Die X21V1 – 1 Action Camera, 4K Action Cam mit WLAN für 32€!

Ich denke man kann durchaus sagen, dass die Zeiten vorbei sind in welchen man x hunderte Euros für eine Action Camera auf den Tisch legen musste.

Klar eine GoPro ist immer noch teuer aber die kleinen asiatischen Hersteller drängen mit immer mehr immer günstigeren und oftmals guten Modellen auf den Markt.

Vermutlich wäre es gar nicht übertrieben zu sagen, dass ich regelrecht schockiert war als ich bei Gearbest über die X21V1 Action Camera gestolpert bin.

Warum? Diese bietet 4K Video mit 30FPS und Wifi für gerade mal 32€. Ich würde sagen dies ist ein Rekord verdächtiger Preis.

Hier musste ich einfach zuschlagen, kann so eine günstige 4K Action Cam wirklich gut sein? Finden wir es im Test heraus!

 

Die X21V1 – 1 4K WiFi Action Camera

Ehe wir zur Kamera selbst kommen ein paar Worte zum Zubehör. Erstaunlicherweise liegt bei der X21V1 alles an Zubehör bei was man sich so wünschen kann, damit meine ich Halterungen, Klebestreifen, Hüllen und sogar ein paar Kabelbinder sind mit in der Box.

Selbstverständlich liegt auch ein microUSB Ladekabel und sogar ein USB Ladegerät mit bei, letzteres würde ich aber aus Sicherheitsgründen allerdings nicht nutzen.

Für Zubehörpaket alleine würde man vermutlich bei Amazon vermutlich 10-20€ zahlen.

Die X21V1 ist ein GoPro Klon, dementsprechend besitzt diese die übliche Form für eine Action Camera. Auch das normale GoPro Zubehör passt auf diese.

Das Gehäuse ist ein kleiner Plastikwürfel mit einer Linse auf der Front und einem großen Display auf der Rückseite.

Das Display ist 2 Zoll groß und löst mit 320×240 Pixeln auf. Ja das Display ist sicherlich keine Pracht, reicht aber um grob zu erkennen was man filmt.

Die Kamera verfügt über vier Tasten. Auf der Front ist der Ein/Ausschalter welcher einen beim kurzen Drücken ins Menü bringt, auf der Oberseite ist die „Bestätigungstaste“ welche auch Aufnahmen straten kann und auf der rechten Seite ist zusätzliche eine hoch/ runter Taste.

Dementsprechend nein, die Camera verfügt über keinen Touchscreen.

Gespeichert werden die Videos auf einer microSD Speicherkarte welche sich in der linken Seite einsetzen lässt. Leider ist diese ohne längere Fingernägel oder einem Hilfsmittel etwas schwer wieder aus der Kamera zu entnehmen.

Ebenfalls beim microSD Steckplatz ist der microUSB Port zum Aufladen der Kamera und ein mini HDMI Ausgang.

Auf der Unterseite ist das Fach für den 900mAh Akku. Bei diesem scheint es sich um einen Standard Akku zu handeln. Gebt bei Amazon einfach mal „900mAh Akku“ ein und man bekommt augenscheinlich gleiche Austauschakkus angeboten.

Die Action Camera selbst ist leider nicht wasserdicht. Hierfür benötigt die X21V1 zwingend die mitgelieferte Hülle.

Diese ist sicherlich kein „Premium“ Produkt genau wie die anderen beigelegten Halterungen, jedoch macht das gesamte Zubehör einen funktionalen Eindruck.

Im Waschbecken war die Hülle auch soweit wasserdicht, die Gummidichtung wirkt auch vertrauenerweckend.

Leider sind die Tasten durch diese hindurch etwas zäh zu drücken, aber das ist ein Preis den ich bereit bin zu zahlen für einen funktionierenden Wasserschutz.

 

Software

Die Action Camera besitzt ein recht einfaches Menü welches sich recht gut navigieren lässt. Dies ist anfangs aufgrund der lediglich vier vorhandenen Tasten vielleicht etwas umständlich aber man gewöhnt sich schnell daran.

Im Menü habt Ihr die üblichen Einstellungsmöglichkeiten, dieses lässt sich sogar auf Deutsch umstellen. Hier könnt Ihr beispielsweise Zeitrafferaufnahmen starten, eine Time Code auswählen oder das WLAN aktiviren.

Mithilfe der XDV App aus dem Play/App Store lässt sich auch direkt auf die Kamera zugreifen. Über die App könnt Ihr die Live -Ansicht sehen, Fotos und Videos aufnehmen.

Auch die Einstellungen lassen sich über die App anpassen. Ich war hier etwas beeindruckt wie gut das Ganze funktioniert. Zwar ist die Reichweite nicht riesig aber auf ein paar Meter gibt es gerade mal eine Verzögerung von unter einer Sekunde.

 

Bildqualität

Kommen wir zum wichtigsten der Bildqualität. Wie versprochen nimmt die Action Camera 4K 30FPS Videos auf. Alternativ lässt sich die Auflösung runter schrauben, wofür dann die Bildrate Steigt. Bei 720p sind beispielsweise 90FPS möglich.

Als Kamerasensor kommt ein IMX 179s von Sony zum Einsatz welcher mit einem Allwinner V3 Chipsatz gekoppelt wird.

Klingt ja erst einmal recht gut, Sony Sensor sind im allgemeinen die „Oberklasse“ wenn es um Kameras geht.

Wie sieht die Bildqualität in der Praxis aus?

Natürlich darf man von der X21V1 keine „GoPro“ Qualität erwarten und die bekommt man auch nicht jedoch im allgemeinen ist die Video Qualität echt in Ordnung.

Die Schärfe ist zwar nicht ganz auf dem Level einer „echten“ 4K Camera, ist dennoch aber ein Stück schärfer als eine normale Full HD Aufnahme eines vergleichbaren Modells.

Farben sind recht klar und ausreichend satt. Der automatische Weißabgleich scheint ebenfalls einen guten Job zu machen.

Wie es sich für eine Action Camera gehört besitzt auch die X21V1 einen vergleichsweise großen Blickwinkel. Hier war ich von der Linse in den meisten Situationen positiv überrascht. Lediglich bei Gegenlicht gibt es ein leichtes „Ausfransen“ der Bildränder.

Ebenso kann es zu einer leichten Artefakt Bildung kommen. Dies könnte an der vergleichsweise niedrigen Bitrate von 38Mbit/s liegen.

Überraschend brauchbar war auch die Low Light Performance. Selbstverständlich gibt es ein starkes Bildrauschen dieses ist aber recht gleichmäßig, zudem wirken Farben durch das Bildrauschen hindurch noch recht klar.

Was der X21V1 natürlich fehlt ist eine Bildstabilisation, die Action Camera besitzt weder eine Software noch eine Hardware Stabilisation.

Aber dennoch an der Bildqualität habe ich für das Geld eigentlich nichts zu bemängeln.

[KGVID width=“800″ height=“450″]https://techtest.org/wp-content/uploads/2017/04/X21V1-1-Action-Camera-720.mp4[/KGVID]

Hier zum Download des Videos in 4K und voller Qualität

Woran ich was zu bemängeln habe ist die Tonqualität. Die Action Camera nimmt einen Mono Ton mit 8KHz und einer Datenrate von 15Kbit/s auf, autsch.

Es klingt auch wirklich so wie sich die Daten auf dem Papier lesen. Das Mikrofon ist sehr dumpf, selbst ohne Gehäuse. Für Sprachaufnahmen, einen VLOG, oder Ähnliches ist die X21V1 leider nicht zu gebrauchen.

Wer die Kamera allerdings an seinem Motorrad oder seinem Auto befestigen möchte dem wird das herzlich egal sein, hier hört man eh nur Windgeräusche.

Unterm Strich belegt eine Minute Video rund 280MB, heißt die verwende SD Karte sollte um die 10MB/s schaffen und Ihr seid auf der sicheren Seite.

 

Fazit

Ja ich kann die X21V1 Acton Camera für rund 32€ ohne Probleme empfehlen. Die Kamera selbst ist im GoPro Style und macht einen vernünftigen Eindruck. Auch das beigelegte Zubehör ist reichlich und qualitativ in Ordnung.

Das Wichtigste ist aber sicherlich die Bildqualität und diese ist absolut in Ordnung. Klar geht nicht mit der Erwartungshaltung an die Sache, dass diese 32€ Kamera eine GoPro oder ein High End Smartphone schlägt, das ist nicht der Fall.

Jedoch gerade als 2. Kamera für einen anderen Blickwinkel oder für Situationen wo eine teure Action Camera zu riskant wäre, macht die X21V1 einen sehr guten Job!

Mit der Bildqualität kann man arbeiten! Leider ist das Mikrofon weniger gut. Sprache wollt Ihr mit diesem nicht aufnehmen.

Dennoch unter Strich als zweit Action Camera ja ist die X21V1 problemlos zu empfehlen!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.