Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega

-

Ich habe schon das ein oder andere an Lautsprechern, Kopfhörern oder in-Ears Probe gehört, da ist es gar nicht so leicht mich noch groß zu überraschen.

Zwar gehe ich davon aus, dass untern den Lesern meines Blogs sicherlich noch einige Menschen sind die noch bessere Ohren und noch mehr High End Audio Equipment besitzen, aber dennoch bilde ich mir ein durchaus etwas Erfahrung auf diesem Gebiet zu haben.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-1

Und dem greife ich vorweg, ich bin fast restlos begeistert von den Jabra Vega.

Vorwort

Starten wir erstmal mit der Frage wer ist überhaupt Jabra? Ich würde sagen Jabra ist ein mittelgroßes Unternehmen mit dem Sitz in Dänemark, welche primär Headsets für Büros und Telefon- Konferenz- Systeme baut aber auch eine Serie für den normal Heimnutzer.

Bei den Vega handelt es sich um große Kopfhörer, leider kein Bluetooth an Board, mit Noise Cancelling Funktion.

Auch wenn die Vega ziemlich groß sind, denke ich, dass diese von Jabra hauptsächlich für den Einsatz am Smartphone usw. gedacht sind, wofür auch das Noise Cancelling spricht.

Preislich liegen die Vega bei gehobenen 179€, was aber für High End Kopfhörer kein ungewöhnlicher Preis ist.

 

Lieferumfang und Verpackung der Vega

Wie es bei teuren Audio Equipment fast üblich ist, sind auch die Vega sehr aufwendig und schön verpackt.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-1

Die Vega wird in einem großen Karton geliefert, welcher optisch sehr schön und frisch gestaltet ist. In diesem finden wir die Vega sicher in Schaumstoff eingelassen und ordentlich an Zubehör.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-2

Zudem eine sehr schöne Tasche für die Kopfhörer, welche ich allerdings vermutlich nicht nutzen werde, ein 3,5mm auf 3,5mm Kabel, eine AAA Batterie und ein Adapter für Flugzeuge.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-4

 

Die Jabra Vega

Bei den Vega handelt es sich um Over-Ear-Kopfhörer dementsprechend sind diese etwas größer gebaut, wie man auch unschwer auf den Bildern erkennen kann.

Bei Over the Ear Kopfhörern soll das Ohrpolster groß genug sein um das Ohr komplett zu umschließen. Dies kann positiv für den Tragekomfort sein zum anderen hilft dies dabei Umgebungsgeräusche zu blocken.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-13

Die Vega besitzen neben diesem passiven Abschirmen noch ein aktives Noise Cancelling. Hierbei nutzt der Kopfhörer eingebaute Mikrofone um die Außengeräusche aufzunehmen und dementsprechend auszugleichen.

Ich hatte schon die ein oder anderen Kopfhörer mit ähnlichen Features, bei den meisten war dies eher schlecht als recht, beim Jabra Vega ist dies anders. Das Noise Cancelling funktioniert extrem gut. Es ist teilweise sehr faszinierend wenn man das Cancelling ein- bzw. ausschaltet wie plötzlich die Hintergrundgeräusche verschwinden und wieder auftauchen.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-9

Geräusche von laufenden Lüftern von Computern werden fast zu 100% herausgefiltert, ähnliches gilt auch für Motoren(Auto) oder Staubsauger. Selbst Gespräche oder Musik von außerhalb werden in Ihrer Lautstärke sehr strak reduziert, wenn auch nicht zu 100% geblockt.

Wichtig wenn Ihr sehr sensibel für ein hohes Rauschen seid, könnte das Noise Cancelling Euch etwas stören. Ich weiß nicht genau wie die Vega das machen, aber es klingt so, als würde alle Geräusche von außen massiv aufgehellt, teilweise soweit, dass diese aus dem hörbaren Spektrum verschwinden.

Dafür muss natürlich eine AA Batterie in den Vega eingelegt sein, welche diese mit Energie versorgt. Wichtig man kann die Kopfhörer auch ohne bzw. mit leerer Batterie weiterhin betreiben, dann funktioniert natürlich Noise Cancelling nicht mehr, aber Musik wird dennoch wiedergeben.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-8

Kommen wir aber zu den Kopfhörern selbst. Diese sind zum einen wirklich robust und hochwertig verarbeitet, die Bügel des Kopfhörers sind sogar aus Metall gefertigt, zum anderen finde ich sie optisch außerordentlich gelungen, definitiv gut genug, dass ich mich außerhalb des Hauses nicht für diese schämen müsste.

Kleine Besonderheit, die Jabra besitzen kein fest verbautes Kabel. Sollte es also zu Kabelbruch kommen, lässt sich dieses einfach gegen ein normales 3,5mm auf 3,5mm Kabel austauschen.

 

Wie klingen die Vega?

Wenn ich solche „Fashion- Kopfhörer“ sehe, stelle ich mir sofort die Frage sehen diese nur gut aus oder Klingen sie auch gut, oftmals zahlt man bei solchen Kopfhörern einen dicken Aufpreis für die Optik.

Aber das ist bei den Vega nicht der Fall, ganz im Gegenteil die Vega klingen echt gut. Das nächste Vorurteil was ich gegen solche „Fashion- Kopfhörer“ habe ist, dass diese nur auf das Maximum an Bass getrimmt sind, aber auch dies ist bei den Jabra Vega nicht der Fall.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-10

Die Vega sind klanglich ziemlich neutral. Dies bedeutet Höhen, Mitten und Tiefen sind gut ausbalanciert. Der Bass ist angenehm satt und rund, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass viele vielleicht etwas mehr Bass bevorzugen würden.

Die Höhen sind klar und brillant, aber nicht stechend oder übermäßig scharf. Die Räumlichkeit des Klangs gut, aber auch nicht völlig überragend.

Alles in allem ist der Sound extrem passend! Nahezu sämtliche Musikrichtungen klingen mit den Vega gut.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-11

Gerade Rock, Metal liegt dem Vega ganz gut. Die mehr oder weniger einzige Ausnahme wo ich den Vega nur bedingt empfehlen würde, wäre Elektronic oder Drum and Bass.

Beispielsweise Witchcraft von Pendulum (Drum and Bass) wird zwar absolut sauber wiedergegeben aber bei solchen „spaßigen“ Titeln fehlt im Bass einfach die letzte Power. Hier will man nicht die Musik analysieren können sondern den Bass spüren.

Im Gegenzug gibt es aber natürlich auch jede Menge Songs wo dies umgekehrt der Fall ist. Um auch hier ein Beispiel zu nennen, Faster von Within Temptation. Bei diesem Titel merkt man sehr gut, dass die Stärke der Vega vor allem im Hochton Bereich liegt.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-12

Ähnliches auch bei Hello von Adele was ebenfalls ein Titel ist, welcher den Vega sehr gut liegt.

 

Tragekomfort der Jabra Vega

Kurzfassung der Tragekomfort passt. Lange Fassung: Die Optik der Vega täuschst ein wenig. Auf den Bildern sieht es so aus als wäre das Ohrpolster extrem dick, es ist zwar wirklich relativ dick aber die Vega sind nicht übermäßig gepolstert.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-17

Gerade da die Kopfhörer einen sehr hohen Anpressdruck haben, spürt man sie dennoch etwas auf dem Kopf.

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-16

Zwar wird dies im Laufe der Zeit sicherlich etwas weniger, ich merke dies auch schon, aber es gibt noch komfortablere Kopfhörer auf dem Markt. Dennoch der Tragekomfort der Jabra Vega ist auch kein no go.

 

Fazit zu den Vega

180€ ist natürlich kein Mitnahmepreis und ehe man so teure Kopfhörer kauft, sollte man sich dies auch zwei Mal überlegen, aber die Vega sind Ihr Geld wert.

Die Verarbeitung ist hochwertig, das Noise Cancelling funktioniert und der Klang ist sehr gut und ausgewogen.

Kurzum ich kann die Vega empfehlen!

Reise Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling im Test, die Jabra Vega Review-7

Allerdings gibt es auch Gruppen, denen ich von den Jabra abraten würde, nämlich die die einen deutlich angehoben Bass bevorzugen! Wenn Ihr zu dieser Gruppe gehört, kann es sein, dass die Jabra Euch etwas enttäuschen würden.

Alle anderen werden, wie ich denke, mit den Kopfhörern sehr zufrieden sein.

 

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2023

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

SCHENKER VIA 14 Pro im Test, spitzen CPU Leistung, vollständige IO und kompaktes Design

Mit dem VIA 14 Pro bietet SCHENKER ein kompaktes Notebook an, welches mit hoher Leistung und vor allem einer großen Anschluss Ausstattung punkten soll. Im...

Lithium AA gegen Alkaline AA Batterie, wie groß ist der Kapazitätsunterschied?

Es gibt eine Handvoll Geräte die laut Hersteller Lithium AA Batterien benötigen. Hierzu zählen beispielsweise die Überwachungskameras von Blink wie aber auch die Rauchmelder...

Die Xtorm Titan Pro XB403 im Test, einzigartiges Design trifft auf 140W USB C Port und 27.000 mAh

Xtorm bietet mit der Titan Pro eine neue High End Powerbank an. Das Spannende sind hier vor allem die 140W USB C Ports. Hinzu...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.