Der Wiser Smart Plug im Test

-

Wiser hat mit dem Smart Plug eine neue Erweiterung für sein Smart Heating System vorgestellt (zum Test). Der Smart Plug lässt sich einfach mit Eurer bestehenden Wiser Basis-Station verbinden und über die Wiser Heat App steuern.

Dabei bietet der Smart Plug nicht nur die üblichen Funktionen einer „Smarten-Steckdose“ sondern dient auch als Repeater für das Wiser System.

Wollen wir uns da den Wiser Smart Plug doch einmal in einem kurzen Test ansehen!

An dieser Stelle vielen dank an EBERLE für das Zurverfügungstellen des Smart Plugs.

 

Der Wiser Smart Plug im Test

Wie die meisten „Smart Plugs“ ist auch der Wiser Smart Plug ein einfacher Steckdosen-Adapter. Dieser ist allerdings mit 67 x 79 x 35mm angenehm kompakt.

Wiser Smart Plug Im Test 1

Ja Ihr werdet in einer Steckdosenleiste keine zwei Wiser Smart Plugs nebeneinander bekommen, aber dieser ist dennoch kompakter als viele andere Vertreter seiner Art.

Dies liegt sicherlich auch zum Teil an der verwendeten Technik. Der Wiser Smart Plug benutzt kein WLAN sondern einen proprietären Funkstandard. Diese benötigen in der Regel weniger Platz, da sie deutlich weniger komplex sind als der umfangreiche WLAN Standard.

Was das Gehäuse und der generelle Qualitätseindruck angeht, bin ich sehr zufrieden! Das Gehäuse besteht komplett aus einem recht dicken, matten Kunststoff. Es lässt sich nichts eindrücken oder verwinden.

Wiser Smart Plug Im Test 2

Wir haben hier ein solides Gerät vor uns! Dies wird auch von der hohen Leistung bestätigt. So soll der Wiser Smart Plug bis zu 13A oder 3000W schalten können, was durchaus ordentlich ist!

Gesteuert wird der Smart Plug primär über die Wiser Heat App. alternativ könnt Ihr aber auch den Schalter auf der Oberseite nutzen um das Gerät direkt ein/auszuschalten.

Wiser Smart Plug Im Test 3

In diesem Schalter ist auch eine Status-LED verbaut.

Bonuspunkte gibt es für die Repeater Funktionalität. Der Wiser Smart Plug kann die Reichweite des Wiser Heat Systems verlängern.

 

Steuerung und App

Der Wiser Smart Plug wird über die Wiser Heat App, gemeinsam mit den Heizkörperthermostaten gesteuert.

Screenshot 20191028 143355 Screenshot 20191028 143310

Generell halte ich dies für eine gute Entscheidung. So spart Ihr Euch eine weitere App auf Eurem Smartphone und das damit verbundene hin und her Wechseln, je nachdem was Ihr steuern wollt.

Im Gegenzug merkt man der Wiser Heat App auch an, dass diese nicht primär für etwas wie einen Smart Plug konzipiert wurde. Das Steuern der Wiser Heizkörperthermostate ist ganz eindeutig die primäre Funktionalität der App.

Beispielsweise ist das Ein/Ausschalten des Smart Plugs etwas versteckt, aber durchaus schnell erreichbar wenn man weiß wo.

Dabei ist die Wiser Heat App generell gut gestaltet!

Screenshot 20191028 143522 Screenshot 20191028 143648

Neben dem manuellen Ein/Ausschalten könnt Ihr natürlich auch einen Zeitplan hinterlegen. Hierüber lässt sich die Steckdose sehr detailliert Steuern.

Wiser nutzt hier weitestgehend die gleiche UI wie bei den Heizkörperthermostaten, was die Programmierung für bestehende Nutzer natürlich erleichtert.

Was leider nicht möglich ist, ist eine Verknüpfung basierend auf der Temperatur. Frei nach dem Motto „Wenn XYZ Grad dann Steckdose an/aus“.

Was dafür möglich ist, ist eine Steuerung via Sprachassistenten. Wiser unterstützt hier sowohl Alexa, wie auch den Google Assistenten und IFTTT.

 

Leistungsaufnahme

Smart Plugs haben leider oftmals einen Nachteil, sie fressen viel Strom. Ein permanenter Verbrauch von 1-2W ist hier nicht untypisch.

Wie steht es um den Wiser Smart Plug? Gut! Ausgeschaltet benötigt dieser laut meinem Messgerät „0,0W“. Dies ist natürlich nicht richtig, aber der Stromverbrauch wird unter 0,2W liegen, was sehr gut ist!

Schalten wir den Stecker ein und das verbaute Relais wird geschlossen, dann steigt der Stromverbrauch auf 0,8W, was ebenfalls in Ordnung geht.

 

Fazit

Seid Ihr bereits im Wiser Ökosystem und sucht entweder einen Smart Plug oder eine Möglichkeit die Funkreichweite der Wiser Heizkörperthermostate zu verlängern, dann ist der Wiser Smart Plug eine vernünftige Wahl.

Wiser Smart Plug Im Test 4

Ja es gibt bereits für weniger Geld ebenfalls sehr gute Smart Plugs, welche sich auch teilweise direkt ins WLAN einbinden lassen. Allerdings benötigt Ihr hier eine gesonderte App und Euch fehlt die Repeater Funktion.

Habt Ihr Wiser Heizkörperthermostate dann ist der Smart Plug eine interessante Erweiterung, mit einem angenehm niedrigen Energieverbrauch.

Wiser Plug – Kombination aus schaltbarer Steckdose und...
  • Kann einfach und in Sekundenschnelle einem bereits bestehenden...
  • Mit integriertem Reichweitenverstärker, um die Signalstärke...
  • Erstellen Sie Zeitpläne für die gesamte Woche mit bis zu 8...
  • Sie können Sprachsteuerung nutzen, um den Heizstatus zu...
  • Kompatibel mit Alexa, Google Assistant und IFTTT.
Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Weitere spannende Artikel

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€? Anker, 1MORE und Creative im Vergleich

Kopfhörer gibt es viele im Handel, in allen Preisklassen. Für viele wird aber vermutlich die +- 100€ Preisklasse die interessanteste sein. Hier gibt es...

Das GiGimundo NVME Gehäuse 40Gbit/s im Test, USB 4 / Thunderbolt 3

USB 4 kommt so langsam ins Rollen. Auch dank der Interkompatibilität mit Thunderbolt 3 / 4. Neben Docks macht dabei USB 4 vor allem...

Der HyperJuice 245W GaN Charger im Test, richtig viel USB C Power!

Passend zu seinem 245W Battery Pack bietet HyperJuice auch einen 245W GaN Charger. Ja ein 245W USB C Ladegerät! Dies ist nach meinem Wissen derzeit...

Wissenswert

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

1 Kommentar

  1. Der ist doch baugleich wie die Plugs von Gosund. Ich selbst habe die Gosund mit Tasmota geflasht, damit ich sie ohne Cloud benutzen kann. Für deren Firmware finde ich den Preisunterschied ziemlich enorm.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.