Die Nuforce BE Sport4 In-ear Kopfhörer im Test

Mit den Nuforce BE Sport4 hat Optoma im Sommer 2018 seine neusten Bluetooth Ohrhörer auf den Markt gebracht. Diese richten sich primär an Sportler und sollen daher mit einem besonders guten Tragekomfort und Wasserschutz punkten.

Optoma wirbt auch mit einem starken Klang aufgrund Graphene beschichteter Treiber. Diese sollen ein besonders klar definierten Klang liefern.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Jeder Hersteller wirbt ja mit einem guten Klang und Tragekomfort?!

Finden wir dies im Test der Nuforce BE Sport4 heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Optoma für das Zurverfügungstellen der Nuforce BE Sport4 für diesen Test.

 

Die Nuforce BE Sport4 In-ear Kopfhörer im Test

Optoma setzt bei den Nuforce BE Sport4 auf ein etwas aufwendigeres und „dynamischeres“ Design, was allerdings primär an der Farbwahl liegt. In der Standard Version sind die Nuforce BE Sport4 in einem Schwarz mit grünen Akzenten gehalten.

Dies ist natürlich etwas auffälliger. Solltet Ihr etwas dezentere Farben bevorzugen, gibt es die Nuforce BE Sport4 auch in Schnee-Weiß.

Das Gehäuse der Ohrhörer ist aus einem hochwertigen Aluminium gefertigt, welches die Nuforce BE Sport4 gefühlt gleich 1000% massiver macht als die meisten Kunststoffmodelle.

Dabei handelt es sich sogar um eine Art Unibody Design, welches nochmals die Wertigkeit unterstreicht. Die Teile die mit Euren Ohren in Kontakt kommen sind allerdings aus einem glatten Kunststoff oder Silikon gefertigt. Optimal!

Die Rückseite der Gehäuse ist mit Magneten bestückt, welche die beiden Ohrhörer aneinanderheften wenn Ihr diese gerade nicht nutzt oder die Ohrhörer nur um dem Hals hängen habt. Dies ist in der Praxis deutlich praktischer als man denkt!

Auch verheddern sich die Ohrhörer so in der Tasche weniger, wozu auch das Flachbandkabel beiträgt.

Unterhalb des rechten Ohrhörers befindet sich wie üblich eine Kabelfernbedienung. Diese besitzt drei Tasten, Ein/Aus/Play/Pause, Lauter/Vor und Leiser/Zurück, je nachdem wie lange Ihr die jeweilige Taste drückt.

Ebenfalls an der Kabelfernbedienung befindet sich der microUSB Ladeport. Optoma gibt die Akkulaufzeit der Nuforce BE Sport4 mit 10 Stunden an, was auch gut hinkommt. 10 Stunden sind völlig okay, allerdings gibt es mittlerweile auch einige Modelle die mehr schaffen.

Immerhin wie es sich für Sport Ohrhörer gehört, bieten die Nuforce BE Sport4 auch einen Wasser/Schweiß Schutz nach IPx5. Dies ist ein vergleichsweise hoher Wasserschutz!

 

Tragekomfort

Bei Ohrhörern die sich an Sportler richten ist ein besonders guter Tragekomfort und Halt auch besonders wichtig.

Die Nuforce BE Sport4 enttäuschen in diesem Punkt auch glücklicherweise nicht! Grundsätzlich sind die Ohrhörer ziemlich optimal geformt. Sie sind zwar relativ lang, aber dies gilt auch für den Ohrkanal, der auch recht tief in den Ohren sitzt.

Hinzu kommen die duzenden Aufsätze, Ohrhacken usw. die Optoma mitliefert. Ihr könnt hier frei wählen ob Ihr die Ohrhaken nutzen wollt, oder doch lieber ganz klassisch nur die normalen Silikon Aufsätze.

Hier heraus resultiert ein sehr guter Tragekomfort! Bereits ohne Ohrhaken, kleine Silikon Bügel die sich in den Ohren verkeilen, sitzen die Nuforce BE Sport4 ausgesprochen gut und fest. Also ja ich kann diese voll für den Sport empfehlen!

 

Klang der Nuforce BE Sport4 In-ear Kopfhörer

Bekanntlich bin ich bei Ohrhörern, die für den Sport beworben werden, immer etwas vorsichtig. Diese bieten einfach oftmals eine unterdurchschnittliche Klangqualität und rechtfertigen den hohen Preis mit der Sporteignung.

Erfreulicherweise konnten mich die Nuforce BE Sport4 allerdings positiv überraschen!

Starten wir bei den Höhen. Diese sind schön klar und sauber. Die Nuforce BE Sport4 schaffen es durchaus eine gute Leichtigkeit zu vermitteln, auch wenn der untere Höhenbereich vielleicht etwas voller sein könnte.

Dabei sind die Mitten an sich recht ordentlich! Stimmen sind nicht übermäßig voll, aber wirken auch nicht zu dünn, wie man dies leider oft bei Bluetooth Ohrhörern sieht. Gerade der untere Mittenbereich macht einen guten Job, wodurch Instrumente angenehm natürlich klingen.

Dennoch würde ich die Mitten unterm Strich als leicht abgesenkt einstufen, was sicherlich der Dynamik zuliebe geschehen ist.

Die Dynamik und auch die Spielfreude der Nuforce BE Sport4 ist sehr gut! Dies liegt am starken Hoch- Tiefkontrast und der guten Räumlichkeit.

Kommen damit zum Bass. Die Nuforce BE Sport4 verfügen über einen sehr guten Bass! Dieser ist angenehm kräftig, aber die BE Sport4 sind auch keine Bass Bomber.

Ich würde fast sagen Nuforce bzw. Optoma schlägt eher den Qualität über Masse-Weg ein. Der Bass ist absolut präzise und sehr natürlich.

Dieser wirkt also nicht künstlich aufgedeckt, besitzt aber dennoch eine ordentliche Kraft. Im Tiefbass könnten die Nuforce BE Sport4 vielleicht noch etwas druckvoller sein, aber das ist Kritik auf einem sehr hohen Level. Ich würde den Bass als nahezu tadellos einstufen!

Allgemein ist die Detaildarstellung und Auflösung der Nuforce BE Sport4 unheimlich gut für Ohrhörer der 100€ Preisklasse! Sämtliche Musik klingt recht breit und sehr lebendig. Man merkt das Optoma einen recht guten DAC nutzt, welcher auch den AAC Codec unterstützt (ideal für IOS Geräte).

Probleme mit der Bluetooth Verbindung oder Ähnliches hatte ich im Übrigen keine! Die Ohrhörer waren sowohl mit meinem Google Pixel 3 XL wie auch iPhone Xs konstant und ohne Aussetzer verbunden.

 

Fazit

Ihr seid auf der Suche nach guten Bluetooth Ohrhörern für den Sport und unterwegs? Dann sind die Nuforce BE Sport4 eine klasse Wahl!

Sowohl der Tragekomfort wie auch der Klang konnte im Test überzeugen, in der 100€ Preisklasse.

Starten wir auch beim Tragekomfort. Dieser ist als sehr gut zu bezeichnen! Die Ohrhörer sind gut geformt und der Hersteller liegt diverse unterschiedliche Aufsätze bei.

Ihr könnt also den Halt sehr gut an Eure Ohren anpassen. Wie es sich für Sport Ohrhörer auch gehört, sind die Nuforce BE Sport4 natürlich auch Wasser/Schweiß geschützt.

Was den Klang angeht, sind die Nuforce BE Sport4 mehr als nur solide! Diese können mit einem sehr lebendigen und dynamischen Klang punkten, welche auf oder über dem Level der aller meisten „Sport Ohrhörer“ liegt, die ich kenne.

Lediglich die Akkulaufzeit von rund 10 Stunden würde ich als etwas „unspektakulär“ einstufen.

Unterm Strich sind die Nuforce BE Sport4 klasse Bluetooth Ohrhörer für die Sportler unter Euch!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
2 Comments
Thomas

Hallo, sehr schöner Test. Wie würde ein Vergleich zwischen dem Nuforce und dem Teufel bt Move ausfallen?
LG

Reply
Michael Barton

Schwere Frage.

Tragekomfort und Halt geht klar an die NuForce! Klang ist ziemlich ausgeglichen, vielleicht ein minimaler Vorteil für die Teufel.

Reply

Schreibe eine Antwort zu Thomas Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.