Govee Neon Rope Light 2 im Test, hervorragende smarte Beleuchtung!

-

Govee entwickelt sich zu einem der ganz Großen im Bereich der Smarten Beleuchtung. So bieten diese einige exotische und interessante Beleuchtungsprodukte an, gerade wenn du es etwas bunter und kreativer magst.

Genau in diese Kategorie fällt auch das Neon Rope Light. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen RGB LED “Schlauch”.

Allerdings gibt es hier ein spannendes „Gimmick“. So ist dieser unter anderem gemacht in Formen gebracht zu werden. So kannst du mit diesem Wandbilder erzeugen, welche dann individuell beleuchtet werden. Jedes Segment lässt sich dabei über die App einzeln ansteuern.

Klingt doch sehr interessant! Wollen wir uns das Govee Neon Rope Light doch einmal im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an Govee für das Zurverfügungstellen des Neon Rope Light für diesen Test.

 

Govee Neon Rope Light 2 im Test

Bei dem Govee Neon Rope Light handelt es sich um einen flexiblen Lichtschlauch. Diesen bietet Govee in verschiedenen Längen an, 3 Metern, 5 Metern und 10 Metern.

Der Schlauch und auch das Kabel, Netzteil und Controller sind komplett in Weiß gehalten, also möglichst unauffällig an einer weißen Wand.

Der Lichtschlauch selbst setzt auf ein komplett flexibles, gummi-artiges Material, welches auf der Oberseite teil-lichtdurchlässig ist. Hierdurch wird das Licht der LEDs stark weichgezeichnet, was die Übergänge zwischen einzelnen LEDs und Farben deutlich weicher gestaltet.

Der Controller, welcher im Kabel integriert ist, besitzt drei Tasten. Diese erlauben eine rudimentäre Steuerung direkt am Gerät und nicht nur über die App.

Eine nachträgliche Verlängerung des Lichts Schlauches ist leider nicht möglich.

 

Montage und Installation

Wie bekommen wir das Neon Rope Light 2 aber nun an die Wand? Mit im Lieferumfang liegen mehrere “Bügel”, in welche der Lichtschlauch eingeklemmt werden kann und entsprechend an der Wand hält.

Diese werden wahlweise über Schrauben (liegen bei) oder doppelseitiges Klebeband (Voraufgetragen) an der Wand oder dem Untergrund befestigt.

Neben diesen einfachen Bügeln liegen auch kleine Metall-Rahmen bei. Diese erlauben das in Form biegen des Lichtschlauches, da dieser an der Stelle der Biegung über ein Metallstück fixiert wird.

Hierdurch kannst du diesen sogar in 90 Grad Winkeln biegen und so auch befestigen.

 

WLAN und Bluetooth

Das Govee Neon Rope Light unterstützt sowohl Bluetooth wie aber auch WLAN! Hierdurch ist zum einen die Einrichtung über die Govee App recht einfach und zum anderen bist du nicht auf eine Internetverbindung für die Steuerung zwingend angewiesen.

Die Govee App versucht, wenn möglich immer eine Bluetooth Verbindung herzustellen, geht dies nicht wird WLAN genutzt.

 

Die Govee App

Gesteuert wird das Neon Rope Light natürlich über die Govee App, welche du in den üblichen App-Stores findest.

Die Govee App ist so weit recht übersichtlich und klar verständlich, aber vergleichsweise stark verspielt. Dennoch würde ich sagen die Govee App ist gelungen.

Auf Seiten der Funktionen kannst du bei der Einrichtung zunächst eine vorgefertigte Form mit dem Neon Rope Light nachbauen oder eine komplett eigene erstellen.

So bietet die App tonnenweise verschiedene Leuchteffekte! Ich konnte hier weit über 80 Stück zählen!

Zudem kannst du auch eigene Farbkombinationen und Leuchteffekte erstellen, ganz nach deinen Wünschen. Sogar Leuchteffekte passend zur Musik sind möglich.

 

Unterstützung für Alexa, Google, den Home Assistant

Govee bietet bei seinen Produkten generell einen Support für Amazon Alexa, den Google Assistant und Razer Chroma.

Zudem sind viele Govee Produkte auch mit dem Home Assistant kompatibel!

Das Govee Neon Rope Light unterstützt sogar LAN Control, kann also unabhängig von der Cloud über den Home Assistant gesteuert werden.

 

Mit Matter

Das Neon Rope Light unterstützt auch den neuen und universellen Matter Standard!

 

Das Licht

Ich habe die 3 Meter Version des Govee Neon Rope Light. Dieses besitzt 14 Segmente mit jeweils mehreren LEDs. Für jedes Segment kannst du über die App eine eigene Farbe festlegen.

Damit der Übergang zwischen den Segmenten weicher ist, werden Farben am Ende der Segmente ineinander verblendet. Dies geht da jedes Segment mehrere LEDs hat.

Hierdurch ist der Übergang zwischen den Segmenten extrem weich. Auch die Farbdarstellung und die gefühlte Helligkeit sind spitze! Natürlich ist dies keine “Lampe” welche einen Bereich erleuchtet, sondern ein Deko-Licht, aber subjektiv strahlt das Rope Light sehr hell, selbst in einem normal beleuchteten Raum.

Von daher würde ich die Lichtqualität als sehr gut bezeichnen!

 

Stromverbrauch 1 W bis 31 W

Der Stromverbrauch des Govee Neon Rope Light schwankt stark je nach Helligkeit und eingestellter Farbe, was natürlich keine Überraschung ist.

Zunächst benötigt das Neon Rope Light im Leerlauf (mit WLAN verbunden) rund 1W Strom. Dies ist kein zu hoher Verbrauch.

Im Betrieb konnte ich im Maximum eine Leistungsaufnahme von bis zu 31,5W bei weißem Licht beobachten.

Dies ist nicht wenig, erklärt aber die hohe Helligkeit des Neon Rope Light. Bei Farben sinkt die Leistungsaufnahme auf +- 20W.

Für einen Dauerbetrieb würde ich empfehlen, die Helligkeit zu drosseln. Bei 50% Helligkeit (subjektiv nicht so viel dunkler) sinkt die Leistungsaufnahme passend um ca. 50%.

 

Fazit

Tadellos! So in der Art können wir das Fazit des Govee Neon Rope Light 2* zusammenfassen. Wenn dir das Prinzip des Neon Rope Light gefällt, mit dem Erstellen von Wandbildern oder von Konturen, dann ist dieses absolut empfehlenswert!

Govee hat hier sowohl bei der Technik wie auch bei der App einen super Job gemacht.

So bietet das Neon Rope Light eine hervorragende Lichtqualität und auch eine sehr hohe Helligkeit.

Dabei ist die App umfangreich mit vielen schönen Lichteffekten und Mustern. Du kannst auch völlig frei eigene Muster und Effekte erstellen. Dabei bietet die App und das Govee Ökosystem eine gute Kompatibilität zu anderen Systemen wie dem Home Assistent.

Kurzum, sagt dir die Optik des Govee Neon Rope Light 2 zu, dann ist dieses auch absolut empfehlenswert.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.