Können die neuen AUKEY Key Bluetooth Ohrhörer überzeugen? Die AUKEY B60 im Test

-

Mit dem B80 und der Key Serie hat AUKEY für eine der größten Überraschungen seit Langem gesorgt. Die B80 sind herausragende Bluetooth Ohrhörer.

Allerdings gibt es neben den B80 auch die kleineren B60, die eher als Mainstream Modell gedacht sind. Dabei sollen die B60 ebenfalls mit einem sehr schicken und wertigen Design wie auch gutem Klang punkten können.

Aber gelingt dies den AUKEY B60? Finden wir dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an AUKEY für das Zurverfügungstellen der B60 für diesen Test.

 

Die AUKEY EP-B60 Key Series Bluetooth Kopfhörer im Test

AUKEY hat bei seiner Key Serie merklich einen großen Wert auf das Design gelegt. Dies gilt dabei nicht nur für die Ohrhörer an sich sondern auch für die Verpackung und den Lieferumfang.

Die B60 werden in einer recht hochwertigen Box geleifert. In dieser befinden sich neben den Ohrhörern und alternativen Aufsätzen auch ein passend gefärbtes Ladekabel und eine kleine Gummi/Silikon Transporthülle. Klasse!

Auch die AUKEY B60 selbst überzeugen klar im ersten Eindruck. AUKEY setzt hier auf eine interessante hell graue Färbung und eine sehr wertige Gummierung für die Ohrhörer.

Man merkt gleich hier nicht irgendwelche billigen Dinger vor sich zu haben. Ich finde das sehr schlichte Design ausgesprochen geschmackvoll!

Es findet sich lediglich auf der Rückseite eine kleine Aussparung mit dem interessanten „Key“ Logo. Unter diesem ist auch ein Magnet verbaut, welcher ein Zusammenheften der Ohrhörer erlaubt.

Dies kann im Alltag sehr praktisch sein!

Beim Aufbau setzt AUKEY auf das klassische Design von Bluetooth Ohrhörern. Die B60 setzen also auch auf ein Kabel, das den linken und rechten Ohrhörer verbindet. Unterhalb des rechten Ohrhörers ist in diesem eine kleine Kabelfernbedienung eingelassen.

Diese besitzt drei Tasten. Hierbei handelt es sich um eine universelle Taste für ein/aus/Wiedergabe/Stop, wie auch lauter und leiser, welche mit vor und zurück doppelt belegt sind.

Ebenfalls an der Kabelfernbedienung ist der USB C Ladeport. Ja USB C! Lob hier an AUKEY für diesen modernen Port, auch wenn er an Ohrhörern jetzt nicht so wahnsinnig viel Vorzüge bringt.

Geschützt wird der USB C Port über eine kleine Gummiabdeckung. Diese ermöglicht auch unter anderem den IPx6 Wasserschutz. Ihr könnt die AUKEY B60 also unbesorgt zum Sport verwenden oder im Regen nutzen.

Die Akkulaufzeit wird von AUKEY mit 8 Stunden angegeben, was bei einer leisen Wiedergabe auch +- hinkommt.

 

Tragekomfort

AUKEY setzt bei den B60 auf sogenannte Ohrhaken. Hierbei handelt es sich um kleine Silikonbügel, die sich in Euren Ohren verkeilen. Dies klingt im ersten Moment nicht sonderlich bequem, aber es hilft beim Halt der Ohrhörer doch deutlich!

So sitzen die AUKEY B60 bombenfest in meinen Ohren. Sport oder andere intensive Aktivitäten sind mit den Ohrhörern keinerlei Problem.

Aber die Ohrhörer sitzen nicht nur fest sondern auch sehr bequem! AUKEY hat die Passform der B60 perfekt getroffen! Die Ohrhörer sitzen zumindest in meinen Ohren wie angegossen.

Die B60 sind die für mich bequemsten Ohrhörer seit Langem!

 

Klang

Kommen wir damit auch zu dem Punkt warum Ihr hier seid, dem Klang.

Starten wir hier wie üblich bei den Höhen. Bei diesen gibt es nichts auszusetzen! Die AUKEY B60 machen hier einen guten Job klare und saubere Höhen zu zaubern.

Auch die Leichtigkeit und Brillanz passt völlig! Etwas schwächeln tun die B60 lediglich im unteren Höhenbereich bzw. in den oberen Mitten.

Hierdurch können einige Stimmen etwas gedämpft wirken, gerade von weiblichen Interpreten. Männliche Interpreten bzw. die mit etwas tieferen Stimmen kommen hingegen wieder gut rüber.

Letzteres liegt sicherlich auch am guten Tieftonbereich. Die B60 können einen kräftigen und dynamischen Bass erzeugen, gerade im Kickbassbereich. Der Tiefgang bzw. das Klangvolumen ist zwar nicht absolut überragend, aber für die 50€ Preisklasse kann man nicht zu laut klagen.

Musik klingt sehr schön dynamisch und lebendig. Gerade Titel mit einem klaren Bass machen mit den B60 spaß!

Positiv zu loben ist hier auch klar die Detail Wiedergabe und die räumliche Darstellung. Die B60 machen einen überdurchschnittlichen Job den Klang in die Breite und Tiefe zu ziehen, was die Klang-Bühne deutlich erweitert.

Hierdurch klingen die AUKEY B60 auch deutlich wertiger als viele 0815 Bluetooth Ohrhörer der 30-60€ Preisklasse!

 

Fazit

AUKEY hat mit der Key Series einige wirklich interessante Produkte im Sortiment! Auch die B60 können sich klar von der Masse absetzen.

Dies liegt natürlich zunächst am Design. Die Ohrhörer sind wirklich klasse durchgestylt! Selbst das beiliegende Zubehör ist absolut passend zum „Key“ Design. AUKEY hat hier keine Kosten oder Mühen gescheut.

Auch beim Klang machen die B60 einen guten Job! Die Ohrhörer produzieren einen lebendigen und dynamischen Klang, welcher lediglich um die Mitten herum etwas schwach ist.

Dennoch in der 50-60€ Preisklasse ist der Klang als solide bis gut einzustufen. Den Tragekomfort hingen würde ich als herausragend einstufen, gerade wenn Ihr plant mit den B60 Sport zu machen.

Plant Ihr dies allerdings nicht, wäre mein Tipp sich auch einmal die AUKEY B80 anzusehen. Die B60 sind gut, aber die B80 haben mich um ehrlich zu sein noch etwas mehr überzeugt! Gerade klanglich sind die B80 für 10€ mehr doch ein gutes Stück beeindruckender.

Dennoch sind auch die B60 gute Ohrhörer, gerade wenn Ihr auf einen guten Halt und Sitz wert legt.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.