Funktionieren die Apple AirPods Pro 2 mit Android Smartphones?

-

In meinem Test habe ich die Apple AirPods Pro 2 sehr hoch gelobt. Allerdings habe ich diese auch nur für iPhone- Nutzer empfehlen. Warum? Funktionieren die Apple AirPods Pro 2 nicht mit Android? Falls doch gibt es Einschränkungen?

funktionieren die apple airpods pro 2 mit android smartphones 2

Wollen wir dies doch einmal in einem kurzen Artikel klären!

 

Funktionieren die Apple AirPods Pro 2 mit Android Smartphones?

Ja die Apple AirPods Pro 2 funktionieren mit Android Smartphones! Das Verbinden ist an sich recht einfach.

  1. Du gehst bei deinem Android Smartphone in die Bluetooth Einstellung und startest eine Suche.
  2. Du öffnest den Deckel der AirPords Pro 2 und hälst die Taste auf der Rückseite der Ladebox gedrückt.
  3. Die LED auf der Front fängt an weiß zu blinken und die AirPods sollten von deinem Android Smartphone erkannt werden.
  4. Du wählst diese aus und verbindest sie.

Fertig!

 

Ist der Klang schlechter?

Grundsätzlich klingen die AirPods Pro 2 unter Android (hier mit dem Pixel 6 Pro getestet) nicht viel schlechter oder anders als am iPhone.

vergleich

Hier die Messung der Frequenzkurve und wir können sehen, diese ist +- identisch. Die generelle Klangsignatur ist also ähnlich bis gleich.

Am iPhone 14 Pro klingen die Apple AirPods Pro 2 etwas höher aufgelöst und teils etwas schärfer und sauberer in den Höhen, der Unterschied ist aber gering.

Die Ohrhörer klingen auch in Kombination mit einem Android Smartphone sehr gut.

 

ANC/Transparenz-Modus lässt sich nicht umschalten!

Beginnen wir mit den Einschränkungen. Die dickste ist sicherlich, dass du nicht den Betriebsmodus umschalten kannst.

Von Haus aus sind die AirPods Pro 2 im ANC Modus. Diesen kannst du unter Android nicht abschalten. Du kannst auch nicht in den Transparenz-Modus umschalten.

Willst du den Modus ändern, dann musst du die AirPods Pro 2 mit einem iPhone verbinden und dort den Modus ändern. Die letzte Einstellung wird von den AirPods gemerkt und auch unter Android gehalten.

 

Massive Verbindungsprobleme mit dem Pixel 6 Pro!

Leider hatte ich aber ein massives Verbindungsproblem in Kombination mit meinem Pixel 6 Pro. Nach 5-15 Minuten treten plötzlich Störgeräusche auf und danach kommt kein Ton mehr aus den Ohrhörern.

funktionieren die apple airpods pro 2 mit android smartphones 5

Angeblich sind diese weiterhin via Bluetooth verbunden und Musik wird gespielt, aber bis zu einem manuellen Trennen und neuem Verbinden geht nichts.

 

Fazit

Prinzipiell gehen die Apple AirPods Pro 2 schon in Kombination mit Android Smartphones. Dabei ist der Klang höchstens minimal schlechter und auch das ANC bleibt extrem gut.

Allerdings kannst du die Ohrhörer nicht vernünftig steuern! So kannst du unter Android ANC nicht umschalten oder den Transparenz-Modus aktivieren. Dies alleine ist schon fast ein NoGo.

funktionieren die apple airpods pro 2 mit android smartphones 6

Hinzu kommen kleinere Komfortpunkte wie eine verschlechterte Steuerung usw. Aber darüber könnte ich hinweg blicken.

Leider hatte ich allerdings auch in Kombination mit dem Pixel 6 Pro extreme Verbindungsprobleme, welche ich so mit keinen anderen Ohrhörern jemals hatte. Vielleicht ist dies ein spezielles Problem in Kombination mit dem Pixel, vielleicht auch nicht.

Die Apple AirPods Pro 2 sind zwar super Ohrhörer, trotz des extremen Preises, aber unter Android machen sie einfach keinen Spaß!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2023

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Test und Erfahrungsbericht, Dreame A1 Mähroboter

Nach Ecovacs hat nun auch Dreame seinen ersten Mähroboter auf den Markt gebracht, den A1. Wie auch schon das Modell von Ecovacs verzichtet auch der...

Power Queen 12,8V 200Ah LiFePO4 Batterie im Test, wirklich satte 200Ah?

Wenn du eine DIY Solaranlage baust (Off-Grid) ist praktisch ein LiFePO4 Akku Pflicht. LiFePO4 Akkus sind mittlerweile nicht mehr übermäßig teuer und im Allgemeinen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

3 Kommentare

  1. Hallo Michael
    Vielen Dank für den Test.
    Ich selber habe die Air Pods Pro Gen.1 meist mit Android genutzt und wundere mich nun sehr, dass das Umschalten vom ANC nicht funktioniert.
    Bei meinen konnte man mit langem drücken der Play „Taste“ denn Modus Umschalten. Geht das sicher nicht auch bei der Gen.2?
    Und Anfangs konnte ich, wenn ich mich richtig erinnere, nur zwischen ANC ein oder aus umschalten. Nachdem ich die aber mit meinem iPad verwendet und umgestellt hatte, war auch der Passthrough Modus verfügbar mit Android. Hast du damit Erfahrung gemacht?

  2. Hmm, Michael, ich bin ja eigentlich ein Fan Deiner Seite, aber dieser Beitrag ist leider echt schwach und schlecht recherchiert.
    Natürlich kann man auch bei der Verwendung der Airpods Pro 2 mit einem Android Handy zwischen ANC und Transparenz-Modus wechseln -> einfach die Touchfläche gedrückt halten, das hat nichts mit dem Handy zu tun. Siehe auch: https://support.apple.com/de-de/HT212203
    Richtig ist, dass man die Konfiguration nur mit einem iPhone verändern kann, z.B. um ANC auch auszuschalten (ist aber fraglich ob dies überhaupt einen Vorteil bietet).
    Zum Klang kann ich feststellen, dass es mit einem aktuellen Snapdragon Chipsatz (888 oder neuer) keine hörbaren Unterschiede gibt, da dort die AAC Implementierung wirklich gut ist.
    Das Pixel 6 Pro hat ja einen modifizierten Exynos Chipsatz, der im Bluetoothbereich und bei den Codecs etwas schwächer ist. Das können auch die Gründe für die Verbindungsprobleme sein, die du beschrieben hast.
    Mit entsprechenden Apps wie z.B. MaterialPods kann man sich dann auch sehr schick die Verbindung inkl. des Akkustands einblenden lassen, sogar die Trageerkennung lässt sich damit bei der Nutzung der Airpods Pro 2 mit einem Androidhandy aktivieren.
    Somit vermisse ich bis auf die Möglichkeit des Firmware Updates eigentlich nichts mehr, aber meine Tochter hat zum Glück ein iPhone 😉
    Ich hoffe Du nimmst mir diese konstruktive Kritik nicht übel, aber meine Erfahrungen wollte ich nicht vorenthalten.

    Gruß
    Kay

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.