Test: MOUNTAIN Everest Max, die teuerste und beste Gaming Tastatur aktuell auf dem Markt

-

Mit der Everest Max bietet der noch recht junge Hersteller MOUNTAIN eine absolute High End Tastatur, die Corsair, Logitech und Co das Fürchten leeren soll.

Die Everest Max setzt auf eine Mischung aus einer sehr hohen Anpassungsfähigkeit, vielen Zusatzfunktionen und wertige Taster aus dem Hause Cherry.

mountain everest max test review 14

Für den Spaß möchte MOUNTAIN aber auch satte 250€ haben, womit die Everest Max eine der teuersten Tastaturen aktuell auf dem Markt ist! Wollen wir uns im Test einmal anschauen ob dieser Preis wirklich gerechtfertigt ist und ob die Everest Max die beste aktuelle Gaming-Tastatur ist.

An dieser Stelle vielen Dank an MOUNTAIN für das zur Verfügung stellen der Everest Max für diesen Test.

 

Nach deinen Wünschen anpassbar

Neben diversen Software Funktionen lässt sich die Everest Max auch auf Seite der Hardware an deine Wünsche anpassen.

mountain everest max test review 2

So ist das Nummern-Pad nicht fest mit der Tastatur verbunden. Du könnt auf dieses komplett verzichten, die Seite wechseln oder dieses sogar gesondert von der Tastatur mithilfe eines „Verlängerungskabels“ betreiben.

Ähnliches gilt auch für die Multimedia Einheit, auf welche du ebenfalls verzichten könntest oder von zwei Positionen wählen kanst.

mountain everest max test review 7

Ihr könnt bei der Everest Max sogar die Tasten austauschen! Diese sind einfach nur gesteckt und können gegen diverse andere Cherry MX Taster getauscht werden, solltet Ihr dies wünschen. Die Anpassbarkeit ist also ein sehr wichtiger Punkt bei der Everest Max!

 

Die Everest Max im Test

Bei der Everest Max handelt es sich um eine High End Gaming Tastatur. Entsprechend ist auch die Verarbeitung und die Materialwahl.

mountain everest max test review 4

Die Tastatur wirkt sehr gut verarbeitet und besitzt eine hohe Massivität. So ist zwar die Basis der Tastatur aus Kunststoff gefertigt, aber dieser Kunststoff ist zum einen recht dick und zum anderen besitzt die Tastatur eine Grundplatte aus Aluminium.

Diese Aluminium-Platte gewährt der Tastatur eine sehr hohe Verwindungssteifigkeit und definiert auch etwas das Tippgefühl. Die Taster der Everest Max sind dabei “schwebend” auf der Aluminiumplatte angebracht, ähnlich wie es Corsair macht.

Dies sieht nicht nur schick aus, sondern macht auch das Reinigen der Tastatur deutlich einfacher.

mountain everest max test review 5

Die Everest Max ist dabei wie üblich komplett in Schwarz gehalten. Es gibt allerdings eine alternative Version in einem “Gunmetal Gray”, welche auch durchaus spannend aussieht.

Die optisch größte Besonderheit sind aber natürlich die beiden Zusatzmodule. Vor allem das “Media-Modul” am oberen Rand hebt die Everest Max etwas von der Masse ab. Zum einen finden wir hier diverse Zusatztasten, Play, Pause, Vor, Zurück usw. Aber hier ist auch ein Drehrad mit Display in der Mitte angebracht. Dazu später mehr.

Dieses Zusatzmodul ist komplett aus Kunststoff gefertigt. Das optionale Nummern-Pad hingegen setzt auf die gleiche Aluminium-Basis-Platte wie die Tastatur und passt sich hierdurch perfekt ins Design ein.

mountain everest max test review 6

Hier könntet Ihr Euch nun vielleicht Fragen “wie Stabil ist die physische Verbindung zwischen Tastatur und den zusätzlichen Modulen?”. Das obere Media-Modul hängt bombenfest an der Tastatur. Auch das Nummernpad sitzt recht sicher an der Tastatur, hat aber etwas horizontales Spiel, was primär beim Aufheben der Tastatur auffällt.

Angeschlossen wird die MOUNTAIN Everest Max via USB C. Zusätzlich zu den USB C Ausgängen, welche für die Zusatzmodule sind, verfügt die Tastatur auch über einen USB A Ausgang.

 

Layout und Sondertasten

Grundsätzlich nutzt die MOUNTAIN Everest Max ein absolut klassisches QWERTZ Layout. Wir haben eine große Enter-Taste, eine lange Feststelltaste usw.

Da wir gesonderte Media Tasten haben, sind die F-Tasten auch nicht doppelt belegt, wie es ansonsten oft üblich ist.

mountain everest max test review 11

Wo wir bei den Sondertasten sind, was kann das kleine Display der MOUNTAIN Everest Max? Grundsätzlich navigiert sich das Display ähnlich wie eine Smart Watch. Durch drehen des Rahmens wechselst Du durch die diversen Optionen der Tastatur. Hierzu zählen folgende Optionen und Einstellungsmöglichkeiten:

  • Uhrzeit
  • Profile
  • Beleuchtungseinstellungen
  • Lautstärkeeinstellungen
  • Helligkeit
  • PC-Info wie CPU/GPU Auslastung, Netzwerkdatenraten usw.
  • Deine APM

Das kleine Display wirkt gut gemacht und ist auch in steilen Blickwinkeln noch gut ablesbar.

unbenannt

Hinzu kommen die vier kleinen Tasten-Anzeigen oberhalb des Nummernpads. Diesen könnt Ihr in der Software frei eine Funktion und ein Bild zuordnen. Dies funktioniert in der Praxis problemlos und kann einen großen Mehrwert darstellen!

 

Taster

Die MOUNTAIN Everest Max ist aktuell mit folgenden Tastern verfügbar:

  • Cherry MX Red
  • Cherry MX Brown
  • Cherry MX Blue
  • Cherry MX Silent
  • Cherry MX Speed

Damit sind bietet dir MOUNTAIN die so ziemlich komplette Palette an Cherry Tastern an. Solltest Du hier keine Präferenz haben, dann würde ich Dir zu den Cherry MX Speed raten, welche ich im “Allround” Einsatz für den besten Taster halte.

Die MX Speed sind etwas “kürzer” als die normalen Cherry Taster. Dieser verbessert nicht nur die Reaktionszeit etwas, sondern sorgt auch beim Tippen für etwas weniger Ermüdung. Daher bevorzuge ich diese Taster, wenn ich die Möglichkeit habe.

Alle Taster sind natürlich mit einer RGB LED ausgestattet, wie sich dies für eine Gaming Tastatur gehört.

 

In der Praxis

Ich würde das Tippgefühl der Everest Max als sehr sauber bezeichnen. Wir haben hier Cherry Taster die auf einer Aluminium Platte befestigt sind. Hierdurch ist das Tippgefühl angenehm fest und stabil. Die Cherry Taster (in meinem Fall die MX Speed) bieten dabei die übliche hohe Qualität. Hier gibt es keinen massiven Unterschied zwischen der Everest Max und anderen guten Tastaturen mit den gleichen Cherry Tastern.

Bonuspunkte bekommt die Everest Max für die saubere Stabilisierung der großen Tasten, wie der Leer-Taste. Diese lässt sich selbst am äußeren Rand ohne groß gesteigerten Kraftaufwand drücken.

Kurzum, beim Tippgefühl gibt es nichts Negatives zu berichten. Wir haben hier eine recht klassische und gut gebaute mechanische Tastatur vor uns, mit einem normalen QWERTZ Layout.

Das außergewöhnliche sind die Zusatzfeature. Vor allem das Display und die erweiterten Media-Optionen sind klasse! Allerdings bei allen Möglichkeiten habe ich das Display meist einfach in der “Lautstärke” Option gehalten, welche in der Praxis einfach die nützlichste ist.

mountain everest max test review 17

Leider dauert das hin und her schalten zwischen den diversen Anzeigen immer etwas. So ist es nicht “eben mal schnell” möglich die Lautstärke zu ändern, wenn Du auf der Systeminfo-Anzeige bist. Letztere ist auch sehr cool und funktioniert gut, ist aber letztendlich ein “Gimmick”.

mountain everest max test review 18

Da sind die frei-programmierbaren Display-Tasten des Nummern Pads schon praktischer. Da denke ich nicht nur an die Streamer unter Euch. Ich habe mir später auf die Tasten den Taskmanager, Discord, Steam und Spotify gelegt.

 

Fazit

Ich halte die MOUNTAIN Everest Max aktuell für die beste Gaming Tastatur. Dies natürlich primär aufgrund des hohen Funktionsumfang und der Zusatzdisplays.

Rein was das Tipp-Gefühl angeht tut sich die MOUNTAIN Everest Max und High End Tastaturen von Corsair und Co. nicht viel. Die meisten nutzen eh die Cherry Taster und sofern diese kompetent verbaut sind, ist das Tippgefühl +- identisch.

mountain everest max test review 8

Auch in der Everest Max sind die Cherry MX Taster gut und stabil verbaut. Dies auch dank einer massiven Basisplatte aus Aluminium. Was das Layout und die Stabilisierung der großen Tasten angeht, hat sich MOUNTAIN auch keine Fehler erlaubt.

Kurzum, das Tipp und Gaming-Gefühl auf der Everest Max ist Spitzenklasse!

Das besondere an dieser Tastatur ist aber das Nummernpad und das zusätzliche Multimedia Modul. Du kannst zum einen deren Position an der Everest Max verändern. Willst Du das Nummernpad lieber auf der linken Seite, kein Problem! Willst Du gar kein Nummernpad? Auch kein Problem.

Zum anderen verfügt das Multimedia Modul über ein kleines Display, das nützliche Zusatzinformationen anzeigen kann. Auch das Nummernpad verfügt über vier frei belegbare Tasten mit Display, ähnlich wie bei einem Streamdeck.

Dies hebt die Everest Max klar von der Konkurrenz ab und rechtfertigt zu teilen auch den sehr hohen Preis.

mountain everest max test review 9

Am Ende kommt es etwas auf dich an. Die MOUNTAIN Everest Max ist eine sehr teure Tastatur, welche allerdings auch extrem gut ist! Brauchst Du solche “Gimmicks” aber nicht, dann kannst Du auch zu einem günstigeren Modell greifen mit Cherry MX Tastern. Diese werden nicht viel schlechter sein wenn es ums Tippgefühl geht.

Suchst Du aber etwas Außergewöhnliches, eine Tastatur die sich von der Masse abhebt, dann ist die MOUNTAIN Everest Max genau das Richtige! Erfreulicherweise ist die MOUNTAIN Everest Max eine absolut runde Tastatur ohne große Schwächen oder Probleme, was bei einem “Newcommer” Hersteller nicht selbstverständlich ist!

mountain everest max

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

Der ECOVACS DEEBOT N20 PRO PLUS im Test, toller Saugroboter mit beutelloser Absaugstation

Mit dem N20 PRO PLUS bietet ECOVACS einen extrem spannenden Saugroboter an. Warum? Dieser verfügt über eine beutellose Absaugstation! Es ist unfassbar nervig, dass...

LG gram 15.6″ SuperSlim (15Z90RT) im Test: Kompakt, Leicht und Leistungsfähig

LG belegt mit seinen Notebooks eine besondere Nische. So sind die LG Notebooks kompromisslos leicht und kompakt. Das LG gram 15.6" SuperSlim, um welches...

Nextorage B2 SE vs. B1 Pro: CFexpress Typ B Speicherkarten im Test

Nextorage ist ein noch recht junger Hersteller auf dem deutschen Markt, der jedoch sehr hochwertige und generell gute Speicherprodukte anbietet. Neben SSDs und SD-Karten...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.