch Sigma. So sind im Allgemeinen beispielsweise die Linsen von Sony sehr gut, aber auch nicht gerade günstig. Tamron und Sigma...Test: Samyang AF 50mm 1.4 FE II (gegen Sony FE 50mm 1.4 ZA SSM)