Komplett kabellos mit Personenerkennung, die Reolink Argus 3 Pro im Test

-

Mit der Argus 3 Pro hat Reolink eine durchaus deutlich verbesserte Version seiner regulären Argus 3 auf den Markt gebracht.

reolink argus 3 pro test review 8

So bringt die Argus 3 Pro nicht nur einen neuen 2K Sensor mit, sondern auch eine aktive Personen- und Fahrzeugerkennung. Dies finde ich extrem spannend, denn die Bewegungserkennung ist bei vielen komplett kabellosen Überwachungskameras ein gewisser Schwachpunkt.

Wollen wir uns daher die neue Argus 3 Pro einmal näher im Test ansehen!

 

Die Reolink Argus 3 Pro im Test

Rein optisch sieht die Argus 3 Pro der regulären Argus 3 zum verwechseln ähnlich. Beide setzen auf ein sehr kompaktes Gehäuse.

reolink argus 3 pro test review 1

Dabei ist dieses aus einem weißen Hochglanz-Kunststoff gefertigt. Lediglich die Front ist schwarz verkleidet, auch um die IR LEDs etwas zu verstecken.

Auf der Front finden wir neben der großen Linse auch einen gesonderten Bewegungssensor und zwei LED Scheinwerfer. Neben den üblichen IR Scheinwerfern verfügt die Argus 3 Pro auch über normale Scheinwerfer, die als eine Art Wegbeleuchtung dienen können.

reolink argus 3 pro test review 3

Auf der Unterseite finden wir unter einer Gummi-Abdeckung einen Ein/Ausschalter und den Slot für die Speicherkarte. Grundsätzlich finde ich lokalen Speicher bei Überwachungskameras gut, dieser ist hier aber vielleicht etwas leicht zugänglich.

reolink argus 3 pro test review 2

Auf der Rückseite ist der microUSB Ladeport angebracht. Ihr könnt die Kamera wahlweise manuell laden oder auch ein Solarpanel nutzen. Im Normfall hält der Akku der Argus 3 Pro je nach Positionierung 1-3 Monate (ja der Wert schwankt je nach Nutzung stark). Habt Ihr das Solarpanel angeschlossen, dann hält der Akku „unendlich“ lang, sofern das Panel gut positioniert ist.

reolink argus 3 pro test review 4

Mit im Lieferumfang der Kamera sind drei Standfüße/Halterungen. Eine für die Innen-Nutzung, eine Wandhalterung und eine Pfostenhalterung.

 

Keine Basis benötigt

Im Gegensatz zu vielen anderen komplett kabellosen Überwachungskameras benötigt die Argus 3 Pro KEINE Basis-Station oder Ähnliches. Du kaufst dir einfach die Kamera, bindest diese in dein WLAN ein und los geht’s! Keine zusätzliche Hardware oder Software (abseits der Reolink App) wird benötigt.

Die Argus 3 Pro unterstützt im Übrigen 2,4Ghz und 5GHz WLAN Netze.

 

Die App

Reolink setzt bei der Argus 3 Pro natürlich auf die übliche Reolink App. Hier lässt sich die Argus 3 Pro gemeinsam mit allen anderen Reolink Netzwerk-Kameras Steuern/Betrachten.

Auf der Startseite der App seht Ihr zunächst das Vorschaubild der Kamera.

screenshot 20210715 175649 reolink screenshot 20210715 175617 reolink

Dieses ist leider nicht Live oder von der letzten Aktivität, sondern stammt von der letzten Live-Ansicht.

Tippt Ihr das Bild an, wird die Live-Ansicht auch direkt geladen. Wie lange das Laden dauert hängt natürlich stark von Eurer WLAN/Netzwerkverbindung ab. Im Schnitt lag die Ladedauer bei mir bei ca. 6 Sekunden. Dies ist Okay, aber auch nicht übermäßig flott!

In der Live-Ansicht könnt Ihr die 2-Wege Kommunikation einleiten, manuell Fotos und Videos machen und auch die Aufnahmen betrachten.

 

Argus 3 Pro, eine smarte Bewegungserkennung?

Die Argus 3 Pro besitzt laut Reolink eine „smarte“ Bewegungserkennung. Diese kann zwischen drei Arten von Bewegungen unterscheiden.

  1. Generelle Bewegungen vor der Kamera
  2. Personen die sich vor der Kamera bewegen
  3. Fahrzeuge die sich vor der Kamera bewegen

Dabei nutzt die Kamera einen aktiven Algorithmus um wirklich zu erkennen ob es sich um eine Person vor der Kamera handelt. Es wird nicht nur eine Wärmesignatur genutzt, so zumindest offiziell.

screenshot 20210716 081730 reolink screenshot 20210716 081737 reolink

In der Praxis funktioniert die Bewegungserkennung der Argus 3 Pro sehr gut! Diese reagiert auf niedrigen bis mittelhohen Distanzen zuverlässig auf Bewegungen. Habt Ihr die smarte Erkennung von Bewegungen aktiv, dann werden Fehlalarme um fast 100% reduziert.

In meinem Test über mehrere Tage hinweg und bei bestimmt 100 Clips gab es lediglich eine Fehlerkennung!

Also ja die Bewegungserkennung ist sehr gut und zuverlässig für eine komplett kabellose Kamera.

 

Aufzeichnung und Speicherung der Aufnahmen

Wie die meisten kabellosen Kameras zeichnet die Argus 3 Pro nur Videos auf, wenn diese eine Bewegung erkennt. Ansonsten würde der Akku der Kamera nur so dahinschmelzen.

Die Kamera nimmt in der Standard-Einstellung beim Erkennen einer Bewegung mindestens 8 Sekunden auf. Bleibt die Bewegung erhalten, dann wird natürlich auch länger aufgezeichnet.

Die Argus 3 Pro kann ausschließlich auf eine eingesetzte microSD Speicherkarte aufnehmen! Reolink legt hier KEINE bei, Du kannst aber jede Speicherkarte mit bis zu 128GB nutzen.

Die Aufnahmen werden anschließend in einer Art Time-Line mit einem Vorschaubild angezeigt und lassen sich hier auch auswerten.

 

Bildqualität der Argus 3 Pro

Die Argus 3 Pro verfügt über einen 2K bzw. 4 Megapixel Sensor. Damit hat diese in der Theorie die doppelte Auflösung einer Full HD Kamera.

reolink argus 3 pro test review 10

In der Praxis ist dies allerdings nicht ganz so deutlich wie es sich vielleicht ließt. Aufgrund der Video-Kompression haben wir effektiv nicht die doppelte Menge an Details.

Allerdings würde ich das Bild der Argus 3 Pro als sehr schön scharf einstufen! Dies auch verglichen mit der Eufy SoloCam E40.

argus 3 pro live 1626380153752
Argus 3 Pro

argus 3 pro live 1626520627389
Argus 3 Pro

argus 3 pro live 1626379895674
Argus 3 Pro

eufycam 2
eufyCam 2
eufycam 2 pro
eufyCam 2 pro
solo e40
Solo E40

Ich würde sagen die Argus 3 Pro übertrifft die Eufy Kamera was die Bildqualität bei Tag und bei Nacht angeht.

Damit haben wir hier eine der bildqualitativ besten, komplett kabellosen Überwachungskameras vor uns.

 

Wasserschutz?

An dieser eine kleine Anmerkung. Die Argus 3 Pro ist offiziell IP65 Wassergeschützt. Allerdings muss ich den Wasserschutz mit einem kleinen Fragezeichen versehen. Ich würde empfehlen die Kamera etwas geschützt anzubringen.

 

Fazit

Die Argus 3 Pro ist eine der besten komplett kabellosen Überwachungskameras aktuell auf dem Markt! Je nach deinen Anforderungen kann diese sogar die beste sein.

So hat die Argus 3 Pro eine herausragende Bildqualität und eine sehr starke Bewegungserkennung, welche kaum ein Konkurrent übertreffen kann.

Hinzu kommt eine sehr problemlose App, eine einfache Einbindung ins WLAN (keine Basis-Station benötigt)  und keine Abo kosten.

Dies macht aus der Argus 3 Pro ein sehr gutes komplett Paket!

reolink argus 3 pro test review 7

Allerdings hat die Argus 3 Pro auch ihre Schwächen. So werden Aufnahmen nur auf einer lokalen Speicherkarte gesichert. Keine Folgekosten und aus Sicht des Datenschutzes ideal, aber klaut jemand die Kamera, dann sind die Aufnahmen mit weg.

Ebenso ist die Verwaltung und Sichtung der Aufnahmen mehrerer Kameras bei Reolink etwas umständlicher als z.B. bei Eufy.

Auch die Akkulaufzeit ist nicht ganz so gut wie bei einigen Konkurrenten. Reolink gleicht dies aber etwas durch das sehr gute Solarpanel aus, welches ich auch klar empfehlen würde!

Unterm Strich ist also die Argus 3 Pro eine sehr gute Solo Überwachungskamera! Vor allem die Bildqualität, der Scheinwerfer und die Bewegungserkennung können hier überzeugen.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Das Teufel RADIO ONE im Test, super Radiowecker für empfangsstarke Gebiete!

Mit dem RADIO ONE bietet Teufel ein neues Radio an, wer hätte es bei dem Namen gedacht. Allerdings soll das RADIO ONE mehr als...

Das Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dock im Test

Thunderbolt 4 hat mittlerweile Einzug in einige Notebooks gefunden. Zubehör welches allerdings nutzen aus der Thunderbolt 4 Verbindung ziehen kann ist noch recht selten. Eins...

Der Razer USB-C 130W GaN Charger im Test, super Qualität!

Wenn du nach MultiPort USB Ladegeräten suchst werden die meisten Modelle von irgendwelchen teils winzig kleinen asiatischen Herstellern stammen, von denen die wenigsten jemals...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.