MagSafe Ladegerät für das iPhone 12 Pro, Fragen, Antworten und Test

-

Das MagSafe Ladegerät für das iPhone 12 Pro mag auf den ersten Blick nur wir ein einfaches Zubehör-Produkt wirken, ist aber etwas sehr Wichtiges!

So kann dieses wirklich verändern wie Ihr Euer iPhone ladet und wird auch die iPhone Zubehör-Industrie massiv beeinflussen. Zumal es auch immer wieder Gerüchte gibt das Apple in Zukunft komplett auf einen Ladeport verzichten will. Hier ist das MagSafe Ladegerät sicherlich ein wichtiger Schritt.

Magsafe Ladegerät Im Test 7

Es gibt aber bestimmt ein paar offene Fragen, wie: Was für ein Netzteil benötigt das MagSafe Ladegerät, funktioniert dieses auch mit anderen Smartphones und wie hoch ist das Ladetempo in Kombination mit dem iPhone 12 Pro? Wollen wir diese Fragen einmal im Test klären!

Das MagSafe Ladegerät im Test

Bei dem MagSafe Ladegerät handelt es sich um eine kleine Aluminium/Kunststoff Scheibe. Aluminium auf der Rückseite, Kunststoff auf der Front.

Magsafe Ladegerät Im Test 2

Diese „Scheibe“ verfügt über Magnete wodurch sich diese an Euer Smartphone haften kann. Dies funktioniert beim neuen iPhone 12 Pro natürlich besonders gut. Grundsätzlich funktionieren die Magneten auch bei anderen Smartphones, dort haftet sich das MagSafe Ladegerät aber einfach irgendwie an. Beim iPhone 12 Pro hingegen richtet sich das Ladepad automatisch perfekt aus, ideal für ein hohes Ladetempo!

Magsafe Ladegerät Im Test 3

Die Kraft der Magneten ist dabei durchaus ausreichend. Ihr könnt das iPhone prinzipiell einfach weiter nutzen mit Ladepad auf der Rückseite ohne groß Angst haben zu müssen das dieses abfällt.

Am Ladepad integriert ist ein 1 Meter langes USB C Kabel. Ein Ladegerät wiederum liegt nicht mit im Lieferumfang.

 

Was für ein Netzteil benötige ich für das MagSafe Ladegerät?

Kauft Ihr das MagSafe Ladegerät dann erhaltet Ihr nur das MagSafe Ladegerät selbst mit einem integrierten Ladekabel (1 Meter).

Um das MagSafe Ladegerät zu nutzen benötigt Ihr ein separates USB C Netzteil. Apple bietet hier ein passendes 20W USB C Ladegerät an, welches auch als „optimal“ zu bezeichnen ist.

Magsafe Ladegerät Im Test 1

Grundsätzlich funktioniert aber das MagSafe Ladegerät an ALLEN USB C Ladegeräten die den USB Power Delivery (USB PD) Standard unterstützen und mindestens 9V/2A liefern.

Optimal für die volle Leistung sind aber wirklich 20W+, auch wenn der Unterschied zwischen 18W und 20W bei +-0 liegt (in meinem Test benötigte das Ladegerät im absoluten Maximum 18,8W).

Wichtig: Es gibt zwar berichte dass das MagSafe Ladegerät seine volle Leistung nur am 20W Apple Ladegerät entfalten kann, dies halte ich aber für NICHT richtig! In meinem Test funktionierte das 15W laden auch an 3. Anbieter Modellen mit 30W oder mehr.

Funktioniert das MagSafe Ladegerät auch mit den alten iPhones und Android Smartphones?

Apple selbst bestätigt, dass Ihr das MagSafe Ladegerät auch mit älteren iPhones nutzen könnt, die das kabellose Laden unterstützen. Dies kann ich auch bestätigen! Das MagSafe Ladegerät funktioniert gut mit meinem iPhone 11 Pro Max, lediglich die Positionierung ist etwas problematisch.

Das Ladepad haftet sich zwar auch bei diesem magnetisch leicht an die Rückseite, richtet sich aber nicht perfekt aus. Dies kann sich sehr deutlich auf das Ladetempo auswirken!

Magsafe Ladegerät Im Test 4

Und ja das MagSafe Ladegerät funktioniert auch mit Android Smartphones! Ich habe dies mit einem Samsung Galaxy S20 Ultra und einem Xiaomi Mi 10 Pro getestet und es hat bei beiden funktioniert. Allerdings ist auch hier die perfekte Ausrichtung nicht ganz unproblematisch.

Zudem ist das Ladetempo sowohl bei den alten iPhones wie auch bei den Android Smartphones anscheinend auf +- 5W Limitiert! Mehr als 5W sind nur beim neuen iPhone 12 möglich.

 

Das Ladetempo

Schauen wir uns einmal das Ladetempo an.

Apple iPhone 11 Pro Max 5.12W
Samsung Galaxy Note 20 Ultra 4.78W
Xiaomi Mi 10 Pro 4.48W

Okay soweit unspektakulär. Prinzipiell kann das MagSafe Ladegerät zwar bis zu 15W liefern, dies aber anscheinend nicht an älteren iPhones oder Android Smartphones. Hier scheint das Ladetempo auf +- 5W limitiert zu sein, obwohl die Smartphones mehr könnten.

Spannend ist aber die Kombination mit dem iPhone 12 Pro. Hier einfach mal der komplette Ladevorgang im Diagramm.

Iphone 12 Pro Ladedauer Magsafe

Eine vollständige Ladung des iPhone 12 Pro dauert 2:30h.

Hier sehen wir zwei wichtige Punkte. 90% des Ladevorgangs verläuft mit 7,5W, es gibt aber gerade zum Anfang einen Peek auf 18W (bzw. 15W). Wie kommt dies?

Ich vermute dies hat etwas mit der Hitzeentwicklung zu tun. Übersteigt die Temperatur Wert X dann wird das Tempo auf 10W gedrosselt, steigt die Temperatur nochmals wird auf 7,5W gedrosselt.

 

Hitzeentwicklung

Die größte Herausforderung beim schnellen kabellosen Laden ist die Hitzeentwicklung. Daher setzen hier viele Hersteller auf spezielle Materialien oder Lüfter. Apple hat auf all dies verzichtet!

Das MagSafe Ladegerät besitzt lediglich eine Aluminium Rückseite die etwas Wärme abstrahlt.

Temperatur Kabellos

Daher überrascht es auch nicht, dass das MagSafe Ladegerät mit fast 40 Grad schon etwas wärmer wird. 36-40 Grad ist nicht zwingend kritisch, aber auch nicht kühl!

 

Stromverbrauch

Im Leerlauf benötigt das MagSafe Ladegerät ca. 0,38W Energie. Allerdings ist dies nur die halbe Wahrheit, denn dies ist nur die Energie die das Ladepad vom Ladegerät verlangt.

USB Ladegeräte arbeiten allerdings bei solchen Lasten vergleichsweise ineffizient. So zieht das MagSafe Ladegerät + das 20W Apple Ladegerät konstant 0,65W aus der Steckdose. Dies geht an sich in Ordnung für ein komplett kabelloses Ladegerät.

Bedenkt aber auch, dass das kabellose Laden an sich ineffizienter ist als das kabelgebundene Laden.

Ladeeffizinz

Beim normalen kabelgebundenen Laden benötigt eine Ladung des iPhone 12 Pro 12,75Wh, beim kabellosen Laden 18,17Wh. Wirkt sich dies auf die Stromkosten aus?

365 Ladungen des iPhone 12 Pro kosten euch bei 0,28€ pro kWh:

  • Kabelgebunden = 4,65 kWh = 1,303€
  • Kabellos = 6,63 kWh = 1,857€

 

Fazit

Kann ich das MagSafe Ladegerät empfehlen? Für Nutzer des iPhone 12 Pro/Pro Max grundsätzlich ja sofern Ihr Euer Smartphone auch kabellos laden wollt.

Das normale kabelgebundene Laden ist weiterhin effizienter, schneller und schonender für Euer Smartphone.

  • Kabelgebundenes Laden am 20W Apple Ladegerät: Dauer – 1:30h – Effizienz ca. 82%
  • Kabelloses Laden am MagSafe Ladegerät – Dauer – 2:30h – Effizienz ca. 57%

Allerdings ist das kabellose Laden natürlich komfortabler, auch wenn ich kabellose Ladegeräte im „Stand“ Design bevorzuge.

Magsafe Ladegerät Im Test 6

Wollt Ihr aber das praktische magnetische Design, dann ist das MagSafe Ladegerät aktuell natürlich Eure einzige Option, welche auch gut umgesetzt wurde. Laut meinem Test wird das iPhone 12 Pro lediglich kurzzeitig mit 15W geladen. Ansonsten liegt das Ladetempo bei 7,5W. Alternativ gibt es natürlich jede Menge andere reguläre kabellose Ladegeräte die gut mit dem iPhone funktionieren.

Für andere Smartphones als das iPhone 12 Pro/Pro Max würde ich das MagSafe Ladegerät im übrigen nicht empfehlen!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

1 KOMMENTAR

  1. Wie sieht die Hitzeentwicklung bei konstant 5W aus? Wird dabei auch über 35 Grad erreicht oder bleibt das Handy beim Laden kühler?
    Und was passiert wenn man Schnellladen bei einem Samsung ausstellt? Lädt er dann nur mit 5W oder 7,5W? Lädt er dann drathlos trotzdem schnell oder gilt diese Option für Kabel und drahtlos?
    Habe dazu im Internet noch nichts finden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.