Die i10 TWS im Test, günstige und gute Kopie der Apple AirPods? (nein)

-

Apples AirPods erfreuen sich großer Beliebtheit. Dementsprechend gibt es auch sehr viele Kopien im Handel. Eine der populäreren Kopien hört auf den Namen „i10 TWS“.

Die i10 TWS sind für +-  20€ erhältlich und sehen auf den ersten Blick den AirPods wirklich sehr ähnlich. Kann es aber wirklich sein, dass es für lediglich 20€ eine gute Kopie der AirPods gibt?

I10 Tws Im Test 14

Finden wir genau dies im Test der i10 TWS heraus!

 

Die i10 TWS im Test

Auf den ersten Blick scheinen die i10 TWS in der Tat eine recht gute Kopie der Apple Airpods zu sein. Die Ohrhörer besitzen die gleiche Größe (sowohl die Ohrhörer selbst, wie auch die Ladebox) und auch die Form ist identisch.

I10 Tws Im Test 1

So setzen auch die i10 TWS auf die Ladebox, welche mich immer etwas an eine TickTack Dose erinnert. Diese ist auch hier aus einem glatten weißen Hochglanz Kunststoff gefertigt.

Allerdings im Detail gibt es durchaus ein paar Unterschiede. Zum einen ist bei den i10 TWS der Kunststoff der Transportbox nicht ganz so strahlend weiß wie bei den original Apple AirPods, zum anderen besitzen die i10 TWS auf der Front vier Status-LEDs welche Euch über den Ladestand der Transportbox informieren.

I10 Tws Im Test 4

Durchaus ein praktisches Feature, welches aber so bei den „Originalen“ nicht vorhanden ist.

Was die Verarbeitung der Ladebox angeht, kann ich nicht klagen. Der Kunststoff wirkt ausreichend massiv und stabil. Ja die i10 TWS sind etwas leichter als die Apple AirPods und der Deckel sitzt nicht ganz so straff, aber das ist Meckern auf einem sehr hohen Level.

Selbst die Magnete die den Deckel geschlossen halten und die Ohrhörer in der Box sind ausreichend stark. Klasse!

I10 Tws Im Test 5

Wie auch die Apple Airpods nutzen die i10 TWS einen Lightning Port auf der Unterseite, um die Ohrhörer und die Ladebox zu laden.

Ähnlich wie auch die Ladebox sind die Ohrhörer aus einem weißen Hochglanzkunststoff gefertigt. Dieser macht erneut einen guten Eindruck! Die Kopie der Airpods ist hier augenscheinlich sehr gut gelungen.

I10 Tws Im Test 7
Links Apple AirPods, rechts i10 TWS

Einen Unterschied werdet Ihr aber schnell entdecken. In beiden Ohrhörern ist eine Status LED verbaut, welche beispielsweise im Pairing Modus rot/blau leuchtet. Diese sieht um ehrlich zu sein etwas billig aus, erfüllt aber natürlich ihren Zweck und ist im eigentlichen Betrieb aus.

Das Ein/Ausschalten der Ohrhörer passiert wie üblich automatisch beim Einlegen bzw. Herausnehmen der Ohrhörer. Weitere „Einstellungen“ könnt Ihr über die touchsensitive Rückseite der i10 TWS vornehmen.

 

Tragekomfort

Der Tragekomfort der i10 TWS  fällt absolut in die Kategorie Geschmackssache. Die Apple AirPods und somit auch die i10 TWS nutzen nicht die üblichen Silikonaufsätze, sondern werden einfach ins Ohr gelegt.

Hierdurch sitzen diese natürlich angenehm „luftig“ in den Ohren, auf der anderen Seite sind diese aber auch etwas locker und versiegeln Eure Ohren nicht.

I10 Tws Im Test 16

Ich würde jederzeit normale in-Ears bevorzugen, aber ich kenne auch einige Menschen die keine in-Ears mögen. Hier wären die i10 TWS eine gute Alternative!

Allgemein wenn Ihr einen etwas lockeren Sitz bevorzugt könnten die i10 TWS Euch gefallen.

 

Klang

Der so ziemlich wichtigste Punkt ist natürlich der Klang. Hier wird es etwas schwierig. Bekanntlich sind selbst die originalen Apple AirPods klanglich nicht die Speerspitze der true Wireless Ohrhörer.

Dies liegt allerdings nicht daran, dass Apple keine guten Ohrhörer bauen kann, sondern zu großen Teilen am Formfaktor. Mangels der Silikonaufsätze findet keine Versieglung des Ohrs statt, was gerade die Basswiedergabe deutlich negativ beeinflusst.

I10 Tws Im Test 11

Um dies zu kompensieren setzt Apple durchaus auf gute und kräftige Treiber, wodurch die Airpods einen ordentlichen Klang haben, trotz dieses Handicaps.

Leider jedoch kann man dies nicht für die i10 TWS sagen. Diese mögen optisch fast eine 1 zu 1 Kopie sein, klanglich spielen diese aber 3-4 Klassen unter den Originalen!

Die Höhen der i10 TWS sind soweit akzeptabel. Diese sind ausreichend klar und sauber, klingen aber etwas distanziert.

Die Mitten und der Bass sind hingegen fast nicht vorhanden. Den i10 TWS gelingt es überhaupt nicht Kraft oder Druck aufzubauen. Die Ohrhörer klingen distanziert und dünn.

Ja diese sind auf einem sehr niedrigen Level noch als akzeptabel zu bezeichnen, aber einen Musikgenuss könnt Ihr von den i10 TWS nicht erwarten!

Hinzu kommen leider aber noch Probleme bei der Signalstabilität. Ich hatte mit andauernden kurzen Abbrüchen des Signals zwischen linkem und rechtem Ohrhörer zu kämpfen.

 

Fazit

Bitte kauft Euch die i10 TWS nicht! Zwar sind die i10 TWS für teils deutlich unter 20€ zu bekommen, was an sich nicht zu viel verlangt ist, aber Ihr werdet dennoch keine Freude an den Ohrhörern haben.

Optisch sind diese zwar eine deutlich gelungene Kopie der Apple AirPods, aber klanglich sind diese von den originalen meilenweit entfernt.

I10 Tws Im Test 9

Die i10 TWS klingen sehr dünn und fast etwas schmächtig, ohne Bass oder Kraft.

Hier bekommt Ihr für 20-30€ deutlich bessere TWS Ohrhörer, wie z.B. die QCY T1 Pro oder die Xiaomi Redmi Airdots.

Sollte es aber unbedingt eine Kopie der Apple AirPods sein müssen, dann schaut Euch die I30 TWS an. Diese sind zwar auch nicht Weltklasse, aber ein gutes Stück besser als die i10!

  • 23,72€ bei Aliexpress /// [amazon_link asins=’B07KW21SRT‘ template=’AmazonPreisLinkStandard‘ store=’techtestorg-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d7ec0977-d690-4bd1-834c-edbc2c9521bb‘]
Michael Barton
Michael Barton
Hi, ich bin der Gründer und Betreiber von Techtest.org. Ursprünglich war Techtest nur ein Hobby Projekt, mittlerweile ist die Leidenschaft für Technik aber mein Beruf geworden. Vielen Dank fürs Lesen und den Besuch!

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Test: Affinity Photo 2, so gut wie Photoshop nur ohne Abo?

Leider ist es ein aktueller Trend nicht mehr Software zu kaufen, sondern zu mieten. Sicherlich ein Vorreiter hier war Adobe mit seinen Programmen. Aber was...

Wie gut ist eine 39€ mechanische Tastatur? Die TECURS Gaming Tastatur im Test

Mechanische Tastaturen sind recht teuer, aber gut. Wobei dies nicht stimmen muss. Gerade wenn du nicht auf eine spezielle Marke wert legst, dann gibt...

ON1 Photo Raw 2023, ein Geheimtipp für die Foto-Bearbeitung?

In den letzten Jahren hat Adobe Lightroom immer mehr ernsthafte Konkurrenten bekommen. Die bekanntesten sind hier sicher Luminar Neo und DxO PhotoLab 6. Allerdings gibt...

Wissenswert

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

2 Kommentare

  1. Hallo, ich selbst besitze ein paar i10 TWS. Es scheint sich aber um ein anderes Modell als hier im Test zu handeln. Meine i10 haben einen USB-C Anschluss anstatt einen Lightning. Weiter ging es bei mir keine roten oder blauen LEDs in den Kopfhörern und mit Verbindungsabbrüchen hatte ich auch noch nie Probleme. Der Klang ist sehr subjektiv. Ich würde diesen aber nicht als schlecht bezeichnen. Würde mich jemand fragen, würde ich meine i10 TWS empfehlen. Aber gut zu wissen, dass es noch ein anderes Modell mit selben Namen gibt, welches wahrscheinlich schlechter ist.

    • Interessant!

      Die meisten Versionen die ich bei Aliexpress finde haben den Lightning Anschluss (was natürlich zu einem AirPods Klon auch gut passt).

      Wo hast du deine her und was hast +- für diese bezahlt?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.