Der neue Teufel Rockster Go im Test, der beste seiner Klasse!

Der Rockster Go ist der neuste Bluetooth Lautsprecher aus dem Hause Teufel. Dieser soll mit einem besonders kraftvollen Klang, dank zweier Vollbereichs-Treiber und Dynamore-Technologie punkten, wie auch mit besonders kompakten Abmessungen.

Aber dies ist natürlich ein Versprechen, welches jeder Hersteller macht. Wie sieht es in der Praxis aus? Wird der Rockster Go dem guten Hersteller Teufel und seinem Kaufpreis von 160€ gerecht?

Finden wir dies im Test des neuen Rockster Go von Teufel heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Teufel für das Zurverfügungstellen des Rockster Go für diesen Bericht.

 

Der Teufel Rockster Go im Test

Mit einer Breite von 21cm einer Höhe von 11cm und einer Tiefe von gerade mal 6cm ist der Teufel Rockster Go ein recht kompakter Bluetooth Lautsprecher. Dieser ist allerdings mit über 700g vergleichsweise schwer, was aber bei Lautsprecher meist ein gutes Zeichen ist.

Volumen und Masse helfen bei einem guten Klang immer etwas.

Beim Design bleibt sich Teufel treu. Der Rockster Go ist wie die meisten Teufel Produkte primär schwarz gefärbt, besitzt aber ein paar rote Akzente.

Dies in Kombination mit der etwas härteren Linienführung, verleiht dem Lautsprecher eine recht jugendliche und aggressive Optik. Diese ist natürlich etwas Geschmackssache, aber der Teufel Rockster Go ist ganz klar einzigartig.

Es handelt sich hier nicht um einen 0815 China Bluetooth Lautsprecher.

Dies merkt man auch bei der Haptik. Teufel setzt beim Rockster Go primär auf ein Gehäuse aus Hartgummi, welches in Kombination mit dem höheren Gewicht für gewisse Massivität und Robustheit sorgt.

Ich würde den Rockster Go jetzt nicht durch die Gegend werfen, aber bei einer Outdoor Nutzung muss man sich aber auch keine Gedanken wegen Kratzern oder sonstigen Beschädigungen machen.

Der Rockster Go ist sogar nach IPx7 Wasser geschützt. Dieser kann rein theoretisch sogar kurzzeitig untertauchen ohne Schaden zu nehmen, was ich aber nicht empfehlen würde.

Das was beim Teufel Rockster Go sicherlich als erstes ins Auge springt, ist die 25mm große Membrane in der Mitte des Lautsprechers. Bei dieser handelt es sich aber nur um eine Passivmembran!

Diese wird also von den beiden eigentlichen Treibern, welche links und rechts unter dem Lautsprechergitter aus Leinen versteckt sind, angetrieben.

Allerdings ist dies nicht nur Show. Eine Passivmembran kann wirklich den Klang ein gutes Stück verbessern, gerade im Bassbereich.

Die Tasten des Lautsprechers sind primär auf der Oberseite zu finden. Hier gibt es eine Play/Pause Taste, eine Mikrofon Taste (für Sprachassistenten) und lauter/leiser welche mit vor und zurück doppelt belegt sind.

Der Einschalter und eine gesonderte Taste um den Lautsprecher via Bluetooth zu koppeln, sind auf der Rückseite angebracht, wo sich auch die Status LEDs befinden.

Wie es sich für einen wassergeschützten Lautsprecher auch gehört, sind seine Anschlüsse unter einer dicken Gummiklappe auf der rechten Seite angebracht. Hier findet sich ein microUSB Port zum Aufladen des Lautsprechers und ein 3,5mm AUX Eingang.

Der microUSB Port hat allerdings noch ein Ass im Ärmel. Verbindet Ihr Euren PC über diesen Port, wird der Lautsprecher als USB Soundkarte erkannt. Dieses Feature funktioniert an sich auch ganz gut, allerdings könnte es bei älteren PCs ein paar Probleme geben, da der Lautsprecher recht viel Energie über die USB Ports zieht.

Wo wir bei Energie sind. Teufel gibt die Akkulaufzeit des Rockster Go mit 12 Stunden an, was ich auch bestätigen kann. 12 Stunden lassen sich gut erreichen.

 

Klang des Teufel Rockster Go

Das Wichtigste bei jedem Bluetooth Lautsprecher ist natürlich der Klang. Kann dieser nicht überzeugen, hilft auch nicht die beste Verarbeitung oder die schickste Optik.

Wie steht es hier um den Teufel Rockster Go? Erfreulicherweise sehr gut! Für seine doch sehr kompakten Abmessungen bringt dieser einen ordentlichen Klang auf die Reihe.

Starten wir am Anfang. Die Höhen des Lautsprechers sind grundsätzlich angenehm klar mit einer guten Brillanz. Allerdings sind die Höhen nicht übermäßig dominant.

Diese werden teils etwas vom wirklich starken Bass und den soliden Mitten überschattet. Hier kommt es etwas auf Eure Position an. Die Höhen sind recht direktional. Seid Ihr mittig vor dem Lautsprecher sind die Höhen angenehm, seitlich hingegen wird der Lautsprecher etwas „warm“.

Der Bass ist ganz klar das Highlight des Teufel Rockster Go! Für seine kompakten Abmessungen ist dieser aktuell der „Bass-König“. Mehr Druck und Tiefgang bekommt kein anderer Lautsprecher mit einer vergleichbaren Größe aufgebaut, zumindest keinen den ich kenne.

Einen großen Teil scheint hier die Passivmembran zu leisten. Diese bringt eine vergleichbar große Schwungmasse mit, welche zum einen den Lautsprecher teils wirklich extrem vibrieren lässt und zum anderen fast schon für einen fühlbaren Bass sorgt.

Die Bass Qualität würde ich grundsätzlich als gut einstufen, aber auch nicht überragend. Ich glaube Teufel hat hier zugunsten des fühlbaren Basses etwas Präzision aufgegeben.

Ich denke dies wird aber 90% aller Nutzer nicht stören. Der Rockster Go klingt für seine Abmessungen einfach nur unheimlich voll und satt. Dies liegt dabei nicht nur am Bass, sondern auch an den guten Mitten!

Stimmen und Gesang, gerade in den unteren Mitten, werden hervorragend und klar wiedergegeben.

An dieser Stelle muss man auch die gute Klangbreite und Stereo -Abbildung des Teufel Rockster Go loben! Zwar ist dieser recht direktional was den Klang angeht, sitzt Ihr aber gerade vor diesem, hat der Lautsprecher einen herausragenden Klang!

 

Fazit

Wenn Ihr einen satten und kräftigen Klang mögt, dann werdet Ihr den Rockster Go* lieben! Dieser ist aus meiner Sicht der beste Bluetooth Lautsprecher seiner Klasse!

Er kann mit einem unheimlich druckvollen Bass, wie auch einer hervorragenden Klangbreite und Dynamik punkten. Der Rockster Go klingt einfach sehr groß für seine doch sehr kompakten Abmessungen. Dieser kann in diesem Punkt sogar den Anker SoundCore Pro von seinem Trohn stoßen, welcher bisher meine Empfehlung in dieser Klasse wäre.

Lediglich wenn Ihr einen besonders neutralen oder ausbalancierten HiFi Klang sucht, dann gibt es bessere Modelle für Euch.

Was die Haptik und Optik angeht, ist der Rockster Go* absolut herausragend! Das Teufel Design ist natürlich etwas Geschmackssache, aber dieses hebt sich deutlich von der Masse ab, was nicht jedem Lautsprecher gelingt.

Kurzum, sucht Ihr einen kräftig klingenden aber kompakten Lautsprecher in der +-150€ Preisklasse? Dann ist der Teufel Rockster Go die aktuell best mögliche Wahl!

Positiv

  • Herausragender Klang mit sehr druckvollem Bass
  • Gute Akkulaufzeit
  • Schickes und auffälliges Design
  • USB Soundkarte
  • Hochwertige und Massive Verarbeitung

Neutral

  • Klang recht direktional
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.