Der Xiaomi intelligent Linkage Air Detector im Test, Feinstaub, CO2 und Temperatur Daheim messen!

Aktuell gibt es kaum ein größeres Thema als unsere Luftqualität. Dabei muss man sich aber immer auf die Angaben von 3. Verlassen, ob dies nun unsere Regierung ist, Umwelt-Verbände usw.

Aber gibt es keine Möglichkeit die Luftqualität selbst zu messen? In einem gewissen Rahmen ja!

Es gibt diverse Messgeräte und Hilfsmittel für unterschiedlichste Werte. Beispielsweise die Netatmo Wetterstation, welche Euch über CO2 in der Luft Informieren kann.

Zu was greift man aber wenn man etwas detailliertere Werte möchte? Xiaomi bietet hier einen sehr spannenden „Air Detector“ an, welcher neben CO2 auch den immer wichtiger werdenden Feinstaub messen kann!

Hinzu kommen die üblichen Sensoren für Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit usw. und eine WLAN Anbindung.

Klingt doch spannend! Aber lohnt es sich wirklich den Xiaomi intelligent Linkage Air Detector für rund 100€ aus Asien zu bestellen?

Finden wir dies im Test heraus!

 

Der Xiaomi intelligent Linkage Air Detector im Test

Beim Xiaomi Linkage Air Detector handelt es sich um eine 109 x 64 x 30 mm große Einheit, aus einem weißen Hochglanzkunststoff.

Diese verfügt auf der Front über ein 3,97 Zoll LCD Display, welches erfreulicherweise gut bis sehr gut aussieht. Dieses ist ausreichend scharf und Farben wirken klar. Auch die Blickwinkel sind soweit in Ordnung, auch wenn man hier etwas sieht das es sich nicht um ein absolutes High End Display handelt.

Was die generelle Verarbeitungsqualität des Xiaomi Linkage Air Detector angeht, kann ich nicht klagen! Das Gerät wirkt ausgesprochen stabil und massiv gearbeitet. Es handelt sich als nicht um ein Billigprodukt, was auch zum Preis von rund 100€ passt.

Gesteuert wird der Xiaomi Air Detector zum einen natürlich über das Display, welches ein Touchscreen ist, wie aber auch über eine Taste auf der Oberseite. Diese dient beispielsweise dem Einschalten des Gerätes.

Die Energieversorgung verläuft über einen USB C Port auf der Rückseite und den integrierten Akku. Erwartet hier allerdings keine besondere Laufzeit! Wir reden hier über ein paar Stunden Laufzeit.

Seitlich verfügt der Xiaomi intelligent Linkage Air Detector jeweils noch über „Gitter“. Im Gerät befindet sich ein kleiner Lüfter, welcher Luft für die Messungen einsaugt und auf der anderen Seite wieder auspustet. Keine Sorge dieser Lüfter ist unhörbar! Man muss wirklich sein Ohr an das Messgerät halten, dann hört man ein leises surren.

 

Die Sensoren des Xiaomi intelligent Linkage Air Detector

Um was für Sensoren handelt es sich im Xiaomi Linkage Air Detector?

  • Temperatur-Sensor
  • Luftfeuchtigkeits-Sensor
  • Feinstaub-Sensor
  • CO2-Sensor

Das Spannende für uns ist natürlich der Feinstaub-Sensor und der „CO2-Sensor“. Der Feinstaubsensor im Linkage Air Detector misst den so genannten PM2.5 Wert.

Bei PM 2.5 handelt es sich um die Messung von Partikeln die kleiner sind als 2.5 Mikrometer. Diese können durch Verbrennungsmotoren, Abrieb auf Straßen oder einfach durch Staub entstehen.

Der aktuelle PM2.5 Grenzwert liegt bei 25 ug/m³ im Jahresmittel. Wichtig ist es aber zu wissen wie denn der Linkage Air Detector diesen Feinstaub misst! Dieser nutzt hierfür das Rauchmelder Prinzip. Heißt es gibt im Inneren einen Laserstrahl durch welchen Luft gepustet wird. Befinden sich Partikel in der Luft, wird der Laserstrahl blockiert, was das Messgerät dann zählt.

Grundsätzlich eine Messmethode die völlig okay ist, aber auch recht fehleranfällig! So werden Dinge wie starker Wasserdampf (beim Kochen) oder Pollen im Frühling auch als Feinstaub gewertet, bedenkt dies.

Auch beim CO2 Sensor gibt es ein paar Punkte zu bedenken. In der Regel messen diese nicht direkt CO2, sondern die so genannten VOCs. Hierbei handelt es sich um flüchtige organische Verbindungen, wie Alkohole, Aldehyde, Ketone, organische Säuren, Amine und aliphatische sowie aromatische Kohlenwasserstoffe (Quelle).

Aus diesen Informationen wird dann der CO2 Gehalt der Luft errechnet. Weniger genau, aber dennoch aussagekräftigt was die Luftqualität angeht.

Also zusammengefasst, die Messwerte können grundsätzlich plausibel sein und wirklich sinnvolle Informationen über die Luftqualität liefern. Ihr solltet Euch aber nicht neben eine offizielle Messtation stellen und nur aufgrund des Air Detector hier irgendwelche Werte anzweifeln.

 

Einrichtung und Lokalisierung

Beim Xiaomi intelligent Linkage Air Detector handelt es sich um ein Produkt welches ursprünglich ausschließlich für den asiatischen Markt vorgesehen ist.

Daher ist die primäre Sprache auch chinesisch! Allerdings könnt Ihr auch während der Einrichtung die Sprache auf Englisch umstellen, Deutsch ist nicht vorhanden.

Den größten Teil der Einrichtung macht Ihr auch direkt auf dem Gerät. Hier meldet Ihr den Air Detector im Netzwerk an usw.

Ihr könnt diesen auch komplett ohne Netzwerkanbindung nutzen. Wollt Ihr die Daten auf dem Smartphone sehen, müsst Ihr wie üblich die Mi Home App nutzen und mit dieser einen QR Code einscannen.

Das war es auch schon was die Einrichtung angeht.

 

Funktionen

Auf dem Display des Xiaomi Air Detector habt Ihr nach dem Einschalten sechs „Home Screens“ zwischen welchen ihr durchblättern könnt.

  1. Uhrzeit + Datum + Zusammenfassung der Luftqualität
  2. Feinstaubmesswert
  3. TVOC „CO2“
  4. Temperatur + Luftfeuchtigkeit
  5. Eine Übersicht aller Werte
  6. Die Einstellungen

Sämtliche Anzeigen sind dabei ausgesprochen hochwertig und gut gemacht! Auch die generelle Ablesbarkeit des Air Detector ist sehr gut! Hier gibt es nichts zu kritisieren.

Etwas schade ist es, dass der Air Detector keinen Wetterbericht abrufen kann, was aber vermutlich daran liegt, dass wir nicht in China sind. Ansonsten funktionierten alle Funktionen bei mir tadellos.

Neben der Ansicht der aktuellen Werte könnt Ihr für alle Messwerte auch ein 12 Stunden oder 7 Tage Verlaufsdiagramm einblenden lassen. Dies geschieht alles über den sehr gut reagierenden Touchscreen.

Aber natürlich ist die Bedienung auf dem Gerät nur das eine. Ihr könnt aber auch die Mi Home App nutzen.

In der Mi Home App findet Ihr alle Werte die Ihr auch direkt auf dem Air Detector ablesen könnt, also Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2 und Feinstaub „PM2.5“.

Auch findet Ihr in der App Verlaufsdiagramme und weitere Angabe wie die Werte zu interpretieren sind, ist also das Raumklima gut, zu feucht zu trocken, zu viel Staub usw.

Die Verlaufsdiagramme sind auch in der App auf maximal 7 Tage limitiert, darüber hinaus scheint Xiaomi Eure Werte nicht zu speichern.

 

Habt Ihr weitere Geräte von Xiaomi, könnt Ihr wie üblich auch Verknüpfungen erstellen. Habt Ihr beispielsweise einen Xiaomi Luftfilter (ja den gibt es) könnt Ihr programmieren, dass dieser sich automatisch ab einem gewissen Grenzwert einschaltet.  Auch könntet Ihr einen Heizlüfter (welchen es ebenfalls von Xiaomi gibt) sich automatisch einschalten lassen, wenn eine gewisse Temperatur unterschritten wird.

 

Messgenauigkeit?

Kommen wir noch zu einer Einschätzung wie vertrauenswürdig denn die Messwerte sind. Dies ist leider nicht ganz einfach zu beurteilen, da ich nicht über professionelles Equipment zur Messung von Feinstaub und CO2 verfüge.

Ich verfüge aber über eine Netatmo Wetterstation, welche CO2 Messen kann, und über ein weiteres Feinstaubmessgerät.

Was die Feinstaubmessung angeht, kann ich nur von fast identischen Werten beider Messgeräte berichten. Der Xiaomi Linkage Air Detector scheint sogar etwas genauer und bietet eine signifikant höhere Update Geschwindigkeit!

Letzteres gilt auch für CO2! Die Netatmo Wetterstation updatet ihre Werte vielleicht alle 15 Minuten, Xiaomi pro Sekunde 1-2 mal.

Beim CO2 bzw. TVOC Wert fällt ein Vergleich schwer! Netatmo misst seine Werte in PPM und Xiaomi in mg/m³ und eine Umrechnung ist mir nicht gelungen!

Allerdings wirken die Werte von Xiaomi plausibel, nur halt auf einer anderen Skala. Lüfte ich mein Büro lange nicht, kann man gut beobachten wie die Werte langsam ansteigen und schlagartig abfallen wenn man ein Fenster öffnet.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit wird ziemlich präzise gemessen. Hier konnte ich die üblichen Schwankungen von +-0,3 Grad messen.

 

Fazit

Der Xiaomi intelligent Linkage Air Detector ist sicherlich ein sehr spezielles Smart Home Gerät, aber wie ich finde ein sehr interessantes!

Es wird viel über Grenzwerte was die Feinstaubbelastung usw. geredet, aber gerade in den eigenen vier Wänden denkt kaum jemand über die Luftqualität nach, welche oftmals deutlich über diversen Grenzwerten liegt.

Es gibt durchaus einige smarte Wetterstationen welche CO2 bzw. VOCs messen können, aber Geräte die Temperatur, CO2, Feinstaub und Luftfeuchtigkeit messen können sind kaum auf dem Markt verfügbar.

Der Xiaomi Linkage Air Detector ist hier eine Ausnahme! Welche wie für Xiaomi üblich ist tadellos umgesetzt ist.

Das Gerät selbst ist hochwertig gebaut, zudem ist die Displayeinheit qualitativ sehr gut und bietet alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Zusätzlich erlaubt die Mi Home App auch eine Verknüpfung und Überwachung auf dem Smartphone. Dies funktioniert auch absolut tadellos!

Die Messwerte passen, soweit ich dies beurteilen kann. Allerdings muss man diese natürlich mit etwas Vorsicht betrachten. Beispielsweise kann Wasserdampf den Feinstaubsensor doch stark beeinflussen, während des Kochen könntet Ihr also extrem hohe Werte in der Wohnung haben.

Geht man hier aber mit etwas Verstand an die Sache und betrachtet die Werte als eine Tendenz wie gut oder schlecht die Luft gerade ist, dann ist der Xiaomi Linkage Air Detector ein wirklich hilfreiches Tool!

Aktuell ist mir auf dem Markt auch kein vergleichbares Gerät für +-100€ bekannt, das alle Sensoren mitbringt und in einem „Wohnzimmerfreundlichen Gehäuse“ verpackt ist.

Daher Daumen hoch für den Linkage Air Detector von Xiaomi!

Macht Euch auch um die Bestellung aus Asien keine Sorge! Bestellt Ihr bei Gearbest via „Priority Line“ fällt in der Regel auch kein Zoll an und der Linkage Air Detector kommt nach ein paar Wochen via DHL bei Euch an.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
1 Comment
Hermann Marcus Behrens

Spannend. Danke für die immer wieder guten Berichte hier. Wünsche viel Erfolg mit diesem Projekt.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.