Der JBL Charge 4 im Test, besser als die Konkurrenz von Teufel und Anker?

JBLs Bluetooth Lautsprecher aus der Charge Serie gehören ohne Frage zu den populärsten Modellen auf dem Markt, dies auch zu Recht! Die JBL Charge Bluetooth Lautsprecher bieten im Allgemeinen einen guten Klang und schicke Optik zu einem fairen Preis.

Das neuste Modell in der Charge Serie ist der JBL Charge 4, welcher Ende 2018 auf den Markt kam. Der JBL Charge 4 soll mit einem nochmals verbesserten Klang und einem nochmals größeren Akku punkten.

Der Jbl Charge 4 Im Test 11

Aber gelingt dies auch? Und wie schlägt sich der JBL Charge 4 im Vergleich zur Konkurrenz aus dem Hause Anker?

Finden wir dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an JBL für das Ausleihen des Charge 4 für diesen Test!

 

Der JBL Charge 4 im Test

Der Charge 4 ist JBLs Lautsprecher des oberen Mainstream Segment und dementsprechend ist dieser auch designt. Der Charge 4 hat eine schöne Größe. Ich würde sagen dieser ist nicht zu groß, dass er unhandlich wäre, aber auch nicht zu klein, dass hier kein guter Klang möglich wäre.

Der Jbl Charge 4 Im Test 1

Wie die meisten JBL Lautsprecher ist auch der Charge 4 in einer Art Röhrenform gehalten. Dieser besitzt einen Durchmesser von ca. 8 cm und eine Länge von ca. 22,5 cm.

Damit ist dieser für die 100€ Preisklasse leicht überdurchschnittlich groß, was mich allerdings nicht stört.

Der Jbl Charge 4 Im Test 5

Was mir am JBL Charge 4 sehr gut gefällt ist die Materialwahl! JBL hat den kompletten Lautsprecher, mit Ausnahme der Enden, mit einem groben Leinenstoff umspannt, welcher auch als Lautsprechergitter dient.

Dieser Leinenstoff verleiht dem Charge 4 zum einen eine recht freundliche Optik, zum anderen ist dieses Material auch sehr alltagstauglich. Der Lautsprecher zeigt keinerlei Fingerabrücke und auch Feuchtigkeit perlt weitestgehend ab.

Auch ist Leinenstoff generell recht resistent gegenüber Flecken, klasse!

Der Jbl Charge 4 Im Test 4

Erfreulicherweise gibt es den JBL Charge 4 in diversen Farben. Alleine bei Amazon konnte ich 10 Farbvarianten zählen! Neben schwarz und weiß sind hier auch viele buntere Farben wie gelb, petrol oder sand erhältlich.

Eine kleine Überraschung gibt es beim technischen Aufbau. Die meisten Bluetooth Lautsprecher dieses Kalibers nutzen zwei aktive Treiber, dies ist aber beim JBL Charge 4 nicht der Fall!

JBL hat hier lediglich einen sehr großen Treiber verbaut (siehe hier). Dieser soll aber gleich satte 30W Leistung liefern!

Der Jbl Charge 4 Im Test 2

Dies ist aber natürlich ein Wert auf welchen ich recht wenig geben würde. Die 30W sind die Peek Leistung, die bei gewissen Songs vielleicht für Bruchteile einer Sekunde für einen besonders kräftigen Bassschlag oder Ähnliches abgerufen werden können. Anders ist die Watt Angabe bei anderen Bluetooth Lautsprechern aber auch nicht zu beurteilen.

Zusätzlich zu diesem 30W Treiber sind an den Seiten zwei passive Treiber verbaut. Diese sorgen für einen internen Druckausgleich und verbessern unter anderem die Bass Performance.

Die Tasten zur Steuerung des JBL Charge 4 sind wie meist üblich auf der Oberseite angebracht. Die Anschlüsse sind ebenfalls wie meist üblich auf der Rückseite unter einer dicken Gummi-Klappe.

Der Jbl Charge 4 Im Test 3

JEB bewirbt den Charge 4 mit einem IPx7 Wasserschutz, der Lautsprecher dürfte also theoretisch sogar kurzzeitig untertauchen ohne Schaden zu nehmen.

Weitere Bonuspunkte bekommt JBL für den USB C Ladeport! Klasse! Ebenfalls auf der Seite der Anschlüsse finden wir einen AUX Eingang und einen normalen USB Ausgang.

Ihr könnt den JBL Charge 4 im Notfall als eine Art Powerbank nutzen. Passendend dafür hat der JBL Charge 4 mit 7500mAh auch einen ausreichend großen Akku, welcher zudem bis zu 20 Stunden Laufzeit ermöglicht, was auch hinkommt.

 

Wie klingt der JBL Charge 4

Kommen wir damit zum wichtigsten Punkt, dem Klang. Und ja hier hört man recht deutlich warum JBL Bluetooth Lautsprecher so beliebt sind!

Das Highlight am JBL Charge 4 ist klar der Bass. Der Charge 4 hat einen wundervoll satten und kräftigen Bass!

Dieser ist nicht überdominant aber bietet einen sehr guten Punch. Auch ist das Volumen des Lautsprechers klar überdurchschnittlich, weswegen der Bass sehr schön „rollt“.

Der Jbl Charge 4 Im Test 7

In der 120€ Preisklasse gibt es kaum Lautsprecher die dies besser machen! Volle Punktzahl hier an den Charge 4!

Wie steht es aber um den Rest? Die Mitten des Lautsprechers sind ordentlich! Diese sind schön voll und gut detailliert. Nein der Charge 4 ist kein „Mitten -Wunder“, aber diese sind auch nicht übermäßig abgesenkt.

Die Höhen wiederum sind erstaunlich klar und sauber. Dies hätte ich bei einem Lautsprecher mit nur einem Treiber nicht erwartet. Nein die Höhen sind nicht super Brilliant, aber klingen natürlich und passend.

Allgemein ist dies eine Beschreibung die gut zum JBL Charge 4 passt, „passend“. Trotz der immer noch recht kompakten Abmessungen fehlt klanglich gefühlt nichts.

Der Jbl Charge 4 Im Test 8

Selbst die Pegelfestigt stimmt! Der Charge 4 taugt also auch als Party Lautsprecher, in einem gewissen Rahmen natürlich.

Wenn Ich einen Punkt etwas kritisieren müsste, dann wäre es fast der asymmetrische Aufbau! Der JBL Charge 4 besitzt nur einen Treiber, welcher merkwürdigerweise nicht mittig im Lautsprecher eingelassen ist und dies hört man. Sitzt man gerade vor dem Charge 4 merkt man, dass der Klang leicht von rechts kommt.

Merkwürdig, aber sicherlich nicht das KO Argument.

 

Fazit

Volle Empfehlung für den JBL Charge 4! JBL hat hier einfach alles richtig gemacht und einen wirklich runden Lautsprecher auf den Markt gebracht.

Das Wichtigste ist natürlich der Klang. Dieser ist kräftig mit einem guten Bass, klingt aber im Allgemeinen schön natürlich und nicht überbearbeitet. Verglichen mit anderen Modellen auf dem Markt würde ich den JBL Charge 4 knapp über dem Anker Soundcore Motion+ einstufen.

Aber nicht nur der Klang ist top! Auch die Haptik und Verarbeitung ist gelungen. Gerade die Leinentextur gefällt mir sehr gut und ist im Alltag außerordentlich praktisch.

Der Jbl Charge 4 Im Test 14

Hinzu kommt zu guter Letzt noch eine starke Akku-Laufzeit und die Möglichkeit Euer Smartphone im Notfall am Lautsprecher zu laden.

Kurzum ja der JBL Charge 4 ist der vermutlich beste Bluetooth Lautsprecher den Ihr für rund 120€ kaufen könnt, gemeinsam mit dem Anker SoundCore Flare+ und dem Teufel Rockster Go.

Jbl Charge 4
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.