In-Ear Headset mit Mikrofonarm! Antlion Audio Kimura Solo im Test

-

Antlion werden sicherlich viele Enthusiasten von Euch kennen. Antlion bietet primär Zusatz- Mikrofone an, mit deren Hilfe du normale Kopfhörer in Headsets verwandeln kannst.

Allerdings hat Antlion sein Sortiment mittlerweile deutlich vergrößert. So bieten diese mittlerweile auch komplette Headsets an.

Hierzu zählen auch die Kimura Solo. Bei den Kimura Solo handelt es sich aber nicht um ein klassisches Headset sondern um In-Ear Ohrhörer mit einem Mikrofon Arm!

Wir haben hier also ein sehr einzigartiges Produkt, für Nutzer die In-Ear Ohrhörer großen Kopfhörern vorziehen, aber dennoch ein vernünftiges Mikrofon wollen.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie gut ist hier das Antlion Audio Kimura Solo Headset? Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Antlion für das Zurverfügungstellen der Kimura Solo für diesen Test.

 

Die Antlion Audio Kimura Solo im Test

Bei dem Kimura Solo handelt es sich um in-Ear Ohrhörer, welche aber an der linken Seite einen kleinen Mikrofonarm besitzen.

Hierdurch vereinen diese den Tragekomfort von in-Ear Ohrhörer mit der Klangqualität von regulären Headsets. Ja, die meisten In-Ear Ohrhörer besitzen ein Kabelmikrofon, aber von diesem ist die Qualität in der Regel recht schlecht, da es am Kabel einfach schlecht positioniert ist. Dies ändern die Kimura Solo.

An sich sind die Kimura Solo ganz klassische In-Ear Ohrhörer, welche aber auf ein cooles durchsichtiges Design setzen. Dieses erinnert mich etwas an die Knowledge Zenith Ohrhörer.

Der Mikrofonarm ist dabei nicht direkt an den Ohrhörern angebracht, sondern spaltet sich vom Kabel ab. Die Kimura Solo setzen auf eine über Ohr-Kabelführung, welches dort auch verstärkt ist, so dass der Mikrofonarm in Position bleibt.

Das Kabel und somit auch der Mikrofonarm sind nicht fest mit den Ohrhörern verbunden. Viel mehr setzen diese auf den “Standard” MMCX Stecker. Du könntest das Kabel auch mit anderen Ohrhörern nutzen, theoretisch.

Spannenderweise nutzen die Ohrhörer zwei 3,5mm Stecker, separate für Ohrhörer und Mikrofon.

 

Tragekomfort

Die Antlion Audio Kimura Solo besitzen eine sehr ergonomische Form. Allerdings sind die Ohrhörer recht groß und werden tief in die Ohren “geschraubt”. Das Einsetzen erfordert etwas Übung und auch das Kabel, welches über das Ohr läuft, ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Ich denke es ist hier eine extrem persönliche Sache, wie sehr du den Tragekomfort der Kimura Solo bewerten wirst. Für einige werden die Ohrhörer super bequem sein, für andere vermutlich nicht, aufgrund der speziellen Form.

Ich sehe mich aber eher auf der “passen mir gut” Seite.

 

Klang der Antlion Audio Kimura Solo

Wie üblich bei Kopfhörern/Headsets mit 3,5mm Stecker hängt der Klang auch einen großen Teil von deiner genutzten Soundkarte ab. Ich habe die Kimura Solo an der Creative Sound Blaster X 4 getestet.

Warum sage ich dies dazu? Bei Amazon konnte ich eine Bewertung finden welche sich über “Zero Bass” beschwert. Etwas, dem ich in keiner Weise zustimmen kann! Ganz im Gegenteil, die Antlion Audio Kimura Solo haben richtig viel Bass (was auch die Messwerte bestätigen). Das sich hier jemand über zu wenig Bass beschwert kann nur zwei Gründe haben. Eine sehr schlechte Onboard Soundkarte (welche oft dünn klingen) oder nicht passende Aufsätze.

Starten wir daher auch gleich beim Bass. Die Antlion Audio Kimura Solo haben viel Bass, ich würde sogar sagen sehr viel! Dabei ist der Bass wunderbar tief und hat einen tollen Punch. Bist du ein Bass-Fan, kannst du hier voll auf deine Kosten kommen. Zumal der Bass nicht nur reichhaltig vorhanden ist, sondern auch qualitativ tadellos ist.

Die Mitten sind recht unspektakulär. Diese wurden zugunsten der Höhen und Tiefen etwas abgesenkt. Stimmen klingen aber an sich soweit ordentlich, aber die Mitten sind auch nicht besonders voll.

Grundsätzlich sind die Höhen schön klar und haben eine gute Brillanz. Allerdings sind einzelne Frequenzen der Höhen, vor allem der unteren Höhen wieder etwas abgesenkt. Dies gibt in den Höhen eine “interessante” Klangsignatur. Hier und da hätte ich mir vielleicht eine etwas bessere Auflösung gewünscht, aber unterm Strich bin ich mit den Höhen sehr zufrieden.

Die Kimura Solo besitzen eine ganz klassische “aufgeweckte” und lebendige Klangsignatur, welche viel Spaß macht! Damit eignen sich die Ohrhörer auch sehr gut für Musik. In Spielen machen die Ohrhörer grundsätzlich auch einen guten Job, aber wir haben hier auch keine übermäßig große “Klangbreite”, wie es bei in-Ears leider üblich ist. Dafür wirkt die Detailwiedergabe überdurchschnittlich gut, für ein Gaming Headset. Dies ist ein Punkt welchen in-Ears nach meiner Erfahrung nach oft besser machen, diese klingen einfach “direkter”. Haben die Kimura Solo eine bessere Detailwiedergabe als andere kabelgebundene in-Ear Headsets der 100€ Preisklasse? Nein, aber diese ist dennoch besser als sehr viele Gaming “Kopfhörer” in dieser Preisklasse.

Ich denke es ist offensichtlich, dass Antlion hier normale, gute, in-Ear Ohrhörer als Basis nutzt. Einen entsprechenden Klang kannst du hier erwarten.

Erklärung: Bei einer komplett geraden Linie würden die Ohrhörer Audiosignale 1 zu 1 wiedergeben, ohne diese zu färben oder zu „verfälschen“. Dies ist aber nur bei Studio/Referenz Kopfhörern üblich. Ihr könnt das Diagramm grob in drei Bereiche unterteilen, Links = Tiefen/Bass, Mitte = Mitten und Rechts = Höhen. Ist ein Teil Höher als ein anderer Teil ist dieser Frequenzbereich klanglich mehr betont als ein anderer. Ist beispielsweise die Frequenzkurve Links sehr Hoch bedeutet dies einen Bass-Boost. Es ist zwar nicht möglich den Klang nur auf die Frequenzkurve herunter zu brechen, aber diese liefert dennoch neutrale Informationen zum Klang.

 

Gutes Mikrofon

Das Mikrofon der Antlion Audio Kimura Solo hat mich sehr positiv überrascht! Dieses ist wunderbar klar und sauber. Ich würde sagen dies gehört zu den besseren Mikrofonen die du bei einem Gaming Headset finden kannst.

Lediglich war dieses bei mir recht leise. Ich kann hier nicht abschließend sagen ob es an der Creative Sound Blaster X 4 liegt, oder am Mikrofon selbst. Abseits davon ist dieses qualitativ top!

 

Fazit zum Antlion Audio Kimura Solo

Antlion verfolgt mit dem Kimura Solo ein interessantes Konzept! Wir haben hier im Kern normale, gute in-Ear Ohrhörer welche allerdings mit einem Mikrofonarm ausgestattet sind.

Hierdurch haben wir eine spannende Kombination aus der überlegenen Mikrofonqualität klassischer Gaming-Headsets und dem Klang/Tragekomfort von in-Ear Ohrhörern.Und beim Klang können die Antlion Audio Kimura Solo auch überzeugen, sowohl was das Mikrofon wie aber auch die Ohrhörer selbst betrifft.

Das Mikrofon hat eine gehobene Qualität und nimmt wunderbar klar und natürlich auf. Die Ohrhörer wiederum sind klassische “HiFi” Ohrhörer mit einer lebendigen Klangsignatur. An einer guten Soundkarte haben wir einen kräftigen und vor allem bassstarken Klang mit einer soliden Auflösung, wenn auch nicht übermäßig breiten Klangdarstellung.

Generell fällt es mir aber leichter mit In-Ears aufgrund des “direkteren” Klangs feine Details wahrzunehmen.

Dies sind aber keine “speziellen Gaming” Ohrhörer, sondern normale HiFi Ohrhörer, welche sich für Musik, Spiele und Filme eignen, sofern Du eine lebendigere Klangsignatur magst.

Der Tragekomfort ist wieder etwas höchst Persönliches. Grundsätzlich ist die Passform gut, aber es kommt hier im Detial etwas darauf an wie gut du mit großen Ohrhörern und dem “Kabel über dem Ohr” Tragesystem klarkommst.

Kann ich die Antlion Audio Kimura Solo unterm Strich empfehlen? Wenn du einen richtigen Mikrofon-Arm suchst und den in-Ear Formfaktor magst? Dann ja!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.