Test: Nuki Keypad 2.0, die Haustür mit dem Fingerabdruck sicher öffnen

-

Nukis Smart Locks sind eins der beste Smart Home Produkte, die Du finden kannst. Die Möglichkeit, die Haustür sicher mit dem Smartphone zu öffnen oder mit einem Schlüssel ist klasse.

Allerdings bietet Nuki auch noch diverse andere Möglichkeiten zur Öffnung. Eine dieser Möglichkeiten ist das Nuki Keypad. Dieses erlaubt die Eingabe eines PINs, um deine Tür zu öffnen.

Nun hat Nuki mit dem Keypad 2.0 eine neue Version auf den Markt gebracht. Die große Neuerung ist ein Fingerabdruckscanner!

Du kannst die Haustür also nicht nur via Smartphone, Schlüssel oder PIN öffnen, sondern auch via Fingerabdruck. Klingt doch spannend, aber wie gut funktioniert dies in der Praxis?

An dieser Stelle vielen Dank an Nuki für das Zurverfügungstellen des Keypad 2.0 für diesen Test.

 

Das Nuki Keypad 2.0 im Test

Das Nuki Keypad 2.0 ist eine ca. 118 x 29 x 21 mm große Einheit, welche sich kabellos mit deinem Nuki Smart Lock verbindet. Dieses ist kompatibel mit allen Nuki Smartphones ab der 2. Generation.

Montiert wird dieses über ein doppelseitiges Klebeband an deiner Tür bzw. einer glatten Fläche in der Nähe deiner Tür.

Das Keypad besitzt ein sehr schlichtes aber schickes Design mit einem matt schwarzen Kunststoff-Gehäuse. Auf der Front finden wir dabei 10 Tasten (1-9 + “Enter”) und den runden Fingerabdruckscanner.

Die Energieversorgung übernehmen 4x AAA Batterien, welche sich auch nach dem Anbringen des Scanners noch einfach austauschen lassen. Diese Batterien sollen mindestens ein Jahr halten, laut Hersteller.

 

Einrichtung und Installation

Die Einrichtung des KeyPad 2.0 ist super einfach! Du gehst in die Nuki App und wählst dort “Keypad”. Anschließend musst du auf dem Keypad die Pfeil-Taste gedrückt halten und dann einfach der Anleitung folgen.

Du musst hier 2x einen PIN vergeben, einen für das Keypad selbst und einen zum Öffnen der Tür. Zudem kannst du einen Fingerabdruck hinterlegen, musst dies aber nicht.

Unterm Strich ist die Einrichtung super einfach!

 

Bis zu 200 Codes und 20 Fingerabdrücke

Zum Öffnen deiner Tür kannst du bis zu 200 verschiedene Zugangscodes und 20 Fingerabdrücke im KeyPad bzw. in Nuki hinterlegen. Jeder Zugangscode muss 6 Stellen haben und wird mit einem Namen versehen, letzteres gilt natürlich auch für die Fingerabdrücke.

So kannst du später im Verlauf sehen, wann die Tür mit welchem Code geöffnet wurde. Du könntest Mitarbeitern also Codes zuweisen und später nachverfolgen, wer wann wie die Tür geöffnet hat. Selbiges gilt für Besucher oder Putzkräfte.

 

Zeitlich begrenzbar!

Du kannst für jeden Code und jeden Fingerabdruck in der Nuki App eine zeitliche Begrenzung festlegen.

Beispielsweise könntest du einen Code erstellen der nur am Wochenende zwischen 10 und 12 Uhr geht oder in der Woche Vormittags.

Auch kannst du generell die Nutzungszeit des Keypads beschränken.

 

Sehr Reaktionsschnell

Im Zusammenspiel mit dem Nuki Smart Lock 3.0 ist das Nuki Keypad 2.0 überraschend reaktionsschnell.

Vom Auflegen des Fingers bis zum Beginn des Öffnens der Tür vergehen meist +- 3 Sekunden, was echt nicht viel ist. Dabei ist der Fingerabdruckscanner auch sehr unproblematisch. Dieser erkennt meinen Finger sehr zuverlässig und schnell.

Ein fehlerhaftes Einlesen des Fingers ist fast nie entstanden. Der hier verwendete Sensor ist also anscheinend sehr gut!

 

Fazit

159€ für das Nuki Keypad 2.0 ist ein sehr stolzer Preis! Darüber brauchen wir nicht diskutieren.

Allerdings strahlt dieses eine gewisse Qualität aus, welche schwer in Worte zu fassen ist. Dies ist aber etwas, was für Nuki allgemein gilt. Dies ist kein schnell und billig zusammengeschustertes System, sondern wirkt extrem vertrauenswürdig, was natürlich bei einem Türschloss wichtig ist!

Dabei ist das Nuki Keypad 2.0 auch perfekt umgesetzt. Der Fingerabdruck Scanner reagiert sehr schnell, die Kommunikation mit dem Schloss ist flott (ca. 3 Sekunden vom Auflegen des Fingers bis zum Öffnen der Tür) und die Software ist umfangreich.

So kannst du nicht nur in einem Protokoll genau nachverfolgen wann und mit welchem Code die Tür geöffnet wurde, sondern auch zeitliche Einschränkungen festlegen.

Das Nuki Keypad 2.0 ist ein teurer Spaß, aber perfekt gemacht.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Jonsbo N2 im Test, schickes Gehäuse für DIY NAS Systeme

Mit dem N2 bietet Jonsbo ein extrem außergewöhnliches Gehäuse an. So ist das N2 ein “NAS” bzw. Home Server Gehäuse. Es besitzt in seinem Bauch...

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nukis Smart Locks sind eins der beste Smart Home Produkte, die Du finden kannst. Die Möglichkeit, die Haustür sicher mit dem Smartphone zu öffnen oder mit einem Schlüssel ist klasse. Allerdings bietet Nuki auch noch diverse andere Möglichkeiten zur Öffnung. Eine dieser Möglichkeiten ist das...Test: Nuki Keypad 2.0, die Haustür mit dem Fingerabdruck sicher öffnen