Erfahrungsbericht: WOLF SmartSet und WOLF Link Home, was kann und bringt es?

-

In meinem Wohnhaus gab es vor kurzen ein Heizungs Upgrade, von einer alten Ölheizung auf ein Hybrid Modell, bestehend aus Wärmepumpe und Gasheizung. Beides stammt von der Firma WOLF.

WOLF bietet für seine Heizung auch ein “Smart Home” System an, Wolf Link Home. Der Technik Nerd in mir war natürlich direkt neugierig.

Eine Smart Home Heizung klingt doch spannend. Aber was kann das Wolf Link Home bzw. die WOLF SmartSet App?

Schauen wir uns das Ganze einmal an.

 

Einrichtung, mit ein paar Fallstricken

Die Einrichtung des Wolf Link Home Systems hatte mich im ersten Moment etwas besiegt, was selten der Fall ist!

Prinzipiell kann das Wolf Link Home sich via LAN oder WLAN mit deinem Netzwerk verbinden!

Da es keinen LAN-Anschluss im Keller bei mir gibt, wollte ich zu WLAN greifen. Allerdings hatte mich die App / Anleitung etwas verwirrt. Denn hier wird von einer Einrichtung via WPS gesprochen.

Mein WLAN System unterstützt kein WPS! Hast du eine Fritzbox oder sowas kein Problem, ich nutze aber ein alternatives WLAN System. Entsprechend dachte ich, hier wäre ich besiegt und war schon dabei ein LAN Kabel zu ziehen.

Allerdings gibt es eine alternative Einrichtungsmethode. So kannst du einen PC via LAN oder Smartphone via WLAN direkt mit dem Controller verbinden.

Das WLAN Passwort ist das “PW” das auf dem Controller steht.

Nach dem Verbinden mit dem “WOLF xxxx” WLAN Netz tippst Du 192.168.1.1 in deinen Webbrowser ein.

Anschließend solltest du eine sehr einfache WebUI sehen. Über “Netzwerk” kannst du nun einem WLAN Netzwerk beitreten.

Hier wählst du einfach dein WLAN Netz und verbindest dich mit diesem. Pluspunkte, die WLAN Leistung des Wolf Link Home Moduls scheint recht gut zu sein!

 

Was ist der Wolf Link Home Benutzername?

Solltest du zur Eingabe eines Benutzernamens aufgefordert werden, dieser ist “admin”. Das Passwort ist auf deinem Controller aufgedruckt “PW”.

 

Verbindung mit der WOLF SmartSet App

Um nun dein Wolf Link Home System mit der App zu verbinden, musst du in der WebUI unter Einstellungen zunächst eine Verbindung zu den Wolf Servern erlauben!

Von Haus aus ist das System so eingestellt, dass eine Internetverbindung nicht gestattet ist.

Erst wenn du hier den Haken für “aktiviere Verbindung zum Wolf Portalserver” setzt, lässt sich über die WOLF SmartSet App eine Verbindung herstellen.

In der WOLF SmartSet App gibst du dann die Seriennummer “SN” und das Passwort “PW” ein, beides findest du auf dem Controller aufgedruckt.

 

Was kann das Wolf Link Home System?

Um ehrlich zu sein ist der Funktionsumfang des Wolf Link Home Systems überschaubar! Bei meiner Hybrid Heizung bestehend aus einer Wärmepumpe und Gasheizung kann ich folgendes Einstellen:

  • Heizkreislauf Temperatur “Offset”
  • Heizkreislauf Modus (Aus / Auto / Permanent / Sparen)
  • Partymodus (Ein/Aus)
  • Urlaubsmodus (Ein/Aus)
  • Einstellung der Zeitprogramme
  • Warmwasser Temperatur (kann “frei” eingestellt werden)
  • Warmwasser Modus (Aus / Auto / Permanent)
  • 1x Warmwasser direkt produzieren
  • Zeitprogramm

Diese Einstellungen sind nett und sicherlich ist es auch praktisch diese über die App steuern zu können, als dies über die Heizung machen zu müssen, aber wir haben hier nichts “Besonderes”.

Am Spannendsten ist das Temperatur-Offset für die Warmwasser-Vorlauftemperatur, falls man das Gefühl hat, die Heizungen werden nicht ausreichend warm, aber ansonsten sind dies alles Einstellungen, die in der Regel einmal getätigt werden und dann so bleiben.

Was ich etwas schade finde ist, dass es hier NICHTS spezifisches für eine Hybrid Heizung gibt! Ich hätte gerne die Option umschalten zu können, wann welches Heizsystem läuft, ob die Hybrid Heizung ökologisch oder ökonomisch laufen soll usw.

Auch wäre vielleicht eine Kostenvorschau oder Ähnliches spannend, bei welcher du deine Strom / Gaskosten einträgst und die Heizung dir sagt “in den letzten 30 Tagen hast du voraussichtlich für Summe X€ Strom/Gas verbraucht”.

Dies wäre technisch auch nicht unmöglich! Denn wir können durchaus einige Parameter der Heizung in der App sehen.

 

Welche Werte zeigt das Wolf Link Home System an?

Die WOLF SmartSet App zeigt einige Informationen bzw. Messwerte zu deiner Heizung an.

In meinem Fall werden folgende Informationen zur Wärmepumpe angezeigt:

  • Genereller Status der Heizung
  • Vorlauftemperatur
  • Verdichterstatus
  • Außentemperatur
  • Kesseltemperatur
  • Kesselsolltemperatur
  • Sammlertemperatur
  • Rücklauftemperatur
  • Heizkreis Durchfluss
  • Anlagendruck
  • Leistungsaufnahme in kW
  • Aktuelle Sekundärleistung in kW
  • Energiemenge Hz in kWh
  • Energiemenge WW in kWh
  • Betriebssstunden Verdichter
  • Betriebsstunden E-Heizung

Für die Gasheizung werden folgende Infos angezeigt:

  • Brenner Status
  • Kesselsolltemperatur
  • Kesseltemperatur
  • Brenner (Ein/Aus)
  • Modulationsgrad
  • 3-Wege-Ventil Staus
  • Anlagendruck
  • Rücklauftemperatur
  • Anzahl Brennerstarts
  • Brennerbetriebsstunden

Für “Enthusiasten” sind dies durchaus interessante Werte! Und gerade mit der Leistungsaufnahme wäre es durchaus möglich zu errechnen, wie viel Geld gerade die Heizung verheizt.

Was mir hier auch fehlt, wären Diagramme! Es wäre doch interessant zu beobachten, wie viel Wärme die Heizung pro Monat produzieren muss bzw. wie viel Energie in Zeitraum X aufgenommen wurde.

Die Werte sind ja prinzipiell da, müssten nur seitens der App / der Wolf-Server aufbereitet werden.

 

WOLF Smart Set Webseite

Über die WOLF Smart Set Webseite kannst du auch vom PC Zugriff auf die Daten deiner Heizung erhalten.

Im Kern haben wir hier das gleiche wie in der App.

Allerdings kannst Du von der WebUI auch auf die “Fachmann” Einstellungen zugreifen.

Über diese kannst du sehr viele Details sehen! Und im Zweifel auch viele Parameter der Heizung anpassen.

Allerdings ist dies ein Punkt, von dem ich die Finger lasse. Die meisten Einstellungen hier haben schon einen Grund, dass sie versteckt sind.

Aber falls Du dich hier auskennst, hast Du die Möglichkeit, Einstellungen anzupassen oder Du könntest den Zugang mit einem Heizungsbauer teilen! Theoretisch könnte sich also dein Installateur auf deine Heizung schalten und aus der Ferne vielleicht entsprechende Einstellungen anpassen.

 

Lässt sich mit dem HomeAssistant verbinden!

Ich bin ein großer Fan des HomeAssistant! Der HomeAssistant ist eine Software welche man auf einem kleinen Heimserver laufen lassen kann.

Diese erlaubt das Verbinden und Steuern mehrerer Smart Home Geräte über eine WebUI / Plattform. Erfreulicherweise lässt sich hier das WOLF Link Home System einbinden! (leider nur eine Cloud Anbindung, aber immerhin)

Der HomeAssistent bekommt über die WOLF Link Home Integration alle Informationen die auch über die App abrufbar sind!

Der HomeAssistent kann mit diesen Informationen wiederum Diagramme usw. erstellen. Dies ist natürlich eher ein Gimmick für die Daten Junkies, aber ich finde es spannend so seine Heizung zu “überwachen”.

 

Fazit

Im aktuellen Zustand (Stand Ende 2023) ist das WOLF Link Home System eher ein Gimmick.

Du kannst zwar ein paar Dinge über dieses Einstellen, wie die Vorlauftemperatur, Warmwassertemperatur und Zeitpläne, aber das ist aus meiner Sicht eher so mittelmäßig spannend.

Für mich spannender sind da schon die Live Werte zur Vorlauftemperatur, Rücklauftemperatur, Leistungsaufnahme der Wärmepumpe usw.

Gäbe es hier noch Verlaufsdiagramme, ein mitschreiben wie viel Strom die Wärmepumpe in Zeitraum X verbraucht hat, vielleicht sogar sowas wie eine Kostenvorschau, nachdem du eingetragen hast wie viel du pro kWh zahlst usw., dann hätten wir einen dicken Mehrwert!

Es wäre ja durchaus spannend aufzuschlüsseln was die Wärmepumpe je nach Monat kostet/verbraucht.

Für mich als Hybridheizungsnutzer wäre es auch noch spannend anpassen zu können wann welches Heizungssystem läuft und Ähnliches.

Es steckt also durchaus potenzial in dem WOLF Link Home System! Dieses müsste von WOLF nur noch mehr ausgenutzt werden.

Dicke Pluspunkte gibt es von mir für die Möglichkeit, das WOLF Link Home System mit dem HomeAssistant zu verbinden. Dieses loggt für mich nun einige Werte der Heizung mit.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

1 Kommentar

  1. Hallo Herr Barton,

    ich nutze die Wolf CHA7 mit einem ISM7 seit zwei Jahren und das Ganze in Verbindung mit dem ioBroker um die Daten zu visualisieren. Der interne Stromverbrauchszähler der WP ist leider ungenau und daher empfehle ich einen ext. digitalen Stromzähler mit einer Einbindung in ein Smarthome (HA, ioBroker etc.)

    Ansonsten würde mich interessieren, wie Ihre Hybridlösung bzw. im besonderen die WP eingerichtet ist. Wenn meine Fussbodenheizung in meiner WP aktiv ist und die Raumtemperatur (z.Bsp. 22 Grad) erreicht wurde, dann fängt die WP an zu schwingen – also ca. alle 10-15 Minuten ein/aus.
    Ich habe keine Ahnung, wie eine optimale Lösung dazu aussieht…
    Ansonsten hatte der Verdichter der WP nach ca. 16 Monaten einen defekt und der Werkskundendienst von Wolf hat die Einheit komplett getauscht. Daher empfehle ich auf jeden fall die Garantieverlängerung auf 5 Jahre (sofern nicht schon geschehen)

    Wie sieht der COP bei Ihnen aus? Haben Sie dazu ein Diagramm mit Außentemperatur?
    Nutzen Sie den Heizstab (unterstützend) für Warmwasser?
    Welche WW-Temperatur nutzen Sie? Mit oder ohne Antilegionellenfunktion ?
    Wie lange dauert es, bis das WW aufgeheizt ist?
    Können Sie sagen, wie viel Grad Wärme der WW-Speicher pro Stunde verliert?

    ok, das sind viele Fragen 🙂
    Jedenfalls alle Gute und viele Grüße
    Rainer Kühn

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.