Die Bluedio T4S Bluetooth Kopfhörer im Test

-

Wenn man sich auf Amazon oder auch asiatischen Plattformen nach günstigen Bluetooth Kopfhörern umsieht, wird man früher oder später über Bluedio stolpern.

Diese bieten diverse auf den ersten Blick sehr interessante Bluetooth Kopfhörer an, zu augenscheinlich sehr fairen Preisen. Hier sind mir die Bluedio T4S besonders aufgefallen. Die T4S sollen durch einen besonders guten Bass, einer hervorragenden Haptik und aktivem Noise Cancelling punkten.

Das Wichtigste ist aber natürlich der Preis, welcher bei rund 45€ liegt! Wollen wir uns doch einmal anschauen bzw. anhören ob das Angebot wirklich so gut ist, wie es aussieht.

Können die Bluedio T4S im Test überzeugen?

 

Die Bluedio T4S im Test

Die Bluedio T4S stechen optisch und auch haptisch ganz klar aus der Masse an Bluetooth Kopfhörern etwas hervor. Warum? Bluedio setzt bei den Bügeln und auch der Aufhängung der Ohrmuscheln auf ein sehr massives und dickes Metall.

Ich bin mir hier nicht ganz sicher, was Bluedio für ein Metall nutzt, für Aluminium fühlt es sich aber zu schwer an. Dies ist natürlich auch ein Nachteil der T4S, die Kopfhörer sind zwar unheimlich massiv und robust, aber auch ziemlich schwer für Kopfhörer.

Die Ohrmuscheln bestehen wiederum aus Kunststoff, welcher allerdings auf seiner Rückseite mit einer Scheibe in gebürsteter Aluminium Optik versehen ist. Dies verleiht den Kopfhörern eine etwas außergewöhnlichere Optik.

Als dezent würde ich die T4S nicht einstufen, gerade wenn Ihr Euch für die rote Version entscheiden solltet.

Wie üblich setzt auch Bluedio bei den T4S auf Kunstleder Ohrpolster und Kopfband. Beides ist ausreichend aber auch nicht übermäßig dick.

Wie steht es um Anschlüsse und Tasten? Der Bluedio T4S Bluetooth Kopfhörer besitzt auf der Rückseite der rechten Ohrmuschel einen Schieber für das aktive Nosie Cancelling wie auch eine Lautstärkenwippe, eine Play/Pause Taste und den Einschalter.

Ganz interessant, geladen wird der T4S über einen USB C Port! Was dafür fehlt ist die Möglichkeit den Kopfhörer kabelgebunden zu nutzen. Wie bei modernen Smartphones, USB C kommt, der Kopfhöreranschluss geht.

Die Akkulaufzeit der T4S liegt laut Hersteller bei guten 18 Stunden, ich kam in meinem Test auf rund 12-14 Stunden, was ein guter Wert ist.

 

Tragekomfort

Bisher war der Tragekomfort bei allen Bluedio Kopfhörern die ich getestet habe eher mittelmäßig bis schlecht. Wie steht es hier um die T4S?

Perfekt ist auch hier der Tragekomfort nicht. Die recht massive Metallhalterung der Kopfhörer ist sicherlich schick, wirkt aber etwas steif und schwer. Gerade da die Ohrmuscheln nach vorne null Spiel haben, nach hinten lassen sich diese ein Stück weit drehen.

Auch die Ohrpolsterung ist mäßig. Das Material gefällt mir grundsätzlich sehr gut, es könnte aber etwas dicker sein, zumal die Ohrmuscheln nicht übermäßig groß sind.

Kurzum der Tragekomfort ist okay, aber hier ist noch Luft nach oben.

 

Aktives Noise Cancelling

Ja die Bluedio T4S verfügen über ANC, also aktives Noise Cancelling. Das bedeutet die Kopfhörer zeichnen Hintergrundgeräusche mithilfe von Mikrofonen auf und versuchen diese aktiv auszugleichen.

Dies ist gerade für Nutzer, die regelmäßig Bus, Bahn oder Flugzeug nutzen wirklich ein Segen sein, sofern denn auch die Umsetzung gut ist.

Ist die Umsetzung bei den Bluedio T4S gut? Sie ist okay, aber auch nicht mehr. Für Kopfhörer mit einem wirklich gutem ANC müsst Ihr auch weiterhin mindestens 100-200€ auf den Tisch legen.

Die Bluedio T4S schaffen es dumpfe brummende Geräusche etwas auszuklammern. Allerdings sonstige Geräusche, also auch ein helleres Surren wie von Lüftern usw. wird nicht geblockt.

Im Leerlauf erzeugt das ANC zudem selbst ein leichtes Rauschen. Kurzum, kauft die Kopfhörer nicht für dieses Feature! Es kann in einigen Situationen durchaus etwas helfen, aber der Effekt ist auch nicht überragend.

 

Klang

Kommen wir zum Klang der Bluedio T4S, kann dieser überzeugen? Ja! Die Kopfhörer klingen sehr gut für rund 40€.

Beginnen wir am Anfang, also bei den Höhen. Diese sind ausreichend klar und angenehm sauber, aber gehen tendenziell in die etwas weichere Richtung.

Spitze Zisch- Laute werden also recht stark abgerundet. Allerdings vermeiden es die Bluedio T4S auch zu weich/warm in den Höhen zu sein. An sich finde ich die Höhen gut gelungen. Allerdings sucht Ihr ein paar Kopfhörer mit besonders brillanten Höhen und einem luftigen Klang, dann seid Ihr hier nicht richtig.

Was die Bluedio T4S ganz klar können, ist einen sehr guten Bass liefern. Dieser ist sehr kräftig mit einem guten Punch und einem klasse Volumen. Auch der Tiefgang ist für Kopfhörer dieser Preisklasse gut bis sehr gut!

Die Masse würde ich als hoch einstufen, aber nicht alles überschattend. Ja der Bass ist beim T4S ganz klar das klanggebende Element, aber die Kopfhörer produzieren auch kein dumpfes Brummen oder Wummern.

Der Bass wirkt recht präzise und sauber. Auch auf höheren Lautstärken übersteuert dieser nicht, was sicherlich an den großen 57mm Treibern liegt.

Die Auflösung der T4S ist vernünftig, allerdings durch die etwas wärmeren Höhen auch nicht überragend. Kopfhörer mit klaren und besonders brillanten Höhen wirken gerne etwas detaillierter als wärmere Kopfhörer. Die räumliche Darstellung ist durchschnittlich. Überdurchschnittlich ist die maximale Lautstärke und die Pegelfestigkeit.

Damit eigenen sich die Bluedio T4S besonders für aktuelle Pop Musik, elektronische Klänge, House Musik usw.

 

Fazit

Ja die Bluedio T4S sind gute Bluetooth Kopfhörer! Gerade dann, wenn Ihr einen etwas kräftigeren Klang mit satten Bässen mögt.

Falls ja werdet Ihr unter 50€ es sehr schwer haben etwas Besseres zu finden. Zwar sind die T4S auch nicht perfekt, das Noise Cancelling und der Tragekomfort sind verbesserungswürdig.

Aber unterm Strich kann ich aufgrund des Preises und des kräftigen Klangs dennoch eine Empfehlung aussprechen.

Positiv

  • Guter Klang
  • Kräftiger und qualitativ guter Bass
  • Hochwertige Haptik
  • Gute Akkulaufzeit
  • Noise Cancelling….
  • USB C

 

Neutral

  • Generelle Klangausrichtung ist recht warm

 

Negativ

  • …. Welches aber eher schwach ist
  • Die Kopfhörer sind recht schwer
Michael Barton
Michael Barton
Hi, ich bin der Gründer und Betreiber von Techtest.org. Ursprünglich war Techtest nur ein Hobby Projekt, mittlerweile ist die Leidenschaft für Technik aber mein Beruf geworden. Vielen Dank fürs Lesen und den Besuch!

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

Test: 4smarts Lucid Ultra, 100W + 40000mAh Kapazität

Was gibt es spannenderes als eine “einzigartige” Powerbank mit 100W und einer extra großen Kapazität? Richtig für mich nichts! Genau solch eine Powerbank haben wir...

Der DreameBot L10s Ultra im Test, eine vollständig automatische Reinigung!

Eine vollautomatische Reinigung ist das größte und wichtigste Thema bei aktuellen Saugrobotern. So bieten die aktuellen High End Modelle oft nicht nur eine Absaugstation,...

Die VEGER V0556 / V0556P im Test, eine hervorragende Mini-Powerbank!

VEGER bietet mit der V0556 bzw. V0556P sehr spannende Powerbanks an! Wir schauen uns auf Techtest normalerweise primär große und “aufregende” Powerbanks an. Die...

Wissenswert

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

1 Kommentar

  1. Bei den KH wird ein USB-C zu Klinke Kabel mitgeliefert damit man diese auch kabelgebunden nutzen kann 😉 Hab den auch hier, nutz zwischenzeitlich aber nen anderen da das Leakage bei den T4s sehr stark ist, und so der Ton fast 1:1 an die Umgebung abgegeben wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.