Die Yeedi Mop Station im Test, außergewöhnlicher Saugroboter mit Waschstation!

-

Saugroboter gibt es hunderte auf dem Markt, welche sich auch zunehmend ähnlicher werden. Hier muss sich ein Hersteller schon etwas Besonderes einfallen lassen, um aus der Masse hervorzustechen.

Genau dies hat Yeedi mit seiner Mop Station gemacht! Wie der Name schon sagt verfügt der Saugroboter über eine Putzfunktion, welche hier aber sehr “erweitert” ist. Am Sauger befinden sich zwei rotierende Wischmöppe.

yeedi mop station test 4

Zudem befindet sich in der Ladestation eine Art Waschanlage, welche diese Möppe automatisch durchspült. Klingt doch verrückt, aber interessant oder?

Wollen wir uns da einmal die Yeedi Mop Station näher im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an Yeedi für das Zurverfügungstellen der Mop Station für diesen Test.

 

Die Yeedi Mop Station im Test

Die Yeedi Mop Station ist ein sehr ungewöhnlicher Staubsaugroboter, dies liegt vor allem an der großen Ladestation, auf welche wir aber erst später zu sprechen kommen.

yeedi mop station test 1

Der Saugroboter selbst setzt auf die recht klassische runde Form. Dabei nutzt Yeedi eine Kamera-Navigation. Auf der Oberseite ist eine Kamera integriert die blöd gesagt Eure Decke filmt und sich anhand dieser orientiert.

Diese Art der Navigation ist eher ungewöhnlich und wird primär von iRobot genutzt.

yeedi mop station test 2

Der Sauger hat dabei eine recht klassische Größe und wirkt schick und schlicht gestaltet. Die erste wirkliche Besonderheit finden wir auf der Unterseite.

Neben der üblichen rotierenden Bürste, für die Saugfunktion, finden wir hier zwei große Möppe. Diese rotieren und sorgen somit für eine deutlich bessere Reinigungsleistung als bei herkömmlichen Saugrobotern, die im besten Fall nur eine vibrierende Platte besitzen.

 

Die Waschanlage

Mit im Lieferumfang der Yeedi Mop Station befindet sich natürlich die namensgebende “Mop Station”.

yeedi mop station test 5

Bei dieser handelt es sich nicht um eine Absaugstation, wie bei diversen iRobot oder ECOVACs Modellen, sondern um eine Waschstation.

Das Feature der Yeedi Mop Station sind zwei handgroße Wischmöppe welche am Saugroboter montiert sind und im Betrieb rotieren und somit Euren Boden reinigen. Wenn der Sauger auf seine Ladestation fährt, werden diese Möppe ausgespült. Hierfür finden sich in der Station zwei Wassertanks, für Frisch- und Brauchwasser.

yeedi mop station test 6

Die Möppe werden also wirklich durchgespült. Leider wird allerdings der Schmutzauffangbehälter nicht automatisch entleert. Dies müsst Ihr weiterhin manuell machen.

 

Der Schmutzauffangbehälter

Der Schmutzauffangbehälter ist leider ein Schwachpunkt der Yeedi Mop Station. Zum einen ist dieser am Ende des Saugroboters angebracht. Um diesen zu erreichen, müsst Ihr den Saugroboter aus der Waschstation nehmen, was etwas nervig ist.

Zudem ist der Schmutzauffangbehälter extrem klein! Dieser ist der kleinste den ich bisher in einem Saugroboter gesehen habe. Für meine Wohnung (ca. 100m²) inklusive Hund reicht dieser kaum aus!

Habt Ihr ein großes Schmutzvorkommen, ist die Yeedi Mop Station nicht ideal.

Was die Filterung angeht kann ich nicht meckern. Diese sieht so weit kompetent umgesetzt aus.

 

Das Navigationsprinzip

Wir können moderne Saugroboter in vier „Gruppen“ unterteilen wenn es um die Navigation geht.

  1. Die Dummen. Dumme Saugroboter nutzen eine Zufallsnavigation. Diese Fahren los bis sie ein Hindernis treffen, drehen in eine Zufällige Richtung ab, fahren erneut bis sie ein Hindernis treffen, drehen in eine zufällige Richtung ab usw. Hierdurch sind diese Modelle aber sehr ineffizient, langsam und haben gerade mit komplexen Wohnungen mit vielen Räumen große Probleme. Solche Saugroboter sind sehr günstig und einfach zu bauen. Daher sind sie vor allem in der untersten Preisklasse zu finden. Ich würde solche dummen Saugroboter vermeiden!
  2. Blinde Saugroboter. „Blinde“ Saugroboter nutzen ein Gyroskope zur Navigation. Der Roboter kann seine Umgebung zwar nicht sehen, merkt sich aber in welche Richtung er fährt, in welche Richtung er abdreht und wo er Hindernisse ertastet. Hierdurch kann er eine Art Karte mitzeichnen und arbeitet daher etwas effizienter und zuverlässiger. Solche Saugroboter sind mittlerweile oft in der 200-300€ Preisklasse anzutreffen und sind generell durchaus brauchbar, in kleinen bis mittelgroßen Wohnungen.
  3. Kamera Saugroboter. Einige Saugroboter setzen zusätzlich zu anderen Sensoren (oftmals einem Gyroskope) auf eine Kamera, auf der Oberseite. Diese Kamera zeichnet markante Merkmale in Eurer Wohnung auf und ordnet diese den Positionen zu. Hierdurch kann der Saugroboter nicht nur eine Karte erstellen, sondern auch eine Position auf der Karte erkennen. Solche Saugroboter gehören meist schon in die „Königsklasse“ und eignen sich nach meiner Erfahrung für mittelkomplexe und große Wohnungen. Beispielsweise iRobot ist der bekannteste Nutzer dieser Technologie.
  4. Laser Saugroboter. Laser Saugroboter erkennt Ihr sofort an dem markanten Hubbel auf der Oberseite. In diesem Steckt ein Laser-Abstandsmesser der sich permanent dreht. Hierdurch kann der Saugroboter eine extrem präzise Karte der Umgebung erstellen und auch seine Position in dieser Karte jederzeit wiederfinden. Diese Saugroboter eigenen sich grundsätzlich für jede Art der Wohnung.

Die Yeedi Mop Station setzt auf die etwas exotischere Kamera Navigation, was für einen asiatischen Saugroboter etwas ungewöhnlich ist.

 

Die Navigation

Grundsätzlich sind Saugroboter mit Kamera-Navigation etwas unpräziser als Modelle mit einem rotierenden Laser.

Allerdings navigiert die Yeedi Mop Station erfreulich ordentlich! Der Sauger benötigt 1-2 komplette Fahrten um Eure Wohnung zu kartografieren. Die Karte könnt Ihr in der Yeedi App sehen und stimmt bei mir gut mit meiner Wohnung überein.

yeedi mop station test 8

Erneut diese ist nicht auf den Millimeter genau, aber gut genug. So navigiert der Sauger recht sicher durch die Wohnung und kehrt auch an zuvor ausgelassene Orte meist zuverlässig wieder zurück, um diese auch zu reinigen. Hier und da konnte ich bei einigen Fahrten auch mal ausgelassene Ecken beobachten, was Ihr bei laser-gestützten Modellen nicht habt, aber als großes Problem würde ich das Ganze nicht bezeichnen.

Teils arbeitet der Sauger sogar etwas flotter als die Konkurrenten, da dieser den zu saugenden Bereich nicht zuerst umrundet. Dieser beginnt direkt damit Eure Wohnung in geraden Bahnen zu reinigen.

Die Navigation durch enge Bereiche, unter Stuhlbeinen usw. funktionierte ebenfalls solide! Daher kann ich die Yeedi Mop Station auch grundsätzlich für mittelkomplexe Wohnungen empfehlen. Habt Ihr eine sehr komplexe Wohnung mit sehr vielen Möbeln und Objekten, dann gibt es aber bessere Modelle für Euch.

 

Die Saugleistung

Die Gummi-Bürste der Yeedi Mop Station macht einen erfreulich guten Job in Kombination mit dem recht starken Motor. Es hat schon einen Grund das Roborock bei seinem Flaggschiff nun auch auf dieses Design umgestiegen ist.

Die Reinigungsleistung auf glatten Böden ist dicht an der Perfektion! Normaler Hausstaub oder Haare sind kein Problem. Diese werden zu 100% entfernt. Auch Sand oder andere mehlige Substanzen werden sehr gut aufgenommen.

Von Haus aus ist die Yeedi Mop Station allerdings so eingestellt auf glatten Böden die Saugleistung auf ein Minimum zu reduzieren. Für normalen Staub reicht dies auch völlig. Habt Ihr allerdings intensive Verschmutzungen, dann solltet Ihr vielleicht die Saugleistung etwas hochdrehen.

yeedi mop station test 13

Erkennt der Sauger einen Teppich, dann reguliert dieser die Leistung automatisch hoch. Super! Auf kürzeren Teppichen und Teppichboden bietet die Yeedi Mop Station eine sehr gute Saugleistung.

Selbst Hundehaare werden weit überdurchschnittlich gut entfernt. Anscheinend ist die Gummi-Bürste stark darin die Haare anzuheben, denn die Leistung der Yeedi Mop Station liegt über den allermeisten Konkurrenten, die auch oftmals teurer sind.

Wir haben zwar weiterhin keine 100% Reinigung bei Tierhaaren, aber dies ist klar das stärkste Modell von Yeedi in diesem Bereich.

Auch besitzt die Yeedi Mop Station eine Art gefederten Schacht, der sich automatisch auf die Höhe des Untergrundes anpasst um eine möglichst gute Versieglung zu haben, was hilft die Saugleistung zu konzentrieren.

Der einzige wirkliche Kritikpunkt den ich habe ist die Saugbreite. Der Saugschacht und auch die rotierende Bürste sind bei der Yeedi Mop Station sehr schmal!

Die Saugleistung und generell die Reinigungsleistung der Yeedi Mop Station ist absolut zufriedenstellend!

 

Probleme mit sehr hohen Teppichen

Leider hat die Yeedi Mop Station etwas Probleme mit sehr hohen Teppichen! Gerade wenn dieser hier gegen den Strich fährt, kann der Teppich so viel Widerstand bieten, dass die Bürste “blockiert”.

Der Sauger denkt dann es hätte sich Schmutz verfangen und stoppt. So gibt es bei mir im Wohnzimmer einen Teppich den die Mop Station nicht reinigen kann.

 

Putzen

Die Putzfunktion ist bei der Yeedi Mop Station natürlich das Kaufargument. Und ja generell funktioniert diese gut!

Die rotierenden Möppe polieren den Boden deutlich besser als die üblichen Putztücher die an den Saugern kleben. Dies gibt Eurer Wohnung nach der Reinigung einen anderen “Glanz”.

Nein die Yeedi Mop Station ist nicht für extremen Schmutz. Ist Euch ein Marmeladenglas heruntergefallen, dann wäre das zu viel Schmutz.

Die Mop Station eignet sich primär zum Auffrischen von Böden oder dem Entfernen von Fußabdrücken, Pfotenabdrücken usw. Eure Böden bekommen einfach einen anderen Glanz als nur nach dem Saugen.

Ich habe lediglich einen Kritikpunkt. Leider ist die Saugbreite niedriger als die Putzbreite. Die Möppe sind einfach breiter als die Saugbürste. Dies führt dazu, dass teils Tierhaare an der Saugfunktion vorbei an die Möppe kommen und dann am Boden kleben bleiben.

yeedi mop station test 14

Wenn möglich wollt Ihr den Sauger zuvor einmal ohne Putzfunktion fahren lassen bzw. Nicht in eine stark verdreckte Wohnung schicken.

Wenn die Möppe angebracht sind, fährt der Sauger im Übrigen nicht auf Teppiche!

 

Lautstärke

Die Yeedi Mop Station ist einer der leisesten Saugroboter die ich bisher im Test hatte! Ich würde sogar glatt sagen dieser ist der leiseste Saugroboter den ich jemals hatte, vor allem da die Saugleistung bereits auf den unteren Stufen Okay ist.

Selbst die Putzfunktion erhöht die Lautstärke höchstens minimal.

Legt Ihr auf eine lese Nutzung wert, dann werdet Ihr mit der Mop Station absolut zufrieden sein! Lediglich das Auswaschen der Pads in der Ladestation ist etwas lauter, aber leiser als ein regulärer Sauger.

 

Fazit

Die Mop Station von Yeedi ist ein absolut außergewöhnliches Modell im Bereich der Saugroboter!

Das wichtigste Merkmal ist natürlich die hervorragende Putzfunktion und die “Waschstation”. Das Ganze funktioniert auch gut! Natürlich ist die Mop Station weniger geeignet, um intensive Verschmutzungen zu beseitigen, aber um mal feucht durchzuwischen ist diese besser als alle mir bekannten Saugroboter!

yeedi mop station test 10

Hinzu kommt eine gute bis sehr gute Saugleistung! Es ist etwas ungut gelöst, dass die Saugfunktion weniger Breite hat als die Putzfunktion, aber generell saugt die Mop Station sehr gut und auch gründlich (wenn die Möppe nicht angebracht sind).

Ein wenigerer dicker Pluspunkt ist die sehr niedrige Lautstärke! Die Mop Station ist einer der leisesten Saugroboter und dabei auch noch vergleichsweise leistungsstark.

Die Navigation ist nicht perfekt, aber in der Regel ausreichend gut. Selbst die Yeedi App ist ordentlich!

yeedi mop station test 11

Allerdings empfiehlt sich die Yeedi Mop Station nicht für alle Nutzer! Habt Ihr sehr viel Schmutz und Staub, aufgrund von Haustieren, dann ist die Mop Station weniger etwas für Euch, aufgrund des kleinen Schmutzauffangbehälters. Auch wenn Ihr eine sehr komplexe Wohnung habt oder generell mehrere Teppiche, dann ist der Sauger weniger ideal.

Ich würde Euch die Yeedi Mop Station primär empfehlen, wenn Ihr eine recht offene und aufgeräumte Wohnung ohne Teppiche habt! Hier fühlt sich die Mop Station wohl und kann auch das Optimum an Leistung abrufen.

Verarbeitung und Haptik
85
Navigation
84
App und Feature
88
Hindernisvermeidung
84
Saugleistung (glatte Böden)
88
Saugleistung (Teppich)
85
Lautstärke
95
Putzfunktion
91
Sonstiges
90
86

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Test Anker Nano II mit 30W, 45W und 65W im Test, super kompakte Ladegeräte mit USB PD und PPS!

Mit seiner Nano II Serie hat Anker vor kurzem seine neusten Vorzeige USB-Ladegeräte auf den Markt gebracht. Diese sollen vor allem aufgrund eines superkompakten...

Jetzt der beste Saugroboter 2021! Der Roborock S7 + Absaugstation im Test

Der Roborock S7 ist einer der wichtigsten Saugroboter des Jahres! Roborock ist klar einer der Pioniere und größten Hersteller in diesem Bereich, weshalb das...

Test: Eufy SoloCam „Pro“ E40, die beste kabellose Überwachungskamera?

Die Eufy Kameras gehören klar zu den besten komplett kabellosen Überwachungskameras. Diese funktionieren zuverlässig, haben eine top Akkulaufzeit und die Bewegungserkennung taugt. Allerdings brauchten die...

1 KOMMENTAR

  1. Mir ist unklar, welches Yeedi-Modell das ist. Der Link geht ja auf die Einstiegsseite und die Bezeichnung Mop Station gibt es auf der Herstellersite nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.