Der Bosch Youseries Drill im Test, ein teuer und guter Spaß? (mit Vergleich!)

Elektro Werkzeuge die auf Design und moderne Komfort Feature getrimmt sind, wie die Möglichkeit via USB C geladen zu werden, sind tendenziell eher selten im Handel zu finden. Und wenn würden diese sicherlich etwas belächelt werden.

Etwas anders sieht dies aus, wenn diese Werkzeuge von einem renommierten Hersteller wie Bosch stammen. Mit der Youseries hat Bosch nun wirklich Werkzeuge auf den Markt gemacht welche das Design, die Handlichkeit und moderne Komfort Feature in den Vordergrund stellten.

Bosch Youseries Drill Test 9

Das spannendste Modell ist hier klar der Youseries Drill, einem kleinen, schicken und kompakten Akkuschrauber.

Interessant! Allerdings verlangt Bosch auch satte 129€ für den Youseries Drill, ein stolzer Preis! Für diesen bekommt man auch problemlos bereits ein Modell aus Boschs Professional Serie.

Wollen wir da doch mal schauen wie sich der Youseries Drill so im Test und im Vergleich zu Boschs Profi Serie schlägt. Neugierig?

 

Der Bosch Youseries Drill im Test

Bosch versucht mit dem Youseries Drill und allgemein der Youseries eine etwas andere Zielgruppe anzusprechen. Sind Akkuschrauber normalerweise eine recht „grobe“ Angelegenheit, so sind die Youseries Geräte auf die Optik getrimmt.

Bosch Youseries Drill Test 2

So ist der Bosch Youseries Drill ein wirklich schöner und fast schon etwas futuristisch aussehender Akkuschrauber! Das Gehäuse des Youseries Drill ist fast komplett aus einem Guss und glatt gehalten. Es nur eine kleine Lüftungsöffnung und das war es schon.

Der größte Teil des Gehäuses besteht aus einem matten schwarzen Kunststoff. Zusätzlich gibt es aber großflächige Bronze Farben Akzente, welche das Markenzeichen der Youseries ist.

Bosch Youseries Drill Test 3

Der Aufbau des Youseries Drill ist klar auf Minimalismus getrimmt. Es gibt wie üblich einen Abzug auf Zeigefinger Höhe, aber beispielsweise der typische Schalter zum Wechseln der Richtung ist nicht zu finden. Dieser ist in das Schaltmenü auf die Oberseite verbannt worden.

Hier finden sich drei Einstellungen, Schrauben, Bohren und den Rückwärtsgang. Hierbei handelt es sich um einen physischen Schalter, welcher durchaus wertig anmutet.

Generell wirkt der Youseries Drill gut gearbeitet! Nein es gibt robustere Modelle, aber Bosch hat am Gehäuse dennoch nicht gespart.

Alle Übergänge sind angenehm glatt und scharfe Kanten sucht Ihr vergeblich.

Bosch Youseries Drill Test 5

Unter anderem hierdurch liegt der Youseries Drill auch sehr gut in der Hand! Dieser ist wirklich ein kleiner Handschmeichler. Super Bosch!

Spannend ist der Akku. Dieser lässt sich aus dem Schrauber entnehmen und auch in einem der anderen Youseries Geräten nutzen. Hiervon gibt es aktuell drei. Neben dem Schrauber noch einen Akku-Sauger und einen kleinen Schleifer.

Ich vermute aber das Bosch plant die Youseries noch weiter auszubauen, diese ist zum Zeitpunkt des Tests noch recht jung. Weitere 4Ah Akkus könnt Ihr für rund 35€ nachkaufen.

Interessanterweise gibt es für diese Akkus kein Ladegerät! Jeder Akku besitzt dafür auf der Unterseite eine kleine Klappe unter welcher ein USB C Port ist.

Bosch Youseries Drill Test 6

Grundsätzlich halte ich dies für ein klasse Feature! Gerade im Heim Bereich braucht man kein sperriges Ladegerät, welches nur Platz frisst, verloren geht oder sonst wie nervt. Im professionellen Umfeld macht dies natürlich sinn, aber daheim halte ich USB C glatt für die bessere Alternative.

Ein passendes Netzteil legt Bosch aber nicht bei! Ihr könnt aber jedes Handy-USB Ladegerät nutzen, welches im Optimalfall 2A oder mehr bietet.

Der Akku des Youseries Drill lädt mit rund 1,7A, womit eine vollständige Ladung rund 3 Stunden dauert. Nicht übermäßig flott, aber auch nicht zu langsam. Leider ist ein gleichzeitiges Nutzen und Laden nicht möglich.

 

Technologie und Motor

Bosch versteckt beim Youseries Drill etwas die Angaben bezüglich der Leistung und der verwendeten „Spannungsklasse“.

Wenn ein Hersteller so etwas macht, hat dies meist auch einen Grund. Der Bosch Youseries Drill nutzt einen 3,6V Akku!  Damit spielt dieser in der Theorie in der gleichen Klasse wie ein Bosch IXO, welcher so den Einsteiger Akkuschrauber darstellt.

Ja damit will man nicht zu offen werben. Immerhin hat der Akku mit 4Ah ein gutes Stück mehr Leistung als der Akku in einem Bosch IXO. Prinzipiell muss der Motor auch nicht schlecht oder schwach sein, nur weil dieser eine niedrigere Spannung nutzt. Hier gibt es noch diverse weitere Faktoren.

Bosch Youseries Drill Test 7

Einer wäre beispielsweise die Motor-Technologie. Der Bosch Youseries Drill ist ein Brushless Akkuschrauber! Ein bürstenloser Motor kann in der Theorie und auch in der Praxis ein Stück weit mehr Leistung und Ausdauer haben als ein regulärer Motor mit Bürsten.

Zudem ist hier die Lebensdauer besser als bei einem regulären Motor. In solch einem kompakten Gerät eine gute Entscheidung seitens Bosch auf solch einen Motor zu setzen.

Die Leistung gibt Bosch mit beachtlichen 9,2Nm im weichen Schraubfall an.

Bosch Youseries Drill Bosch GSR 12V-15 Bosch IXO 5. Gen
Preis Ca. 129 € 125 € 40 €
Drehmoment weich 9,2 Nm 15 Nm 3 Nm
Umdrehungen 1. Gang 300 400 215
Umdrehungen 2. Gang 1000 1300 215
Gewicht mit Akku 600g 950g 300g

Damit kratzt der Youseries Drill durchaus an den Leistungswerten eines Bosch Professional GSR 12V-15. Dieser hat zwar noch etwas mehr Leistung, ist aber auch 1/3 schwerer.

 

Steuerung

Die Steuerung ist leider ein großer Minuspunkt am Bosch Youseries Drill. Die Intention von Bosch war klar, den Schrauber möglichst einfach zu halten.

In Zuge dessen hat Bosch den Youseries Drill für Leute die schon einmal einen Akkuschrauber genutzt haben eher komplizierter gemacht.

Es gibt keine Drehmoment Vorwahl. Der Akkuschrauber gibt immer Vollgas bzw. Ihr müsst diesen mit dem Gasschalter „kontrollieren“. Für Möbel ist dies in der Regel okay. Aber arbeitet Ihr an feineren Sachen wie Elektrogeräten, dann muss man aufpassen.

Bosch Youseries Drill Test 11

Es gibt auch keinen klassischen Rechts/Linkslauf. Der Bosch Youseries Drill besitzt lediglich drei „Einstellungen“.

  1. Schrauben = Rechtslauf + 1. Gang
  2. Bohren = Rechtslauf + 2. Gang
  3. Rückwärts = Linkslauf + 1. Gang

Wie schnell der Akkuschrauber dreht hängt also auch von der eingestellten Funktion ab. Finde ich etwas merkwürdig, gerade bei langen Schrauben hätte ich gerne den 2. Gang, aber es hält Euch nichts davon ab auch beim Schrauben den Bohrmodus zu nutzen oder umgekehrt.

 

In der Praxis

Normalerweise nutzte ich für kleinere Schraubarbeiten usw. einen Bosch Professional GSR 12 V-35. Bei diesem handelt es sich um den besten bzw. stärksten Akkuschrauber aus der 12V Bosch Professional Serie.

Hier könnte man meinen, dass ein Vergleich mit dem Youseries Drill unfair wäre, aber GSR 12 V-35 ist nur rund 20€ teurer und auch nicht massiv größer oder schwerer.

Bosch Youseries Drill Test 12

Starten wir mit dem Positiven. Der Youseries Drill liegt sehr schön in der Hand und klingt angenehm. Viele 3,6V Akkuschrauber, wie der Bosch IXO, haben einen recht kratzigen surrenden Klang. Der Youseries Drill klingt etwas tiefer und massiver. Auch ist die Lautstärke generell vergleichsweise niedrig.

Ebenfalls positiv ist grundsätzlich die Leistung. Der Youseries Drill hat keine Probleme mit den gängigen Möbelschrauben oder dem Bohren in Holz. In Stein bohren ist auch bei kleinen Bohrern durchaus möglich.

Um die Leistung des Youseries Drill besser einschätzen zu können habe ich mit diesem, dem GSR 12 V-35, dem Bosch IXO und dem Einhell TH-CD 12-2 Li (40€) fünf 4,5 x 80 Spanplattenschrauben in einen Holzblock versenkt und dabei die Zeit gestoppt.

Der Bosch Youseries Drill hat die Schrauben im zweiten Gang versenken können!

Tempo

Die Ergebnisse sind mittelmäßig. Während der Bosch IXO die 4,5 x 80 Schrauben gar nicht erst ins Holz bekommen hat, wurde der Youseries Drill sowohl vom GSR 12 V-35, wie auch vom Einhell TH-CD 12-2 Li abgehängt.

Gerade letzterer, welche lediglich 40€ inklusive Akku kostet, tut etwas weh. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass der Einhell TH-CD 12-2 Li sind deutlich billiger anfühlt als der Bosch Youseries Drill.

Vermutlich kommt hier einfach die 3,6V Basis des Youseries Drill an ihre Grenzen. Dennoch fällt das Leistungsfazit positiv aus!

Dafür wofür der Youseries Drill gedacht ist, wird dieser es locker schaffen!

Kleine Anmerkung, mir ist beim Youseries Drill ein recht starker Leistungsverlust bei abnehmenden Akkustand aufgefallen. Wollt Ihr anstrengende Tätigkeiten bewältigen, dann achtet auf einen vollen Akku.

Wiederum positiv ist der recht gute Rundlauf der Bitaufnahme.

 

Fazit

Ich tue mich beim Bosch Youseries Drill recht schwer. An sich ist dieser aus objektiven Gesichtspunkten nicht zu empfehlen! Zumindest nicht zu einem Preis von 129€ inklusive Akku.

Warum? Bosch hat den Youseries Drill sehr vereinfacht. Dafür haben sie eine Drehmoment Einstellung weggelassen, wie auch die reguläre Gangschaltung und den Rechts/Linkslauf an eine ungünstige Position verlegt (Arbeitsrichtung ist nicht mit einer Hand zu ändern).

Bosch Youseries Drill Test 10

Ebenso ist der Bosch Youseries Drill kein Kraftprotz. Dieser basiert auf einem 3,6V Akkusystem. Allerdings muss ich hier sagen, dass dieser ausreichend Leistung hat. Mit diesem Akkuschrauber werdet Ihr kein Haus hochziehen, aber zum Aufbauen von Möbeln, vielleicht auch eines Gartenhauses taugt der Youseries Drill.

Dieser hat subjektiv 2-3x so viel Leistung wie ein Bosch IXO, was soweit völlig okay ist!

Das Problem ist aber erneut der Preis. Ihr bekommt aktuell für 120€ einen Bosch GSR 12V-15, ein Profi Gerät mit zwei Akkus. Dieser wird dem Bosch Youseries Drill in allen Belangen überlegen sein. Und selbst das Gewicht ist nur minimal höher.

Objektiv betrachtet kauft einen Bosch GSR 12V-15.

Allerdings richtet sich der Bosch Youseries Drill an eine völlig andere Zielgruppe. Der Youseries Drill ist ein schickes kleines Gerät, welches gut in der Hand liegt und praktischerweise via USB C aufladbar ist. Beim Bosch GSR 12V-15 müsstet Ihr mit einem platzfressenden Ladegerät hantieren. Der Youseries Drill ist der Akkuschrauber für den „Städter“, der damit wirklich nur Möbel aufbaut und vielleicht mal ein Bild aufhängt und dafür ein platzsparendes und kompaktes Gerät sucht.

Passt dies zu Euren Anforderungen und es ist für Euch „Okay“ ,dass der Youseries Drill eigentlich zu teuer ist, dann greift zu. Grundsätzlich taugt das Gerät!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
4 Comments
DFFVB

Schade, sah auf den ersten Blick vielversprechend aus, aber gerade die Drehmoment-Einstellung fehlt mir beim IXO, und wäre ein Grund für ein Upgrade, so greift man tatsächlich liber zum GSR.

Reply
Michael Barton

Ja die fehlende Drehmomenteinstellung macht das Gerät etwas „kaputt“ für viele Nutzer. Um das Drehmoment zu Limitieren kann man im 2. Gang Schrauben, aber das ist natürlich auch nicht optimal.
Vermutlich dache Bosch wirklich das eine Drehmomenteinstellung viele Nutzer überfordert.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.