Die 9H Lüge oder wie beständig sind Displayschutzgläser wirklich?

Wenn Ihr Euch für einen Smartphone Displayschutz interessiert, werdet Ihr sicher schon einmal über diese „9H“ Härte Angabe gestolpert sein. Selbst einige Smartphone Hersteller nutzen diese Angabe um zu zeigen wie hart ihr Display ist.

Allerdings ist diese Angabe absolut schwachsinnig! 9H bedeutet praktisch überhaupt nichts. Allgemein gibt es viele Missverständnisse was das Zerkratzen von Smartphone Displays angeht, so viele das ich dem mal einen Artikel widmen möchte.

Neugierig?

Wie hart ist ein Smartphone Display?

Smartphone Displays bestehen bei aktuellen Modellen alle aus Glas. Glas ist was Kratzer angeht bereits ein recht resistentes Material.

Deutlich resistenter als die meisten vermuten! Gerade bei den aktuell so beliebten flüssigen Displayschützern wird oft demonstriert wie nach dem Auftragen ein Messer oder ein Schlüssel das Display nicht mehr beschädigen kann.

Abgesehen davon, dass ich natürlich von flüssigen Displayschutz nichts halte, ist dies Unsinn. Glas besitzt eine höhere Härte als Aluminium, Eisen oder sogar Stahl!

Daher ist es nicht möglich ein Glas Display mit einem Messer zu zerkratzen, natürlich wenn Ihr auf dieses einstecht können Beschädigungen entstehen, aber nicht bei normalen Druck.

Ganz einfach, ein weicheres Material kann ein härteres Material nicht zerkratzen. Ihr könnt mit einem Plastiklöffel so lange über einen Teller Kratzen wie Ihr wollt es wird nie was passieren. Ähnliches gilt auch für diese Cerankochfeld-„Reiniger“ die aus einem Messer bestehen. Würden diese Euer Ceranfeld zerkratzen können wären sie nutzlos.

Kurzum ein Messer, Schlüssel, Münzen usw. können Euer Smartphone Display nicht beschädigen!

Woher kommen dann aber die Kratzer? Glas, je nachdem wie gut dies gehärtet ist, erreicht auf der Mohshärteskala eine 5,5-6,5. Die Härteskala geht aber bis 10 hoch, es gibt also einige Materialien die für Glas gefährlich sein können.

Das Hauptproblem ist Stein! Steine sind härter als Glas und können dieses problemlos zerkratzen. Selbst das beste Gorilla Glas kann von Steinen zerkratzt werden. Dies gilt im Übrigen auch für die flüssigen Displayschützer aller ProtectPax. Diese haben einem Stein nichts entgegenzusetzen.

Nur der Stein kann Schäden verursachen

„Aber ich habe doch keine Steine in meiner Tasche?“ Ja aber Sand! Ihr werdet sicherlich schon mal ein Objekt über eine glatte Oberfläche geschoben haben und dieses Kratzen gehört haben. Im normalen Hausstaub befinden sich kleine Steine, Sand und Quarze.

Diese lagern sich auf Oberflächen ab und sind dort eine Gefahr. Hängt beispielsweise an Eurem Schlüsselbund Sand und Ihr fahrt ungünstig mit diesem über Euer Smartphone können Kratzer entstehen. Habt Ihr zwei Smartphones in der Tasche und die Displays reiben gegeneinander und ein Sandkorn befindet sich in der Mitte habt Ihr vermutlich Pech.

Ähnliches gilt auch für Steinarbeitsplatten in der Küche und Ähnliches.

 

9H?

Kommen wir aber nun zum Punkt dieses Artikels, der 9H Angabe. Normalerweise wenn man von einer Härteskala spricht, meint man damit Mohs Härteskala http://www.biologie-schule.de/mohshaerte.php

Diese Härteskala ist nicht die aller Detaillierteste, findet aber immer noch Gebrauch für eine grobe Bestimmung der Härte.

Diese Skala geht von 1-10, 10 ist dabei der Diamant. Es wäre also logisch zu denken „ah 9H = 9 auf der Härteskala“. Ich nehme an dies ist auch die Intention bei dieser Angabe den Nutzer denken zu lassen „oh der Displayschutz/das Displayglas ist fast so hart wie ein Diamant“.

Aber die 9H Angabe bezieht sich auf Bleistifte! Ja Bleistifte…..

9H ist ein sehr harter Bleistift, welcher das Display nicht zerkratzen kann. Bleistifte können durchaus recht hart sein und somit auch Beschädigungen verursachen, aber diese sind nicht so hart wie Stein oder Saphire.

Was mich hier stört ist, dass die Angabe versucht zu vermitteln das Glas sei so „super hart“  da es ja eine 9 erreicht.

Letztendlich sind fast alle Displaygläser ähnlich hart. Es gibt durchaus Unterschiede im Detail, aber 9H wird bei Displayschutzgläsern mittlerweile einfach von allen Herstellern benutzt, egal ob und was dahintersteht.

 

Alle Displaygläser gleich hart?

Nein nicht alle Displaygläser sind gleich hart bzw. gleich resistent gegenüber Kratzern und Brüchen. Gorilla Glas ist hier natürlich das beste Glas.

Allerdings gibt es auch hier Unterschiede, viele feine Kratzer sind teilweise gar nicht im Glas Eures Smartphones, sondern in der Beschichtung auf diesem. Smartphone Hersteller beschichten das Glas für eine bessere Beständigkeit gegenüber Fingerabdrücken.

Auch bedeutet härter nicht = besser. Härteres Glas bricht leichter als weicheres Glas. So gilt Gorilla Glas 3 auch als kratzresistenter als Gorilla Glas 5, aber auch als brüchiger.

Hier gilt es natürlich für den Glas Hersteller eine passende Mischung zu finden aus Bruchsicherheit und Kratzsicherheit.

Lediglich ein Displayschutz/Displayglas aus Saphirglas würde eine signifikante zusätzliche Kratzsicherheit bringen.

 

Ein Displayschutz ist zwar nicht zwingend nötig aber dennoch empfehlenswert!

Aktuell verwendetes Displayglas ist zwar in der Regel bereits sehr resistent, aber kann dennoch zerkratzen.

Wenn Ihr mutig seid kann man ohne Displayschutz auskommen, aber bedenkt ein blöder Kratzer kann doch sehr die Freude am Smartphone schmälern!

Daher würde ich immer zu einem Displayschutz raten! Sofern möglich einen aus Echtglas. Viele dieser Echtglas Displayschützer sind baugleich! Es gibt hier in Asien nur eine Handvoll Hersteller die für alle „Unter-Hersteller“ fertigen.

Lasst Euch auch nicht von irgendwelchen Härteangaben ködern, praktisch sind die meisten Displayschützer sehr ähnlich was Härte und Resistenz angeht. Unterschiede gibt es meist nur beim Lieferumfang und Passform.

Letztendlich ist es auch nicht ganz so wichtig wie hart Euer Displayschutz ist. Dieser soll ja in erster Linie nur den Kratzer von Eurem eigentlichen Smartphone Display abfangen.

An dieser Stelle noch einmal, Finger weg von flüssigem Displayschutz! Flüssiger Displayschutz kann Euer Display nicht nennenswert, falls überhaupt, härter machen.

Mit einem Stein könnt Ihr weiterhin jedes behandelte Display problemlos zerkratzen. Im Gegensatz zu Displayschutzfolien oder Gläsern könnt Ihr im Falle eines Kratzers aber nicht einfach den flüssigen Displayschutz abziehen, der Kratzer ist im Display!

Flüssiger Displayschutz wie ProtectPax ist vielleicht eine „besser als nichts“ Lösung, aber selbst hier kann man streiten ob Smartphone Hersteller nicht von Haus eine Flüssigkeit wie ProtectPax nutzen würden wenn es etwas bringen würde.

Fun Fakt, ProtectPax hat diverse Youtube Videos versucht löschen zu lassen (unter anderem von mir) die sich hier kritisch geäußert haben(Youtube hat die Löschung im Übrigen abgelehnt). Das Video findet Ihr hier https://techtest.org/protectpax-fluessiger-displayschutz-im-test-zu-schoen-um-wahr-zu-sein/

Sollte es wirklich einen flüssigen Displayschutz geben der was bringt, bin ich auch gerne für Vorschläge offen.

Nach meinem aktuellen Wissensstand bleibt sofern möglich bei klassischen Displayschützern egal ob aus Kunststoff oder Glas. Es geht nur darum, dass diese einen Kratzer oder Schaden abfangen.

 

Fazit

Ich hoffe dieser kleine Artikel konnte Euch etwas weiterhelfen unter anderem diese oftmals verwendete 9H Angabe der Hersteller etwas zu entschlüsseln.

Falls Ihr nicht den ganzen Artikel gelesen habt, 9H bedeutet im Großen und Ganzen nichts. Glas ist Glas und lässt sich daher nicht von Messern oder Schüsseln zerkratzen, aber von Steinen und Sand sehr wohl.

Daher empfiehlt sich auch bei modernen Smartphones auch weiterhin ein Displayschutz aus Kunststoff oder Glas wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Lasst Euch hier aber nicht zu sehr von Marketing Aussagen über die Härte oder Beständigkeit ködern. Letztendlich ist der Unterschied zwischen Glas Displayschützern was die Beständigkeit angeht doch sehr gering und selten einen Aufpreis wert.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.