Günstiges 5- fach Ladegerät von KabelDirekt im Test

-

In einer Welt wo mittlerweile gefühlt alles über USB lädt machen Multi Port Ladegeräte natürlich immer mehr Sinn, umso wichtiger, dass man sich qualitativ auf diese verlassen kann.

KabelDirekt, ein deutsches Unternehmen, bietet nun auch ein fünffach USB Ladegerät mit „IDD Technologie“ an welches zu einem sehr fairen Preis erhältlich ist.

Dieses Ladegerät bietet 40w bzw. 8A wobei jedem Port grundsätzlich 2,4A maximaler Leistung zu Verfügung stehen. Dies sollte in der Praxis für so ziemlich jeden ausreichen außer ihr wollt 4 iPads gleichzeitig laden.

Das Netzteil ist grundsätzlich in Schwarz und weiß verfügbar.

Die Oberfläche ist, zu mindestens bei der schwarzen Version, ein Softtouch Kunststoff welches halbwegs Schmutz resistent ist. Optisch ist das KabelDirekt Ladegerät recht unauffällig, auf der Vorderseite sind die 5 USB Ports und auf der Oberseite eine einfach blaue LED in einer akzeptablen Helligkeit.

Günstiges 5- fach Ladegerät von KabelDirekt im Test Review 40W

Auf der Rückseite ist lediglich ein Standardkleingerätestecker (C7), das ist gut da man so das Kabel problemlos austauschen kann sollte man z.B. ein längeres oder kürzeres benötigen.

Um sicherzustellen, dass alle Endgeräte zuverlässig und schnell geladen werden ist auch eine Smart Ladetechnologie mit an Bord welche sich bei KabelDirekt „IDD“ nennt.

Was genau kann diese „IDD“ Technologie?

Ich zitiere einfach mal den Hersteller „Herkömmliche USB Ladestationen scheitern häufig daran Geräte verschiedener Hersteller mit der maximalen Geschwindigkeit aufzuladen. Die intelligente Geräteerkennung (IDD) von KabelDirekt hingegen identifiziert das angeschlossene Gerät und lädt es anschließend mit der korrekten und maximalen Geschwindigkeit.“

Ich fasse es nochmal zusammen, IDD soll erkennen was ihr für ein Smartphone/Tablet an das Ladegerät anschließt und soll dem entsprechend reagieren. Dies macht durchaus Sinn da alle Hersteller eigene Tricks haben um den Geräten zu signalisieren ob sie an einem originalen Ladegerät angeschlossen sind oder an einem Modell eines Drittherstellers weshalb diese dann daran langsamer laden. Das soll durch IDD verhindert werden.

Wie gut dies praktisch funktioniert werden wir uns im Fazit ansehen.

Günstiges 5- fach Ladegerät von KabelDirekt im Test Review 40W

Wie teste ich?

Grundsätzlich messe ich Spannung und Stromstärke mit einem „PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser / Leistungsmessgerät Digital Multimeter Amperemeter V2“.

Dieses liefert Messgenauigkeit auf bis zu 0.0001 A-0.0001 V.

Als Last nutze ich sehr praktische kleine USB Widerstände, welche ich auf entweder 1A oder 2A stellen kann. Praktisch sind es eher 0,95A und 1,84A.

Zwischen die USB Widerstände und die Netzteile muss ich zudem noch ein USB Verlängerungskabel schalten, da diese Widerstände extrem heiß werden (200Grad).

Ich werde die Spannung bei Leerlauf, ca. 20%(9W) Last, ca. 50% und bei ca.80% Last messen.

Zudem werde ich das Netzteil 3-4 Stunden mit 90+% Last „quälen“ wobei ich die Temperatur messe und schaue ob es Auffälligkeiten (oder sogar Ausfälle) gibt.

Zu guter Letzt checke ich ob es an verschiedenen Endgeräten „Probleme“ beim Laden gibt.

 

Testergebnis und Fazit zum KabelDirekt fünffach USB Ladegerät mit IDD Technologie

Ich bin zufrieden mit dem KabelDirekt fünffach USB Ladegerät. Die Ladegeschwindigkeit am iPhone als auch an Powerbanks ist hervorragend. Interessanterweise lud das KabelDirekt Ladegerät mein Note 3 etwas langsamer, bei meinem Nexus 6 erreichte das KabelDirekt wieder eine gute Leistung.

Unter dem Strich erreichte das Ladegerät eine leicht überdurchschnittliche Leistung. In Punkto Leistungsaufnahme im Leerlauf muss sich das Kabeldirekt nicht hinter deutlich teureren Modellen verstecken, ähnliches gilt für den Wirkungsgrad.

Günstiges 5- fach Ladegerät von KabelDirekt im Test Review 40W

Für rund 16€ ist das KabelDirekt 5V / 8A /40W fünffach USB Ladegerät mit IDD Technologie eine gute Wahl!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

2 Kommentare

    • Rein aus sicht der Leistung das Anker (zumindestens das 6 Port, 60W Modell). Allgemein halte ich dieses Anker für das vermutlich beste Ladegerät auf dem Markt, aber ist halt ein gutes Stück teurer als viele Konkurrenten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.