Der Edifier MS50A im Test, toller Klang und Semi-Smart?

-

Edifier bietet mit dem MS50A einen interessanten, vernetzten Lautsprecher an. Edifier wirst du vielleicht schon von den sehr guten und vor allem preis/leistungsstarken Regal-Lautsprechern kennen, welche sich gerade als PC-Lautsprecher anbieten.

Der MS50A weicht von diesem Konzept etwas ab, denn bei diesem haben wir einen vernetzten Lautsprecher, der via Bluetooth oder WLAN mit Signal versorgt wird. Dabei ist der Lautsprecher zu Spotify-Connect, Alexa Connect und Apple Airplay kompatibel.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie gut ist die Anbindung zu diversen “Smarten” Diensten? Wie steht es um den Klang? Finden wir dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Edifier für das Zurverfügungstellen des MS50A für diesen Test.

 

Der Edifier MS50A im Test

Der Edifier MS50A ist ein ca. 21,3 x 14,8 x 14,8 cm großer “Regellautsprecher”. Dieser setzt auf das typische Edifier Design.

So besteht das Äußere des Lautsprechers aus Holz und Edifier versteckt dies auch nicht. Der Lautsprecher ist in Holzfarbe + schwarz gehalten.

Auf der Front befinden sich zwei Treiber unter einer Stoff-Abdeckung, welche sich (leider) nicht entfernen lässt. Auf der Oberseite haben wir eine Kunststoff-Abdeckung mit den Tasten.

Neben dem Einschalter findet sich hier Play/Pause, Lauter, Leiser und eine Funktionstaste.

Auf der Unterseite haben wie den Anschluss für das Netzkabel. Ansonsten besitzt der Lautsprecher keine Anschlüsse.

 

Was kann der Edifier MS50A?

Der Edifier MS50A ist blöd gesagt nur ein “Satelitt” für andere Dienste. So kannst Du mit dem MS50A Solo praktisch nichts anfangen. Es gibt kein integriertes Webradio oder Ähnliches.

Viel mehr musst du Musik von anderen Diensten an den Lautsprecher streamen. Hier unterstützt dieser:

  • Apple AirPlay
  • Amazon Alexa (Works with Alexa)
  • TIDAL Connect
  • Spotify Connect
  • Bluetooth

Nutzt du keinen dieser Dienste, dann bringt der MS50A dir effektiv nichts bzw. du kannst ihn nur als Bluetooth Lautsprecher nutzen.

Ansonsten kannst du Musik via AirPlay, TIDAL/Spotify Connect auf den Lautsprecher streamen. In Spotify wird der MS50A beispielsweise nach der Einrichtung einfach als Wiedergabe Ziel erkannt, ohne zusätzliche Einrichtung.

Aber was ist mit Alexa? Im Edifier MS50A sind keine Mikrofone verbaut! Du kannst aber den Lautsprecher mit deinem Amazon Account verknüpfen, um dann Musik von anderen Echo Geräten auf dem Edifier MS50A wiederzugeben.

So könntest du beispielsweise einem Amazon Echo Dot in einem anderen Raum sagen, dass er Musik auf dem MS50A wiedergeben soll.

Ich sehe den Edifier MS50A um ehrlich zu sein eher als AirPlay oder Spotify Connect Ziel.

 

Klang des Edifier MS50A

Im Edifier MS50A werkeln zwei Treiber, ein Hoch und ein Tieftöner. Ich war hier offen gesagt vom Klang positiv überrascht!

Der MS50A klingt erstaunlich gut! Gerade der Bass und Tiefgang ist sehr beachtlich, aber gehen wir geordnet vor.

Die Höhen des Lautsprechers sind tadellos. Diese sind schön brillant, sauber und klar. An den Höhen ist absolut nichts auszusetzen, sie sind dicht an der Perfektion, für einen Lautsprecher dieser Klasse.

Die Mitten sind unspektakulär. Diese sind ok, Stimmen werden gut wiedergegeben, aber die Mitten sind auch nicht übermäßig voll.

Die größte Überraschung war der Bass. Der MS50A hat einen erstaunlich kräftigen und satten Bass! So produziert dieser sowohl bei niedrigen wie auch bei höheren Lautstärken einen spürbaren “Druck” und “Wums”. Dabei ist sogar der Tiefgang des Lautsprechers beachtlich.

Unterm Strich bin ich also klanglich mit diesem sehr zufrieden. Selbst bei höheren Pegeln macht der MS50A einen wirklich beachtlichen Job! Auch wenn nicht direkt vergleichbar, aber ich sehe den MS50A klanglich vor den Edifier Studio R1700BT, was ich nicht erwartet hätte.

 

Stromverbrauch

Kommen wir zum Abschluss noch ganz kurz auf den Stromverbrauch zu sprechen:

  • Ein und in Bereitschaft ca. 2,6W
  • Musik bei normaler Lautstärke ca. 3W
  • Musik bei hoher Lautstärke ca. 6-10W
  • „Komplett Aus“ ca. 0,4W

 

Fazit

Starten wir direkt mit dem größten Pluspunkt ins Fazit. Klanglich ist der Edifier MS50A über jeden Zweifel erhaben! Wir haben tolle Höhe und einen erstaunlich guten und tiefen Bass.

Der Edifier MS50A macht Spaß! Auch bei höheren Lautstärken zeigt der Lautsprecher eine gute Figur. Sicherlich ist dies kein “Party Lautsprecher”, aber für ein Modell dieser Klasse ist er ganz klar überdurchschnittlich!

Er muss sich auch nicht hinter den Amazon Echo Modellen verstecken, ganz im Gegenteil! Dabei ist der Lautsprecher schön kompakt und „wohnzimmerfreundlich“ im von Edifier bekannten Holz-Look designt.

Lediglich über den Funktionsumfang können wir etwas streiten. Der Edifier MS50A kann von sich aus keine Musik wiedergeben, wir haben kein integriertes Webradio oder Ähnliches.

Du musst über Apple AirPlay, Amazon Alexa, TIDAL Connect, Spotify Connect oder Bluetooth Musik an den Lautsprecher streamen.

Dies funktioniert tadellos, aber du musst hier natürlich schauen, inwieweit sich der Edifier MS50A so in deinen Alltag einfügt. Für Alexa haben wir hier beispielsweise keine Mikrofone integriert. Du kannst nur von anderen Alexa fähigen Geräte auf den Edifier MS50A streamen. Aus Datenschutz-Sicht sicherlich spannend, aber weniger komfortabel.

Nutzt du regelmäßig AirPlay oder Spotify Connect und du suchst einen klanglich starken Lautsprecher, welcher preislich nicht zu teuer ist, dann kann der Edifier MS50A für dich das richtige sein.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Neuste Beiträge

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Das Omnia II Mix 140W USB C Ladegerät im Test, ein klasse Ladegerät von AUKEY!

Vom Hersteller AUKEY hatten wir schon eine Weile nichts mehr auf Techtest gehört. Nun melden diese sich mit einem neuen USB-Ladegerät zurück. So handelt...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.