Die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur im Test

-

Black Shark wird dir vielleicht als Hersteller primär etwas aufgrund diverser Gaming-Smartphones sagen. Allerdings bietet Black Shark auch noch viel mehr als nur Gaming-Smartphones an.

So bietet Black Shark unter anderem auch eine interessante Mechanische Gaming Tastatur an. Bei dieser handelt es sich auch nicht um eine Smartphone Tastatur, sondern um eine normale Gaming Tastatur.

black shark mechanische gaming tastatur test 6

Wobei normal auch nicht ganz richtig ist. Wir haben hier eine Mechanische RGB “Full Size” Tastatur für rund 60€ zum Zeitpunkt des Tests. Dies ist ein Preis von dem du bei Herstellern wie Corsair und Co. nur träumen kannst.

Aber wie gut ist solch eine günstige Gaming Tastatur? Klären wir diese Frage im Test!

An dieser Stelle vielen Dank an Black Shark für das Zurverfügungstellen der Tastatur für diesen Test

 

Die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur im Test

Auf den ersten Blick ist die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur erstaunlich und erfreulich hochwertig designt! So haben wir ein recht minimalistisches Design, ohne großen Rahmen oder tonnenweise makrotasten.

black shark mechanische gaming tastatur test 1

Die Tasten sind bei der Black Shark “schwebend” auf der Basis-Platte angebracht. Diese Basis-Platte ist erfreulicherweise aus Aluminium gefertigt, was der Tastatur auch eine gewisse Massivität und Stabilität gibt.

Die Verwindungssteifigkeit der Black Shark ist tadellos!

black shark mechanische gaming tastatur test 2

Zudem ist dieses “Schwebende” Tasten-Design, ohne Rahmen, etwas besser zu reinigen, weshalb ich dieses auch bevorzuge.

Zwar besteht die Basisplatte aus Aluminium, die Rückseite der Tastatur ist allerdings aus Kunststoff. Dieser fühlt sich etwas hohl an, scheint aber an sich recht wertig zu sein.

Für die Ergonomie haben wir zwei ausklappbare Füße auf der Rückseite, welche halbwegs robust erscheinen.

black shark mechanische gaming tastatur test 4

Wo Black Shark etwas gespart hat, ist beim Kabel. Wir haben ein relativ dünnes und einfaches Kabel, ohne Textilummantelung oder Ähnlichem. Dieses wird in der Praxis natürlich nicht groß belastet, daher kein Weltuntergang, aber es passt nicht so ganz zu dem ansonsten recht hochwertigen Design der Tastatur.

 

Layout

Auf Seiten des Layouts hat Black Shark keine Experimente gewagt. Wir haben das ganz normale QWERTZ Layout mit großer Enter Taste, langer Feststelltaste usw.

Zudem haben wir ein 100% Layout. Wir haben also auch einen Nummern-Block.

black shark mechanische gaming tastatur test 11

Was wir nicht haben, sind gesonderte Media-Tasten oder ein Lautstärke-Drehrad oder Ähnliches. Media-Tasten sind mit den F Tasten doppelt belegt.

 

Die Taster

Die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur nutzt so genannte “blue” Taster. Was bedeutet dies? Mechanische Taster werden basierend auf ihrer Charakteristik in verschiedene Gruppen unterteilt.

  • Red = Lineare Taster, von Beginn bis zum Ende des Drückens ein gleichbleibendes Druckgefühl
  • Brown = Beim Auslösepunkt gibt es einen leicht spürbaren Widerstand
  • Blue = Beim Auslösepunkt gibt es einen spürbaren Widerstand und ein leises “Pling”

Blue Taster sind in der Regel die lautesten Taster, fühlen und klingen aber auch am meisten nachdem was man sich unter einer Mechanischen Tastatur gängig vorstellt.

black shark mechanische gaming tastatur test 8

Ich bin kein Fan von blue/blauen Tastern, ich bevorzuge “Reds”, aber dies ist persönlicher Geschmack und die Meinungen gehen hier sehr weit auseinander.

Was für blaue Taster hier genau verwendetet werden kann ich allerdings nicht sagen, diese sind nicht gelabelt. Es handelt sich aber subjektiv um recht generische Blue Taster, wie von Cherry.

Diese haben sogar eine ganz ordentliche Qualität. Die Taster laufen flüssig und der Klick fühlt sich gut an!

Auch die großen Tasten sind erfreulich gut stabilisiert. Lediglich der Klang ist so eine Sache. Gerade die “Backspace” Taste hat einen völlig anderen Klang.

 

Recht lauter und “heller” Klang

Im “High End” Tastatur Segment gelten im Allgemeinen Tastaturen die wärmer und satter klingen als hochwertiger.

black shark mechanische gaming tastatur test 12

Leider ist dies eine Disziplin, in welcher die Black Shark Tastatur eher weniger überzeugen kann! Die Kombination aus “Blauen Klickie” Tastern, Metall-Basisplatte und fehlender Dämmung/Füllung führt zu einem recht lauten und hellen Klang, der teils auch etwas nachhallt.

Ist dies schlimm? Das kommt auf deine Anforderungen an, ist dir das egal und magst du vielleicht den lauten mechanischen Klang, dann eher nicht. Suchst du aber eine besonders wertig klingende Tastatur, dann bist du hier falsch.

 

Tippgefühl

An sich ist das Tippgefühl der Black Shark Mechanische Gaming Tastatur erfreulich gut! Der Anschlag der Tastatur ist wunderbar massiv und stabil. Hierdurch fühlt sich das Tippen sehr wertig an. Wertiger als bei vielen Corsair oder Razer Tastaturen!

Der erlaubte es mir auch recht schnell eine hohe Schreibgeschwindigkeit zu erreichen. Nicht ganz so hoch wie auf meiner GMMK Pro, aber hoch.

black shark mechanische gaming tastatur test 10

Ein wenig gestört hat mich die Textur der Tastenkappen. Diese haben eine leicht matte Oberfläche, welche sich seidig anfühlt. An sich okay, aber ich erwarte, dass die Tastatur sich recht schnell abnutzt und vielleicht weniger schön aussieht. Theoretisch kannst du aber die Tastenkappen tauschen, falls nötig. Diese setzen auf das normale Cherry Profil.

Das ändert aber nichts am durchaus guten Tipp-Gefühl, sofern du mit den Blue Tastern und der Lautstärke zurechtkommst.

 

Fazit

Der Preis macht den Unterschied. Zum Zeitpunkt des Tests bekommst du die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur für rund 60€, was gerade für eine mechanische 100% Tastatur ein sehr fairer Preis ist!

Dabei ist die Black Shark an sich sogar sehr gut gebaut. Die Aluminium Basis-Platte sorgt für eine hohe Stabilität und ein “massives” Tippgefühl, welches auf oder über dem Level der klassischen Gaming Marken wie Corsair oder Razer liegt.

black shark mechanische gaming tastatur test 19

Auch die verbauten “Blue” Taster sind okay. Ich bin kein Fan von blauen Style Tastern, aber das ist persönlicher Geschmack.

Woran wir erkennen, dass dies keine absolute Premium Tastatur ist, ist an der Lautstärke. Die Tastatur ist sehr laut und hat einen deutlichen metallischen Unterton.

Kannst du damit leben und suchst eine möglichst günstige, aber an sich gut gebaute Tastatur, dann ist die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur gar keine schlechte Wahl, solange der Preis niedrig bleibt.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Neuste Beiträge

Jonsbo N2 im Test, schickes Gehäuse für DIY NAS Systeme

Mit dem N2 bietet Jonsbo ein extrem außergewöhnliches Gehäuse an. So ist das N2 ein “NAS” bzw. Home Server Gehäuse. Es besitzt in seinem Bauch...

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

2 Kommentare

  1. Die Black Shark-Tastatur ist exakt genauso gut, wie hier beschrieben!
    Angesichts der Tatsache, daß z.B. eine Corsair K70 (die bei mir auch genutzt wird) um Faktor 3 teurer ist, frage ich mich wofür? Die Black Shark muß in kaum einem Aspekt hinter der Corsair zurückstehen, hat einen exzellenten und präzisen Anschlag, eine sehr gut konfigurierbare Beleuchtung und wirkt super verarbeitet.
    Einzig die Langzeithaltbarkeit wäre noch zu beweisen – die Corsair nutze ich seit 8 Jahren ohne irgendwelche Probleme.
    Alles in allem eine dicke Empfehlung!

  2. Hab Zwei davon (blaue Switches zuhause, rot im Büro) seit Monaten und bin mega zufrieden bisher.
    Zuhause mit schwarz/weiß Pudding-Keycaps noch etwas „aufgehübscht“ und gegen das metallische Geräusch haben dünne Kunststoff-Ringe geholfen (gibts bei amazon für ein paar EUR) – damit ist das für mich dann die beste Tastatur die ich je hatte. Statt von Black Shark kann man übrigens auch das Modell von Aukey holen (KMG12 glaube ich), ist soweit ich das beurteilen kann komplett identisch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.