Der ASUS RT-AX68U im Test, mehr WLAN Router werdet Ihr kaum brauchen!

-

Mit dem RT-AX68U bietet ASUS einen Mittelklasse WLAN Router, mit der Unterstützung des WLAN 6 Standards an.

Dieser verzichtet auf einige der High End Feature der größeren ASUS Modelle, wie dem 10Gbit LAN Support usw. Hierdurch ist dieser aber auch mit 160€ deutlich erschwinglicher als viele der größeren Modelle.

asus rt ax68u test review 7

Dies macht den ASUS RT-AX68U für eine breite Masse an Nutzern interessant. Wollen wir uns daher diesen einmal näher im Test ansehen!

An dieser stelle vielen Dank an ASUS für das Zurverfügungstellen des RT-AX68U für diesen Test.

 

Der ASUS RT-AX68U im Test

ASUS setzt beim RT-AX68U auf ein vergleichsweises schlichtes und edles Design. Es ist zwar klar zu erkennen, dass wir hier einen ASUS WLAN Router vor uns haben, welche immer etwas auffälliger gestaltet sind, aber bei diesem hält sich ASUS mit dem Gamer Design etwas zurück.

asus rt ax68u test review 1

So setzt der RT-AX68U auf ein interessantes Trapez Design, welches aufrecht auf einem Standfuß steht. Dabei besitzt die Front eine interessante Musterung mit Matten und Hochglanzstreifen.

Die obere Leiste des Routers besteht sogar aus einem verchromten Kunststoff. Hier sind auch die Status LEDs eingelassen, welche tendenziell etwas dezenter sind.

asus rt ax68u test review 3

Abseits der drei großen Antennen auf der Oberseite würde ich den ASUS RT-AX68U als recht Wohnzimmerfreundlich bezeichnen.

Auf der Rückseite finden wir eine gute Standard-Ausstattung an Ports. Neben einem Gbit WAN Port finden wir hier auch vier Gbit LAN Ports, einen USB 2.0 und einen USB 3.0 Port.

asus rt ax68u test review 5

Natürlich ist hier auch der Anschluss für das proprietäre 19V Netzteil, ein Einschalter und eine Reset Taste.

 

Die Technik des ASUS RT-AX68U

Der ASUS RT-AX68U setzt auf ein 3×3 Design. Das heißt der WLAN Router besitzt drei Antennen, welche drei parallel Datenstreams erzeugen können. Mehr parallele Datenstreams = potenziell mehr Datenrate (jeden Stream könnt Ihr Euch wie eine separate Verbindung zu einem Endgerät vorstellen) und/oder eine bessere Leistung bei der Nutzung mehrerer Geräte gleichzeitig.

ASUS setzt dabei erfreulicherweise auf den WLAN 6 Standard, welcher der aktuelle WLAN Standard ist. Mit WLAN 6 kann dieser bis zu 861 Mbit auf dem 2,4Ghz Band oder bis zu 1802 Mbit auf dem 5GHz Band erreichen.

asus rt ax68u test review 10

Im WLAN 5 „ac“ Standard sind bis zu 1300 Mbit bzw. 1625 Mbit mit 1024-QAM möglich.

Was dem ASUS RT-AX68U leider fehlt ist eine Unterstützung für die 160 Mhz Kanalbreite. Die 160 Mhz Kanalbreite erlaubt mit unterstützten Geräten eine Verdoppelung der Datenrate. So unterstützt die beliebte Intel AX200 bzw. AX201 WLAN Karte die 160 Mhz Kanalbreite. Mit dieser kann die WLAN Karte bis zu 2402 Mbit erreichen, ohne die Unterstützung nur 1201 Mbit.

In der Praxis ist dies allerdings kein Weltuntergang. So bietet die 160 Mhz Kanalbreite mehr Angriffsfläche für Störsignale, was viel des zusätzlichen Tempos frisst, und diese kann etwas Reichweite kosten. Viele der Standard Geräte wie das Apple iPhone 12 Pro, Samsung Galaxy S21 oder auch das Apple MacBook Pro M1 unterstützen eh nur 80 Mhz.

Es ist also kein No Go, dass die höhere Kanalbreite vom ASUS RT-AX68U nicht unterstützt wird, aber dennoch schade.

 

Brauche ich einen WLAN Router, Access Point oder Modem?

Netzwerk Hardware kann etwas Trickhaftes sein. Wollt Ihr beispielsweise Eure bestehende Fritzbox oder Telekom Speedport gegen den ASUS RT-AX68U tauschen, dann könnte es ein Böses erwachen geben.

Ihr benötigt für die Einwahl ins Internet auch im Jahr 2021 ein Modem. Dieses Modem ist beispielsweise in Eurer Fritzbox, Speedport oder welche Box auch immer Ihr von Eurem Internet Anbieter bekommen habt, integriert. Tauscht Ihr diese Box nun gegen einen reinen WLAN Router aus, dann habt Ihr kein Internet mehr.

Ihr könnt also eine Fritzbox, Speedport nur gegen ein Gerät tauschen das auch über ein passendes Modem verfügt. Diese Geräte sind aber von Herstellern wie ASUS, Netgear, TP-Link selten oder nicht verfügbar.

Allerdings ist es möglich einen WLAN Router hinter Eurer bestehenden Internetbox zu betreiben! Diese kümmert sich dann weiterhin um die Interneteinwahl, aber das eigentliche Routing und WLAN übernimmt dann der neue WLAN Router (dies muss natürlich passend eingestellt werden).

Vielleicht wollt Ihr aber gar keinen WLAN Router, sondern einen Access Point! In Eurem Netzwerk kann es nur einen Router geben, ansonsten führt dies meist zu Problemen. Ein Access Point kümmert sich einfach nur ums WLAN und um nichts anderes. Dieser ist also ideal, wenn Euch das WLAN an Eurer Fritzbox, Speedport einfach nur zu langsam ist.

Die meisten modernen WLAN Router haben aber auch die Funktion als reiner Access Point betrieben zu werden, was in 90% der Fällen auch die bessere Wahl ist.

So bietet auch der ASUS RT-AX68U die Möglichkeit ihn als Router, AccessPoint oder sogar als Repeater zu nutzen.

 

Software

Der RT-AX68U setzt auf ASUSs Standard Software, welche diese so bei fast allen Modellen nutzen.

asus rt ax68u software (1)

Grundsätzlich lässt sich die ASUS WebUI als extrem reich an Features bezeichnen, aber gerade optisch gibt es doch Verbesserungsbedarf. So wirkt die UI zu teilen etwas überladen und unübersichtlich. Ein „Facelift“ wäre sinnvoll.

asus rt ax68u software (6) asus rt ax68u software (12) asus rt ax68u software (13)

Funktional gibt es aber nichts zu bemängeln! Der ASUS RT-AX68U kann „alles“ und Ihr habt sehr detaillierte Einstellungsmöglichkeiten.

 

AIProtection

AIProtection ist eine Art Virenschutz welcher auf Eurem WLAN-Router läuft und konstant die Verbindungen überwacht. Dieser Virenschutz überprüft nicht übertragende Dateien (Ihr könnt Euch also weiterhin Viren über Anhänge usw. herunterladen), aber zu welchen Servern Ihr Euch verbindet.

asus rt ax68u software (8)

Steht einer dieser Server auf einer sich stetig aktualisierenden Blockliste wird die Verbindung unterbrochen. Ein Virus der Daten klaut bzw. nach Anweisungen von einem Kontroll-Server fragt, kann dies nicht machen und wird inaktiv bzw. wird gar nicht erst gestartet.

Dieser Schutz gilt auch für Smart Home Geräte! Sollte eins davon verseucht werden, kann dies AIProtection auch gegebenenfalls verhindern. Dies ist kein 100%iger Schutz, aber ist eine weitere Sicherheitsebene in Eurem Netzwerk. Mehr zu AiProtection findet Ihr hier https://techtest.org/was-ist-asus-aiprotection-und-was-kann-es/

 

AIMesh

Ebenfalls sehr spannend ist AIMesh. AIMesh erlaubt es auch mehreren ASUS Routern ein Mesh Netzwerk zu erstellen. Dabei müssen dies nicht gleiche Modelle sein! Ihr könnt hier den ASUS RT-AX68U auch mit älteren AC Modellen, wovon Ihr vielleicht auch bereits einen habt, mischen. Nett!

asus rt ax68u software (7)

Dies erlaubt es Euch ein günstiges und flexibles Mesh Netzwerk aufzubauen.

 

Performance

Um die Performance des ASUS RT-AX68U zu testen habe ich mir zwei WLAN Karten geschnappt. Zum einen die WLAN AC TP-LINK Archer T9E mit maximal 1300Mbit und zum anderen die Intel Wi-Fi 6 AX200 mit WLAN AX Support und bis zu 2402Mbit. Für den Perfomance Test wird der Test-PC und der WLAN Router in einem Abstand von ca. 2 Metern positioniert und die Datenrate von und zu einem lokalen NAS gemessen. Es handelt sich hier also um ziemliche Optimal-Werte.

wlan performance ax wlan performance tp 2 wlan performance tp 5

Über die TP-Link T9E WLAN Karte konnte ich rekordverdächtige 114 MB/s erreichen. Selbige waren auch über die Intel AX200 möglich.

Damit wird der RT-AX68U zu mindestens auf kurzen Distanzen von seinen Gbit LAN Ports limitiert, was auch schon einiges aussagt!

Die Reichweite ist wie bei vielen ASUS Routern als überdurchschnittlich einzustufen! Nach meiner Erfahrung haben die ASUS Geräte zumeist eine top Reichweite.

 

NAS

Der ASUS RT-AX68U besitzt zwei USB Ports, welche unter anderem für eine NAS Funktionalität genutzt werden können. Ihr könnt hier also USB Laufwerke usw. anschließen und über das Netzwerk zugreifen.

Dabei gibt es auch eine rudimentäre Zugriffskontrolle usw.

Aber wie steht es um das Tempo? Hier müssen wir zwischen WLAN und LAN unterscheiden.

nas lan nas wlan

Interessanterweise war bei mir das Tempo via WLAN mit maximal 25 MB/s deutlich langsamer als unter LAN.

Via LAN konnte ich ein beachtliches Tempo von 118MB/s lesend und 89MB/s schreibend messen.

 

Stromverbrauch

Kommen wir zum Abschluss noch auf den Stromverbrauch zu sprechen.

leistungsaufnahme

Mit knapp unter 7W benötigt der ASUS RT-AX68U vergleichsweise wenig Strom. Natürlich kann der Stromverbrauch unter Last, bei mehreren LAN Geräten usw. noch etwas steigen. Aber selbst bei „Volllast“ bleiben wir unter 10W.

 

Fazit

Der ASUS RT-AX68U ist ein klasse Allround-WLAN Router, für „erweiterte“ Nutzer. So bietet der RT-AX68U eine sehr gute WLAN Performance und Reichweite.

Unter anderem dank der Unterstützung des AX bzw. WLAN 6 Standards ist der RT-AX68U auch zukunftssicher.

asus rt ax68u test review 9

Klar ASUS hat auf dem Papier noch „bessere“ WLAN Router mit einem noch höherem Tempo, 2,5Gbit LAN Ports usw. Allerdings in der Praxis ist der RT-AX68U völlig ausreichend! Die wenigsten von Euch werden vermutlich ein 2,5Gbit oder 10Gbit Netzwerk/NAS haben.

Auf Seiten der Software haben wir den ASUS typischen riesigen Funktionsumfang, inklusive AIMesh und AIProtection. Spielt Ihr gerne an Einstellungen herum, dann werdet Ihr viel Freude am ASUS haben.

Allerdings gibt es klar schickere und einsteigerfreundliche Modelle auf dem Markt.

Dennoch, sucht Ihr eine gute Leistung, aktuelle Standards und hohe Reichweite? Dann ist der ASUS RT-AX68U eine sehr gute Wahl, gerade zu einem Preis von +-150€.

asus rt ax68u

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Test: AVM FRITZ!Box 7590 AX, das Flaggschiff nun mit WLAN 6 und einem neuen Modem

Mit der FRITZ!Box 7590 AX bietet AVM nun seinen High End Router auch mit dem noch recht neuen WLAN 6 Standard an. Hierdurch soll die...

Das Apple iPad Pro 11 M1 im Test , besser gehts kaum!

Das iPad Pro versucht seit vielen Generationen schon mehr zu sein als ein bloßes Tablet. Apple sieht das iPad als Nachfolger der Notebooks und...

7x NVME SSD Kühler im Test, be quiet!, ICY BOX und Co. im Vergleich

NVME SSDs sind eine heiße Sache und das meine ich wörtlich. Viele High End NVME SSDs laufen extrem heiß, so heiß, dass diese auch...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.